Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum The fastest message board... ever.
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 

Seiten: 12345...Ende nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 6
Ergebnisse 1 - 30 von 155
5 Tage zuvor
Orville Orb
Liebe Donaldist*innen, ich suche Originalskizzen von "Kostbare Knochen" / "Let Sleeping Bones lie". Let Sleeping Bones lie Allgemein wäre es hilfreich, von allen Barksberichten, die nicht von ihm getuscht wurden, die Skizzen zu haben, da ja die allein wahrhaftig sind. Liebe Grüße Moriz
Forum: Das Schwarze Brett
9 Tage zuvor
Orville Orb
In letzter Zeit bringt Egmont zu versch. Themen wie Medizin oder Recht heraus, in denen es - garnicht mal schlechte - vulgärdonaldistische Textpassagen gibt, die zB verschiedene « Golderkrankungen » behandeln. Vgl. Pschyrentel Allerdings - ein wenig beleidigt kann man schon sein, dass sie dafür irgendwelche professionellen Texter anstellen, statt auf das reiche und methodisch fundierte Wis
Forum: Das Schwarze Brett
9 Tage zuvor
Orville Orb
Für alle, die heute dazusteigen wollen. Wir besprechen die zwei Berichte « Der Jungbrunnen » und « Langsam rinnt der Sand der Zeit », Jungbrunnen Langsam rinnt der Dand der Zeit
Forum: Das Schwarze Brett
24 Tage zuvor
Orville Orb
Der Alleswisser ist eine offene Plattform. Da kann jede und jeder, auch du, gerne Dinge korrigieren und verbessern. Wir freuen uns immer über neue Mitarbeiter*innen.
Forum: Das Schwarze Brett
5 Wochen zuvor
Orville Orb
z.B. Viola Dioszeghy-Krauß: Fraudulenz in Entenhausen Fraudulenz in Entenhausen
Forum: Das Schwarze Brett
5 Wochen zuvor
Orville Orb
Es wäre auch schön, wenn wir zum Thema der Fernsehkonferenz auf dem schwarzen Brett auch einschlägige Forschungsliteratur angeben, die man sich noch einmal anschauen kann.
Forum: Das Schwarze Brett
2 Monate zuvor
Orville Orb
Stimme meinen Vorrednern zu! Jaja, das Wort Quadratwasserstoff macht mir gleich viel mehr Freude!
Forum: Das Schwarze Brett
2 Monate zuvor
Orville Orb
QuoteStefanHD Das mit den Winkelzügen, Stefan, ist wirklich nicht fair von dir. Nur zur Klarstellung, ich habe das Wort nie benutzt. Bitte mal sorgfältig und ohne Rage lesen und nur das auf mich beziehen, was ich geschrieben habe. :-) Nicht mit Rage, aber mit müden Augen gelesen. Sorry, Stefan!
Forum: Das Schwarze Brett
2 Monate zuvor
Orville Orb
Quoteduck313fuchs Die obige Diskussion erinnert irgendwie an die Versuche im Mittelalter, das geozentrische Weltbild zu erklären. Da wurden auch immer neue gedankliche Winkelzüge notwendig, wobei die Sache viel einfacher zu erklären war, wie es Galileo Galilei mit dem heliozentrischen Weltbild mit einem Blick in die Realität zeigte. Ich hatte einfach nicht im Kopf, dass es eine Bildquelle gibt,
Forum: Das Schwarze Brett
2 Monate zuvor
Orville Orb
Ich finde es übrigens interessant, dass Donaldismus irgendwie wissenschaftstheoretische Voraussetzungen ganz verschiedener Disziplinen ins Spiel bringt - Da wir keine empirischen, experimentellen Untersuchungen haben, sondern alles nur über Quellen übermittelt bekommen haben, gibt es eine Verbindung zur quellenhistorischen Forschung in den Geschichtswissenschaften. Jakob hat ja auch schon Rank
Forum: Das Schwarze Brett
2 Monate zuvor
Orville Orb
Hahahaha, ohja Patrick! >< Da bin ich dafür! Da sich hier ja schon Sorgen um die Ernst-Humor-Waage gemacht wurde, bin ich sehr dafür, auf dieser humorvollen Note die Diskussion zur zweiten Grundannahme zu schließen.
Forum: Das Schwarze Brett
2 Monate zuvor
Orville Orb
QuoteVerbrecherischer Kassenwart Die Grundannahme besteht ja aus einem Konditional ("Sofern es keine gegenteiligen Belege / Hinweise gibt") und der Ähnlichkeitsunterstellung ("Wir gehen davon aus, dass die Entenhausener Welt unserer entspricht / ähnlich ist"). Der Konditional "Sofern es keine gegenteiligen Belege / Hinweise gibt" ist also selbst Teil der Grundann
Forum: Das Schwarze Brett
2 Monate zuvor
Orville Orb
QuotepaTrick Ist das nicht einfach ein Spezialfall von Ockhams Rasiermesser? Eine gute Frage. Würden wir über dieselbe Welt reden, dann wäre es ein Fall von Ockhams Rasiermesser. Aber genau das wollen wir ja nicht voraussetzen.
Forum: Das Schwarze Brett
2 Monate zuvor
Orville Orb
QuoteStefanHD Was Du sagst ist, dass die zweite Grundannahme durch Beobachtungen widerlegt werden könnne. Nun gibt es aber genau diese Beobachtungen und daher ist diese Annahme falsifiziert. Dein Argutment verstehe ich leider nicht :-) Es gibt, wie in vielen Arbeiten gezeigt wurde, viele Dinge, die im Anaversum anders sind. Das ist doch offensichtlich und wird durch fast alle donaldischen wid
Forum: Das Schwarze Brett
2 Monate zuvor
Orville Orb
QuotepaTrick Woher weißt du denn, dass die Ausdrücke "Hören" und "Schall" auf dieselben Phänomene verweisen? Eben weil du wieder die zweite Grundannahme angewendet hast. Eher, weil ich die erste Grundannahme angewendet habe. Aus der kann ich zwanglos ableiten, das "Schall" und "Hören" tatsachengetreue Wiedergaben sind. Aber lassen wir das. Du will
Forum: Das Schwarze Brett
2 Monate zuvor
Orville Orb
QuoteStefanHD Die einfache Annahme, dass Entenhausen unserer Welt entspricht, ist eben schon wegen der Andersartigkeit bestimmter physikalischer Gesetzte nicht möglich. Das hier ist die vorletzte Anmerkung dazu, dann bin ich auch erschöpft. Das ist wieder dasselbe Missverständnis wie das des Kassenwarts. Die zweite Grundannahme kann garnicht durch Beobachtung widerlegt werden. Sie gilt ja nu
Forum: Das Schwarze Brett
2 Monate zuvor
Orville Orb
QuotepaTrick @Orville: Kannst Du hiermit leben: Ja, klar. Vom Inhalt her ist das ja dasselbe. Ich geb der Sache den Status einer Grundannahme, hier ist es eher eine Art Anmerkung. Wenn ich will, füg ich noch was hinzu, aber dann als "Diskussion"
Forum: Das Schwarze Brett
2 Monate zuvor
Orville Orb
QuotepaTrick Da widerspreche ich Dir in jedem einzelnen Punkt. Als Beispiel mag Dir die Quantenphysik dienen: Diese beschreibt nämlich ganz trefflich ebenfalls eine andere "Welt", in der z.B. keine Kausalitäten mehr existieren. Das ist genau das Missverständnis, das ich meine. Die "Welt" des quantenphysikalischen Bereichs und die "Welt" des makrophysikalischen Ber
Forum: Das Schwarze Brett
2 Monate zuvor
Orville Orb
Lieber Patrick, wenn ich's recht verstehe, bringst du zwei Argumente vor: QuotepaTrick Man wird sich bei jeder wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit jedem Gegenstand zunächst einmal auf die bekannten Gesetzmäßigkeiten bzw. Empirie beziehen. ...das ist nur natürlich, weil wir uns immer in derselben kausal zusammenhängenden Welt bewegen, und weil wir davon ausgehen, dass die Natu
Forum: Das Schwarze Brett
2 Monate zuvor
Orville Orb
Hier noch zwei weitere Beispiele vom Anfang der Diskussion, wo ich bereits einmal für die zweite Grundannahme argumentiert habe: Wenn z.B. im Duck-Universum "Marie Antoinette" erwähnt wird und wir die Abbilundung einer Frau mit einer Perrücke und Reifrock sehen, wie wir es in unserer Welt aus dem 18. Jahrhundert kennen, dann sollte ich grundsätzlich erst einmal davon ausgehen könne
Forum: Das Schwarze Brett
2 Monate zuvor
Orville Orb
QuoteTheodora Tuschel Wieso historischer Donaldismus? Der Wissenschaftliche Donaldismus (besser wäre "Donaldistik") befasst sich nicht grundsätzlich mit historischen Welten, Fakten und Phänomenen. Entenhausen ist keine historische Erscheinung, wie Stefan Jordan im DD 164 eindrucksvoll dargelegt hat: "Wir lesen die Geschichten von Carl Barks aus einer Welt, die nur wenige zehntausen
Forum: Das Schwarze Brett
2 Monate zuvor
Orville Orb
QuoteVerbrecherischer Kassenwart Zweite Grundannahme des Historischen Donaldismus: Sofern nicht anders belegt, wird angenommen, dass die berichtete Welt unser Welt entspricht. Bevor man/frau eine solche Aussage macht, sollte man/frau die bisherigen Forschungen und die daraus gewonnen Erkenntnisse berücksichtigen. Dazu ist der "Forschungsindex" unserer ex. Langzeitpräsidente hilf
Forum: Das Schwarze Brett
2 Monate zuvor
Orville Orb
QuotepaTrick Ich bin mir nicht sicher, ob wir dies als Grundannahme benötigen. In erster Näherung wird man stets von Parallelen in unserer eigenen Welt ausgehen. Im Übrigen sind es ja gerade die Unterschiede zum Anthropoversum, welche die ganze Angelegenheit erst interessant machen. Das ist ja gerade der Punkt. Die Unterschiede wären ja nicht interessant, wenn wir nicht grundsätzlich davon a
Forum: Das Schwarze Brett
2 Monate zuvor
Orville Orb
QuoteMcDuck In unserem konkreten Fall sind für mich Barks und Fuchs authentische Quellen/Medien, die die Realität sehr exakt beschreiben. Abgesehen von möglicherweise einer gewissen Unschärfe, über die wohl noch trefflich zu streiten sein wird. ... nichts anderes würde die korrespondenztheoretische Formulierung besagen. Ich würde sie für unsere Zwecke wie folgt erweitern: Wahrheit ist die Üb
Forum: Das Schwarze Brett
2 Monate zuvor
Orville Orb
QuoteMcDuck Trotzdem hoffe ich, dass es auch für dich in Ordnung ist, dass wir in den Formulierungen letztlich einen Begriff finden, der Raskolnikow und mir (und anderen vielleicht auch) nicht bauchgrimmum imposantum colossale bereitet. Meine weiterführenden, vielleicht leicht häretischen Gedanken wurden bislang auch ignoriert. Sowas passiert, mach dir da keinen Kopf. Ich harre der Veröffen
Forum: Das Schwarze Brett
2 Monate zuvor
Orville Orb
QuoteRaskolnikow Kannst Du bitte erklären, was „Mesoskopie“ und „ mesoskopisch“ in diesem Zusammenhang bedeuten? Die ergugelten Definitionen dieses Begriffes helfen mir bei unserem Theme nicht weiter. Geht es Dir hierbei nur um die Auflösung der Bilder, oder noch um etwas Anderes? Sorry für Geschwurbel. Mit mesoskopisch meine ich, dass die Bilder der Wahrnehmung eines normalen menschlich
Forum: Das Schwarze Brett
2 Monate zuvor
Orville Orb
QuotepaTrick Genau solche Einschränkungen meinte ich. Ich würde die Feststellung, dass es sich bei Sprechblasen und Lautwörtern um visuelle Darstellungen sonst unsichtbarer Information handelt, noch um die Denkblasen erweitern. Gedanken sind schliesslich ebenso unsichtbar. Viola vertrat ja die Theorie sie würden durch "Kognoküle" übertragen, aber meiner Ansicht nach darf eine Theori
Forum: Das Schwarze Brett
2 Monate zuvor
Orville Orb
Ein wirkliches Problem mit der Korrespondenztheorie ist, dass wir es ja nicht mit Aussagen, sondern mit Abbildungen zu tun haben. Aussagen sind wahr, wenn sie einer Tatsache entsprechen. Bei Abbildungen verhält es sich ein bisschen anders. Sie beziehen sich nicht auf Tatsachen, sondern eher auf so etwas wie Situationen oder Sachverhalte. Die "Falschheit" der Sprechblasen kommt ja nic
Forum: Das Schwarze Brett
2 Monate zuvor
Orville Orb
QuotepaTrick Du bist auf dem richtigen Weg, aber schon viel zu weit gerannt (das hast Du Dir anscheinend aus Deiner Jugend bewahrt). Für die von Dir genannten beispielehaften Phänomene dürfte es kaum bis gar nicht möglich sein, einen Nachweis zu führen, dass sie nicht "wahr" sind. Das trifft meines Erachtens nur auf sehr wenige Phänomene zu. Eines dieser wenigen Beispiele sind die Spr
Forum: Das Schwarze Brett
2 Monate zuvor
Orville Orb
QuotepaTrick Wir benötigen für die Grundannahme "Barks und Fuchs berichten wahr(heitgemäß aus Entenhausen)" zunächst gar keine wahrheitsphilosophische Grundlage. Es genügt die wissenschaftliche, aber auch landläufige Definition, nämlich "Wahrheit ist die Übereinstimmung einer Aussage mit der Wirklichkeit". Dieser naturwissenschftlich-technische Ansatz führt uns aber alsba
Forum: Das Schwarze Brett
Seiten: 12345...Ende nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 6

This forum powered by Phorum.