Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum The fastest message board... ever.
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Seiten: vorherige Seite123456nächste Seite
Aktuelle Seite: 4 von 6
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 18. Dezember 2021 17:26

Quote
Beppo
> @Beppo: Nachdem es sich auch hierbei um ein Fuchs-Zitat handelt, darf das ganz im Sinne der Petition sehr wohl hier auf der Seite stehen: ...

Aber "Da werden Tussen zu Belarussen" darf ich auf keinen Fall schreiben.

Vor allem deswegen nicht, weil die in den Medien ständig anzutreffende Form "Belarussen" nicht gildet: [uepo.de]

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 18. Dezember 2021 18:39

> Tja, über 4.000 Unterzeichnende interpretieren die Petition dagegen genau so, wie die Urheberin sie eindeutig formuliert hat.

Aha! Ein Beispiel von vielen ist Volkmar Quellmalz:

"Weil ich diese ganze Genterei zum k....... finde"

Der hat hat ganz sicher nicht genau durchgelesen, was unsere herzensgute Präsidierende da formuliert hat, ehe er seine Signatur daruntersetzte. Umgekehrt würde unser Frl. Obermotz aber wohl kaum diesen Kommentar unterschreiben.

Irgendwie finde ich die Petition aber trotzdem gut. Man muss sich auf das niedrige Niveau des Gegners begeben. 50.000.000 Elvis Fans Can't Be Wrong. Auch Verbündete wie Volkmar Quellmalz, die nicht lesen und schreiben können, sind nützlich.

Ich kann leider lesen und schreiben. Wenn ich so etwas unterschreibe, dann unterschreibe ich alles, von der Suppe bis zum Käse. Hätte ich gerne gemacht. Die zentrale Forderung der Petition (Erika Fuchs' Texte nicht bearbeiten) finde ich völlig richtig, ich bin nur mit der Gesamtsituation unzufrieden.

Grunz!
Beppo

Ein Kojote ist und bleibt ein Hühnerdieb!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.12.21 18:41.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 18. Dezember 2021 21:47

"Im oberfränkischen Schwarzenbach, wo Fuchs 15 Jahre lang lebte", "erste deutsche Mickey Mouse" … erkennbar nicht vom Fach, die taz-Tussi. Was soll's, wenn's dem Donaldismus dient.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: duck313fuchs ()
Datum: 18. Dezember 2021 22:16

[taz.de]

Naja, die Presse.
Ich nehme an, unsere PräsidEnte (nicht Präsidentin) sprach von "Micky Maus" und nicht von "Mickey Mouse", wie sie schriftlich zitiert wurde.

Es geht um "Worte" nicht um "Wörter".

Frau Dr. Fuchs lebte auf jeden Fall seit ihrer Hochzeit 1932 bis zum Umzug nach München 1984 in Schwarzenbach, also mehr als 15 Jahre.

Der Artikel ist schlampig recherchiert, was aber nicht verwundert.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: Der Haarige Harry ()
Datum: 19. Dezember 2021 02:32

Wie heftig kann ein Malz quellen ? Beppo zitiert Volkmar Quellmalz. Und schließlich äußert sich die bayrische Ex-FAZ-Eminenz herself:
Quote
Beppo
(...) Irgendwie finde ich die Petition aber trotzdem gut. Man muss sich auf das niedrige Niveau des Gegners begeben. (...) Die zentrale Forderung der Petition (Erika Fuchs' Texte nicht bearbeiten) finde ich völlig richtig, ich bin nur mit der Gesamtsituation unzufrieden.Grunz!Beppo
Nun, Beppo, aus tiefem Niveau-Untergrund nimm zur Kenntnis: Du hast wohl unser aller Mitleid mit Deiner 'Unzufriedenheit mit der Gesamtsituation' da oben. - Aber: bequellt Deine hochverehrte (??) Meinung wirklich die 'Gesamtsituation', wie immer Du sie grad interpretieren magst ? Tzztzztzz !

Ich wiederhole: über 4.000 Unterzeichnende interpretieren die Petition (..) genau so, wie die Urheberin sie eindeutig formuliert hat. - Aber wo Beppo wohl Recht hat: ein Kojote ist und bleibt ein Hühnerdieb. Welcher beim heutigen Vollmond wohl den Mond anheulen muß. Das erklärt vielleicht einiges.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: Theodora Tuschel ()
Datum: 20. Dezember 2021 21:50

Ach, Leute! Legt doch bitte nicht alles auf die Goldwaage. Weder im Sinne von "Ich unterschreibe nur, wenn ich jedes einzelne Wort unterschreiben kann, außerdem will ich vorher gefragt werden" noch im Sinne von "Wenn analphabetische Idioten das unterschreiben - ich nicht". Und meckert nicht zu sehr an den Pressereaktionen rum. Es ist doch klar, dass die nichts verstehen. War schon immer so. Donaldismus ernst nehmen tut keiner, und jeder Journalist, jede Journalistin, der/die nicht zur ersten Liga gehört (leider berichten nur solche über Donaldismus), haut durchschnittlich alle fünf Zeilen einen kräftigen Sachfehler rein. Kennt man doch.

Ich freue mich, dass die Petition zur Verteidigung des Fuchstextes jetzt fast 5.000 Unterstützer hat. Viel viel mehr als die erhofften 1.000. Natürlich sind Leute dabei, die schreien "Schluss mit dem Genderwahn" oder "Scheiß-political-correctness". Die haben halt nicht genau gelesen und nichts verstanden. Aber die Mehrheit der Unterzeichner weiß, worum es geht. Das wird aus vielen Kommentaren klar, und auch aus Mitteilungen an die PdD. Insofern ist das Echo der Petition sehr erfreulich: Es gibt viele Leser:innen, auch im nicht donaldistisch geprägten Umfeld, die genau das wollen, was wir wollen: keine zeitgeistkompatible rückwirkende Zensur literarischer Werke.

Was jetzt natürlich aus Sicht des Äußeren Donaldismus formuliert ist. Den eigentlichen Wissenschaftlichen Donaldismus kennen nur richtige Donaldisten.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: paTrick ()
Datum: 20. Dezember 2021 23:34


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: Theodora Tuschel ()
Datum: 22. Dezember 2021 17:02

Am 22. Dezember - knapp 5 Wochen nach Start der Petition - sind es mehr als 5.000 Unterschriften.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: paTrick ()
Datum: 22. Dezember 2021 21:58


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: Theodora Tuschel ()
Datum: 23. Dezember 2021 21:07

Am 23. Dezember sind es mehr als 6.000 Unterschriften. Weitere Fortschritte werde ich wohl in 10.000er-Schritten bekanntmachen. Oder in Millionen/Milliarden/Trilliarden-Fortschritten. Ob Egmont Ehapa bzw. Disney auf Trilliarden kritischer Stimmen reagiert?

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 23. Dezember 2021 21:35

Quote
Theodora Tuschel
Weitere Fortschritte werde ich wohl in 10.000er-Schritten bekanntmachen. Oder in Millionen/Milliarden/Trilliarden-Fortschritten.

Mit einem ausreichend begüterten Onkel in der Fämmilli spitzt man erst bei Fantastilliarden die Ohren.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: Theodora Tuschel ()
Datum: 24. Dezember 2021 16:06

Ähnlich wie weiland Stalin ("Im Kreml brennt noch Licht") ist die PdD immer im Dienst. Auch am Heiligabend. Ein Interview mit dem Schweizer Radio kommt am Montag, 27.12. morgens um 7:05 Uhr und um 12 Uhr in der Mittagssendung auf Radio SRF 2 Kultur. Dann nachzuhören auf der Podcast-Seite Kultur Kompakt: [www.srf.ch].

Im Gegensatz zu den Journalistinnen der Deutschen Welle und der taz war der Basler Redaktor Igor Basic gut informiert und hat auch die richtigen Fragen gestellt. Und nun muss nur noch die Gans in den Ofen geschoben werden ...

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: Theodora Tuschel ()
Datum: 25. Dezember 2021 14:08

Die Aktion zur Rettung des Fuchs-Textes wird auch grenzüberschreitend wahrgenommen: [actualitte.com]

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: duck313fuchs ()
Datum: 27. Dezember 2021 11:38

[www.boersenblatt.net]


Da täuscht sich Herr Risken aber gewaltig.
Durch die redaktionellen Eingriffe wird sehr wohl der Inhalt des Textes von Frau Dr. Fuchs verändert. "Freundlich" oder "Freudenfett" ist ein gewaltiger Unterschied. Genauso ist es auch bei der Aussage von Dagobert Duck über die Gehirngröße von Frauen.
Weiter ist beachtlich, dass ehapa unter Vorspiegelung falscher Tatsachen (Original-Fuchs-Text) die veränderten Berichte verkaufte, was doch einige zum Kauf veranlasste. Wenigstens das wird inzwischen klargestellt.
Auch ist eine Änderung der Texte durch die Urheberin Frau Dr. Fuchs anders zu gewichten als nicht angekündigte redaktionelle Berabeitungen, die teilweise auch zu grammatikalischen Fehlleistungen führten.
Mir fällt da das Sprichwort von Jupiter und dem Ochsen ein
[de.wikipedia.org]



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.12.21 11:56.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: Der Haarige Harry ()
Datum: 27. Dezember 2021 12:40

Herr Risken (Ehapa) täuscht sich meiner Ansicht nach nicht nur gewaltig, vielmehr versucht er sich herauszureden - was noch schlimmer ist. Nomen est omen: er spielt mit einem hohen Risiko.
Neben den von duck313fuchs angeführten Beispielen ist auch auf jenen Typus weiterer verhunzter Fuchstextstellen hinzuweisen, der keineswegs durch die Risken-Argumente gedeckt ist - eher auf das oberflächliche Drüberhuschen unmotivierter Verlagsmitarbeiter hindeutet. - Als alter MM-Leser (Jg. 1951) warte ich bei den Neuveröffentlichungen doch auf das Wiederauftauchen altbekannter und wohlgesetzter Fuchs-Formulierungen, finde dann aber an vielen Sttory-/Textpositionen irgendwelche nicht angekündigten müden, unnötigen und sicherlich nicht 'besseren' sog. redaktionellen Bearbeitungen vor.
Für viele tausend Donald/Barks/Fuchs-Fans ist klar, Herr Risken/Ehapa: Political Correctness ist ganz sicher nicht Gegenstand Ihrer Bemühungen !
Sollte es so sein, daß Sie, Herr Risken samt Ehapa/Egmont, nur geknebelte Lakaien der DisneyCorp.USA sind, sollten Sie zusehen, den großen Konzernheinnis klarzumachen, daß von hier auch eine gewaltige Kultur - und so sorry: auch Marktmacht ausgeht.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.12.21 23:16.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: Theodora Tuschel ()
Datum: 27. Dezember 2021 13:42

Der Text im Börsenblatt, auf den duck313fuchs heute hingewiesen hat, stimmt ziemlich genau mit der Antwort von Egmont Ehapa auf unseren offenen Brief vom April (!) überein. Keine neuen Argumente. Kein Eingehen auf die Petition. Das ist ein Standardbrief, der auch an einzelne Personen ging, die sich bei Egmont Ehapa über die Textänderungen beschwert haben.

Die Petition hat jetzt übrigens über 7.000 Unterstützer.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.12.21 13:44.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: paTrick ()
Datum: 27. Dezember 2021 19:16


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 28. Dezember 2021 11:21

Quote

"Aber nicht alle älteren Comics sind heute uneingeschränkt zum Nachdruck geeignet. Inhalte können in einem modernen Kontext als veraltet und manchmal sogar unangemessen empfunden werden", erläutert Risken.

Im gleichen Verlag erscheint die Serie Lucky Luke, in der alle Naslang Indianer auftauchen, die auch so heißen, und Themen und Begriffe wie "skalpieren", "Rothäute" und so weiter sind dort auch nicht tabu. Ebenfalls erscheint bei Egmont Ehapa Asterix, in dem die fettleibige, freßsüchtige Hauptfigur Obelix von anderen immer wieder "dickes Monstrum" oder ähnlich genannt wird (dagegen kommt Freudenfett geradezu freundlich rüber). Beide Serien richten sich mindestens ebensosehr auch an Kinder wie Donald Duck und Co.

Daß die Fuchstext-Änderungen letztlich von Disney ausgehen, haben wir alle verstanden. Solange aber Egmont Ehapa nicht daran denkt, bei anderen in seinem Hause erscheinenden Serien ebenfalls "Anpassungen" dieser Art vorzunehmen, braucht man alle gewundenen Erklärungen des Verlags, warum es notwendig und richtig sei, bei Barks-Fuchs "veraltete" und "unangemessene" Inhalte zu ändern, nicht auch nur einen Jota ernst zu nehmen.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: paTrick ()
Datum: 28. Dezember 2021 22:09


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: Theodora Tuschel ()
Datum: 29. Dezember 2021 14:03

Lübecker Nachrichten 29.12.2021, Ressort Kultur:


Optionen: AntwortenZitieren
Seiten: vorherige Seite123456nächste Seite
Aktuelle Seite: 4 von 6


Dein vollständiger Name: 
Deine Emailadresse: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
 **    **  **     **  **     **  ********   **        
  **  **   **     **  **     **  **     **  **    **  
   ****    **     **  **     **  **     **  **    **  
    **     **     **  **     **  **     **  **    **  
    **     **     **  **     **  **     **  ********* 
    **     **     **  **     **  **     **        **  
    **      *******    *******   ********         **  
This forum powered by Phorum.