Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum The fastest message board... ever.
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Seiten: vorherige Seite12345678nächste Seite
Aktuelle Seite: 2 von 8
Re: Berufe der Anatiden
geschrieben von: Hr.Zeilinger ()
Datum: 31. Juli 2019 06:28

Quote
Raskolnikow


Hach, es ist eine Lust, um Mitternacht die Menschheit zu erhellen!


Hach, es ist eine Lust, vor dem Beginn des Tagwerkes erhellt zu werden.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Berufe der Anatiden
geschrieben von: Salvatore Speculatio ()
Datum: 31. Juli 2019 09:04

Quote
Raskolnikow
Hach, es ist eine Lust, um Mitternacht die Menschheit zu erhellen!

Bündig erklärt. Thema für mich erledigt. Danke.
Grüße, Salvatore

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Berufe der Anatiden
geschrieben von: Der Sumpfgnom ()
Datum: 31. Juli 2019 10:36

Quote
Raskolnikow
Hunde dagegen sind keine Einzelgänger. Sie befolgen Befehle und achten Rangordnungen. Daher besteht die Mehrheit der Entenhausener aus Kynoiden, denn diese sind für ein funktionierendes Gemeinwesen unerläßlich. Eine überwiegend aus Anatiden bestehende Gesellschaft wäre ziemlich chaotisch, jeder würde machen, was er will.

Die Erklärung scheint mir zu einfach, denn Kynoide sind keine Hunde und Anatide sind keine Enten. Sie sehen nur so aus. Ich vermute mal, dass es auch kynoide Entenhausener gibt, denen Rangordnungen egal sind. Und nicht jedes Schwein wird Bürgermeister.

Tick, Trick und Track sind begeisterte Pfadfinder. In so einer Organisation sind Pflichtbewusstsein und das Beachten von Vorschriften oberste Priorität. Also etwas, was Anatiden nach deiner Definition äußert schwer fallen müsste. TTT sind eher strukturierte Persönlichkeiten und nur ab und an chaotisch (was bei Kindern durchaus normal ist).

Das Thema ist noch nicht durch.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Berufe der Anatiden
geschrieben von: Salvatore Speculatio ()
Datum: 31. Juli 2019 11:22

Quote
Der Sumpfgnom



Tick, Trick und Track sind begeisterte Pfadfinder. In so einer Organisation sind Pflichtbewusstsein und das Beachten von Vorschriften oberste Priorität. Also etwas, was Anatiden nach deiner Definition äußert schwer fallen müsste.

Das Thema ist noch nicht durch.

Die weltumspannende Organisation der Pfadfinder diszipliniert ihre Mitglieder, keine Frage. Auch Donald muss in seiner Kindheit/Jugend Pfadfinder gewesen sein, denn er muss 10 Sack Kartoffeln schälen, weil er ein Treffen der Alt-Pfadfinder (vergl.: Alte Herren bei Burschenschaften) versäumt hat. Nach dem Ausscheiden aus dem aktiven Pfadfinderleben verflüchtigt sich wohl das berufliche Pflichtbewusstsein und der Sinn für Befehl und Gehorsam. Das soll nicht heißen, dass sich Donald nicht bemüht. Er scheitert an der schon erwähnten Impulskontrollstörung und einer ihm eigenen Hybris: er wähnt sich immer schon als Meister/Held, wenn der Dienst noch gar nicht angefangen hat: Bäcker, Feuerwehrmann (große Truhe leergeräumt für die zu erwartenden Medaillen) u.a.
Grüße, Salvator

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Berufe der Anatiden
geschrieben von: Duckimaus_ ()
Datum: 31. Juli 2019 13:48

Quote
Ostsibirischer Korjakenknacker

Oma Duck ist Landwirtin, ein Beruf, der auch eher niedrigqualifiziert ist


WIE BITTE?????

Und das sind so Momente, in denen man Sympathien für Knas Knallert entwickeln kann.



Was muss man denn als Bauer so können? Bauern gibt es seit Jahrtausenden und noch bis ins 18. Jahrhundert waren bis zu 90 % der Menschen in Europa Bauern. Diese Menschen konnten nicht lesen, schreiben und rechnen. Alles, was sie für ihre Arbeit wissen mussten, lernten sie von klein auf bei den Eltern. Auf dem Bauernhof helfen alle. Also ist der Beruf des Landwirts eben ein einfacher. Lediglich die Großbauern, die sich nicht selbst versorgen, sondern für ganz Deutschland produzieren, haben eine Ausbildung, aber Oma Duck hat nur einen Bauernhof zur Selbstversorgung.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Berufe der Anatiden
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 31. Juli 2019 14:13

> Also ist der Beruf des Landwirts eben ein einfacher.

Du weißt schon, dass der Korjakenknacker ein Kleinbauer ist? So klein, dass er sich zusätzlich noch an der Uni verdingen muss. Die dicksten Kartoffeln erntet er aber nicht.

Grunz!
Beppo

Unready to die, but already at the stage when one starts to dislike the young.
W. H. Auden (sehr gebildet)

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Berufe der Anatiden
geschrieben von: Oma Duck ()
Datum: 31. Juli 2019 14:50

"Oma Duck ist Landwirtin, ein Beruf, der auch eher niedrigqualifiziert ist und auch nicht gut angesehen ist."

Echt jetzt??

[sehe gerade, dass Duckimaus schon interveniert hat. Danke dafür]

Ein Bauernhof verlangt sehr viele Fähigkeiten und Fertigkeiten. Hier nur ein paar davon, die Liste ist in Wirklichkeit sehr viel länger
- Mechaniker - Traktor und Groß-/Kleingeräte müssen repariert werden können
- Metereologe - herannahende Wirbelstürme und Unwetter müssen erkannt und darauf reagiert werden, die Ernte muss zum richtigen Zeitpunkt (also v.a. vor einem Unwetter) eingefahren werden
- Bewässerungstechniker - um vor Überschwemmungen zu schützen bzw. Bewässerungsgräben anzulegen
- Tierzucht - das erklärt sich von selbst
- ein halber Veterinär muss man auch sein - um zu erkennen, wann ein Tier einen Tierarzt benötigt, um es optimal zu versorgen usw.
- Kaufmann - um die Ernte zu verkaufen, Saatgut kostengünstig einzukaufen, den Wirtschaftsplan für den Hof vernünftig aufzusetzen, mit Banken verhandeln
- Schreiner, Installateur, Dachdecker, Maler - um nötige Reparaturen am Bauernhof vorzunehmen
- Motivator - um einen faulen Knecht oder die Verwandtschaft bei der Arbeit / Ernte anzutreiben
- Koch, Bäcker, Konditor - um sich selbst und eben genannten Knecht zu versorgen
- Putzexperte, Schneider, Dekorateur - alles schön ordentlich zu halten
- Hotelfach – wenn die leidige Verwandtschaft einfällt und beherbergt werden will

Ich denke, das reicht erst mal.
Also bitte keine weiteren despektierlichen Anmerkungen und Abwertungen der Leistungen in der Landwirtschaft!
-



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 31.07.19 15:02.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Berufe der Anatiden
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 31. Juli 2019 14:56

Quote
Beppo
Du weißt schon, dass der Korjakenknacker ein Kleinbauer ist? So klein, dass er sich zusätzlich noch an der Uni verdingen muss. Die dicksten Kartoffeln erntet er aber nicht.

Immerhin donaldisch ...


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Berufe der Anatiden
Datum: 01. August 2019 06:02

Quote
Duckimaus_
Was muss man denn als Bauer so können? Bauern gibt es seit Jahrtausenden und noch bis ins 18. Jahrhundert waren bis zu 90 % der Menschen in Europa Bauern. Diese Menschen konnten nicht lesen, schreiben und rechnen.

Ach ja, richtig. Und wir leben ja noch vor 1848 und Hans Kudlich. Lesen und schreiben konnten die meisten freien Bauern seit dem 16. Jh., sonst hätten Luthers Schriften nicht zu großen Bauernaufständen geführt.

Und heute muss JEDER Bauer, nicht nur größere, zumindest eine dreijährige Fachschule absolvieren, die meisten haben noch zusätzliche Ausbildungen (ich zB einen Agraringenieur, 5 Jahre Ausbildung + 3 Jahre Praxis). Allein für den Sachkundeausweis, der erforderlich ist, um Pflanzenschutzmittel zu bekommen, brauchst du einen eigenen Kurs.

Wenn du heute ohne sehr solide Kenntnisse in Pflanzenbau, Tierzucht, Bodenkunde, Buchhaltung, Steuerrecht, Marketing usw. usw. einen Betrieb zu fahren versuchst, gehst du innerhalb von drei Jahren unter.

Was mich da wirklich zornig macht, ist dieses typische Städter-Vorurteil gegenüber den „Landeiern“ ... geh mal zu einem aktiven Bauernhof und arbeite ein Jahr dort mit, beobachte die Entscheidungsprozesse und lass dir die Gründe dafür erklären. Dann können wir vielleicht weiterreden. Das hilft auch bei Anwandlungen wie diesen: „Ach du liebe Zeit, habt ihr es SCHÖN hier! So grün! So ruhig! So etwas werde ich mir auch zulegen!“ ... was dabei übersehen wird, ist, dass es nur deswegen schön und grün ist, weil hier einige Menschen 60 Stunden pro Woche arbeiten, damit es schön bleibt! Und wenn man da nicht weiss, was man tut, steht man auch gleich mit einem Fuß im Kriminellen (siehe die Tiroler Kuh-Attacke).

Der Koriakenknacker, nicht Ostsibirien, sondern steirischer Nebenerwerbsbauer (mit Brotberuf, damit er sich die Landwirtschaft noch leisten kann).

------------------------
Grkztrrrschwrzkajaaaa!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.08.19 06:12.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Berufe der Anatiden
geschrieben von: Theodora Tuschel ()
Datum: 01. August 2019 09:47

Gegen manche Vorurteile kämpfen selbst Götter vergebens. Die Bibliothekarin ist ja auch gleich aus der Liste der Berufe mit Verantwortung gestrichen worden. Hatte ich nicht anders erwartet.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Berufe der Anatiden
geschrieben von: Salvatore Speculatio ()
Datum: 01. August 2019 10:37

Quote
Theodora Tuschel
Gegen manche Vorurteile kämpfen selbst Götter vergebens. Die Bibliothekarin ist ja auch gleich aus der Liste der Berufe mit Verantwortung gestrichen worden. Hatte ich nicht anders erwartet.

Liebes Fräulein Tuschel, selbstverständlich trägt eine Bibliothekarin Verantwortung. Wenn sie Bücher falsch sortiert, kann sie große Verwirrungen verursachen, wenn sie die Bibliothek in Brand steckt, gefährdet sie sogar Leib und Leben. Trotzdem fällt es mir schwer, diese Verantwortung mit der eines Chirurgen, Atom-U-Boot-Kapitäns, Feuerwehrmanns, Piloten u.ä. zu vergleichen. Die Fehler einer Bibliothekarin (ausgenommen Brandstiftung) gefährden nicht unmittelbar Leib und Leben der Besucher. Hoffe ich zumindest.
Beste Grüße, Salvatore

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Berufe der Anatiden
geschrieben von: Salvatore Speculatio ()
Datum: 01. August 2019 10:55

Quote
paTrick
Den Ansatz über Rassismus finde ich aber interessant. Mir fallen aber keine Belege für entsprechende Äußerungen ein.

Anatide sind eine geduldete Minderheit, die tatsächlich gerne ausgegrenzt wird. Nur weil Dagobert den gestreifetn Rubin trägt, muss er nolens volens eingeladen werden. Niemand mag ihn. Die 30 berühmtesten Männer Entenhausens (Freuden des Drachensteigenlassens) sind durchweg Kynoide. Weder der reichste Mann der Welt, noch der geniale Erfinder Düsentrieb gehören dem erlauchten Kreis an. Ansätze zu dem, was man heute inflationär "Rassismus" nennt, sind womöglich vorhanden.

Gruß, Salvatore

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Berufe der Anatiden
geschrieben von: Duckimaus_ ()
Datum: 01. August 2019 11:53

@Beppo
Nein, dass der Ostsibirischer Korjakenknacker Bauer ist, wusste ich nicht. Ich kenne ihn nur als Professor der Theologie der Uni Graz.

@Ostsibirischer Korjakenknacker
Ich habe nie gesagt, dass der Beruf des Landwirts körperlich leicht sei. Bauern haben ja sogar eine 7-Tage-Arbeitswoche.
Es wundert mich, dass du als Grazer und somit als Städter dich als Landei bezeichnest.

@Oma Duck
eye popping smiley So viel muss man als Bauer können. Oh je. Das wusste ich auch nicht.



Es ändert aber nichts daran, dass Landwirte und Bauern einen Beruf haben, der in der Hierarchie unten steht. Sage mal, dass du Bauer bist und du wirst ausgelacht. Da nützt es nicht, dass du eine Ausbildung hast. Und um zur Elite einer Gesellschaft zu gehören, muss man wohl einen Doktor der Agrarwissenschaft besitzen.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Berufe der Anatiden
geschrieben von: Theodora Tuschel ()
Datum: 01. August 2019 13:20

curiouser and curiouser ...

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Berufe der Anatiden
geschrieben von: Der Sumpfgnom ()
Datum: 01. August 2019 13:30

Quote
Duckimaus_
Sage mal, dass du Bauer bist und du wirst ausgelacht. Da nützt es nicht, dass du eine Ausbildung hast. Und um zur Elite einer Gesellschaft zu gehören, muss man wohl einen Doktor der Agrarwissenschaft besitzen.

Kommt auf den Betrieb an. Es gibt Bauern, die verdienen mehr als so mancher Doktorvater. Allein das Sachvermögen eines landwirtschaftlichen Betriebes kann in die Millionen gehen (weißt du eigentlich, was so ein Traktor kostest?).Ich lache jedenfalls keinen Bauern aus. Denn ohne die hätten wir nichts zu futtern.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Berufe der Anatiden
geschrieben von: Duckimaus_ ()
Datum: 01. August 2019 14:35

Quote
Der Sumpfgnom


Kommt auf den Betrieb an. Es gibt Bauern, die verdienen mehr als so mancher Doktorvater. Allein das Sachvermögen eines landwirtschaftlichen Betriebes kann in die Millionen gehen (weißt du eigentlich, was so ein Traktor kostest?).Ich lache jedenfalls keinen Bauern aus. Denn ohne die hätten wir nichts zu futtern.

Oma Duck gehört aber sicher nicht dazu. Als Landwirtin eines großen Betriebes hätte sie sonst nicht nur einen Knecht, sondern jede Menge, die fleißig arbeiten. Oma Duck arbeitet fast alleine und Franz Gans hilft nicht viel mit.

Warum seht ihr Oma Duck als angesehene Entenhausener Bürgerin, wenn selbst Dagobert als reichster Mann der Welt nicht mal zur Elite Entenhausens gehört? Oder anders gesagt: Warum macht die fleißige Oma keine Karriere, anstatt einen Bauernhof zu führen?

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Berufe der Anatiden
geschrieben von: Raskolnikow ()
Datum: 01. August 2019 15:32

Mannomann, was für eine Diskussion!

Früher(*) erforderte so ziemlich jeder Beruf keine Lesefähigkeit, nicht nur der des Bauerns. Zahnärztliche Tätigkeiten wurden im Mittelalter durch den Dorfschmied nebenbei erledigt, und dementsprechend waren auch die Ergebnisse. Bauern zogen die Furchen auf ihren Feldern mit der Hacke, und dementsprechend waren die Ergebnisse ihrer Arbeit.

Heutzutage gehören Zahnärzte zu den akademischen Spitzenverdienern und haben in der Regel einen Doktortitel. Und das Ergebnis ihrer Arbeit sorgt dafür, daß alte Säcke wie ich auch heute noch kraftvoll zubeißen können. Und dafür, daß ich auch etwas habe, worein ich kraftvoll zubeißen kann, sorgen Agrarökonomen, die zu einem großen Teil ihren Beruf ebenfalls studiert haben.

So what?

Ome Duck scheint nach heutigen Maßstäben einen Biobauernhof zu betreiben. Sie ist heimatverbunden und gegenüber ihrem Angestellten sehr sozial eingestellt. Das kann man als dumm und rückständig bezeichnen, wenn man den Sinn des Lebens im Anhäufen von Geld, Ruhm und Macht sieht. Tue ich aber nicht. Zack!


(*)Merke: Früher war vieles, aber nicht alles besser!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Berufe der Anatiden
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 01. August 2019 16:32

Quote
Raskolnikow
Oma Duck scheint nach heutigen Maßstäben einen Biobauernhof zu betreiben. Sie ist heimatverbunden und gegenüber ihrem Angestellten sehr sozial eingestellt. Das kann man als dumm und rückständig bezeichnen […].

Es sei an Omas Maschinensturm in dem Bericht Ein Geschenk für Oma Duck erinnert. Sie greift der von Düsentrieb angeschobenen Mechanisierung und Rationalisierung ihrer Lebensmittelerzeugung bewußt in die Speichen, da sie und ihre Hühner, Schweine, Kühe sonst nichts mehr zu tun hätten.

Die Dialektik des Weltgeistes will es, daß sie, um Düsentriebs nie rastendem Erfindergeist Ruhe zu verschaffen, selbst zur Erfinderin wird. Den Düsentrieb lahmzulegen ist freilich wirksamer, als einfach nur seine Maschine in Stücke zu schlagen. Schlaue Oma.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Berufe der Anatiden
geschrieben von: Oma Duck ()
Datum: 01. August 2019 17:11

Korrekt. Oma Duck ist schlau. Vor allem, weil sie der Hektik der Großstadt entflieht und lieber auf ihrem Bauernhof vor sich hin werkelt. Ist sicherlich schöner und gesünder, verglichen mit den vielen drögen Berufen in der Großstadt. Und der Umgang mit Tieren tut der Seele gut, wie man an ihrem ausgeglichenen Gemüt sieht.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Berufe der Anatiden
geschrieben von: Duckimaus_ ()
Datum: 01. August 2019 17:19

Oma Duck
redest du gerade von dir oder der Entenhausener Oma Duck? winking smiley

Optionen: AntwortenZitieren
Seiten: vorherige Seite12345678nächste Seite
Aktuelle Seite: 2 von 8


Dein vollständiger Name: 
Deine Emailadresse: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
 ********  ********  ********  ********  **     ** 
    **        **        **        **     **     ** 
    **        **        **        **     **     ** 
    **        **        **        **     **     ** 
    **        **        **        **     **     ** 
    **        **        **        **     **     ** 
    **        **        **        **      *******  
This forum powered by Phorum.