Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum The fastest message board... ever.
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Unser Freund - das Atom
geschrieben von: Der Haarige Harry ()
Datum: 17. April 2023 00:16

Werte Mitdonaldisten,
anläßlich des (evtl. oder vorübergehenden) Ausstiegs Deutschlands aus der Atomenergienutzung (außer Bayern, b.a.W.) erinnerte ich mich -einmal mehr- an die Serie 'Unser Freund, das Atom' im schwarz-weißen Mittelteil der deutschen MM-Hefte in den 1950er-Jahren.
Manche von uns sind ja schon dermaßen sammelhaftig - oder soo alt wie ich, daß sie u.a. diese Beiträge von Daniel Düsentrieb zum Thema hochinteressiert verfolgen konnten; wie viele von uns sich erinnern werden - und u.a. in Wikipedia nachzulesen ist, steckte dahinter der Deutsche Prof. Heinz Haber, ein frühzeitiger Nazi, jedoch "später ernüchtert". Nach dem 2. Weltkrieg zeigte er sich als rechtzeitiger Seitenwechsler, der den Disney-Fernseh-Dokumentarfilm 'Our friend, the atom' (Unser Freund, das Atom) moderierte, welcher 1956 auf Wunsch der US-Regierung von Disney produziert und in der US- Fernsehreihe Disneyland ausgestrahlt wurde, um das Image der Atomenergie zu verbessern.
Auch dies gehört (und paßt) zum Gesamtbild des Walt Disney. Aber Daniel ist ja nichts zu schwör. - Wer Heinz Haber irgendwas ewig Strahlendes übermitteln möchte und grad in der Nähe ist: Adresse Friedhof Blankenese, Hamburg.




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.04.23 19:05.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Unser Freund - das Atom
geschrieben von: Fährmann ()
Datum: 17. April 2023 21:40

Wer es wirklich wissen will: OUR FRIEND THE ATOM in Farbe auf "youtube". Bemerkenswert der Akzent Habers, der erfreulich an "Dr. Seltsam" (1964) erinnert...

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Unser Freund - das Atom
geschrieben von: Der Haarige Harry ()
Datum: 18. April 2023 00:00

Ich werd', ich werd' - dem Haberheinz eine Filmrolle (Juhtjube-Sondermüll) auf sein Grab legen. Möge der Prof. ausstrahlend ruhen. Der Inschinschör kann ja nichts daför. - Ahoi !

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Unser Freund - das Atom
geschrieben von: StefanHD ()
Datum: 18. April 2023 20:09

In den späten Sechziger- und Siebzigejahren habe ich natürlich die Fernsehsendungen gesehen, in der Herr Professor Haber die Wissenschaft, vor allem die Physik und Astronomie erklärte. Das fand ich toll und er hatte definitiv eine Gabe, die Dinge einfach und anschaulich zu erklären. Nach heutigem Maßstab war das Ganze vielleicht sehr behäbig, aber definitiv verständlich und kompetent.

Seine Rolle im dritten Reich und im Krieg war mir damals unbekannt. Darüber wurde einfach nicht geredet, nicht bei ihm und nicht bei sehr vielen anderen.

In dem Film "Unser Freund das Atom" hat er die Atomphysik immerhin sehr verständlich erklärt und sein Experiment mit den Mausefallen und den Pingpongbällen war wirklich genial.

Natürlich mag man die Naivität, mit der die Nutzung und der Missbrauch der Kernphysik erklärt wurden, heute anders sehen. Aber in der Zeit war die Nutzung der Atomenergie ein positives Zukunftsversprechen, das zum Beispiel ausdrücklich im Godesberger Programm der SPD 1959 explizit als zukunftsweisend beschrieben ist.

Seit Langem sehe ich die Kernenergienutzung sehr viel kritischer und finde sie inzwischen vor allem total unwirtschaftlich und teuer. Aber man konnte damals wie heute natürlich argumentieren, dass die Klimaerwärmung, die er sehr früh thematisierte, eine Reduktion der CO2-Emissionen erfordete und die Kernenergie eine mögliche Alternative war und ist. Wind- und Solarenergie waren damals technisch schwierig und nicht wirtschaftlich.

Ok, das hat alles mit Donaldismus wenig zu tun, außer natürlich durch den Bezug zu der berühmten Theorie von Ernst Horst, die er in HD34 und HD40/41 aufgestellt hat. Horst ging bekanntlich davon aus, dass sich eine atomare Katastrophe in Entenhausen ereignet hat und der Titel des zweiteiligen Artiels lautete ebenfalls "Unser Freund das Atom".

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Unser Freund - das Atom
geschrieben von: Der Haarige Harry ()
Datum: 18. April 2023 22:50

Beppo Horst fällt mir als letzter zu Erwähnender zu diesem Thema ein. Der hat sich mal wieder einen Spaß gemacht mit seiner Phantasie eines Atomunfalls in Entenhausen - billige Effekthascherei. Haber dagegen stellte die Nutzung der Atomenergie ernsthaft und unkritisch als Alternative zu anderen energetischen Produktionsprozessen dar, obwohl gerade ihm als Physiker (neben der Unwirtschaftlichkeit und der Frage der Betriebssicherheit der AKWs) die Brisanz der bis heute ungelösten 'Endlagerfrage' klar gewesen sein muß - und schon gar nicht als eine akzeptable Alternative gegenüber der Klimaerwärmung. Ob Haber das Interesse des militärisch-industriellen Komplexes ersichtig war, bleibt spekulativ. Insofern würde ich Habers Wirken damals wie heute zumindest als hochbezahlte Schönfärberei eines gigantischen politökonomischen Interesses einordnen.
Daß Disney den Haber einkaufte und für die Atompolitik der US-Regierung 'Unser Freund, das Atom' verniedlichte, paßt zu dessen Vision von gesellschaftlichem 'Fortschritt'.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.04.23 23:04.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Unser Freund - das Atom
geschrieben von: Donald ()
Datum: 19. April 2023 07:45

Wenn es hier doch wenigstens um Ernst Horsts donaldistische Forschung gehen würde anstatt politischer Meinungsmache...

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Unser Freund - das Atom
geschrieben von: Der Haarige Harry ()
Datum: 19. April 2023 18:36

Zur Verdeutlichung (für alle, die diese Klarstellung nötighaben...): hier geht es um die MM-Serie 'Unser Freund, das Atom' und um die Verquickung von Prof. Heinz Haber in die disneyschen Unterstützungsaktionen der damaligen US-Regierung. Und auch das ist donaldistische Forschung, 'Donald' (ächz...).

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Unser Freund - das Atom
geschrieben von: Der Haarige Harry ()
Datum: 20. April 2023 19:59

Quote
Fährmann
Wer es wirklich wissen will: [www.youtube.com]. Bemerkenswert der Akzent Habers, der erfreulich an "Dr. Seltsam" (1964) erinnert...

Nur für den Fall, daß jemand mit Fährmanns Hinweis auf Dr. Seltsam nüscht anfangen kann: der Untertitel dieses herrlichen Kino- und TV-Films von Stanley Kubrick (mit Peter Sellers in gleich drei Hauptrollen, u.a. als Dr. Seltsam, lautete "oder: wie ich lernte, die Bombe zu lieben" (Extra-Untertitel für Austritsch: "oder Gebrauchsanweisung für Anfänger in der sorgenfreien Liebe zu Atomwaffen"; Originaltitel: Dr. Strangelove (or: How I Learned to Stop Worrying and Love the Bomb).
Legendär die Schlußszene, in der (jaja, Korrektur: es war Major Kong, der texanische Bomberpilot, dargestellt von Slim Pickens - habe mir den Streifen eben nochmal angesehen ...) cowboyhutschwingend rittlings auf einer Atombombe in Bodenrichtung saust - musikalisch begleitet von 'We’ll Meet Again'.
Wikipedia: "Wie viele andere Kubrick-Filme wurde Dr. Seltsam oft parodiert, u. a. in Die Simpsons, als Homer Simpson auf einer Atombombe reitet.[6]"; (https://de.wikipedia.org/wiki/Dr._Seltsam_oder%3A_Wie_ich_lernte%2C_die_Bombe_zu_lieben)



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.04.23 23:22.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Unser Freund - das Atom
Datum: 21. April 2023 07:20

Der Film gehört definitiv zu den besten Kubricks… und er hat etliche gute gemacht…

------------------------
Frieden für die Ukraine!

Grkztrrrschwrzkajaaaa!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Unser Freund - das Atom
geschrieben von: Brettmeister ()
Datum: 22. April 2023 10:00

Information des Brettmeisters:

Auf ausdrückliches Ersuchen von K. habe ich dessen Beiträge und die damit verknüpften Folgebeiträge anderer Nutzer auf “verbergen” gestellt, damit in diesem öffentlich einsehbaren Forum für unbedarfte Leserinnen und Leser nicht ein völlig falscher Eindruck des wissenschaftlichen Donaldismus entsteht.

Ebenso habe ich mir herausgenommen, einige weitere unsachliche Beiträge zu verbergen. Wer sich zu Unrecht verborgen fühlt, möge sich bei mir melden.

Danke an alle, die versuchen, deeskalierend zu wirken.



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.04.23 12:34.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Unser Freund - das Atom
geschrieben von: Der Haarige Harry ()
Datum: 23. April 2023 22:39

Danke, geehrter Brettmeister, für Deine hoffentlich deeskalierend wirkende Intervention. Als Betroffener bin ich damit rundum einverstanden. Und kann b.a.W. DONALD-Mitglied bleiben ...
Für weitere sachliche Beiträge zum Fadenthema 'Unser Freund, das Atom' (MM) wäre ich dankbar.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Unser Freund - das Atom
Datum: 24. April 2023 06:58

Ich darf daran erinnern, dass meine Anfrage noch offen ist. „Kapitän Kong“ kommt definitiv in „Besuch vom Planeten Diana“ vor. Ist die Erzählung vor oder nach Kubricks Film entstanden? Ist es denkbar, dass einer den anderen inspiriert hat? Oder wäre es eine reine zufällige Übereinstimmung?

Wir kennen genug Beispiele, dass EF mit Namen spielt und Insiderwitze daraus macht; Ortsnamen sowieso (Duck313Fuchs weiß das am besten), aber auch mit Personen („Sportartikel Bahners“) usw…

------------------------
Frieden für die Ukraine!

Grkztrrrschwrzkajaaaa!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Unser Freund - das Atom
geschrieben von: duck313fuchs ()
Datum: 24. April 2023 07:27

Der Film Dr. Seltsam... entstand 1964, [de.wikipedia.org]
Der Bericht über den Besuch vom Planeten Diana erschien bei uns im April 1968.
Bei Barks hieß Kong noch Micron:

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Unser Freund - das Atom
Datum: 24. April 2023 08:59

Quote
duck313fuchs
Der Film Dr. Seltsam... entstand 1964, [de.wikipedia.org]
Der Bericht über den Besuch vom Planeten Diana erschien bei uns im April 1968.
Bei Barks hieß Kong noch Micron:
[up.picr.de]

Deswegen war mein Gedanke: Kann EF den Film gekannt haben? Weiß jemand, ob sie kinematophil (hehehe!) war?

------------------------
Frieden für die Ukraine!

Grkztrrrschwrzkajaaaa!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Unser Freund - das Atom
geschrieben von: paTrick ()
Datum: 24. April 2023 09:18

Und könnte das jemand bitte veralleswissern?

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Unser Freund - das Atom
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 24. April 2023 09:56

> Weiß jemand, ob sie kinematophil (hehehe!) war?

Ich hab keine Quelle parat, aber ich glaube gelesen zu haben, dass sie trotz ihrer Sehstörung ganz gerne ins Kino gegangen ist. Manchmal blitzt das ja auch auf. Billy der Bandit. Das indische Grabmal. Der Sheriff von Bullet Valley sowieso.

Grunz!
Beppo

Ein Kojote ist und bleibt ein Hühnerdieb!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Unser Freund - das Atom
geschrieben von: Der Haarige Harry ()
Datum: 01. Mai 2023 20:39

Da die letzten 5 Beiträge unter diesem Faden nicht zum eigentlichen Thema Stellung nahmen -und sich auch sonst kaum jemand unter uns Donaldisten an der deutschen verglorifizierenden MM-Serie "Unser Freund, das Atom" beitragsinteressiert gezeigt hat-, lasse ich alle Hoffnung fahren und stelle meine Bemühungen ein, seufz.
Gibt es denn wirklich inzwischen niemanden mehr unter den wissenschaftlich orientierten Donaldisten, die atomkritisch eingestellt sind, um sich hier einzubringen ??
Wer von den Jüngeren keinen Zugang zum s-w. Mittelteil der deutschen 50er-Jahre-MM-Hefte hat: siehe zur Not die Reprint-Ausgaben, die Ehapa Euch immer noch gern Vertickt ...

Optionen: AntwortenZitieren


Dein vollständiger Name: 
Deine Emailadresse: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
  *******    ******   ********  **     **  **     ** 
 **     **  **    **     **     **     **   **   **  
 **     **  **           **     **     **    ** **   
  ********  **           **     **     **     ***    
        **  **           **      **   **     ** **   
 **     **  **    **     **       ** **     **   **  
  *******    ******      **        ***     **     ** 
This forum powered by Phorum.