Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum DONALD
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Seiten: 1234567nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 7
Wo liegt Entenhausen?
geschrieben von: Robert ()
Datum: 04. Januar 2007 16:13

Bei dem Lesen eines Donald Heftes ist mir etwas aufgefallen. Bei der Geschichte "mit
80 Talern um die Welt wird der genaue Standort Entenhausens gezeigt: Die Westküste der USA. Ist das verbindlich oder gibt es da noch andere Thesen?
PS: Was ist Quintus Quackalot geworden? Er schreibt schon seit geraumer Zeit nichts mehr und ich vermisse seine für Donaldisten wertlose, aber amüsante Kommentare.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wo liegt Entenhausen?
Datum: 04. Januar 2007 16:40

Da man nicht ausschließen kann, dass das eine ernstgemeinte Frage ist, verweise ich auf einen alten Faden.

[forum.donald.org]

Duck auf, Alex

Optionen: AntwortenZitieren
Lokalisierung Entenhausens
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 04. Januar 2007 17:33

Es gibt eine Reihe von Geschichten, in denen Landkarten zu sehen sind, aus denen die ungefähre Lage Entenhausens abschätzbar ist:
Meist ist Entenhausen eher im Westen der USA situiert, etwa auf Höhe von San Francisco (LT 11, S.185), mal auf Höhe von Los Angeles (LT 8, S. 214), mal scheint es mit Phoenix zusammenzufallen (LT 11, S.41), dann wieder mit New Orleans (LT 306, S.63). Insgeheim haben die Disney-Produzenten Entenhausen aber wohl immer mit Burbank gleichgesetzt, dem Sitz der Disney Studios in Kalifornien.
Zuweilen stößt man aber auch auf Indizien, die eher die Ostküstentheorie unterstützen: da gibt es etwa eine Geschichte, die in der Sargasso-See spielt (MM 49-50/64) und auch jene legendäre Barks-Geschichte, in der Onkel Dagobert bei Haiti eine Meerrettichkiste bergen will (TGDD 2), bringt den Atlantik, also die Ostküste, ins Spiel.

Interessant ist noch die Geschichte "Eine phantastische Reise" (DDT 475): hier scheint Dagoberts Wutgeschrei aus der Höhe von Washington zu kommen. Allerdings weiß man hier nicht genau, ob sich Dagobert in diesem Moment auf seinen Baumwollplantagen in Gregorien befindet oder in Entenhausen...

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Lokalisierung Entenhausens
geschrieben von: Robert ()
Datum: 04. Januar 2007 19:38

Ich persönlich glaube an die Westküstentheorie, da ja sowohl Barks, als auch Disney an dießer lebten. Auch scheint mir Entenhausen mehr eine Westküstenstadt als eine Ostküstenstadt. Allerdings gibt es keine Indizien, dass in der Nähe Entenhausens ein Strand ist. Also könnte es auch im Landesinneren sein.

Optionen: AntwortenZitieren
M.Ü.C.K.E.
geschrieben von: Der Sumpfgnom ()
Datum: 04. Januar 2007 20:38

Ich empfehle den Kongress der D.O.N.A.L.D. im Jahr 2008 zu besuchen (Kongressort noch unbekannt). Dort wird M.Ü.C.K.E. (Meisterhafte Überarbeitung choatischer Kartengrundlagen Entenhausens) nach 13 Jahren Forschung den ultimativen Stadtplan vorstellen. U.a. mit allen 33 Wohnorten Donald Ducks, allen 13 Geldspeichern und 1000 weiteren tollen Dingen... ja,ja.

Christian
M d M.Ü.C.K.E.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: M.Ü.C.K.E.
geschrieben von: Thoddi ()
Datum: 04. Januar 2007 21:10

Juhuu, ein Sonderheft, dass seinen Namen verdient!

Optionen: AntwortenZitieren
Küstenlage
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 04. Januar 2007 22:09

Es gibt diverse Geschichten, aus denen klar hervorgeht, daß Entenhausen am Meer liegt: der Hafen etwa befindet sich 3000 m südlich von Donalds Haus (MM 39/00, S.14) und ist Ausgangspunkt zahlloser Abenteuer.

Auch vom Strand ist immer wieder die Rede: der Entenhausener Badestrand etwa heißt "Entensand" (LT 142, S.192), die Felsenklippen vor dem Strand nennen sich "Hermansholm" (MM 34/02, S.6ff). Bekannt ist auch noch der Südstrand, da es nur dort Palmen gibt (ODT 59, S.27). Ansonsten existiert noch das "Emil-Erpel-Strandbad" (LT 327, S.67).

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Küstenlage
geschrieben von: Draco Malfoy ()
Datum: 05. Januar 2007 02:20

... und da gibt es doch noch die Geschichte in der sich Donald als Dagobert verkleidet um seinen Kollegen aus dem Surfklub zu entkommen und Dagobert als Donald verkleidet um einen weiblichen Pfadpfinderklub zu entgehen der ihn um eine Urlaubsreise (oder so was in der Art) anpumpt.
Das ganze endet damit, daß Dagobert surfen muß und Donald die Pfadfinderinnen in die Skihütte einlädt.
Ergo: Surfklub -> da muß auch ein Meer sein!
q.e.d.
MfG
Draco Malfoy

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Küstenlage
geschrieben von: Robert ()
Datum: 05. Januar 2007 13:14

Ja, ihr habt recht.Da wir also eine Inlandslage definitiv ausschließen können (Es Sei denn Entenhausen liegt an einem großen See, was sehr unwahrscheinlich ist) bleiben noch die Fragen Ost-oder Westküste und Nord-oder Südstaaten offen.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Küstenlage
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 05. Januar 2007 16:39

So ganz einwandfrei ist das mit der Küstenlage nicht. In einzelnen Geschichten wird sogar Konträres behauptet:

"Entenhausen liegt nicht am Meer!" behauptet etwa Micky in DDT 204, S.34.

Laut ODT 68, S. 32 liegt zwischen Entenhausen und dem Meer eine Bergkette.

Und was Binnengewässer anbelangt, findet man folgende erstaunliche Aussage aus Dagobert Ducks Mund: "Einen See haben wir in Entenhausen nicht... Also kann er nur an den Fluß gegangen sein." (Dagobert sucht nach dem angelnden Ingenieur Düsentrieb - DDT 102, S.95)

Aber wer die alten Hefte aus den 50er und 60er Jahren kennt, der weiß, daß Entenhausen unzweifelhaft am Meer liegt. Und das gilt sowohl für das Duck-Entenhausen als auch für das Maus-Entenhausen. Nehmen doch so manche Kriminalabenteuer wie "Goofy auf großer Fahrt" (MM 26-28/60) oder "Die Seufzerinsel" (MM 46-48/60) ihren Anfang am Hafen. Und in mancher Geschichte liegt sogar Onkel Dagoberts Geldspeicher nur einen Steinwurf vom Ufer entfernt wie man beispielsweise in "Eine herbe Enttäuschung" (MM 27/73) nachlesen kann.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Küstenlage
geschrieben von: Robert ()
Datum: 06. Januar 2007 00:13

Ich glaube jedoch, dass man insgesamt schon behaubten kann, dass Entenhausen eine Küstenlage ist.
In einem Punkt sind wir uns vermutlich aber alle einig: Entenhausen liegt an KEINEM Binnengewässer.

Optionen: AntwortenZitieren
Binnengewässer
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 06. Januar 2007 09:35

Na klar - der Hafen ist natürlich ein Meereshafen. Sonst könnte beispielsweise Moby Duck ja nicht zu seinen - zwar immer erfolglosen - Walfangeinsätzen auslaufen!

Im übrigen wimmelt es in und um Entenhausen von Seen; ich könnte mindestens vierzig aufzählen. Wenngleich es natürlich auch in diesem Punkt wieder oppositionelle Aussagen gibt: laut DDT 451, S.35 gibt es nämlich nirgendwo in der Umgebung Entenhausens einen See; lediglich einen privaten auf dem Grundstück der Gebrüder Güldental...eye rolling smiley

Optionen: AntwortenZitieren
Re: M.Ü.C.K.E.
geschrieben von: Gummiproppen ()
Datum: 11. Januar 2007 16:04

Das mit dem einzig wahren Stadt- und Umgebungsplan von Entenhausen sollte wohl klappen. Erforscht wurde aber lediglich das Entotop Entenhausen für sich - wo das Ganze nun liegt (Westküste ist jedenfalls klar!) sollen andere Großhirne raustüfteln. Gut Duck bis denne, M.Ü.C.K.E.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: M.Ü.C.K.E.
geschrieben von: Gummiproppen ()
Datum: 11. Januar 2007 16:14

Hallo, Thoddi und alle, die auf den Stadtplan jieperig sind, , momentan werden letzte Lücken im Entwurf geschlossen, der jedoch schon DAS GESAMTWERK VON BARKS plausibel beinhaltet!!! Es hat geklappt!! Der Plan ist im Prinzip fertig! Das hat selbst BARKS nicht gewußt und dabei sind alle seine Karten integriert!! Ich werde zum Kongress 2008 ein Sonderheft zusammenschreiben, das den gesamten Werdegang von meinem Eintritt in die DONALD 1994 bis zum druckfertigen Plan enthält. Zufrieden??
Gut Duck, Gummiproppen, PräsidENTE der M.Ü.C.K.E.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Lokalisierung Entenhausens
geschrieben von: Gummiproppen ()
Datum: 11. Januar 2007 16:20

Aber natürlich ist in der Nähe von Entenhausen ein Strand! Siehe "Helden und Haie" (WDC 33) oder "Kommt zur Küstenwache" ( WDC 94) oder oder... Es wird wirklich Zeit, daß der einzig wahre Stadt- und Umgebungsplan Entenhausens in Druck geht!! Gut Duck, Gummiproppen, PräsidENTE der M.Ü.C.K.E.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wo liegt Entenhausen?
geschrieben von: Draco Malfoy ()
Datum: 11. Januar 2007 22:10

Super - das können hoffentlich auch Nichtmitglieder gegen Entgelt erwerben?
Noch eine Anmerkung zur Küstenlage: Im Winter liegt in Entenhausen Schnee und kleinere Gewässer sind zugefroren.
Evtl. spielen alle Geschichten in einer Zeit als die Kontinentalplatten noch eine andere Lage hatten??
Andererseits werden auch Jahreszahlen mit irdisch geschichtlichen Bezug genannt (Bottervogel war doch 1563 a. D. - oder trügt mich mein Gedächtnis?).
Aber dafür gibt es ja forschende Donaldisten ;-)
MfG

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wo liegt Entenhausen?
geschrieben von: Robert ()
Datum: 12. Januar 2007 19:41

Zusammenfassend kann man wohl sagen: Entenhausen ist höchstvermutlich eine kleinere Küstenstadt (wahrscheinlich Westküste, Staat Kalifornien).
PS: Was ist denn jetzt mit Quintus Quackalot?confused smiley

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Lokalisierung Entenhausens
geschrieben von: jonflip ()
Datum: 21. Januar 2007 11:55

Entenhausen liegt an der Gumpe

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wo liegt Entenhausen?
geschrieben von: Dr. Entenbrust ()
Datum: 23. Januar 2007 00:30

Der Hafen kann theoretisch (wenn wir den Äußerungen Herrn Mausens Glauben schenken können und E. nicht am Meer liegen sollte) durchaus ein sehr großer Binnenhafen sein, wenngleich auch ich der wohlfundierten Ansicht bin, E. liege am Meer.
Zudem besitzt E. 61 Brücken und der Bürgermeister ist ein Schwein.
Dies, insbesondere die letztere Angabe, sollte die genauere Lokalisation unschwer ermöglichen.

Optionen: AntwortenZitieren
Gründungsgeschichte
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 23. Januar 2007 16:27

Man kann auch auf Historisches zurückgreifen; in der Geschichte "Donald Duck und die Vettern von Gansbach" (ATT 31) wird die Gründung Entenhausens wie folgt beschrieben: zwei Vorfahren der Ducks, die Vettern Don McDuck und Gus McGans waren vor etwa 200 Jahren aus Schottland ausgewandert und hatten die Städte Entenhausen [an der Küste] und Gansbach [im Bergland] gegründet. Die Küstenlage wird dabei ausdrücklich einem Ozean zugewiesen.

Dies ist natürlich eine etwas extravagante Gründungsgeschichte. Doch auch in den traditionellen Stories, in denen die Gründung Emil Erpel zugeschrieben wird, heißt es ausdrücklich, daß Emil Erpel mit einem Schiff, nämlich der "Grünen Gans", nach Entenhausen gelangt war (MM 30/02, S.54).

Optionen: AntwortenZitieren
Seiten: 1234567nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 7


Dieses Thema wurde beendet. Eine Antwort ist daher nicht möglich.
This forum powered by Phorum.