Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum The fastest message board... ever.
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Seiten: vorherige Seite12345nächste Seite
Aktuelle Seite: 4 von 5
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: gyro ()
Datum: 21. April 2023 13:50

Quote
Coolwater
Sind Dir in dem Bericht noch mehr Textänderungen von der Sorte aufgefallen?

Zum Glück nicht, jedoch habe ich auch nicht alle Panels im Detail verglichen. Mir ist das eher zufällig aufgefallen, als ich die spitzen Zähne und den Kanibalenwitz gesehen habe, und dann wissen wollte, ob das in der Entenhausen Edition auch so beibehalten wurde. Was der Fall war. Aber der Begriff "wilde Wilde" ist dann doch der Schere zum Opfer gefallen, warum auch immer.

Danke für die Info bzgl der CBC!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 21. April 2023 14:31

Quote
gyro
Aber der Begriff "wilde Wilde" ist dann doch der Schere zum Opfer gefallen, warum auch immer.

Man sollte da wohl nicht zuviel Überlegung und Süstematick hineindeuten. Grundsätzlich sind in der EE Text und Letterei von den Vorgängerreihen CBC und "Hardcover-Library" einfach übernommen. Die EE hat nun einen sogenannten Redakteur. Der wird sich das vor Druck durchlesen und vereinzelte Stellen, die ihm "problematisch" dünken, ändern. Das sind dann vielleicht mehr Augenblicksentscheidungen nach Gutdünken, als daß es eine "Liste" gäbe. Weichen mußte so der "Untermensch", weichen mußten so die "Wilden".

Solange derlei Änderungen nur vereinzelt auftreten, wird man darüber nicht zuviel Aufhebens machen müssen. Für die Tilgung des Wortes "Untermensch" in einer "Volksausgabe" der Barksfuchsberichte wird man auch Verständnis aufbringen. Die "wilden Wilden" zu zensen erscheint schon unnötiger. Aber vielleicht ist der Gebrauch des Wortes "Wilde" für "Eingeborenenstämme" doch etwas, bei dem es von den Oberherren in Burbank oder Kopenhagen schon vor längerer Zeit mahnende Worte gab. Mir scheint, in den USA ist "savages" ein großes Ding und eine Bezeichnung, die als stark herabsetzend gilt.

Irgend jemand, auch ganze Stämme oder Völker, "Wilde" zu nennen, ist dagegen bei uns nie ein großer Aufreger gewesen, wirklich "böse" klingt das Wort nicht. Man muß immerhin eingestehen, daß der Ehapamensch mit den "zwielichtigen Herren" einen lustigen Einfall hatte; die Angehörigen eines "wilden" Eingeborenenstammes so zu nennen hat etwas Schräg-Witziges. Wüßt' man nicht sicher (?), daß es nicht von der Fuchs ist, man könnt' glauben, von ihr ist's.

So war's bis Ende 2020, Anfang 2021. Dann kam die große Zense, als etwa im LTB-Classic-Druck des Zwergindianerberichts dieses Wort, Zwergindianer, durchgehend getilgt wird. Das hatte Süstematick.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.04.23 14:33.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: gyro ()
Datum: 21. April 2023 16:41

Quote
Coolwater
Für die Tilgung des Wortes "Untermensch" in einer "Volksausgabe" der Barksfuchsberichte wird man auch Verständnis aufbringen.

Verständnis ist mir zu viel. Bestenfalls tolerieren kann man es.

Das ist Kunst, und an Kunst hat man einfach nicht herumzuschnippseln.

Ist es rassistische Kunst? Meine Meinung: Nein. Diese sind humorvolle Geschichten, mit viel Witz und Satire, und so etwas muss daher einfach eine gewisse Narrenfreiheit genießen. Es ist ja nicht so, dass hier eine unkommentierte Ausgabe von "Mein Kampf" veröffentlicht wird. Eigentlich hat sich Frau Fuchs mit ihrer Übersetzung eher über so eine Denkweise lustig gemacht, aber keinesfalls diese Ideologie unterstüzt.

Wofür ich Verständnis habe, ist wenn man vor solche Geschichten eine "Warnung" ergänzt, um den historischen Kontext einzuordnen, so wie es bei den neuesten Carl Barks Ausgaben ja auch gemacht wird. Aber mehr Verständnis als das, habe ich persönlich nicht.

Weißt du noch, welche Geschichte das war, wo die Untermenschen vorkommen?

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: Pankranz Piepenström ()
Datum: 21. April 2023 16:50

Quote
gyro
Weißt du noch, welche Geschichte das war, wo die Untermenschen vorkommen?

"Die Quelle nie versiegenden Vergnügens", WDC 291, hier die Version aus BL 50:

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 21. April 2023 16:54

Es gibt noch eine zweite Belegstelle. Die, wo der Nachbarschaftswohltäter Donald den armen Mitbürger Gustav durchfüttern muß. Da ward der "Untermensch" in den Volksausgaben zum "Gangster" und "Widerling".

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: gyro ()
Datum: 21. April 2023 17:25

Danke für die Auskunft!

Bin mal gespannt, wie das in der neuesten Carl Barks Ausgabe gehandhabt werden wird. Ehapa selbst möchte ja sowie ich es verstanden habe, "Fuchs II" möglichst originalgetreu veröffentlichen, und den Disney Zensoren werden die Feinheiten der deutschen Sprache hoffentlich nicht auffallen.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: Donald ()
Datum: 21. April 2023 21:03

Quote
Coolwater
...Falls wer hier den Barks-Bericht noch nicht hat, hier kriegt man ihn – noch – unbeeinträchtigt und in schönem Druck für wenig Geld frisch von Ehapa: [www.egmont-shop.de]

Unterscheidet sich die Version denn von der im TGDD Nr. 83?
Oder habe ich damit schon die Urversion?

Das weiß doch hier bestimmt jemand. :-)

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 21. April 2023 22:03

Quote
Donald
Unterscheidet sich die Version denn von der im TGDD Nr. 83?
Oder habe ich damit schon die Urversion?

Sind gleich. In Tegedede 83 ist der Wudubericht ungezenst. Allerdings sind dort stellenweise die Umrisse der Sprechblasen verändert – in den alten Heften oft zu sehen –, was wieder in manchen Bildern durchaus die Zeichnung berührt, wenn auch nicht in wesentlichen Dingen. Insofern entspricht der Bericht in Tegedede 83 zeichnerisch nicht der Urfassung von 1949.

Übrigens: In den neueren Ausgaben wie CBC und EE sind im Wudubericht zwar die Zeichnungen unangetastet, aber die dicken Lippen der Afrikaner sind "entschärft" worden, indem sie nicht rot, sondern hautfarben, also braun, eingefärbt sind. Das sieht durchaus nicht unnatürlich aus, aber man darf getrost daran zweifeln, daß das so Barksens zeichnerischer Absicht gerecht wird.

Davon abgesehen ist die Färbung in der EE deutlich schöner als in Tegedede 83.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: duck313fuchs ()
Datum: 21. April 2023 22:03

TGDD ist die Urversion. In der EE sind halt überwiegend die englischen Lautmalereien. In der TGDD-Ausgabe erscheinen Zahlen als Zahlen z.B. 10 Sekunden. Einige Worte sind zusammengeschrieben. Es ist schon ordentlich rumgepfuscht. Reiner Fuchs-Text ist nur in TGDD. Jede Änderung daran und sei sie noch so gering ist ein Sakrileg und damit verwerflich.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.04.23 22:07.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 22. April 2023 07:07

Quote
duck313fuchs
TGDD ist die Urversion.

Nein! TGDD ist NICHT die "Urversion".

Wie ich "oben" in Einzelstücken dargelegt habe, ist in TGDD 83 das BARKSBILD verändert, wenn auch "unwesentlich" (?). Aber: Es ist verändert!

Ich rede nicht von den so oder so gefärbten Eingeborenenlippen in einem einzelnen Bericht (was so oder so ärgerlich genug ist). Die Negerlippen sind in Tegedede 83 okeh.

Sondern: Im Tegedede sind die Sprechblasen "bearbeitet", man sieht mehr oder weniger von dem oder jenem, und dies oder jenes ist Stierscheiße.

"Gerne" reiche ich Beweise nach, wenn mir irgend jemand hier das nicht abkauft. Ich mach' Euch alle hin, wenn Ihr mir nicht glaubt!

Quote

Reiner Fuchs-Text ist nur in TGDD. Jede Änderung daran und sei sie noch so gering ist ein Sakrileg und damit verwerflich.

Reiner Fuchs? Wie reiner Senf? Weißt Du's genau? Hat's die Fuchs unterschrieben?

Ich kann auch nix andres tun, als "den Fuchs" als den Fuchs "anzuerkennen".

Aber, mein Lieber, ich glaube, wir wissen beide sehr genau, daß wir eine Setzung machen – und letztlich gar nichts wissen. Oder?

Optionen: AntwortenZitieren
Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: duck313fuchs ()
Datum: 22. April 2023 09:45

"Urversion" ist für mich die erste Veröffentlichung der Berichte von Carl Barks in der Übersetzung von Frau Dr. Erika Fuchs. Diese Veröffentlichungen ohne nicht von Frau Dr. Fuchs vorgenommenen Änderungen sind die Grundlage des Donaldismus. Alle nachfolgenden Veröffentlichungen mit mehr oder weniger großen Abweichungen hiervon sind irrelevant und durch die Änderungen nur noch Geschichten - keine Berichte mehr - aus Entenhausen.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: Donald ()
Datum: 22. April 2023 10:06

Danke Dir! thumbs downsmiling smiley

Dann werde ich mir das EE-Heft 61 auch mal zulegen und bin gespannt, die kleinen Unterschiede zu erforschen.



Quote
Coolwater
Unterscheidet sich die Version denn von der im TGDD Nr. 83?
Oder habe ich damit schon die Urversion?

Sind gleich. In Tegedede 83 ist der Wudubericht ungezenst. Allerdings sind dort stellenweise die Umrisse der Sprechblasen verändert – in den alten Heften oft zu sehen –, was wieder in manchen Bildern durchaus die Zeichnung berührt, wenn auch nicht in wesentlichen Dingen. Insofern entspricht der Bericht in Tegedede 83 zeichnerisch nicht der Urfassung von 1949.

Übrigens: In den neueren Ausgaben wie CBC und EE sind im Wudubericht zwar die Zeichnungen unangetastet, aber die dicken Lippen der Afrikaner sind "entschärft" worden, indem sie nicht rot, sondern hautfarben, also braun, eingefärbt sind. Das sieht durchaus nicht unnatürlich aus, aber man darf getrost daran zweifeln, daß das so Barksens zeichnerischer Absicht gerecht wird.

Davon abgesehen ist die Färbung in der EE deutlich schöner als in Tegedede 83.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 22. April 2023 17:40

Was mich bei der CBC (und allen sich aus ihr ihr nährenden Nachfolgereihen wie EE) auch ein bißchen ärgert, ist die Einfärbung von Bobby (Urbarks: "Bop, Bop") auf der ersten Seite des Berichts. Es geht aus dem Urbarkszusammenhang eindeutig hervor, daß Bobby ein schwarzer Jazzmusiker ist.

Im Urdruck 1949 ist er auch richtig gefärbt, siehe hier: [www.movie-censorship.com] Nicht in Tegedede 83 – da lag dem Färber aber vielleicht gar nicht der englische Text vor, und somit durchschaute er's nicht. Aber auch nicht in der CBC – die Macher der CBC wußten aber ohne Zweifel Bescheid. Möglicherweise entschieden sie "präventiv", Bobby zu "weißen". Oder sie haben im Ernst über solche Einzelheiten mit Disney gesprochen (heute können wir ja froh sein, daß wir den Barks in der CBC völlig ungezenst haben).

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 19. Juni 2023 14:17

Im neuesten Barks-Fantagraphics-Band fehlt, obgleich im Inhaltsverzeichnis angegeben, ein Titelbild, das Dagobert im Indianergwandl zeigt ("kulturelle Aneignung").

Kombiniere: Das Titelbild flog in letzter Minute auf höheres Geheiß raus, drum vergaß man, den Verweis in der Inhaltsübersicht zu löschen.

Es könnte auch sein, daß man das Titelbild einfach vergessen hat, und das Ganze hat mit "Zensur" nichts zu tun. Könnte, könnte, Experimönte. Es soll jetzt ausgerechnet ein Indianer-Titelbild zufällig vergessen werden? Wer mag an diesen Zufall glauben?

Schirmschuß eines Beitrags aus der Barksgemeinde im Gfrießerbiachl:


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 22. Juni 2023 21:58

Don Rosa vor wenigen Stunden:

I'll make this as brief as possible...

]I have learned that the two stories mentioned before, "The Empire-Builder from Calisota" (chapter 11 of the Lo$) and "The Dream of a Lifetime", are permanently and totally banned, never to see publication again under any circumstances or in any form.

(EDIT: I am surprised the above statement could be in any way unclear, but based on early comments below some people are not grasping it fully: *This is a worldwide ban*.)

Yes, the latter story is banned due to 3 panels which ultimately have no bearing on the story and could be eliminated or even slightly changed to be acceptable, which was an obvious hope. But any such discussion is disallowed.

And there you have it.


Mit James Bond bin ich versucht zu sagen: "Sag niemals nie", und wenn auch der gleiche James Bond "keine Zeit zu sterben" hat, so lehrt doch das Leben: "Sicher ist nur der Tod". Doch des Bombie Bann ist nicht des Bombie Tod. Was heißt: Vielleicht hebt sich in einigen Jahren unvermittelt der Eiserne Vorhang, der sich zwischen uns und dem Zombie gesenkt hat. Ich bin fest überzeugt: Es kann einen 9. November für Bombie geben.

Trotzdem: Krasses Statement. Disney scheint derzeit gewillt zu sein, seine Linie durchzuziehen und nicht zu wanken und zu weichen, komme, was wolle. Barksens Bombie sehen wir natürlich im Neudruck auch nicht mehr so bald wieder.

Wie schon der Rosa sagt: Da hamwers.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.06.23 22:06.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
Datum: 25. Juni 2023 06:12

Ob den ach so woken klar ist, dass sie gerade beginnen, in ihrer formalen Ideologisierung ganz weit rechts zu überholen…?

------------------------
Frieden für die Ukraine!

Grkztrrrschwrzkajaaaa!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: Prof. Schwirrvogel ()
Datum: 25. Juni 2023 10:45

Hallo zusammen,
ich komme noch mal auf den „Untermensch“ zurück. Eine Veränderung des Fuchs Textes ist da schon früher vorgenommen worden. Mir ist dieser Tage das GOOFY Magazin 11/1983 zugelaufen. Dort ist unter der Rubrik „Nostalgoofy“ der Barksbericht „Gute Nachbarschaftshilfe“ erschienen. Laut Impressum ist die Übersetzung von Dr. Erika Fuchs. Im ersten Panel bezieht man sich auf die MM 9/1953. Den Begriff „Unterling“ gibt es laut Online Duden nicht. Das wäre Frau Dr. Fuchs doch niemals passiert.
Untermensch kommt in MM 9/1953, BL 22 und sogar in der Entenhausen Edition 22 vor.
Im TGDD 119 heißt es dann schon Widerling und im LTB Classic wird Gustav als Schmarotzer betitelt.
[/img]

Habe die Ehre
Prof. Schwirrvogel

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: Paul Eberecht ()
Datum: 10. Juli 2023 11:33

Ich bin neu hier und dachte vielleicht weiß einer der Experten hier mehr. Inzwischen wurde der Barks Schuber 2 auf der Egmont Seite entfernt. Glaubt ihr dies hat den Grund, dass sie die Collection vorerst auf Eis legen? Ich hoffe doch nicht…

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: Peter Eberecht ()
Datum: 14. Juli 2023 10:00

Ich habe per Mail bei Egmont nachgefragt, warum der zweite Schuber nicht mehr vorhanden ist und ob er überhaupt noch erscheint. Leider habe ich folgende Antwort bekommen: Sehr geehrter Herr …,

vielen Dank für Ihre Anfrage und Ihr Interesse an unseren Produkten.
Leider wird der Titel nicht mehr erscheinen. Wir bitten um Verständnis!

Das sind mal schlechte Nachrichten.Jetzt steht hier der erste Schuber rum und es geht nicht weiter?

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die Zensur ist weg! Barks ist wieder Barks!
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 14. Juli 2023 11:02

In der Verlagsvorschau Oktober 23 bis März 24 ist für diese Zeit überhaupt kein neuer Band der Reihe angekündigt (alle Neuerscheinungen gebündelt auf Seite 42): [www.egmont.de]

Im Gesamtverzeichnis auf Seite 2 sind für die Zeit bis März 24 insgesamt fünf Bände und zwei Schuber aufgeführt, aber das steht da, als seien's Phantome.

Im Egmont-Shop finde ich auch nur die beiden bereits erschienenen Bände (1947 und 1948, erschienen im November 22 und im Januar 23) sowie den ersten Schuber mit diesen beiden Bänden. Es sollte doch alle paar Monate ein neuer Band ausgeschissen werden. Wenn sie schon den Bombieband überspringen oder verschieben, müßte der darauffolgende längst angekündigt sein. Aber ich kann im Netzladen nichts finden zu Bänden, die da in Zukunft kommen sollen. No future.

Mir kommt's vor, als sei die Reihe sang- und klanglos eingestellt worden. Wenn's so ist, wird Zensurfrust wegen einzelner Barksberichte allein nicht die Ursache sein. Möglicherweise haben sich die ersten Bände dieser Reihe wesentlich schlechter verkauft als vom Verlag erwartet. Der deutsche Markt ist mit Barks-Werkausgaben reichlich bedient, der "Peak Barks" wohl schon überschritten.

"Wir bitten um Verständnis!"

Echt jetzt, wenn Titel stillschweigend abgeblasen werden und man nur auf Nachfrage klaren Bescheid erhält? Im Gesamtverzeichnis der Verlagsvorschau ist der zweite Schuber noch angeführt (siehe oben). "Kommunikation": Setzen, Sechs!

"Jetzt steht hier der erste Schuber rum und es geht nicht weiter?"

Der Kölner Dom stand mehr als dreihundert Jahre lang als Bauruine herum. Dann haben sie ihn doch noch fertiggebaut. Bei der Barksreihe wohl nicht in Aussicht.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.07.23 01:21.

Optionen: AntwortenZitieren
Seiten: vorherige Seite12345nächste Seite
Aktuelle Seite: 4 von 5


Dein vollständiger Name: 
Deine Emailadresse: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
 **    **  ********  **     **  **    **  **    ** 
 **   **   **        ***   ***   **  **   **   **  
 **  **    **        **** ****    ****    **  **   
 *****     ******    ** *** **     **     *****    
 **  **    **        **     **     **     **  **   
 **   **   **        **     **     **     **   **  
 **    **  **        **     **     **     **    ** 
This forum powered by Phorum.