Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum The fastest message board... ever.
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Seiten: vorherige Seite123nächste Seite
Aktuelle Seite: 2 von 3
Re: Verkaufe Barks Library
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 03. Dezember 2018 08:18

Wir haben Reden von bestechender Einfalt und verblüffendem Scharfsinn gehört.

Ich meinerseits bin für einen Nichtkommerzialismus, der auch funktioniert. Anders als der real existierde Sozialismus in der Ostzone. Der weise Bürgermeister von Timbuktu hat mal gesagt, dass es Nichtkommerzialismus heißt und nicht Antikommerzialismus.

Einige unter uns sind wie Pawlows Hunde. Immer wenn es um Handel mit DoKug geht, reagieren sie vorhersehbar gleich. Wenn wir mal zum Anfang zurückkehren: Die Barks Library ist so etwas wie der Unimog unter den Comicveröffentlichungen. Man braucht sie einfach. Der Maharaja ist vermutlich kein Mitglied der D.E.V.N.A.L.D., für das der Zusatz zur Satzung verpflichtend gilt. Sein Festpreis liegt in der Größenordnung des Neupreises. Selbst Mönchsorden, die intern das Ideal der Nichtkommerzialität leben, müssen ihren Unimog beim örtlichen Daimler-Händler kaufen.

Grunz!
Beppo

Zeppo: Dad, the garbage man is here.
Groucho: Tell him we don't want any.

Optionen: AntwortenZitieren
Jetzt aber: Barks-Library kaufenkaufenkaufen
geschrieben von: Der Haarige Harry ()
Datum: 07. Dezember 2018 00:45

Große Freude für Nichtkommerzialisten, neoliberale Verkaufsberater und Kritiker ostzonaler Wirtschaft: da es ohne schnöden Mammon angeblich nicht geht, hat der Maharadscha von Zasterabad am Thursday danach auch den Black Friday entdeckt. Leider bietet er seine Ware bisher nur auf eBay zum reduzierten Schnäppchenpreis an, bis jetzt aber nicht hier auf dem Kommerziellen Brett.
Nichtmal Beppo preist dies bisher an; wahrscheinlich ist der Mönch nicht ständig auf DoKug-Jagd. Anders die Pawlowschen Hunde: Kesch as kesch can.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verkaufe Barks Library
Datum: 07. Dezember 2018 06:09

Danke für den Hinweis, oh sparsam frisierter ...

Aber ich weiß nicht. Ich hab schon ein paar von denen, und die BL-Ausgabe finde ich nixht so umwerfend gut... denn sie ist zwar sprechblasenbefuchst, aber mit den Ami-Lautworten habe ich trotz schöner Kolorierung keine Freude. Und 6 Euro pro Heft...? Da kauf ich lieber meiner Frau was Schönes. Dann gibt es bessere Lautworte.

Adventliche Grüße in den Norden!

------------------------
Grkztrrrschwrzkajaaaa!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verkaufe Barks Library
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 07. Dezember 2018 06:23

Quote
Ostsibirischer Korjakenknacker
Danke für den Hinweis, oh sparsam frisierter ...

Ihr immer mit Euren Haaren …

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verkaufe Barks Library
geschrieben von: Der Haarige Harry ()
Datum: 07. Dezember 2018 14:55

Quote
Coolwater
Ihr immer mit Euren Haaren …

Haare können identitätsstiftend sein ... - vorher und nachher:


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verkaufe Barks Library
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 07. Dezember 2018 15:00

"Kahler Glatzkopf" … ein weißer Schimmel.

Interessant ist, daß der Harry mit seinem Bart auch ein markantes Kinn vorgetäuscht hat. Davon ist in der kahlgefressenen Version wenig übriggeblieben.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verkaufe Barks Library
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 07. Dezember 2018 15:11

Der Bart ist nachgewachsen:



Grunz!
Beppo

Zeppo: Dad, the garbage man is here.
Groucho: Tell him we don't want any.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verkaufe Barks Library
geschrieben von: Der Haarige Harry ()
Datum: 07. Dezember 2018 20:46

Naja, es kömmt immer auf die jeweilige Scherphase an. I don't want any garbage.

Und wie wars beim Schneeraupenrennen in Alaska, hä ? Harry hat wieder gewonnen... (kennt oder ignoriert aber jeder Barks-Fundamentalist, da dies eine Tony Strobl-Geschichte, ahem - Bericht ist - außer dem Schwarzen Phantom).
Von Strobl stammt übrigens auch der berühmte Großwildjäger Harry Holzmüller, der so schön fuchsisch sagt: "Da ! Hagebuttenmarmelade aus meiner oberfränkischen Heimat !".
Pust !... - Ende HH -.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.12.18 01:04.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verkaufe Barks-Library
geschrieben von: Der Haarige Harry ()
Datum: 11. Dezember 2018 20:07

Quote
Beppo
Ohne schnöden Mammon geht es nicht. Der Mitgliedsbetrag kann auch nicht in Fischwährung entrichtet werden.
6,73 Euronen pro Album sehe ich noch nicht als einen überzogenen Preis. Ob solche Geschäfte hier auf das Brett gehören, könnte aber ruhig mal demokratisch entschieden werden.
Zur Befeuerung der Diskussion um die kommerziell-demokratische Brettausrichtung hier die zurzeit aktuelle Info, daß der Preis wieder auf 8,99€ gestiegen ist. Der Zasterabadschs ist jetzt übrigens doch als gewerblicher Verkäufer (= Kommerzialist) ausgewiesen. Iihbäh.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verkaufe Barks-Library
geschrieben von: Der Sumpfgnom ()
Datum: 11. Dezember 2018 20:52

Quote
Der Haarige Harry
Der Zasterabadschs ist jetzt übrigens doch als gewerblicher Verkäufer (= Kommerzialist) ausgewiesen. Iihbäh.

Was ist daran auszusetzen? Dieses Spezie muss es auch geben. Sonst wüssten wir doch alle nicht wohin mit der ganzen Kohle. Ich verstehe die Aufregung über diese Thematik eh nicht. Keiner von uns wird doch gezwungen, dem Herrn seinen oder ihren Zaster in den Hals zu stecken...

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verkaufe Barks-Library
geschrieben von: Der Haarige Harry ()
Datum: 11. Dezember 2018 21:39

Mumpf (das Echo wird von Tick, Trick und Track gemacht):
das Brett sollte nicht zum kommerziellen Marktplatz verkommen - zumal der Gewerbliche sich zunächst nicht als solcher zu erkennen gab.
Das gibts daran auzusetzen, und das dürfte auch so bei Dir angekommen sein.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verkaufe Barks-Library
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 12. Dezember 2018 05:23

> das Brett sollte nicht zum kommerziellen Marktplatz verkommen

D'accord. Ich finde ja auch, im Kölner Dom sollte kein fünf Meter hohes Plakat des Hanseatischen Weinkontors hängen. Aber irgendwoher müssen all die frommen Süffel ja ihren Messwein bekommen. Man sollte die moralische Entrüstung nicht übertreiben. Das ist Heuchelei.

In den alten Zeiten, wo das Wünschen noch geholfen hat und die D.E.V.N.A.L.D. noch eine Organisation war, hat Emmchen von Storch nach skandinavischem Vorbild den Nichtkommerzialismus verherrlicht. Ich hab den Vergleich hier schon mal verwendet: Die Mönche in einem Kloster leben auch nichtkommerziell. Dazu haben sie sich freiwillig verpflichtet, so wie der Sumpfgnom sich per Unterschrift freiwillig zu § 2.12 der Satzung bekannt hat. Das heißt aber nicht, dass jemand, der kommerziell lebt, per se ein schlechter Mensch ist.

Grunz!
Beppo

Zeppo: Dad, the garbage man is here.
Groucho: Tell him we don't want any.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.12.18 12:06.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verkaufe Barks-Library
geschrieben von: Der Sumpfgnom ()
Datum: 12. Dezember 2018 08:23

Quote
Beppo
Dazu haben sie sich freiwillig verpflichtet, so wie der Sumpfgnom sich per Unterschrift freiwillig zu § 2.12 der Satzung bekannt hat.

§ 2.12 Wer gegen das allerheiligste Prinzip des nichtkommerzialistischen, lauteren Donaldismus verstößt, wird ausgeschlossen.

Ich stelle gerade fest, das Wort "allerheiligste" bislang nicht bewusst wahrgenommen zu haben. Gem. Definition ist "allerheiligst" der Superlativ von "heilig" und wird benutzt, wenn man sich auf eine oder mehrere göttliche Personen bezieht. Ist die D.O.N.A.L.D. also doch eine Religion? Schluck!

Zusätze zur Satzung der D.O.N.A.L.D.:
Zus. 1: Ein Kommerzialist ist u.a., wer daran interessiert ist, daß die Preise für Donaldistisches Kulturgut (DoKug) steigen!


Wie ist eigentlich dieses "u.a." definiert? Stelle fest, dass die Satzung trotz e.V. immer noch in Teilbereichen wischiwaschi ist. Wird die Gesetzlosen freuen. smiling smiley

Und da ich gerade dabei bin:
§ 3.2 Der BafdoKug besteht aus drei besonders ehrenwerten und extrem charakterfesten Mitgliedern der Organisation.

Seit mehreren Jahren besteht der BafdoKug nur noch aus zwei Mitgliedern ...

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verkaufe Barks-Library
geschrieben von: Raskolnikow ()
Datum: 12. Dezember 2018 12:19

Quote
Der Sumpfgnom
Seit mehreren Jahren besteht der BafdoKug nur noch aus zwei Mitgliedern ...

Höchstwahrscheinlich gibt es in der D.O.N.A.L.D. kein drittes besonders ehrenwertes und extrem charakterfestes Mitglied. Oder kennst Du eines?

Quote
Der Sumpfgnom
Was ist daran auszusetzen? Dieses Spezie muss es auch geben. Sonst wüssten wir doch alle nicht wohin mit der ganzen Kohle. Ich verstehe die Aufregung über diese Thematik eh nicht. Keiner von uns wird doch gezwungen, dem Herrn seinen oder ihren Zaster in den Hals zu stecken...

Widerspruch! Durch Kommerzialisten werden die Preise für DoKuG in die Höhe getrieben, die wir dann auch irgendwann an irgendjemanden bezahlen müssen. Das ist verwerflich! DoKuG sollte es grundsätzlich kostenlos für alle geben, das gehört zu den Grundbedürfnissen eines jeden zivilisierten Menschen! Luft zum Atmen wird ja auch nicht besteuert! Unser täglich DoKuG gib uns heute!

Und ich habe viele Ideen, wohin ich sonst mit meiner Kohle wollen würde. Ich würde sie in meinem Geldspeicher horten, um täglich wie ein Seehund hineinzuspringen, sie in die Luft zu werfen und mir auf die Glatze prasseln zu lassen. Seltsam, daß Du da nicht von alleine drauf gekommen bist.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verkaufe Barks-Library
geschrieben von: Der Sumpfgnom ()
Datum: 12. Dezember 2018 13:17

Quote
Raskolnikow
Und ich habe viele Ideen, wohin ich sonst mit meiner Kohle wollen würde. Ich würde sie in meinem Geldspeicher horten, um täglich wie ein Seehund hineinzuspringen, sie in die Luft zu werfen und mir auf die Glatze prasseln zu lassen. Seltsam, daß Du da nicht von alleine drauf gekommen bist.

Ich bin Donaldist, kein Dagobertist. Ich liebe es, Geld auszugeben. Für mich einen 300 PS Windhund, für Daisy ein Goldkettchen und für die Neffen natürlich einen Dampfbagger. Und Eis essen gehen. "Kirsche kostet 5 Taler extra!" - "Egal, geben Sie mir gleich zwei!"

spinning smiley sticking its tongue out

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verkaufe Barks-Library
geschrieben von: Donald ()
Datum: 12. Dezember 2018 13:57

Quote
Der Sumpfgnom
...
Seit mehreren Jahren besteht der BafdoKug nur noch aus zwei Mitgliedern ...
Ich glaube, die können bei Bedarf einfach einen dritten Körper ausbilden.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verkaufe Barks-Library
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 12. Dezember 2018 14:53

> DoKuG sollte es grundsätzlich kostenlos für alle geben, das gehört zu den Grundbedürfnissen eines jeden zivilisierten Menschen! Luft zum Atmen wird ja auch nicht besteuert!

Wer keine weiche Birne hat, kann dieses Ideal zumindest digital auch verwirklichen. Wer wie ich Print bevorzugt, muss allerdings Kompromisse schließen.

Grunz!
Beppo

Zeppo: Dad, the garbage man is here.
Groucho: Tell him we don't want any.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verkaufe Barks-Library
geschrieben von: Der Haarige Harry ()
Datum: 12. Dezember 2018 18:36

Quote
Beppo
Wer keine weiche Birne hat, kann dieses Ideal zumindest digital auch verwirklichen. Wer wie ich Print bevorzugt, muss allerdings Kompromisse schließen.
Von wegen weiche Birne: noch mehr Print-DoKug -selbst kommerziell-meistbietend ersteigert- macht Dich auf Deine alten Tage wahrscheinlich auch nicht mehr weiser; vielleicht wären stattdessen harte Äpfel aus Halberstadt das Richtige. Die kräftigen zumindest den Verdauungstrakt.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.12.18 20:04.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verkaufe Barks Library
geschrieben von: Theodora Tuschel ()
Datum: 12. Dezember 2018 21:32

Um mal wieder auf den Anlass dieses Fadens zurückzukommen: Die Frage ist doch nicht, ob DoKug etwas kostet oder nicht, sondern ob die Website der D.O.N.A.L.D. sich für kommerzialistische Anpreisungen (auch in gemäßigter Form) öffnen sollte oder nicht.

Meine Meinung ist die: Nichtkommerzialismus ist ein hohes Gut. Das mag antiquiert klingen angesichts des durchschnittlichen Lebensalters und der durchschnittlichen Einkommenslage vieler Donaldisten. Trotzdem plädiere ich für ein Festhalten an den Grundsätzen der Gründergeneration: DoKug ist kostbarer als sein Geldwert. Für jeden, der DoKug erwerben will, gibt es allseits bekannte Adressen. Aber die D.O.N.A.L.D. sollte ihr "N" groß schreiben und sich weigern, selbst eine dieser Adressen zu werden.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verkaufe Barks Library
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 13. Dezember 2018 07:01

> Trotzdem plädiere ich für ein Festhalten an den Grundsätzen der Gründergeneration ...

Ich gehöre zur Gründergeneration. But the times they are a-changin'. Im Jahr 1976 war es für Otto Normaldonaldist ein Riesenproblem an Kulturgut heranzukommen. Ich hab zehn Jahre gebraucht, bis ich jede Barksgeschichte gekannt habe. Das war wie im Steckrübenwinter 1916/17



Heute kriegst du das Zeug nachgeschmissen wie Kokosnüsse auf Tuku Tiva. Oder wie Kronenkorken in Tralla La. Die Grundsätze der Gründergeneration sind so veraltet wie die Lebensmittelmarken von 1945.

Ich finde ja auch, dass der Kommerz nicht ins Forum gehört. Deshalb bin ich wie Knacki der Meinung, dass wir ein zweites Forum dafür brauchen. Dann kann der Brettwart jeglichen Kommerz dahin verschieben. Ich will so wenig Zensur wie möglich und ein solches Verschieben würde ich noch nicht als Zensur sehen.

Grunz!
Beppo

Zeppo: Dad, the garbage man is here.
Groucho: Tell him we don't want any.

Optionen: AntwortenZitieren
Seiten: vorherige Seite123nächste Seite
Aktuelle Seite: 2 von 3


Dein vollständiger Name: 
Deine Emailadresse: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
 **     **  **         ******   **    **        ** 
 **     **  **        **    **  **   **         ** 
 **     **  **        **        **  **          ** 
 **     **  **        **        *****           ** 
  **   **   **        **        **  **    **    ** 
   ** **    **        **    **  **   **   **    ** 
    ***     ********   ******   **    **   ******  
This forum powered by Phorum.