Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum The fastest message board... ever.
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Seiten: vorherige Seite123
Aktuelle Seite: 3 von 3
Re: Welche Barks Collection, Library, Edition, WasAusImmer???
geschrieben von: Theodora Tuschel ()
Datum: 11. Dezember 2022 16:19


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Welche Barks Collection, Library, Edition, WasAusImmer???
Datum: 11. Dezember 2022 16:35

Quote
Coolwater
Die Fuchs mag das Englische geliebt haben, aber in der Mickimaus mußte sie an die Kinder denken. Drum auch "Tieschört" und so weiter, sonst lesen sie's falsch.

Drum ja auch Duck und nicht Dack. Sie hat schon Sorge getragen, dass die Kinder (und damit wir alle) lernen, wie die Namen auszusprechen sind. Würde man den Namen anders aussprechen, hätte sie den Namen anders schreiben lassen.

Duck auf
Alex

Ich bin ein Ukrainer (sehr frei nach John F. Kennedy)

Ungläubiger
Kenntnisnehmer
Russischer
Aggressionen
In
Nahegelegenen
Europäischen
Regionen

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Welche Barks Collection, Library, Edition, WasAusImmer???
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 11. Dezember 2022 16:37

Es sind also auch bei Fuchs mit Sicherheit die wehenden Büsche im Wilden Westen gemeint. Aber, Herrgott, das muß man "wissen" bezettwe bei Donalds "Kollerkraut" innehalten und länger verweilen und sinnen, sonst liest man drüber weg.

Ham's die Fuchs und die andren wenigen im Netz unabhängig voneinander ersonnen, oder ist's unter Karl-May-Lesern oder Western-Liebhabern vielleicht ein saloppes, wenn auch wohl wenig gebrauchtes Wort? Man weiß so wenig …

Keinesfalls ist es "allgemein bekannt":
Wie heißen die fliegenden Strohballen in Western-Filmen?
Wie heißen die "fliegenden Heuballen" in Western-Filmen?
Wucherndes Wildwestsymbol mit Wiener Wurzeln

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Welche Barks Collection, Library, Edition, WasAusImmer???
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 11. Dezember 2022 16:46

Quote
Bürgermeister von Timbuktu
Würde man den Namen anders aussprechen, hätte sie den Namen anders schreiben lassen.

Ich mag nicht ausschließen, daß die Meisterspionin Cornelia Coolwater als eine Kornelia Kohlwahter auszusprechen ist. Es muß heute nicht immer Englisch sein, vielleicht ist die Dame ja Holländerin.

Den bekannten Schlachtenort Waterloo sprechen in Deutschland viele aus, als läg' er im Anglerland. Auch auf die Gefahr hin, mich vor den Uohterluh-Narren zum Honk zu machen, sag' ich's immer flämisch richtig, sprech's also schlicht aus, als wär's ein deutscher Name.

Ich glaub' aber eh net, daß ich in meinem Leben viele Gespräche über Waterloo geführt hab' …

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Welche Barks Collection, Library, Edition, WasAusImmer???
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 11. Dezember 2022 17:15

Quote
Coolwater
In welchem Bericht kommt das Kollerkraut vor?

Der offizielle Ausdruck für das englische "tumbleweed" ist übrigens "Steppenhexe". Im Deutschen wurde dafür "Kollerkraut" benutzt ["Das Gold der Konquistadoren" (MM 24-26/65)] resp. "Präriestrauch" ["Wo der Präriestrauch fliegt" (MM 43/81)].

Quote
Coolwater
Ich weiß, "American Football". ... Ich trau' mir wetten, in den fünfziger Jahren hätte Fuchs eine Entenhausener Sportart "Eiball" oder so ausgeheckt ....

Irrtum! In der "guten alten Zeit" wurden derartige Probleme per Retusche gelöst, was natürlich mit teurer Handarbeit verknüpft war:


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Welche Barks Collection, Library, Edition, WasAusImmer???
Datum: 11. Dezember 2022 17:19

Über Waterloo spricht man nicht, über Waterloo singt man.

Es gibt für mich ein sehr schönes Lied, Uohterluh von Abba, und es gibt für mich die Erkenntnis, dass Napoleon sein Waterloo bei Waterloo erlebte. Ich spreche beides ebenfalls unterschiedlich aus.

Duck auf
Alex

Ich bin ein Ukrainer (sehr frei nach John F. Kennedy)

Ungläubiger
Kenntnisnehmer
Russischer
Aggressionen
In
Nahegelegenen
Europäischen
Regionen

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Welche Barks Collection, Library, Edition, WasAusImmer???
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 11. Dezember 2022 17:48

Das Kollerkraut kommt auch in einer Murry-Geschichte vor. Ca. 1965.Das Phantom weiß mehr.

Das beste Lied zu Waterloo ist natürlich das:

[www.youtube.com]

Grunz!
Beppo

Ein Kojote ist und bleibt ein Hühnerdieb!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Welche Barks Collection, Library, Edition, WasAusImmer???
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 11. Dezember 2022 19:20

Quote
Beppo
Das Kollerkraut kommt auch in einer Murry-Geschichte vor. Ca. 1965.

Das halte ich für ein Gerücht! Mir ist nur die bereits genannte Bradbury-Geschichte bekannt. winking smiley

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Welche Barks Collection, Library, Edition, WasAusImmer???
Datum: 12. Dezember 2022 12:21

Quote
Coolwater
Kollerkraut ist, wenn ich's recht sehe, dieses Zeug, was im Wilden Westen vom Winde verweht im Hintergrund malerisch vorbeirollt.

Sakra ... ich hätte gewettet, es ist ein starker Schnupftabak ...

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Welche Barks Collection, Library, Edition, WasAusImmer???
geschrieben von: Theodora Tuschel ()
Datum: 13. Dezember 2022 15:50

"Kollerkraut" - ich vermute, eine Eigenschöpfung von Erika Fuchs. Gar nicht so weit hergeholt: "tumbleweed" - "to tumble" - stolpern, hinfallen, purzeln, sich überschlagen - kullern! - Kullerkraut - Kollerkraut.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Welche Barks Collection, Library, Edition, WasAusImmer???
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 13. Dezember 2022 16:53

In den 50er Jahren hat man die Übersetzung von "tumbleweed" ganz umgangen, indem man das ganze zu einem Felsbrocken umgestaltet hat: grinning smiley


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Welche Barks Collection, Library, Edition, WasAusImmer???
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 13. Dezember 2022 17:18

Quote
Theodora Tuschel
"Kollerkraut" - ich vermute, eine Eigenschöpfung von Erika Fuchs. Gar nicht so weit hergeholt: "tumbleweed" - "to tumble" - stolpern, hinfallen, purzeln, sich überschlagen - kullern! - Kullerkraut - Kollerkraut.

"Kollerkraut" ist also eine (Beinahe-)Lehnübersetzung von "tumbleweed". Das erklärt, warum sich dafür im Netz wenige weitere, verstreute Belege bei irgendwelchen Westernfuzzis finden. (Im Einzelfall kann ein Westernfuzzi es natürlich auch nicht eigengeschöpft, sondern bei Donald Duck oder von mir auch aus Goofy aufgeschnappt und sich gemerkt haben.)

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Welche Barks Collection, Library, Edition, WasAusImmer???
geschrieben von: Theodora Tuschel ()
Datum: 13. Dezember 2022 19:26

Quote
Das Schwarze Phantom
In den 50er Jahren hat man die Übersetzung von "tumbleweed" ganz umgangen, indem man das ganze zu einem Felsbrocken umgestaltet hat.

Schönes Beispiel für einen Bild-Text-Widerspruch! Die drei Kleinen, flott zu Fuß mit einem riesigen Felsbrocken in den Händen. Geht gar nicht - es sei denn, sie haben vorher einen kräftigen Schluck flüssige Isotope zu sich genommen.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Welche Barks Collection, Library, Edition, WasAusImmer???
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 13. Dezember 2022 19:50

Der Leser soll wohl glauben, daß der Felsen fest am Boden ruht.

Diese Story gibt es bekanntlich auch als Remake von Vicar - s. den betreffenden Thread - und auch dort gab es offenbar Schwierigkeiten bei der Übersetzung (höchstwahrscheinlich Fuchs-Text). Obwohl die Neffen auf das Gestrüpp hindeuten, wurde hier die Übersetzung gemieden ...


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Welche Barks Collection, Library, Edition, WasAusImmer???
geschrieben von: Theodora Tuschel ()
Datum: 13. Dezember 2022 20:09

Quote
Das Schwarze Phantom
Der Leser soll wohl glauben, daß der Felsen fest am Boden ruht.

Nee nee, sie laufen doch mit dem Felsbrocken, und im amerikanischen Original zeigt der Schatten eindeutig, dass der Felsen nicht am Boden ruht. Da hat sich der oder die Übersetzer:in einfach keine Mühe gegeben. Man hätte z.B. schreiben können: "Wir verstecken uns hinter diesem Gestrüpp, dann können sie uns nicht sehen".

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Welche Barks Collection, Library, Edition, WasAusImmer???
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 13. Dezember 2022 23:57

Quote
Theodora Tuschel
Da hat sich der oder die Übersetzer:in einfach keine Mühe gegeben. Man hätte z.B. schreiben können: "Wir verstecken uns hinter diesem Gestrüpp, dann können sie uns nicht sehen".

Im Verlag wähnte man wohl, auch wenn das Gestrüpp als solches benannt sei, frügen sich die kindlichen Leser, was das in Gottes Namen für ein merkwürdiges kugelrundes, bewegliches Gestrüpp sei. Hierzulande hatte schon damals jedermann allerhand Bilder vom amerikanischen Wilden Westen im Kopf, aber es brauchte vielleicht noch einige Jahre mehr an Medienmassage mit Filmen, Fernsehserien, Büchern, Comics, Groschenromanen und anderem, bis die Kunde von dem durch Amerikas Wüsten kollernden Kraut bis zum letzten Penner gedrungen war.

Ich weiß, "frügen" gibsganich oder nicht "in echt", aber es klingt so schön.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.12.22 23:58.

Optionen: AntwortenZitieren
Seiten: vorherige Seite123
Aktuelle Seite: 3 von 3


Dein vollständiger Name: 
Deine Emailadresse: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
 **      **  ********  **    **  ********   ******  
 **  **  **  **        ***   **     **     **    ** 
 **  **  **  **        ****  **     **     **       
 **  **  **  ******    ** ** **     **     **       
 **  **  **  **        **  ****     **     **       
 **  **  **  **        **   ***     **     **    ** 
  ***  ***   ********  **    **     **      ******  
This forum powered by Phorum.