Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum The fastest message board... ever.
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Neugründung: Unterorganisation B.R.D. (Bahn Reisende Donaldisten)
geschrieben von: Hr.Zeilinger ()
Datum: 14. Mai 2023 14:13

S.g. Mitdonaldistinnen und Mitdonaldisten,

Beim Mairennen 2023 habe ich beschlossen:

Der 13. Mai 2023 soll für alle Zeit als der Gründungstag der B.R.D. gelten.

Mitglied der Unterorganisation B.R.D. (Bahn Reisende Donaldisten) werden Donaldistinnen und Donaldisten, die nachweislich zu mindestens einer Veranstaltung der D.O.N.A.L.D. (Mairennen, ZZ, Kongress - Stammtische gelten NICHT) vom Wohnort aus mit der Bahn anreisen und somit nicht mit dem Auto anreisen.

Der Nachweis eines Bahntickets genügt.
Für Zeitkartenbesitzer (Jahreskarte, 49Euro-Ticket) gilt: Zeitkarte genügt.


Hr. Zeilinger (1. Mitglied und hoffentlich nicht einzigstes Mitglied der Unterorganisation B.R.D.)

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Neugründung: Unterorganisation B.R.D. (Bahn Reisende Donaldisten)
geschrieben von: Der Sumpfgnom ()
Datum: 14. Mai 2023 14:33

Da auch ich gerade noch im Zug sitze (jetzt Höhe Dortmund), ernenne ich mich zum 2. Mitglied der BRD. Ticket ist vorhanden, Gründung der Unterorganisation wurde ja schon gestern besprochen.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Neugründung: Unterorganisation B.R.D. (Bahn Reisende Donaldisten)
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 15. Mai 2023 04:15

Kein Yin ohne Yang. Rufe die A.R.D. aus. Auto Rasende Donaldisten werden Donaldistinnen und Donaldisten, die nachweislich zu mindestens einer Veranstaltung der D.O.N.A.L.D. vom Wohnort aus mit dem Auto anrasen und somit nicht mit der Bahn anreisen.

Rasen heißt: Zumindest auf Teilen der Strecke müssen Geschwindigkeiten deutlich über der Richtgeschwindigkeit von 130 km/h erreicht werden – aus Gründen der Verkehrssicherheit, Gesetzestreue und allgemeinen Vernunft dort, wo man auch so schnell fahren darf, und bei Verhältnissen, die es erlauben, so schnell zu fahren.

Nachweis: Tachoschnappschuß (von einem Beifahrer oder mit einem fest angebrachten Aufnahmegerät zu erstellen). Blitzerfotos, Punkte in Flensburg oder der Nachweis des Führerscheinentzugs für überhöhte Geschwindigkeit werden dagegen nicht anerkannt, siehe den vorherigen Absatz. Ebenfalls nicht anerkannt werden Auftragsbestätigungen des Abschleppdienstes für die geschrottete Karre und ähnliche Nachweise. Das dadurch beurkundete Scheitern des Auto Rasenden Donaldisten ist zwar wiederum donaldisch, aber der Auto Rasende Donaldist hat als ebensolcher den Veranstaltungsort ja nicht erreicht.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Neugründung: Unterorganisation B.R.D. (Bahn Reisende Donaldisten)
geschrieben von: Donald ()
Datum: 15. Mai 2023 05:00

Als Mitbegründer des AEAC (Allgemeiner Entenhausener Automobil-Club) melde ich mich als zweites Mitglied für die Vereinigung A.R.D. an.

AEAC-Mitglieder mit Kennzeichenhaltern


Und als zum Mairennen 2023 mit der Eisenbahn Angereister melde ich mich gleichzeitig zum dritten Mitglied der B.R.D.

smiling smiley

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Neugründung: Unterorganisation B.R.D. (Bahn Reisende Donaldisten)
geschrieben von: Hr.Zeilinger ()
Datum: 15. Mai 2023 06:44

Quote
Coolwater
Kein Yin ohne Yang. Rufe die A.R.D. aus. Auto Rasende Donaldisten

Dann passt besser

D.D.R.

=

Donaldisten Dürfen Rasen.


Eine D.D.R. ist eher Yang als eine A.R.D.


Alle Bahnreisenden Donaldisten sind ebenso in der D.D.R., denn der ICE fährt mitunter 250 km/h. Ein Beweisfoto der Geschwindigkeit auf der Strecke Ulm- Stuttgart kann ich sofort beilegen.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.05.23 06:54.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Neugründung: Unterorganisation B.R.D. (Bahn Reisende Donaldisten)
geschrieben von: paTrick ()
Datum: 15. Mai 2023 07:31

Nix Yin und Yang!
Bin Ziemlich Donaldischer Fahradfahrer

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Neugründung: Unterorganisation B.R.D. (Bahn Reisende Donaldisten)
geschrieben von: McDuck ()
Datum: 15. Mai 2023 17:21

Habe leider die Fahrkarte nach Frankfurt nicht mehr. Kann ich mir durch Bestätigung des 1. B.R.D.-Mitglieds Hrn. Zeilinger, dass ich mit dem gleichen Zug wie er dorthin gereist bin, trotzdem Zugang zu diesem erlesenen Klub verschaffen, oder werde ich wegen Versuches einer frappierend fraudulenten Vetternwirtschaft sofort aus ebensolchem geschmissen?

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Neugründung: Unterorganisation B.R.D. (Bahn Reisende Donaldisten)
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 15. Mai 2023 18:28

Die D.D.R. überdacht die B.R.D. und die A.R.D. (wenn das Honni noch erleben würde). Die Auto(bahn)raser brauchen auf jeden Fall was eigenes. Sich vom ICE mit 250 Sachen herumkutschen lassen kann jeder, bei A.R.D. rast man dagegen in der ersten Reihe.

Die Nachweismöglichkeit möchte ich erweitert wissen durch die Zeugenaussage eines Beifahrers fürs Rasen. Die könnte ich für meine Raserei zum Kongreß jetzt schon beibringen, einen Tachoschnappschuß noch nicht.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Neugründung: Unterorganisation B.R.D. (Bahn Reisende Donaldisten)
geschrieben von: Hr.Zeilinger ()
Datum: 15. Mai 2023 21:34

Quote
Coolwater
bei A.R.D. rast man dagegen in der ersten Reihe.

a) In der ersten Reihe rast niemand. Das ist unmöglich.

b)

1) Ist Rasen > 130 km/h?

2) Wenn die erlaubte Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen mit 100 km/h begrenzt wird, ist dann 100 km/h schon rasen?

3) Mit E-Fuel-Treibstoff zu rasen ist wirklich kostspielig.

4) Mit E-Auto rasen ist unsinnig, man kommt nicht weit.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Neugründung: Unterorganisation B.R.D. (Bahn Reisende Donaldisten)
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 15. Mai 2023 23:05

Quote
Hr.Zeilinger
a) In der ersten Reihe rast niemand. Das ist unmöglich.

In der ersten Sitzreihe des Fahrzeugs. Man selber ist es, der das Fahrzeug führt, somit der, der rast. Im ICE ist das der Lokführer. Die in den Wagen hocken, nehmen als untätige Mitraser teil, sie werden mehr gerast, denn daß sie rasten.

Quote

b)

1) Ist Rasen > 130 km/h?

Man könnte der Meinung sein, daß Rasen bei 131 km/h beginnt. Persönlich würde ich sagen, auf einer fürs Rasen freigegebenen Autobahnstrecke beginnt es so bei 160 km/h, allenfalls bei 150 km/h (aber 140 km/h sehe ich da beim besten Willen nicht als Raserei). Viele fahren ja sehr viel schneller, bis zu 250 km/h, einzelne sogar noch schneller.

Aus meiner Kiste quetsche ich nicht recht viel mehr raus als 180 km/h, aber da ist der Motor schon etwas laut, meine gleichbleibende Rasgeschwindigkeit für längere Strecken liegt eher bei 170 km/h. Damit gehöre ich nur zum niederen Raseradel. Sehe ich im Rückspiegel den Raserhochadel mit seinen Fahrmaschinen aus München, Stuttgart oder Ingolstadt Weg begehren, muß ich weichen ("Platz da, du Pinscher!").

Quote

2) Wenn die erlaubte Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen mit 100 km/h begrenzt wird, ist dann 100 km/h schon rasen?

Wenn die Höchstgeschwindigkeit auf 100 km/h geblockt wäre, kann es schon sein, daß man einen, der mit 110 km/h an einem vorbeizieht, bereits als Raser wahrnimmt. Ein gesetzlich gestattetes Rasen auf deutschen Autobahnen gäb's dann jedenfalls nicht mehr. Dann rast nur noch der Lokführer.

Rasen ist relativ. Wer innerorts im 50er-Bereich oder gar in einer Tempo-30-Zone 100 km/h fährt, der rast zweifellos. Das ist natürlich schon jetzt gesetzlich verboten.

Rasen ist relativ. In Polen beträgt die Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen 140 km/h, in den Vereinigten Arabischen Emiraten 160 km/h. In Norwegen mit seinen 110 km/h ist all das wohl schon Gerase. Aber in Deutschland sind wir ganz andere Geschwindigkeiten gewohnt. Mit den 160 km/h in den Vereinigten Arabischen Emiraten fängt Autobahnrasen für mich auf den fürs Rasen freigegebenen Strecken hier gerade erst an, wie erklärt. Abgesehen vom Land der unbegrenzten Geschwindigkeit – Rasers Paradies – sind aber, wie es aussieht, diese 160 km/h in den Emiraten der weltweite Gipfel einer erlaubten Autobahnhöchstgeschwindigkeit: [en.wikipedia.org]

Quote

3) Mit E-Fuel-Treibstoff zu rasen ist wirklich kostspielig.

4) Mit E-Auto rasen ist unsinnig, man kommt nicht weit.

Kann sein. Damit habe ich keine Fahrerfahrung. Meiner fährt mit Autogas und Benzin (falls der künftig überhaupt noch fährt, hab' grad eine Sache mit dem Motor).

Gleich, mit welchem Treibstoff oder mit welchem Fahrzeug man fährt: Zu rasen ist natürlich teurer, als langsam zu fahren. Muß jeder selber wissen, wofür er bereit ist, "überflüssigerweise" etwas Schotter hinauszuhauen. Ich rauche nicht, laufe nicht ins Kino, gehe nicht in Vergnügungsparks oder auf Weltausstellungen, unternehme keine Fernreisen. Da bleibt ein bißchen was über fürs Rasen, wenn ich mal auf der Autobahn unterwegs bin. Dort fahre – rase – ich auch gar nicht täglich, sondern für kürzere Strecken vielleicht ein-, zweimal im Monat, für längere eher so alle ein bis zwei Monate.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.05.23 23:30.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Neugründung: Unterorganisation B.R.D. (Bahn Reisende Donaldisten)
geschrieben von: Raskolnikow ()
Datum: 16. Mai 2023 09:10

Da habe ich doch gleich etwas für die Mitglieder der B.R.D. zur Einstimmung auf den nächsten Kongreß.
Zitat: "...zwischen St. Pölten und Wien spielten sich in den Waggons abstruse Szenen ab."
Die spinnen, diese Bergvölker!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Neugründung: Unterorganisation B.R.D. (Bahn Reisende Donaldisten)
geschrieben von: StefanHD ()
Datum: 17. Mai 2023 10:14

Bin gerade in der Deutschen Bahn auf der Fahrt nach Berlin. Ich bin zu allen D.O.N.A.L.D.-Kongressen, die ich besucht habe, mit der Bahn angereist und kann das auch für einige Kongresse nachweisen.

Also nehmen Sie mich bitte in die B.R.D. auf, Hr. Zeilinger!

Donaldische Grüße
Stefan

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Neugründung: Unterorganisation B.R.D. (Bahn Reisende Donaldisten)
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 18. Mai 2023 04:34

Quote
Hr.Zeilinger
Wenn die erlaubte Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen mit 100 km/h begrenzt wird, ist dann 100 km/h schon rasen?

Die Frage, wann beginnt das Rasen, habe ich übergrübelt.

Das einfachste wär' zu sagen, einer, der eine an einem bestimmten Punkt gesetzlich bestimmte Höchstgeschwindigkeit überschreitet, der rast. Diese Bestimmung des Rasens wäre glasklar – und lebensfremd.

Fall eins: Jeder kennt's: Man fährt in einen Ort ein. In Deutschland gelbes Schild. Runter von hundert auf fuffzig. Man geht vom Gas runter, bremst. Man ist schon weit unter hundert, wenn man am Ortsschild vorbeifährt, aber noch über fuffzig. Man rollt mit sechzig am Ortsschild vorbei aus. Nach der Bestimmung oben würde man mit Vorbeifahren am Ortsschild unvermittelt zum Raser, weil innerorts zu schnell, bis man sich auf fünfzig verlangsamt hat.

Abschweife: Das widerfährt mir sehr häufig: daß ich noch zu schnell bin, wenn ich an einem Geschwindigkeitsverringerungsschild vorbeifahre. Aus Spritspargründen meide ich das Bremsen wie der Deibi das Taufwasser und gehe eher von weitem vom Gas runter und lasse den Wagen – im Gang oder Leerlauf, je nach Gegebenheit – ausrollen; die Runterschalterei, um vor Ampeln die Geschwindigkeit zu verringern (Spritverbrauch beim Ausrollen im Gang: null), habe ich zur Kunst entwickelt. Bei Strecken und Ampelschaltungen, die ich gut kenne, klappt das sehr gut. Manchmal kann ich nicht umhin zu bremsen. Mir tut's jedesmal leid, wenn ich bremsen muß. Der kostbare Brennstoff, dessen Daseinssinn es ist, in Bewegung umgesetzt zu werden, mustergültig in Autobahnrasen, verpufft zwischen Bremsbacken und Bremstrommeln als Wärme in den Äther.

Fall zwei: Einer fährt innerorts beständig 51 km/h. Ein Raser? Zu schnell? Ein am Straßenrand stehender Beobachter könnte gar nicht sagen, wieviel genau der Mensch fährt und ob er die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschreitet; keiner wird den 51-Fahrer einen Raser schelten.

Die Bestimmung: der die zulässige Geschwindigkeit überschreitet, der rast, ist lebensfremd. Die Wirklichkeit sieht anders aus: Wann das Rasen anfängt, hängt viel von den Gegebenheiten ab.

Innerorts, Tempo fünfzig: Den 51-Fahrer wird niemand als Raser wahrnehmen. Aber ist die Straße eng, ist sie an beiden Seiten zugeparkt und ist viel Volk auf den Straßen – im Kraftwagen, auf dem Rad, zu Fuß –, dann ist die Schwelle, ab wann man einen als Raser sieht, gewiß niedriger als auf einer breiten Straße in einem Industrieviertel, zu einer Zeit, da keine Seele unterwegs ist.

Anderes Beispiel: Ein Autobahnabschnitt ohne Geschwindigkeitsbegrenzung – der also zum Rasen freigegeben ist. Es ist viel los, Karawane auf beiden Spuren, aber sie zieht gut dahin, mit neunzig oder hundert. Immer wieder gibt's da nun Verrückte, die schneller unterwegs sein wollen als alle und sich durch ständigen Spurwechsel, einschließlich verbotenen Rechtsüberholens, durchschlängeln. So ein Schlängler fährt – auf einer eigentlichen Raserstrecke – vielleicht grad mal 110 oder 120, aber er wird von den Karawanenreisenden als ungehobelter, gefährlicher Raser wahrgenommen. Doch zu einem anderen Zeitpunkt könnte einer am gleichen Ort 140 "sausen", stünde aber im Vergleich mit den deutschen Herrenrasern, die mit 170, 200, 250 km/h an ihm vorbeisegeln, als Spurschleicher und Opafahrer da.

Somit: Rasen ist "relativ" und "subjektiv". Auf Abschnitten der bundesdeutschen Autobahn, die zum unbegrenzten Rasen freigegeben sind und, entscheidend, zu Zeitpunkten und bei Verhältnissen, die das Rasen mit Hochgeschwindigkeiten (zweihundert plus) ohne weiteres erlauben, würde ich sagen: Rasen beginnt so bei 160. Zwischen 150 und 160 war's ungefähr auch immer, wo meine Mutter als Beifahrerin und eingefleischte Langsamfahrerin vorsichtig zu mir zu sagen wagte: "Nicht so schnell." (Ewige Familienklage: "Die Buben mit ihrem Gesause!")

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Neugründung: Unterorganisation B.R.D. (Bahn Reisende Donaldisten)
geschrieben von: Oma Duck ()
Datum: 19. Mai 2023 21:34

Ich fahre gerne mit dem Auto, mag aber nicht rasen. Als Oma Duck eh nicht, das macht mein Autochen nicht mit. Früher, ja, früher hat mein Fuß gerne das Gaspedal getätschelt … Kinderchen, das waren noch Zeiten!

Mir fehlt in dieser Diskussion ausserdem der Fieselschweif‘sche Naturschutzgedanke. Was spricht gegen eine Entenhausener UmweltBewusste AutofahrerFraktion E.U.B.A.F.? Alternative Abkürzungen gerne willkommen, ich bin müde, muss ja morgen wieder früh raus.

Schlaft gut!
Eure Oma Duck

Optionen: AntwortenZitieren


Dein vollständiger Name: 
Deine Emailadresse: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
 ********  **    **  **    **  **     **  **     ** 
 **        ***   **  **   **    **   **   **     ** 
 **        ****  **  **  **      ** **    **     ** 
 ******    ** ** **  *****        ***     **     ** 
 **        **  ****  **  **      ** **     **   **  
 **        **   ***  **   **    **   **     ** **   
 **        **    **  **    **  **     **     ***    
This forum powered by Phorum.