Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum The fastest message board... ever.
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Seiten: vorherige Seite1234567891011
Aktuelle Seite: 11 von 11
Re: 44. Kongress in Frankfurt am Main
geschrieben von: Der Sumpfgnom ()
Datum: 31. März 2023 12:17

Ich verstehe die ganze Aufregung hier nicht. Ich verstünde sie, sähe der Pegelstand des Geldspeichers anders aus. So wie anno 97, als der damalige Kassenwart zu Spendenzahlungen aufrief, um überhaupt noch einen DD drucken zu können.

Warum den Taler rumdrehen, wenn wir genug davon haben? Sicherlich sollte man das Geld nicht zum Fenster rausschmeißen, aber ich sitze lieber in einem angenehm temperierten Saal anstatt in einer zugigen Turnhalle.

Ich kenne Kongresse, die kosten hohe 5-stellige Beträge, da müssen und sollten wir sicherlich nicht hindriften. Aber wegen 1000 Taler mehr der weniger sich jetzt aufzuregen, ist echt übertrieben. Zudem passt es nicht zum "Aufreger", dass unsere Kasse zu gut dasteht. Wird das Geld ausgegeben (und ein schöner Kongress ist m.E. eine sinnvolle Ausgabe), ist es auch nicht recht. Wat denn nu?

Dreht die Daumenschraube bitte nicht zu dolle an, denn sonst hat demnächst keiner mehr Lust, etwas zu organisieren.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: 44. Kongress in Frankfurt am Main
geschrieben von: Raskolnikow ()
Datum: 31. März 2023 13:22

Quote
paTrick
Der Herr Rassehund beliebt wohl zu scherzen. Die von Dir veranschlagten 1000 Taler sind bereits für Plakate, Kopien und sonstigen Kleinkram weg.

Eigentlich beliebt der Rassehund diesmal nicht zu scherzen. 300 Plakate Din A2 im Vierfarddruck kosten 67,73€, 500 Stück 78,97€. Programmhefte, wenn man sie denn nicht selber ausdruckt, noch weniger.

Quote
paTrick
Auf einen Kongress kommen heuer um die 200 Besucher. Damit diese Kaffee, Kuchen und Banänchen bekommen, musst Du mindestens 5 Taler pro Nase rechnen (+1000). Aber auch nur, wenn all dies selbst organisiert wird, was ein grösseres und aktives Organisationsteam (wie in FFM) erfordert. Beauftragt man einen Caterer, ist es mindestens das Doppelte (+1000).
...
Will man dann noch eine funktionierende Technik vor Ort haben (Sound, Projektion, Videoübertragung), sind die nächsten 1000 fällig.

Offenbar haben wir da unterschiedliche Anspruchshaltungen.
Ich brauche kein Stück Torte, das mir ein Caterer auf einem Porzellanteller reicht. Mir genügt ein selbstgebackenes Stück Kuchen auf die Hand in einer Papierserviette.
Ich brauche keine Soundanlage für 1000€. Mir reicht das Mikrofon, das eh schon im Vortragssaal ist. Und im Zweifelsfall bringe ich meinen eigenen Verstärker von zuhause mit, dann brauche ich nur eine Steckdose.

Quote
paTrick
Saalmieten bekommt man umsonst, wenn man Beziehungen hat (war bei mir in Karlsruhe und Heidelberg so). Wenn dem nicht so ist, sind es mindestens weitere 1000-2000 Taler (bei öffentlichen Gebäuden, war bei mir in Freiburg und Basel so).

Ich habe bisher nur Kongresse mitveranstaltet, bei denen wir einen Saal zur Verfügung hatten. Das war natürlich an Orten, an denen wir Beziehungen haben. Wir sind noch nie auf die Idee gekommen, uns für einen Kongreß in einer Stadt zu bewerben, in der wir nicht verdrahtet sind, nur weil es dort so schön ist, und uns dann erst einen Saal zu suchen.

Eine Versicherung hatten wir damals nicht, das gebe ich zu. Keine Ahnung, was das kostet. Aber Zechprellerei kann man recht einfach unterbinden, durch vorher verkaufte Freßbuttons oder die Benutzung von Deckeln.

Ja, man braucht ein engagiertes Team, das sich um alles Mögliche kümmert. Das auch Kaffee kocht und Kuchen backt und Wasserflaschen schleppt. Aber wenn ich so ein Team nicht habe, bewerbe ich mich auch nicht für einen Kongreß.

Quote
Der Sumpfgnom
Ich verstehe die ganze Aufregung hier nicht.
...
Warum den Taler rumdrehen, wenn wir genug davon haben?
...
Aber wegen 1000 Taler mehr der weniger sich jetzt aufzuregen, ist echt übertrieben.

Das ist ein ganz anderer Punkt. Und Du hast ja auch recht, unsere Kasse ist nach drei Jahren ohne Kongress und mit inzwischen über 1000 beitragszahlenden Mitgliedern sehr voll. Wir können es uns ganz klar leisten, einige tausend Euronen für Kongresse auszugeben.

Die Frage ist, ob wir das wollen. Ich zumindest habe Donaldismus immer anders verstanden. Dagobert geizt um jeden Kreuzer, und Donald hat kein Geld. Wenn wir prassen wollen, dann möchte ich bitte einen Windhund mit 300 PS und Hermelinsitzen.

Ich rege mich auch nicht auf. Ich sage nur, daß es auch anders geht. Und ich glaube, daß einige Donaldisten es auch anders wollen. Wir können überschüssiges Vermögen auch spenden, wie der hochverehrte VK schon anmerkte. Die ohrlosen Ohreulen oder die heimatlosen Mondkälber würden sich freuen.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: 44. Kongress in Frankfurt am Main
geschrieben von: Der Sumpfgnom ()
Datum: 31. März 2023 16:26

Quote
Raskolnikow
Wir können überschüssiges Vermögen auch spenden, wie der hochverehrte VK schon anmerkte. Die ohrlosen Ohreulen oder die heimatlosen Mondkälber würden sich freuen.

Spenden sind grundsätzlich eine gute Sache. Sind gem. § 2.10 unser Satzung aber nicht vorgesehen.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: 44. Kongress in Frankfurt am Main
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 31. März 2023 17:28

> Spenden sind grundsätzlich eine gute Sache. Sind gem. § 2.10 unser Satzung aber nicht vorgesehen.

Man könnte die Spenden im Rahmen von Zeremonien gemäß § 6.1 übergeben. Für Zeremonien dürfen wir die Mitgliedsbeiträge ausgeben. Steht ausdrücklich in § 2.10.

Wir müssen ja auch verhindern, dass der KdD das Bankiersjucken bekommt. Das ist ein Gebot der Menschlichkeit.

Grunz!
Beppo

Ein Kojote ist und bleibt ein Hühnerdieb!

Optionen: AntwortenZitieren
Seiten: vorherige Seite1234567891011
Aktuelle Seite: 11 von 11


Dein vollständiger Name: 
Deine Emailadresse: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
 ********  **         **      **   ******    ********  
 **        **    **   **  **  **  **    **   **     ** 
 **        **    **   **  **  **  **         **     ** 
 ******    **    **   **  **  **  **   ****  ********  
 **        *********  **  **  **  **    **   **        
 **              **   **  **  **  **    **   **        
 ********        **    ***  ***    ******    **        
This forum powered by Phorum.