Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum The fastest message board... ever.
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Seiten: vorherige Seite12345nächste Seite
Aktuelle Seite: 3 von 5
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 13. April 2023 22:28

In seinem Dagobertroman handelt Rosa diese Geschichte sogar ausgesprochen kolonialismuskritisch (oder dagobertkritisch) ab. Näheres hier: [www.duckipedia.de]

Im Barksbericht tritt eine Moral von der Geschicht' nicht wirklich hervor. "Ich finde, du warst gemein, sehr sogar" und "Das war ganz schlimm, hätt' ich selber nie getan" gibt's nur bei Fuchs, nicht bei Barks. Und den Zombie als Fluch von Dagoberts böser Tat hat Donald auf dem Hals, während der alte Schundnickel fein raus ist.

Wie auch immer, mit dem Fall des Bombiebanns ist so schnell wohl nicht zu rechnen. Falls wer hier den Barks-Bericht noch nicht hat, hier kriegt man ihn – noch – unbeeinträchtigt und in schönem Druck für wenig Geld frisch von Ehapa: [www.egmont-shop.de]



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.04.23 22:29.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 14. April 2023 10:27

> Falls wer hier den Barks-Bericht noch nicht hat, hier kriegt man ihn – noch – unbeeinträchtigt und in schönem Druck für wenig Geld frisch von Ehapa ...

Die verbotene N****oper mit Gevatter Bär und Gevatter Fuchs kriegt man noch in Spanien

[www.ebay.de]

Hat mich aber nicht genug interessiert. Ich gebs nur weiter.

Grunz!
Beppo

Ein Kojote ist und bleibt ein Hühnerdieb!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: gyro ()
Datum: 14. April 2023 12:45

Furchtbar, was hier passiert. Ausgerechnet jetzt, wo diese schönen neuen Fantagraphics Bände bei uns auf den Markt kommen.

Begreifen diese Betonköpfe bei Disney nicht, dass es sich hier um Kunst handelt und diese nicht nachträglich verändert werden darf?

Ich finde es einfach traurig, dass die schönen neuen Rosa und Barks Sammlungen wohl verkrüppelt daherkommen werden, wenn sie überhaupt noch weitergeführt werden sollte. Wahrscheinlich werden sich die Leute von Disney in Zukunft an immer mehr Geschichten stören.

Quote
Coolwater
Falls wer hier den Barks-Bericht noch nicht hat, hier kriegt man ihn – noch – unbeeinträchtigt und in schönem Druck für wenig Geld frisch von Ehapa: [www.egmont-shop.de]

Das ist sowieso höchst seltsam. Auch die Dumbo-Geschichte wird ja weiterhin noch gedruckt (LTB Classic 14). Und sogar LTB 12, wo Dagobert die "Neger weiß waschen" will gibt es noch druckfrisch.

Ich finde, Ehapa sollte einfach den Mut haben, die Bände wie geplant zu veröffentlichen. Wenn Disney dann tatsächlich gerichtlich dagegen vorgehen will, dann würde zumindest alles ans Tageslicht kommen, und das dürfte den Geheimniskrämern bei Disney gar nicht passen.

Aber wer weiß, vielleicht hat ja doch noch irgendjemand bei Disney ein Einsehen... Eine kleine Hoffnung gibt es noch.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 14. April 2023 15:04

Quote
gyro
Das ist sowieso höchst seltsam. Auch die Dumbo-Geschichte wird ja weiterhin noch gedruckt (LTB Classic 14).

Ich meine, was schon gedruckt da ist, dürfen sie abverkaufen. Es geht um den Neudruck. War bei Fantagraphics mit Rosa und Barks jetzt ähnlich.

Quote

Und sogar LTB 12, wo Dagobert die "Neger weiß waschen" will gibt es noch druckfrisch.

Ich vermute, als Nichtfuchstext in einem frühen, abseitigen LTB ist das bisher unter Ehapas Schirm durchgerutscht (daß Disney-Burbank nicht "intimes Wissen" über Einzelheiten der deutschen Übersetzungen von italienischen Disneycomics-Taschenbüchern hat, darf man getrost annehmen). Möglicherweise ist den Text bei Ehapa zuletzt jemand gründlich durchgegangen, als es um die Umschalte von alter auf neuer Rechtschreibung ging, also vor zwanzig oder mehr Jahren; und der Umschalter hat sich vielleicht nur für Rechtschreibung zuständig gesehen, oder er wollte den Text sonst möglichst ursprungsgetreu lassen, oder er empfand es gar nicht als schlimm oder anstößig. Und bisher scheint auch kein Leser deswegen den Ehapäern die Tür eingetreten zu haben – somit wird's bis heute nachgedruckt.

Hehehe, um irgendwelche Sachen in alten Lustigen Taschenbüchern sollten wir nicht allzuviel Wirbel machen, sonst pflügt Ehapa das alles mal genauso gründlich durch wie unsern geliebten Barks-Fuchstext, und dann geht's dort auch nicht nur irgendwelchen (nach meiner Einschätzung eher spärlich auftauchenden) Negern an den Kragen, sondern: Zigeuner, Indianer, Wilde, Muselmänner, Fettwänste, lange Lulatsche, Zwerge, der Herrgott im Himmel – allet muß wech!

Quote

Ich finde, Ehapa sollte einfach den Mut haben, die Bände wie geplant zu veröffentlichen. Wenn Disney dann tatsächlich gerichtlich dagegen vorgehen will, dann würde zumindest alles ans Tageslicht kommen, und das dürfte den Geheimniskrämern bei Disney gar nicht passen.

Zu einem Prozeß wird's nicht kommen. Einem störrischen Verlag wird Disney einfach die Lizenz entziehen oder sie ihm nicht erneuern, und ein anderer kriegt sie statt seiner. Und die Goldgrube Disney-Comics wird kein Verlag wegen einzelner vom Lizenzgeber "inkriminierter" Geschichten hingeben wollen. Nee, der Aufstand der Verlage wird nicht kommen.

Quote

Aber wer weiß, vielleicht hat ja doch noch irgendjemand bei Disney ein Einsehen... Eine kleine Hoffnung gibt es noch.

Rosa meinte auch, ihm sei von Verlagsmenschen erzählt worden, daß es bei der mit den Comiclizenzen betrauten Abteilung bei Disney eine hohe "Fluktuation" gebe, und einsichtige und nicht einsichtige Menschen wechselten dort munter. Drum ist's wohl seit je so ein Hü und Hott mit der Zenserei.

Quote

Ich finde es einfach traurig, dass die schönen neuen Rosa und Barks Sammlungen wohl verkrüppelt daherkommen werden, wenn sie überhaupt noch weitergeführt werden sollte.

Das ist das Unerfreulichste an dem Ganzen. Die Laufzeit einer solchen Ausgabe ist ja immer auf mehrere Jahre ausgelegt. Selbst wenn beim Start einer schönen neuen Reihe bei Disney in der verantwortlichen Abteilung gerade vernünftige Menschen hocken, die einen Sinn für eine schöne Barks-, Rosa- oder Gottfredson-Werkausgabe haben und wissen, daß es sich nicht schickt, in so was hineinzupfuschen – niemand kann Gewähr geben, daß die dort noch in drei Jahren hocken, wenn die Ausgabe mitten im Laufen ist.

Als außenstehender Beobachter denke ich mir ja, die lizenznehmenden Verlage sollten zumindest zu Beginn einer solchen edlen Werkausgabe eines großen Meisters mit Disney vereinbaren, daß sie unbeeinträchtigt erscheinen werde. Aber ich schätze, ich bin nicht der erste Mensch auf der Welt, der diesen Gedanken hat, und wahrscheinlich macht Disney solche "Deals" mit seinen Lizenznehmern grundsätzlich nicht, sondern behält sich stets ein Eingriffs-, also Hineinpfuschrecht vor.

Bei der laufenden Rosareihe von Ehapa stehen ja nur der letzte oder die letzten beiden Bände aus, und sie hätten schon längst erscheinen sollen, aber wie ich meine, irgendwo aufgeschnappt zu haben, hatte Jano ernstliche private Schwierigkeiten (Krankheit), weswegen der Abschluß der Reihe sich länger verzögerte. Wie's aussieht, wird der letzte Band mit der Traumgeschichte jetzt nur mit einem Bombieschatten erscheinen können. Das ist besonderlich ärgerlich, weil sich Jano für diese Ausgabe wirklich ins Zeug gelegt hat und sie gegenüber der ohnehin schon von Rosa bis auf die Knochen geprüften Fantagraphics-Urausgabe noch mal weiter verbessert hat (Farben, Zusatzstoffe). Und jetzt wird der letzte Band diesen Makel haben.

Mit Barks wie mit Rosa bin ich reichlich bedient. Mit der neuen Barks-Ausgabe fange ich gar nicht an, bei der Rosa-Ausgabe habe ich in den vergangenen Jahren öfter hin und her überlegt, ob ich sie anschaffen sollte, mich aber nie dafür entschieden. Um nicht vorzeitig graue Haare zu bekommen, lass' ich's lieber bleiben, ich nehme schon als Zuschauer mehr als genug Anteil an dem Zirkus.



4-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.04.23 01:19.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: gyro ()
Datum: 14. April 2023 19:02

Quote
Coolwater
Zu einem Prozeß wird's nicht kommen. Einem störrischen Verlag wird Disney einfach die Lizenz entziehen oder sie ihm nicht erneuern, und ein anderer kriegt sie statt seiner.

Ja, das würde sicher passieren. Aber nur mal für Spaß angenommen, Ehapa würde trotz entzogener Lizenz munter weiter publizieren. Was würde passieren? Ich sehe schon, wie dann Polizei-Razzien mit gezogenen Pistolen durch die Kinderbuchabteilungen stürmen, alle Barks/Rosa Bücher einsammeln um sie dann auf einem großen Haufen vor Micky-Maus-Flaggen zu verbrennen. DAS wäre genau die PR, die ich Disney gönnen würde grinning smiley

Quote
Coolwater
Mit Barks wie mit Rosa bin ich reichlich bedient. Mit der neuen Barks-Ausgabe fange ich gar nicht an, bei der Rosa-Ausgabe habe ich in den vergangenen Jahren öfter hin und her überlegt, ob ich sie anschaffen sollte, mich aber nie dafür entschieden. Um nicht vorzeitig graue Haare zu bekommen, lass' ich's lieber bleiben, ich nehme schon als Zuschauer mehr als genug Anteil an dem Zirkus.

Ja, aber: Die neuen Rosa Ausgaben sind halt einfach SO wunderschön geworden, praktisch perfekt. Genau so, wie ich mir Rosa immer gewünscht habe, es stimmt einfach alles. Richtiges Format, tolle Farbgebung, und die neue Übersetzung ist auch gelungen.

Und die Barks Ausgaben würden dazu einfach perfekt passen (dann fehlt mir persönlich nur noch Vicar).

Ich könnte es sogar verschmerzen, wenn bei der einen Rosa Geschichte Bombie "geschwärzt" wird, und unter großem Unbehagen vielleicht sogar wenn diese eine einzige Barks Geschichte fehlt. Aber ich befürchte, dass die Barks "Komplett" Ausgabe sehr bald zu einem Schweizer Käse wird ...

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 14. April 2023 21:24

Don Rosas "Fortsetzung" von 1991 zu Barksens Zwergindianerbericht war von Disney in Amerika jahrelang gesperrt (tatsächlich nur dort; bei uns und in anderen Ländern erschien's ohne Schwierigkeiten – das waren noch Zeiten, als nur die Comicmacher in Amerika von Disney eins auf den Deckel kriegten). Grund: Indianer (die obendrein noch Zwerge sind, Manitu sei Dank sind sie nicht dazu noch freudigfett). Disney hätte die Veröffentlichung zugelassen, wenn die Zwergindianer zu "Waldgeistern" umgemodelt worden wären. Aber: Machte Rosa natürlich nicht!

Als Ende der neunziger Jahre die Disney-Comiclizenz des Verlags Gladstone auslief, tat Gladstone-Obermotz Bruce Hamilton (in Sachen Barks ein unglaublich verdienstvoller Mann) Unerhörtes. Im letzten Gladstone-Heft Nummer 633 von Walt Disney's Comics and Stories vom Februar 1999 brachte er das ganze, in Amerika noch immer für die Veröffentlichung gesperrte Ding, wie Rosa es geschaffen hatte.

Mir ist nicht bekannt, daß Bruce Hamilton von Disney dafür hinterher eins auf die Mütze gekriegt hätte oder daß Disney versucht hätte, die Hefte aus dem Verkehr zu ziehen. Dafür war die Angelegenheit für Disney wohl zu unbedeutend, Disney-Comics fristeten in Amerika längst ein Nischendasein. Disney war sozusagen das Weltunternehmen Daimler-Benz, und Gladstone war sozusagen die befugte Werkstatt für Einzel-Sonderanfertigungen in Kirchenlamitz, wo Meister Hamilton selbst mit ölverschmierter Latzhose an den Fahrzeugen rumschraubte. Mehr als ein sauermienisches "Hrmpf!" wird's in Stuttgart, ich meine Burbank, nicht gegeben haben. Vielleicht war da nach diesem "Coup" bei den Disneyleuten sogar so was wie eine gewisse Anerkennung für Hamiltons Keckheit und Davidsmut.

So einen Knaller kann man nur zünden, wenn finito ist. Will man weiter Disney-Comics drucken, muß man mit Goliath irgendwie auskommen.

Die neue Rosa-Reihe ist vollendeter als alle davor. Aber ich habe schon das deutsche Edelmonstrum Don Rosa Collection und die amerikanische Fantagraphics-Ausgabe in Schubern. Der Mehrwert der deutschen Don Rosa Library (von Jano die Übersetzung noch mal gewienert und die Farben noch mal verfeinert) ist nicht so hoch, daß ich sie mir unbedingt anschaffen mußte. Ich bin nicht Rosaist gleichermaßen, wie ich Barksist bin. Die Anschaffung des Rosa-Werks scheidet jetzt wohl eh aus mit der Verhunzung, die mindestens der letzte Band und alle Nachdrucke des fünften Bandes erleben werden (der fünfte Band wird unverhunzt wahrscheinlich bald vergriffen sein). Die ersten Bände gibt's auch gar nicht mehr in Schubern.

Nein, keine grauen Haare, kein Heulen und Zähneklappern, keine Stoßgebete zum Himmel! Das alles überlasse ich jenen Unglücklichen, die jetzt irgendwie ihren Barks und Rosa ranschaffen müssen, weil sie noch keine gescheite Ausgabe im Haus haben.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.04.23 05:26.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 15. April 2023 16:18

Don Rosa meldete vor wenigen Stunden den letzten Stand der Dinge:

The solutions that I describe in my post far above were the publishers' last ditch effort to be able to publish "The Dream of a Lifetime" with two panels "rethunk" in a completely harmless fashion. But it has been refused. Now we are trying to think of something else.

"The Empire-Builder from Calisota", Lo$ chapter 11, is just plain banned in its entirety, no further discussion allowed.


Die einzige Lösung bringt die Zeit. Irgendwann werden bei Disney andere Personen darüber entscheiden, und dann kann darüber neu verhandelt werden.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 16. April 2023 08:27

> Die neue Rosa-Reihe ist vollendeter als alle davor.

Das kann so sein. Aber ich kann mir auch kein Kobe-Rind und kein Porsche-SUV leisten. Der klassische Comic ist als Kunstform darauf zugeschnitten, aus der billigen Reproduzierbarkeit ein Maximum herauszuholen.

Don Rosa geht mir kalt am Arsch vorbei. Der ist nur epigonal. Mein Vergnügen an Barks beruht zu 95 % auf antiquarischen MM und TGDD. Die kriegt man immer noch in ausreichender Menge. Wenn ich noch jung und schön wäre (ich bin leider nicht mehr ganz jung) würde ich meine Sammlung mit den Reprints Die frühen Jahre anfangen.

Ich glaube, die beste Rache an Disney besteht darin, den neuen zensierten Schrott nicht mehr zu kaufen und das immer wieder ganz laut zu sagen. Nichts tut so weh wie sinkende Erträge.

Grunz!
Beppo

Ein Kojote ist und bleibt ein Hühnerdieb!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 16. April 2023 16:36

Quote
Beppo
Ich glaube, die beste Rache an Disney besteht darin, den neuen zensierten Schrott nicht mehr zu kaufen und das immer wieder ganz laut zu sagen. Nichts tut so weh wie sinkende Erträge.

Was kümmert's den Mond, wenn der Wolf heult?

Die Walt Disney Company hat ganz andere Sachen im Kopf als Comics. Umsatz zwozweiundzwanzig: 82,72 Milliarden Taler. Gewinn: 12,21 Milliarden. Börsenwert: 171,9 Milliarden. [de.wikipedia.org] Man vergleiche die Zahlen der Vorjahre. Disney scheffelt mehr Geld denn je. Bestimmt nicht wegen Bildergeschichten oder Barks- oder Rosa-Edelausgaben. Der deutliche Umsatzanstieg der letzten Jahre hat nach meiner Einschätzung vor allem mit der Strömdiensterei im Internetz zu tun.

Das Comic-Lizenzgeschäft spielt in der Bilanz des Unternehmens eine ziemlich untergeordnete Rolle. Vermutlich bewegt sich der Gesamtgewinn aus den Comic-Lizenzen irgendwo im zweistelligen Millionenbereich (im dreistelligen, das glaube ich eher nicht, aber wenn, dann da eher bei 100 Melonen als bei deren 900; aber ich halte schon die 100 Melonen für verstiegen). Für meinereiner ist das ein Riesenhaufen Geld, im Großunternehmen fällt es unter "Ferner liefen".

Ob aufgrund der Sperrung einzelner Geschichten irgendwelche Barks- oder Rosa-Reihen mehr oder weniger gekauft werden, tut da nichts. Die Verlage in Europa zahlen vermutlich eh eine feste Summe an Disney, statt daß nach Verkaufszahlen abgerechnet würde.

Wir sind die Heuler, und Disney ist der Mond. Wir können nichts daran ändern. Den Ameisenaufstand der Barksisten und Rosaisten aller Länder spürt der Riese Disney nicht einmal als Kribbeln auf der Haut.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.04.23 16:55.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: Der Sumpfgnom ()
Datum: 16. April 2023 17:24

Quote
Coolwater
Wir können nichts daran ändern. Den Ameisenaufstand der Barksisten und Rosaisten aller Länder spürt der Riese Disney nicht einmal als Kribbeln auf der Haut.

Ja, dem ist leider so. Hatte ich einem anderen Faden auch schon mal geäußert. Ehapa ist da genauso hilflos wie wir, die sind auch nur Linzenznehmer. Disney anzugreifen bringt überhaupt nichts. Im Gegenteil, die können einem mit einem Schnipp das Licht ausknipsen.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: Oma Duck ()
Datum: 16. April 2023 22:57

heute Abend ein Bericht dazu in Spiegel online, der sehr kritisch mit Disney umgeht
[www.spiegel.de]

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 17. April 2023 05:40

> Den Ameisenaufstand der Barksisten und Rosaisten aller Länder spürt der Riese Disney nicht einmal als Kribbeln auf der Haut.

Laut meckern und hoffen, dass alles viral geht! Disney hat einen Ruf zu verlieren. Der Spiegel ist doch schon mal ein guter Anfang.

Grunz!
Beppo

Ein Kojote ist und bleibt ein Hühnerdieb!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: gyro ()
Datum: 17. April 2023 10:25

Quote
Coolwater
Als Ende der neunziger Jahre die Disney-Comiclizenz des Verlags Gladstone auslief, tat Gladstone-Obermotz Bruce Hamilton (in Sachen Barks ein unglaublich verdienstvoller Mann) Unerhörtes. Im letzten Gladstone-Heft Nummer 633 von Walt Disney's Comics and Stories vom Februar 1999 brachte er das ganze, in Amerika noch immer für die Veröffentlichung gesperrte Ding, wie Rosa es geschaffen hatte.

Genau so eine Aktion würde ich mir von Ehapa auch wünschen. grinning smiley Einfach Barks und Rosa unzensiert veröffentlichen. Merkt doch eh keiner von den Disney Banausen, die irgendwo in den USA rumsitzen und Weltverbesserer spielen. Und wenn doch, hat halt irgendein Mitarbeiter einen bedauerlichen Fehler gemacht...

Quote
Beppo
Laut meckern und hoffen, dass alles viral geht! Disney hat einen Ruf zu verlieren. Der Spiegel ist doch schon mal ein guter Anfang.

Ja, wenn dann geht es überhaupt nur über PR, weil ob Disneys Profit nun um ein Millionstel von einem Prozent kleiner wird oder nicht interessiert niemanden. Aber die Angst vor schlechter PR war wohl auch der ursprüngliche Grund, warum die Geschichten überhaupt erst verboten worden sind.

Irgendwie kann ich Disney sogar verstehen: Heutzutage reicht ja schon eine einzige spinnerte Frau aus, um eine Neusynchronisation von "Kevin allein zu Haus" zu erzwingen, nur weil sie irgendwo das Wort Indianer gehört hat oder so. Netflix musste dann natürlich sofort voll begeistert zustimmen und den Wunsch erfüllen, denn bei jeder anderen Reaktion wäre ein Shitstorm unvermeidlich gewesen.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: Direpol ()
Datum: 20. April 2023 21:39

Bei Heritage Auctions werden im Oktober die Originalzeichnungen des Bombie-Kapitels von Rosas McDuck-Biographie versteigert. Das Auktionshaus weist auf die Kontroverse hin.

Cover Uncle Scrooge 295

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: Kassenwart ()
Datum: 21. April 2023 08:36

Quote
Coolwater
Falls wer hier den Barks-Bericht noch nicht hat, hier kriegt man ihn – noch – unbeeinträchtigt und in schönem Druck für wenig Geld frisch von Ehapa: [www.egmont-shop.de]

Danke für den Tipp! Da ich genug Barks zu Hause habe, kaufe ich die Entenhausen-Edition normalerweise nicht. Aber die Nummer 61 habe ich mir dann gleich geholt und da ist tatsächlich noch der "Ur-Zombie" mit dicker Nase etc. drin! Das wird ein echtes Sammlerstück. Muss man haben!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 21. April 2023 12:16

Wenn wir schon dabei sind. In der gleichfalls noch erhältlichen Nummer 63 [www.egmont-shop.de] ist der Moribundusbericht unbeeinträchtigt (wenn auch nicht in ganz so schönem Druck, da abgelichtet vom amerikaniscben Urheft). Den gab's in der BL und in den Heftveröffentlichungen in den neunziger Jahren nur "re-inked by DJi and Dick Vlottes; censored", siehe hier: [inducks.org]

Mit dicklippigen und spitzzähnigen Eingeborenen meines Erachtens ein heißer Bewerber für ein Neuverbot.

Nebenbei: Wie in Inducks zu sehen, hatte der Moribundusbericht bei seiner Hefterstveröffentlichung 1994 den Titel Der letzte Moribundus. In der BL 1996 dann Eine dunkle Story aus dem dunklen Erdteil, dies auch 1999 im TGDD. Seit der CBC 2006 in allen Barksreihen wieder Der letzte Moribundus. Was ist der echte Fuchstitel?



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.04.23 12:21.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: gyro ()
Datum: 21. April 2023 12:42

Quote
Coolwater
Wenn wir schon dabei sind. In der gleichfalls noch erhältlichen Nummer 63 [www.egmont-shop.de] ist der Moribundusbericht unbeeinträchtigt (wenn auch nicht in ganz so schönem Druck, da abgelichtet vom amerikaniscben Urheft).

Aber in der "Entenhausen Edition 63" ist diese Geschichte leider nur in zensierter Fassung zu lesen, ich habe gerade nochmal geschaut. In "Onkel Dagobert und Donald Duck von Carl Barks 6" dagegen ist sie im Original zu sehen (und perfektem Druck).

Weiß jemand, welche Version in der CBC verwendet wurde?

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 21. April 2023 13:13

Quote
gyro
Aber in der "Entenhausen Edition 63" ist diese Geschichte leider nur in zensierter Fassung zu lesen, ich habe gerade nochmal geschaut. In "Onkel Dagobert und Donald Duck von Carl Barks 6" dagegen ist sie im Original zu sehen (und perfektem Druck).

Ich habe eben auch geschaut. In EE 63 spitzzähnige Eigeborene auf Seite 51, wetere Wulstlippen auf Seite 41 und 42. Was zum Geier soll da zensiert sein? Wie auf Seite 37 unten vermerkt, stammen die Zeichnungen aus dem gedruckten Heft von 1948.

Was die Druckunterschiede betrifft, hat man meines Erachtens bei Fantagraphics auf Druckfilme zurückgegriffen, die seitdem in Italien oder irgendwo aufgetaucht waren. Hat mit Zensur aber nix zu tun, und grundsätzlich sollten es die gleichen Zeichnungen sein.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: gyro ()
Datum: 21. April 2023 13:26

Quote
Coolwater
Ich habe eben auch geschaut. In EE 63 spitzzähnige Eigeborene auf Seite 51, wetere Wulstlippen auf Seite 41 und 42. Was zum Geier soll da zensiert sein?

Die Zeichnungen passen schon, aber der Text wurde zensiert.

Im Original spricht der Bösewicht mit einigen "sehr wilden Wilden" (was auch näher am englischen Original ist). In der EE 63 dagegen mit "zwielichtigen Herren".

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 21. April 2023 13:37

CBC: "wilde Wilde". Offensichtlich eine Textzensur erst in der EE, vermutlich auch in LTB Classic übernommen …

Sind Dir in dem Bericht noch mehr Textänderungen von der Sorte aufgefallen? Solche "Kleinbearbeitungen" finden sich in der "Volksausgabe" EE ja immer wieder …

Optionen: AntwortenZitieren
Seiten: vorherige Seite12345nächste Seite
Aktuelle Seite: 3 von 5


Dein vollständiger Name: 
Deine Emailadresse: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
 **     **  **     **  **     **  ********   ******  
 **     **  **     **  **     **     **     **    ** 
 **     **  **     **  **     **     **     **       
 **     **  **     **  *********     **     **       
 **     **   **   **   **     **     **     **       
 **     **    ** **    **     **     **     **    ** 
  *******      ***     **     **     **      ******  
This forum powered by Phorum.