Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum The fastest message board... ever.
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Seiten: vorherige Seite123
Aktuelle Seite: 3 von 3
Re: Wieviel ist ein Entenhausener Morgen?
geschrieben von: Findibus Ferschwindibus ()
Datum: 18. September 2015 14:59

Quote
Raskolnikow

Selbstversuche in der Mathematik? Mein Herr, die Mathematik ist eine exakte Wissenschaft. [...] Wir sind schließlich keine Ingenieure oder sowas. *schauder*

Aber ist damit jedweder Mathematiker auch automatisch zwingend ein exakter Wissenschaftler?

Seinem Urteil über Ingeniöre stimme ich zu, Düsentrieb ausgenommen.
ff

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wieviel ist ein Entenhausener Morgen?
geschrieben von: Raskolnikow ()
Datum: 18. September 2015 15:08

Quote
Ostsibirischer Korjakenknacker
Richtig, die Mathematik iat eine exakte Wissenschaft, und daher vollkommen realitätsfremd, im Unterschied zum Donaldismus.

Das schreibt ausgerechnet ein Theologe. smileys with beer

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wieviel ist ein Kubikhektar?
geschrieben von: Duckimaus ()
Datum: 18. September 2015 17:50

Mathematik ist eine Geisteswissenschaft.

Optionen: AntwortenZitieren
Exakte Wissenschaft
geschrieben von: paTrick ()
Datum: 18. September 2015 17:59

Meine lieben Fratres und Sorores in Donaldismo
Ist es nicht vielmehr so, dass der Donaldismus eine Meta-Wissenschaft ist, die verschiedene Wissensgebiete unter sich vereint? Es hat hier doch jeder die Daseinsberechtigung, der Theologe genauso wie der Soziologe, Rechtswissenschaftler, Mediziner, Geologe, Physiker oder Mathematiker. Und selbst verständlich auch alle -innen.

Die Barkssche Überlieferung ist bisweilen ungenau, das hat bereits Meister Seitz festgestellt (Darum Barks!: http://www.mitglieder.donald.org/mitglieder/ddd/pdfs/Donaldist_109.pdf#page=53. Und bei Frau Dr Fuchs steht es ähnlich. Das kann man schon an den unterschiedlichen Textfassungen sehen.
Trotzdem entzieht sich Entenhausen damit nicht einer exakten Erforschung. Denn für solche Fälle hat der Mathematiker ja schliesslich die Statistik erfunden. Und plkötzlich werden die verschiedenen Textfassungen sogar zum Vorteil! Ich gedenke in diesem Winter eine Erfassung sämtlicher Messungen und Maßangaben durchzuführen. Dann wird man ja sehen...

Übrigens werde ich einen Mitstreiter brauchen, meine armselige Bibliothek hat nur die TGDD-Fassung und den Barks Library (schudder) zu bieten. Mickymaussammler, bitte melden!

Einige interessante Ansätze und Beispiele zum Thema "Messen und Maßeinheiten" findet übrigens man im Bohnenartikel von Herrn Söllig: http://www.mitglieder.donald.org/mitglieder/ddd/pdfs/Donaldist_135.pdf#page=35
und in der Tostschen Bohnensaga: http://www.mitglieder.donald.org/mitglieder/ddd/pdfs/Donaldist_141.pdf#page=56



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.09.15 18:30.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Exakte Wissenschaft
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 19. September 2015 06:44

> Übrigens werde ich einen Mitstreiter brauchen, meine armselige Bibliothek hat nur die TGDD-Fassung und den Barks Library (schudder) zu bieten. Mickymaussammler, bitte melden!

Du darfst mir gerne tausend Fragen schicken.

In welcher Höhe ist der Rauch des Himmelsschreibers Donald?
MM 15/57: 4000 m
TGDD 19: 6000 m

Möglichst in einer Form, die sich arbeitssparend bearbeiten lässt, am besten als Liste in der Reihenfolge der MM-Veröffentlichung. Vielleicht eine Exceltabelle, in der ich eine weitere Spalte ausfülle.

Wie wir neulich diskutiert haben (Fragwürdiger Einkauf), kann auch die TGDD-Fasuung korrupt sein.

Ein merkwürdiges Phänomen ist übrigens, dass um 1962 in der MM die Währungseinheit teilweise der Dollar und nicht der Taler war.

Grunz!
Beppo

Ein Kojote ist und bleibt ein Hühnerdieb!



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.09.15 06:48.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wieviel ist ein Entenhausener Morgen?
Datum: 19. September 2015 06:48

Quote
Raskolnikow
Quote
Ostsibirischer Korjakenknacker
Richtig, die Mathematik iat eine exakte Wissenschaft, und daher vollkommen realitätsfremd, im Unterschied zum Donaldismus.

Das schreibt ausgerechnet ein Theologe. smileys with beer

Hehehe, ja, gerade der :0) ... wobei der ja auch ein ganz klein wenig Wissenschaftstheorie betreibt.

Nicht falsch verstehen: Ich will den Wert der Mathematik nicht in Frage stellen. Aber es gibt keine Möglichkeit, das "echte" Leben in reiner Mathematik zu beschreiben, dazu ist das echte Leben viel zu unexakt (und deswegen müssen dann wieder transzendente Konstrukte wie die Chaostheorie her).
Die Mathematik und ihre Modelle beschreiben Ideale (no na), und aus denen besteh die Welt nicht. Jede praktische Umsetzung eines mathematischen Ansatzes (wenn man zB Antriebstechnik, Statik, Elektronik etc. betrachtet) ist notwendig mit Unschärfen behaftet.

So war der Seitenhieb gemeint smiling smiley

Kommst du zu ZZ? Ich hab das Gefühl, da gäbe es einige sehr spannende Diskussionsthemen ...

------------------------
Grkztrrrschwrzkajaaaa!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Exakte Wissenschaft
geschrieben von: paTrick ()
Datum: 19. September 2015 16:53

Genau das ist was ich meine: Hier haben wir also zwei Angaben aus unterschiedlichen Textfassungen. Das arithmetische Mittel wäre hier 5ooo Meter.
Ist es legitim, hier noch den Zahlenwert der Barksschen Textfassung zu berücksichtigen? Ich bitte um Diskussion.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Exakte Wissenschaft
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 19. September 2015 18:05

> Ist es legitim, hier noch den Zahlenwert der Barksschen Textfassung zu berücksichtigen?

Bei Barks steht nur "HIGH". Aber, wie gesagt, für mich ist TGDD am vertrauenswürdigsten, weil das die letzte Korrektur ist.

Es gibt wohl ein paar Seiten, die nicht Fuchs, sondern irgendein Ehapaschwengel übersetzt hat, da müssen wir dann auf Barks zurückgreifen.

Grunz!
Beppo

Ein Kojote ist und bleibt ein Hühnerdieb!

Optionen: AntwortenZitieren
Pegelstand
geschrieben von: Der Sumpfgnom ()
Datum: 19. September 2015 21:06

Auch von mir ein kleiner Beitrag zur Geldspeichergröße: ein Anhaltspunkt für die Höhe der Geldspeicher mögen auch die Pegelstandsanzeiger sein, die zumeist bis fast an die Decke reichen und nicht selten über 90 m liegen. Ich habe die Quellen jetzt nicht im Kopf, aber es gibt zahlreiche Bildbelege. Zwar sagen die letzten sichtbaren Meter der Pegelanzeige nichts darüber aus, wo diese beginnt (könnte ja bereits im Keller starten oder erst auf halber Höhe des Geldspeichers), aber anzunehmen ist doch eher der Fußboden des Erdgeschosses. Gibt ja auch ein Bild, wo man den leeren Speicher mit Pegelstandsanzeiger sieht. Dass der durchschnittleiche Geldspeicher Dagoberts (er hat(te) ja 20) also 100 x 100 x 100 m groß ist, scheint annehmbar.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wieviel ist ein Entenhausener Morgen?
geschrieben von: Raskolnikow ()
Datum: 20. September 2015 17:33

Quote
Der Sumpfgnom
Dass der durchschnittleiche Geldspeicher Dagoberts (er hat(te) ja 20) also 100 x 100 x 100 m groß ist, scheint annehmbar.

So ist es.
Und daß der alte Herr Duck, der seine mathemathische Vorbildung im Selbststudium beim Talerzählen erworben hat, einen Würfel mit einer Seitenfläche von einem Hektar fälscherlicherweise als "Kubikhektar" bezeichnet, erscheint mir ebenfalls annehmbar.

Zu den unterschiedlichen Angaben in den unterschiedlichen Versionen des Fuchstextes: Bekanntlich überlieferte Frau Fuchs den Ton, und bekanntlich spricht man in Entenhausen Deutsch. Frau Fuchs hörte hin und gab das von ihr Gehörte wieder. Manchmal hörte sie eine Begebenheit ein zweites Mal (was daran liegt, daß der Zeitstrahl in Entenhausen nicht parallel zu dem in unserer Welt verläuft), die sie schon Jahre vorher wiedergegeben hatte, und erinnerte sich nicht mehr daran. Da mit zunehmenden Alter das Gehör nicht besser wird (das kann ich jetzt ausnahmsweise mal aus Selbstversuchen bestätigen), erscheint es mir annehmbar, daß sie sich als alte Dame ab und zu mal verhört hat. Daher ist für mich die Erstüberlieferung ausschlaggebend. Lediglich wenn ein Grund zu der Annahme vorliegt, daß Frau Fuchs bei der Erstüberlieferung nicht so genau hingehört hat (z.B. weil gerade vor ihrem Arbeitszimmerfenster ein Dampfbagger Krach gemacht hat), würde ich die Zweitüberlieferung in Erwägung ziehen.

Alles verstanden? Gut, daß wir das klären konnten.

Quote
Ostsibirischer Korjakenknacker
Kommst du zu ZZ?

Leider nein.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wieviel ist ein Entenhausener Morgen?
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 20. September 2015 18:03

> bekanntlich spricht man in Entenhausen Deutsch

Warum hat der Nachbar Jones dann so viele verschiedene Namen? Ich habe Frau Fuchs persönlich getroffen. Stocktaub war sie jedenfalls nicht.

Grunz!
Beppo

Ein Kojote ist und bleibt ein Hühnerdieb!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wieviel ist ein Entenhausener Morgen?
geschrieben von: Findibus Ferschwindibus ()
Datum: 20. September 2015 21:10

Quote
Raskolnikow
Und daß der alte Herr Duck, der seine mathemathische Vorbildung im Selbststudium beim Talerzählen erworben hat, einen Würfel mit einer Seitenfläche von einem Hektar fälscherlicherweise als "Kubikhektar" bezeichnet, erscheint mir ebenfalls annehmbar.

Wunschdenken!
Annahmen, die nur auf der Grundlage "paßt mir in den Kram" beruhen, dünken mir wenig tauglich für exakte Aussagen.

Quote
Raskolnikow
Bekanntlich überlieferte Frau Fuchs den Ton, und bekanntlich spricht man in Entenhausen Deutsch.

So, so, bekanntlich.
Beides ist mir erstens unbekannt und zweitens zweifel ich das auch an. Wieder nur Wunschdenken.
Nur weil bei seinem eigenen digitalen TV-Empfang Bild und Ton nicht übereinstimmen (läßt sich nach-justieren), gibt es keinen Grund, davon auszugehen, daß bei Barks und Fuchs Bild und Ton jeweils einem alleinzugehörig und dem jeweils anderen völlig unbekannt sind. Barks hat nicht zusammenhanglose Bilder kreiert, sondern sie zusammenhängend gestaltet und drehbuchmäßig sinnvoll sortiert. Drehbücher enthalten bekanntlich Regieanweisungen (Daher) und Dialoge (Gibt's garnicht, hat er sich selbst ausgedacht), also Text. Barks hat sich diese Drehbücher aber sicher nicht selbst ausgedacht, sie sind das Ergebnis von Eingebungen. Im Gegensatz zu anderen bekannten Offenbarungen folgt das dramaturgische Konzept seiner Eingebungen/Drehbücher dem Prinzip des donaldischen Chaos, was ihre unbedingte Glaubwürdigkeit ausmacht.

Quote
Raskolnikow
Frau Fuchs hörte hin und gab das von ihr Gehörte wieder. ... Da mit zunehmenden Alter das Gehör nicht besser wird (das kann ich jetzt ausnahmsweise mal aus Selbstversuchen bestätigen), erscheint es mir annehmbar, daß sie sich als alte Dame ab und zu mal verhört hat.
...daß Frau Fuchs bei der Erstüberlieferung nicht so genau hingehört hat...

Wozu benötigt ein Medium Ohren?

Mediale Eingebungen laufen nicht über unsere akustischen und optischen Wahrnehmungsorgane, schon garnicht, wenn Sender und Empfänger in verschiedenen disjunkten Universen leben, und überhaupt nicht, wenn deren Zeitstrahlen tatsächlich alles andere als parallel laufen sollten.

Auch wenn die Ducks "nur" in der Zukunft leben sollten, als die wahre crown of creation, benötigten Barks und Fuchs mehr als Augen und Ohren, um deren Welt zu erkennen und uns in Bild und "Ton" zu übermitteln. Es wäre nicht der erste Versuch einer Prophezeiung.
ff

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wieviel ist ein Entenhausener Morgen?
geschrieben von: Findibus Ferschwindibus ()
Datum: 20. September 2015 21:20

Das alles schließt nicht aus, das es bei medialen Eingebungen ebenso wie beim TV-Empfang zu Interferenzen kommen kann, die sich auf Details, aber nicht aufs Wesentliche auswirken.
ff

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wieviel ist ein Kubikhektar?
geschrieben von: Hardy Lichtenstein ()
Datum: 26. August 2018 17:54

smileys with beer das ist falsch
1 mio wäre etwas richtiger

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wieviel ist ein Kubikhektar?
geschrieben von: Webby's Boyfriend ()
Datum: 02. September 2018 22:10

In der amerikanischen Originalfassung beträgt der Pegelstand normalerweise 100 Fuß. Das entspricht 30 Metern.

In den deutschen Versionen steht aber manchmal ein "m" hinter den Zahlen auf dem Pegel. Dieses stammt wahrscheinlich von Letterern.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wieviel ist ein Kubikhektar?
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 21. Februar 2021 22:24


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wieviel ist ein Kubikhektar?
Datum: 22. Februar 2021 10:12

Quote
Coolwater
What Shape Is the Scrooge Cubic Acre?

Nice try.

Denkfehler:
Der Geldspeicher ENTHÄLT die Geldmenge, die Dagobert in bar vor Ort besitzt. Er enthält aber auch anderes - viele Darstellungen zeigen, dass er nur in Ausnahmefällen bis obenhin voll ist (und zwar nicht lange, weil das der Boden nicht aushält), sondern in der Regel nur zu 3/4 oder 4/5.
Weiters sind neben den üblichen Geschäftsräumen und den getrennt vorhandenen Lagern für karierte, gestreifte und gepunktete Edelsteine aller Art auch die sicherheitsrelevanten Bereiche einzuberechnen - Steuerungszentrale für Abwehr von Angriffen diverser subersiver Elemente mit magischer oder manischer Ausprägung.
Die Mauern sind, wie wir auch wissen, etliche Meter dick.
Was ist mit der Haustechnik? Dem Pulverlager für die diversen Bullerkanonen? Und so weiter und so fort.

Also: Netter Versuch, aber nicht realistisch.

------------------------
Grkztrrrschwrzkajaaaa!

Optionen: AntwortenZitieren
Seiten: vorherige Seite123
Aktuelle Seite: 3 von 3


Dein vollständiger Name: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
 ********  **    **  ********  ********   **     ** 
 **        ***   **     **     **     **  **     ** 
 **        ****  **     **     **     **  **     ** 
 ******    ** ** **     **     ********   ********* 
 **        **  ****     **     **     **  **     ** 
 **        **   ***     **     **     **  **     ** 
 ********  **    **     **     ********   **     ** 
This forum powered by Phorum.