Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum The fastest message board... ever.
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Seiten: vorherige Seite12345678nächste Seite
Aktuelle Seite: 6 von 8
Re: 44. Kongress in Frankfurt am Main
Datum: 12. Dezember 2022 00:39

Bester Beppo, die Symbolik eines 15 oder 25 Euro teureren Buffet-Preises gleichzusetzen mit einer 30000 Euro Armbanduhr oder einem Auto, von dem ich vermute, dass es eine teure Luxus-Variante ist, die ist natürlich angemessen. Dann hätte ich mir ja gar nicht verkneifen müssen zu fragen, wieviel Gas ich für die 25 Euro aus Herford im März bekommen hätte und wieviel Gas ich für die 50 Euro in Frankfurt nächsten März erwerben könnte.

Ein letzter, verzweifelter Versuch, aus dem realen Leben. Das Brot, das ich mir regelmäßig für meine Vesper kaufe, das hat vor einem Jahr 3,45 Euro pro Laib gekostet. Nach zwei Erhöhungen steht es zur Zeit bei 3,95 Euro. Ein "Luxus", den ich mir jeden Freitag gönne, ist eine Fertig-Lasagne aus einem Supermarkt. Die gab es bis vor wenigen Monaten noch für 2,99 Euro die Packung. Die steht jetzt bei 3,99 Euro. Das sind nur zwei harmlose Beispiele von Lebensmitteln, deren Preise in jüngerer Vergangenheit teilweise recht ordentlich angezogen haben. Zumindest moderate Preiserhöhungen, gerne auch getarnt als Inhaltsreduzierungen bei gleichem Preis, sind gang und gäbe und mit ein Grund, dass viele, auch viele Donaldisten, jetzt schon mal eher schauen, welchen Kreuzer sie zwei und welchen dreimal umdrehen, bevor sie ihn ausgeben.

Wenn das Buffet in Herford 25 Euro gekostet hat, dann bin ich ziemlich sicher, dass ich mit Getränken und Trinkgeld am Ende zumindest um die 40 Euro rausgegangen bin. Man muss sich ja nicht besinnungslos trinken, aber vielleicht führt die Tatsache, dass die Getränke im Preis eingeschlossen sind ja auch dazu, ein wenig länger zu verweilen und mit den Bekannten und Freunden zu plaudern? Wir werden es nie erfahren.

Und ja, ich habe selber zu lange am Rande der Armutsgrenze gelebt (lange Jahre Einzelhandel im Comicladen mit einem Gehalt, das nicht pfändbar war weil unter Pfändungsgrenze, wie mir mein Chef anvertraute) als dass ich da Engpässe kleinreden möchte. Erst diese Woche erreichte mich ein Widerspruch gegen einen Steuerbescheid, da ging es letztlich um 2,10 Euro monatliche Steuerbeträge. Schon der kleine Herr Duck erkannte, dass vier Taler keine Summe sind, wenn man sie hat, aber sehr viel Geld, wenn man sie nicht hat.

Duck auf
Alex

Ich bin ein Ukrainer (sehr frei nach John F. Kennedy)

Ungläubiger
Kenntnisnehmer
Russischer
Aggressionen
In
Nahegelegenen
Europäischen
Regionen

Optionen: AntwortenZitieren
Re: 44. Kongress in Frankfurt am Main
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 12. Dezember 2022 02:33

Bei Fraß und freigeistigem Suff liegt die Geldentwertung im Augenblick bei etwa zwanzig Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat, bei geistigem Suff und Wirtshäusern sind's zehn Prozent.

Ich vermute, die Wirtshäuser müßten, zögen sie mit ihren gestiegenen Kosten mit, ihre Preise eigentlich noch mehr erhöhen. Für sie sind nicht nur die Preise für Fraß und Suff und Strom und Heizerei durch die Decke geschossen, sondern in dem Zeitraum ist auch der Mindestlohn von neun sechzig auf zwölf Euro gestiegen, also um fünfundzwanzig Prozent! Aber ich schätze, die Wirtshäuser wagen es nicht, mit ihren Preisen höherzugehen, als sie's eh schon tun, da dann wiederum zu viele der ohnedies von der Geldentwertung gebeutelten Gäste ausblieben. Erst Corona und jetzt das. Nee, meine Herren, Wirt möcht' ich nicht sein in diesen Tagen.

Mit einem schon jetzt feststehenden Preis fürs große Fressen lohnt sich's freilich richtig, wenn die Geldentwertung bis März noch tüchtig Gas gibt. Aber jenseits davon ist die Geldentwertung wohl für jedermann, die Fresser und Säufer eingeschlossen, unerfreulich. Ein um so besserer Grund, dann zu bechern. Hinter dem Nebelvorhang, den der Weingeist legt, hat die Welt noch immer schöner ausgesehen.

Quote
Bürgermeister von Timbuktu
Und ja, ich habe selber zu lange am Rande der Armutsgrenze gelebt (lange Jahre Einzelhandel im Comicladen mit einem Gehalt, das nicht pfändbar war weil unter Pfändungsgrenze, wie mir mein Chef anvertraute) als dass ich da Engpässe kleinreden möchte.

Den wirtschaftlichen Tiefpunkt meines Daseins erreichte ich, als ich mit der Studiererei durch war und erst mal dumm dastand. Die Kohle reichte gerade noch für Fraß und Suff, und ich verzichtete sogar auf Fahrten mit Bussen und Bahnen, weil ich kein Geld dafür hatte. Dummerweise war das nicht in Tübingen oder Eichstätt, wo dieser Verzicht leichtfiele, sondern in Berlin. Die stundenlangen Gewaltmärsche durch die Stadt sind mir jetzt noch in lebhafter Erinnerung.

Der Witz ist, daß ich zu genau dieser Zeit die Carl Barks Collection, von mir vordem mißachtet, innerhalb weniger Monate vollständig erwarb. Ich sehe mich noch heute, wie ich in meiner Winzbude wie im Fieber die teuren Schuber sammelte und las. Wahrscheinlich hatte ich deswegen keinen müden Cent in der Tasche, weil alles für den Barks draufging.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.12.22 02:36.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: 44. Kongress in Frankfurt am Main
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 12. Dezember 2022 05:05

"Hessischer Rundfunk Restaurant" finde ich leider nicht im Netz. Ist das diese Kantine?

[de.restaurantguru.com]

Hier wurde geäußert, dass die Flatrate auch noch subventioniert ist. Frage an den KdD: Wie hoch?

Ob 50 € für Otto Normaldonaldist und Helga Normaldonaldistin verkraftbar sind, darüber will ich nicht streiten. Die Inflation trifft aber die Wirte und die Fresser und Säufer gleichermaßen.

Ich erzähl euch mal von AvG. Der ist schon länger tot. Den hat beim Scheißen der Blitz getroffen, wie wir hier im globalen Süden sagen. Kein Donaldist im engeren Sinne, aber immerhin Mitarbeiter bei Inducks. Der war etwas lebensuntüchtig. Hat immer von Sozialhilfe gelebt. Am Billigbier und an den Selbstgedrehten musste er aber nie sparen. Gesellig war er auch.

Falls es in Frankfurt so einen MdD gibt, dann sollte er auch die Möglichkeit haben, in Würde an der Nachsitzung teilzunehmen, mehr verlange ich ja gar nicht.

Wer gerne gut frisst und säuft, der macht das ja öfters. Muss nicht unbedingt beim Kongress sein. Das hat mit Donaldismus nicht viel zu tun.

Grunz!
Beppo

Ein Kojote ist und bleibt ein Hühnerdieb!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.12.22 08:26.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: 44. Kongress in Frankfurt am Main
geschrieben von: Donald ()
Datum: 12. Dezember 2022 07:55

Quote
Beppo
...Ich erzähl euch mal von AvG. Der ist schon länger tot...
Der war etwas lebensuntüchtig. Hat immer von Sozialhilfe gelebt. Am Billigbier und an den Selbstgedrehten musste er aber nie sparen. Gesellig war er auch...

Genau solche "AvG" kenne ich auch. Noch lebende Donaldisten.
Auf deren Anwesenheit möchte ich beim Kongress-Nachtreffen nicht verzichten.
Weil sie mir wichtiger sind als marinierte Marderfilets und gebratene Birkhuhnbrüstchen.

Ich hoffe auch, die Kongressausrichter, für die das alles noch Neuland ist, nicht zu verschrecken.
Ich weiß, wieviel Arbeit in der Planung und Organisation für einen D.O.N.A.L.D.-Kongress steckt.

Deshalb nehmt die ganze Diskussion hier bitte nicht als rotzfrechen Vorwurf, sondern lieber als rechtzeitig geäußerte konstruktive Kritik auf.
Denn noch ist Zeit genug, die Lokalität zu ändern oder die "Flatrate" rauszunehmen.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: 44. Kongress in Frankfurt am Main
geschrieben von: K. ()
Datum: 12. Dezember 2022 08:11

Quote
"Hessischer Rundfunk Restaurant"

In Google Maps ist die Kantine auch präsent:
[goo.gl]

Quote
marinierte Marderfilets und gebratene Birkhuhnbrüstchen

Nur wer gehässig ist, wird das Foto für repräsentativ halten. Aber als Bewohner Nordnorwegens hat man eh einen stählernen Magen.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: 44. Kongress in Frankfurt am Main
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 12. Dezember 2022 08:42

[www.google.de]

Gibt es da wenigstens Massagesitze für den Intendanten?

Grunz!
Beppo

Ein Kojote ist und bleibt ein Hühnerdieb!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: 44. Kongress in Frankfurt am Main
geschrieben von: paTrick ()
Datum: 12. Dezember 2022 09:31


Optionen: AntwortenZitieren
Re: 44. Kongress in Frankfurt am Main
geschrieben von: Donald ()
Datum: 14. Dezember 2022 07:34

Eine Idee für die Veranstalter, um die Unsitte der Zechprellerei zu vermeiden:

Gebt am Eingang Wertkärtchen mit Eurofeldern bis 100 aus (wie beispielsweise in vielen Diskotheken gängig - ich kenne es auch aus dem Theater), auf denen jede Getränkebestellung abgestrichen wird.
Jeder, der das Lokal verläßt muss diese vorzeigen und seine Rechnung begleichen.
Bei "Verlust" zahlt man den Höchstwert der Karte (ca. 100 Euro).

Natürlich setzt das voraus, daß die Kasse am Ein-/Ausgang des Raums ist oder zumindest jemand dort sitzt/steht und kontrolliert.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: 44. Kongress in Frankfurt am Main
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 14. Dezember 2022 12:48

Oder jeder zahlt sein Gesöff gleich, wenn er's sich holt oder bringen läßt. Ebenfalls alter Brauch in Dissen – und in Bierzelten.

Man stelle sich vor, unterm Himmel der Bayern auf dem Oktoberfest tät' hinterher abgerechnet werden. Der letzte, der's nicht geschafft hat zu flüchten und blechen muß, kann gleich Privatinsolvenz anmelden.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.12.22 01:23.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: 44. Kongress in Frankfurt am Main
geschrieben von: Plattnasev ()
Datum: 15. Dezember 2022 16:10

Moin

Motel Frankfurt ist gebucht für meine Daisy und mich.hot smiley

Servus, Plattnasev

Optionen: AntwortenZitieren
confused smileyconfused smileyconfused smileyRe: 44. Kongress in Frankfurt am Main
geschrieben von: Van Mausing ()
Datum: 17. Dezember 2022 22:28

Guten Tag die Herrschaften, ich bin momentan noch kein Mitglied der D.O.N.A.L.D. und wollte ich die Frage stellen, ob man am Kongress dieses Jahres auch teilnehmen kann (vom Halten eines Vortrags ist keine Rede), ohne ein Mitglied zu sein?

Optionen: AntwortenZitieren
Re: 44. Kongress in Frankfurt am Main
geschrieben von: Prof. Cosinus ()
Datum: 17. Dezember 2022 22:58

Klar, jeder willkommen, egal ob Mitglied oder nicht! Früher war selbst eine Anmeldung nicht nötig, heute sitzt uns da immer noch Corona im Nacken.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.12.22 22:59.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: 44. Kongress in Frankfurt am Main
geschrieben von: Duckenburgh ()
Datum: 21. Dezember 2022 20:50

Liebe Donaldistinnen und Donaldisten,

es gibt gute Neuigkeiten!

Der Preis des Abendessens nach dem Kongress wird von 49,99 auf 35 EUR reduziert, um auch kleineren Geldbörsen gerechter zu werden. Dafür muss allerdings der Kompromiss eingegangen werden, dass die Bootsfahrt beim Nachtreffen nicht mehr kostenlos ist, sondern 15 EUR pro Person kostet. Da das keine Nullsummenrechnung ist (es nehmen mehr Leute am Abendessen teil, als an der Bootsfahrt) wird der Kassenwart die Differenz beisteuern. Dafür ein herzliches Dankeschön an den freigiebigen Herrn des Geldspeichers!

Wenn sich jemand bereits für die Bootsfahrt angemeldet hat, gibt es selbstverständlich die Möglichkeit diese Anmeldung zurückzunehmen. Auch, falls jemand sich schon angemeldet hat, wollte aber nicht am Abendessen nach dem Kongress teilnehmen, kann dies mit einer formlosen Nachricht geändert werden.

Im Übrigen bitten wir folgende Punkte zu berücksichtigen.
- Frankfurt liegt mitten im deutschsprachigen Raum, ist also von überall her preisgünstig zu erreichen.
- Wenn gerade keine Messe ist, sind in Frankfurt sehr günstige Hotels zu finden. Aufgrund der großen Anzahl an Hotels wirkt sich in solchen Zeiten die Konkurrenz positiv auf den Geldsäckel aus.
- Die Kaffee- und Kuchenverpflegung während des Kongresses wird sehr kostengünstig vom Stammtisch übernommen.
- Der Kongress ist die Hauptveranstaltung der D.O.N.A.L.D. und dieses Fest findet nur einmal im Jahr statt. Deshalb waren wir bestrebt, auch für das Abendessen einen würdigen Rahmen zu finden. Frankfurt ist aber eine teure Stadt. Trotz großer Anstrengungen war es uns nicht möglich, eine Alternative zu finden, die so viele Gäste verpflegen kann, die in Fußentfernung zum Kongressort liegt, und gutes Essen anbietet.


Das Orga-Team vom Kongress 2023 in Frankfurt



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.12.22 20:52.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: 44. Kongress in Frankfurt am Main
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 22. Dezember 2022 04:26

Kampfausrüstung schon aus dem Keller gekramt.

Frankfurt, befiehl – ich fresse!


Optionen: AntwortenZitieren
Re: 44. Kongress in Frankfurt am Main
Datum: 22. Dezember 2022 05:38

Quote
Duckenburgh
es gibt gute Neuigkeiten!

DANKE für die gute und kreative Lösung an das FFM-OrgTeam und den Kassenwart!

Die Vorfreude ist kaum noch auszuhalten smiling smiley

------------------------
Frieden für die Ukraine!

Grkztrrrschwrzkajaaaa!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: 44. Kongress in Frankfurt am Main
geschrieben von: Mighty Duck ()
Datum: 22. Dezember 2022 08:46

Sehr schön - danke für die kreative Lösung. Mögen die Kritiken verstummen und die Vorfreude auf den Kongress ins Unermessliche wachsen.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: 44. Kongress in Frankfurt am Main
geschrieben von: Mighty Duck ()
Datum: 22. Dezember 2022 08:52

Sehr schön- danke an alle Beteiligten für die kreative Lösung. Möge jetzt die Vorfreude ins Unermessliche wachsen und die Kritiken verstummen! Frohe Weihnachten und ein tolles neues Jahr.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: 44. Kongress in Frankfurt am Main
geschrieben von: Theodora Tuschel ()
Datum: 22. Dezember 2022 16:51

Gute LÖsung! Danke!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: 44. Kongress in Frankfurt am Main
Datum: 22. Dezember 2022 17:06

Quote
Theodora Tuschel
Gute LÖsung! Danke!

Geradezu salmonidisch (oder wie das heisst)

------------------------
Frieden für die Ukraine!

Grkztrrrschwrzkajaaaa!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.12.22 17:06.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: 44. Kongress in Frankfurt am Main
geschrieben von: Oma Duck ()
Datum: 22. Dezember 2022 22:54

Eine gute Nachricht zum Ende eines an guten Nachrichten armen Jahres. Danke an die G.R.Ü.N.E. S.O.S.S.E. und den G.E.I.Z.H.A.L.S.!

Frohe Weihnachten, genug Blubberlutsch zum Festtagsbraten, und bis nächstes Jahr!
Oma Duck

Optionen: AntwortenZitieren
Seiten: vorherige Seite12345678nächste Seite
Aktuelle Seite: 6 von 8


Dein vollständiger Name: 
Deine Emailadresse: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
 **     **  **     **        **  **    **  ********  
 ***   ***  **     **        **  **   **   **     ** 
 **** ****  **     **        **  **  **    **     ** 
 ** *** **  **     **        **  *****     ********  
 **     **   **   **   **    **  **  **    **        
 **     **    ** **    **    **  **   **   **        
 **     **     ***      ******   **    **  **        
This forum powered by Phorum.