Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum The fastest message board... ever.
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Seiten: 123nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 3
Verbrechen und andere Kleinigkeiten
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 08. November 2019 07:23

Eine Zufallsentdeckung im Mitgliederbereich:

"Es ist geplant, den MifüMi-Bestand des Archivs demnächst zu aktualisieren, so daß alle bis heute erschienenen MifüMi abrufbar sind. Zuvor werden aus Datenschutzgründen alle Mitgliederlisten aus den archivierten MifüMi entfernt."

Eins möchte ich gleich am Anfang ganz deutlich sagen: Ich erwarte nicht vom Kassenwart, dem Webmaster oder sonstigen Funktionären, dass sie offensichtliche Straftaten begehen. Ich bin juristischer Laie und kann nicht beurteilen, ob die interne Veröffentlichung von Mitgliederlisten automatisch so eine Straftat wäre. Ich glaube es aber nicht.

IMHO sollten solche Zensuraktionen aber vorher VOLLÖFFENTLICH DISKUTIERT und dann DEMOKRATISCH ENTSCHIEDEN werden. Das ist keine Maßnahme, die wieder einmal im Hinterzimmer beschlossen werden darf. Es gäbe sanftere Alternativen.

Ich war von 1977 bis 2012 stolz darauf, Mitglied der D.O.N.A.L.D. zu sein. Dazu gehörte auch, dass mein Klarname samt Adresse und Telefonnummer regelmäßig veröffentlicht wurde. Ich möchte nicht, dass das jetzt stalinmäßig wieder rückgängig gemacht wird.

Es geht ja nicht um wirklich sensible Daten. Wir sind doch keine Kinderficker oder AfD-Mitglieder, denen so etwas echt schaden könnte. Es ist ja auch nicht verboten, auf dem Flohmarkt ein dreißig Jahre altes Telefonbuch zu verkaufen. Datenschutz ist ein Totschlagargument, mit dem man alles begründen kann. Nicht mehr Datenschutz als nötig!

Ende der Durchsage.

Grunz!
Beppo

Zeppo: Dad, the garbage man is here.
Groucho: Tell him we don't want any.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verbrechen und andere Kleinigkeiten
geschrieben von: Der Sumpfgnom ()
Datum: 08. November 2019 08:11

In Kürze erscheinen die neuen MifüMi - mit aktueller Mitgliederliste. Alle dort aufgeführten Personen haben sich nicht dagegen ausgesprochen, samt Adresse abgedruckt zu werden.

Die Papier-MifüMi erreichen etwas über 1.000 Leute, die digitale Version können sich theoretisch 7.5 Milliarden Menschen ansehen (jaha, ich weiß, ist nur Theorie und die Mitgliederseite ist ja auch passwortgeschützt - aber jedes System lässt sich knacken). Ich glaube nicht, dass die meisten MdD ihre Daten im Netz verbreitet sehen möchten. Daher sind die Listen dort geschwärzt. Das hat nichts mit Hinterzimmer-Mauschelei zu tun, sondern mit gesundem Menschenverstand.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verbrechen und andere Kleinigkeiten
Datum: 08. November 2019 15:46

Quote
Beppo
...Ich war von 1977 bis 2012 stolz darauf, Mitglied der D.O.N.A.L.D. zu sein. Dazu gehörte auch, dass mein Klarname samt Adresse und Telefonnummer regelmäßig veröffentlicht wurde. Ich möchte nicht, dass das jetzt stalinmäßig wieder rückgängig gemacht wird...

Du hast gut reden als jemand, der jahrelang in einem Postfach gewohnt hat.

Aber im Ernst, ich hasse diese Datenschussshice ebenfalls, aber man sollte nicht alles über den ewig gleichen Kamm scheren. Ich arbeite mit vielen Daten, die dem Steuergeheimnis unterliegen. Ich darf auch nicht einfach Dinge veröffentlichen, nur weil sie nicht mehr aktuell sind.

Ich sehe jetzt auch nicht direkt das Riesenproblem, diese alten Mitgliederlisten online zu stellen, kann aber durchaus nachvollziehen, wenn das nicht jeder möchte, dass diese Informationen künftig im www zu finden sein wird, wenn auch leicht versteckt.

Und ich schreie auch nicht gleich ZENSUR!!! nur wenn man sich entschließt, diese Seiten zu schwärzen. Bzw. gar nicht einzuscannen. Ich nehme doch mal an, dass die entsprechenden Seiten halt nicht in die Veröffentlichung einfließen. Hinweis: Seit 9-13 enthalten die damals aktuelle Mitgliederliste mit vielen sensiblen Daten und fehlen daher in dieser PDF. Oder so ähnlich.

Duck auf, Alex

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verbrechen und andere Kleinigkeiten
geschrieben von: Theodora Tuschel ()
Datum: 09. November 2019 17:18

Die Präsidente spricht: Datenschutz ist kein Quatsch, sondern wichtig in Zeiten des modernen Big Brother namens Internet. Natürlich kann man das, wie alles, auch übertreiben. Aber im Zweifelsfall lieber etwas mehr Datenschutz als zu wenig. Nicht jeder mag seine Adresse veröffentlicht sehen und damit Ziel von Adressensammlern werden mit den entsprechenden Konsequenzen. Deshalb befürworte ich grundsätzlich die Löschung der MdD-Listen in den digitalisierten MifüMi. Hier von stalinistischer Zensur zu reden ist (ahem!) stark übertrieben.

Die DSGVO enthält auch Grundsätze zum Datenschutz in der (schauder!) Vereinsarbeit. "Die Veröffentlichung von personenbezogenen Daten im Internet ohne Passwortschutz stellt datenschutzrechtlich eine Übermittlung dieser Daten an Jederman dar", heißt es in einer gut verständlichen Leitlinie des Datenschutzbeauftragten des Landes B-W speziell zum Datenschutz im Verein. "Deswegen ist die Veröffentlichung personenbezogener Daten durch einen Verein im Internet grundsätzlich unzulässig." Gut so. Aber die MifüMi haben einen Passwortschutz, wenn auch keinen sicheren, denn das PW wird in den MifüMi veröffentlicht. Da sind wir wieder in einer rechtlichen Grauzone.

Ich glaube aber, es geht Beppo um ganz etwas anderes, nämlich um die mangelnde Transparenz innerhalb der D.O.N.A.L.D. Ich habe das viele Jahre lang auch so empfunden, dass Entscheidungen innerhalb eines kleinen Kreises Auserwählter getroffen werden, die alles unter sich abmachen, und alle anderen dürfen zum Kongress kommen und mitessen, aber nur am Katzentisch. Deshalb meine ich, solche Fragen sollten öffentlich diskutiert werden oder allermindestens öffentlich zur Sprache kommen mit ihrem Für und Wider. Es gibt ja gute und nachvollziehbare Gründe für bestimmte Entscheidungen. Das ist etwas anderes als Hinterzimmergemauschel. Zugleich muss den gewählten Funktionsträgern (Präsidenten, Reducktören, Kassenwart, Kongressorganisatoren u.a.) auch eine gewisse Verantwortung und Entscheidungsbefugnis zugestanden werden. Es ist sicherlich auch eine Folge der stark gewachsenen Mitgliederzahl der D.O.N.A.L.D., dass die Kommunikation zwischen "Eingeweihten" und "Volk" schwieriger geworden ist. Da hat Beppo als Mahner durchaus Recht.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.11.19 17:57.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verbrechen und andere Kleinigkeiten
geschrieben von: Der Sumpfgnom ()
Datum: 09. November 2019 21:44

Auch von mir noch was grundsätzliches: die Amtsinhaber sind keine aristrokate Kaste, sondern vom Wahlvolk gewählt. Natürlich ist dieser Personenkreis recht überschaubar, das hat jede Wahl so an sich. In der Bundesregierung sitzen auch keine 5.000 Minister. Ich bin dagegen, das jeder Vorgang den Mitgliedern zur wohlgefälligen Entscheidung vorzulegen ist. Dann brauchen wir auch keine Amtsinhaber zu wählen. Die Amtsinhaber wurden gewählt und entscheiden - so ist das nun mal. M.E. sollte die MV erst dann einschreiten, wenn absoluter Blödsinn verzapft oder gar Unheil verbreitet wird. Dazu zählt das Schwärzen von Adressen zum Schutz vor Missbrauch sicherlich nicht. Wem gewisse Entscheidungen nicht passen, der kann sich bei der nächsten Wahl mit seiner Stimme ja anders entscheiden. Die neuen Amtsinhaber können dann auf ihre Verantwortung hin die geschwärzten Listen wieder entschwärzen.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verbrechen und andere Kleinigkeiten
geschrieben von: Theodora Tuschel ()
Datum: 10. November 2019 17:45

Schon recht, aber a) ist die Strategie "Wenn ihr nicht gut findet, was ich mache, wählt mich doch ab" anfechtbar, und b) sollte man im Einzelfall immer abwägen. Alles und jedes braucht man sicher nicht im Plenum zu diskutieren. Wenn der Kassenwart 1 Taler pro Person für die Weihnachtsgabe freigibt, braucht er nicht die Zustimmung aller. Wenn er eine Million freigibt, allerdings. Wenn ich für die DonBib ein Buch für 9 Taler 90 Kreuzer kaufe, frage ich niemanden. Aber wenn es 50 Taler sind, frage ich zumindest auf dem Schwarzen Brett: was meint ihr? Andere Entscheidungen, die die D.O.N.A.L.D. als Ganzes oder alle Mitglieder betreffen, sollten auf alle Fälle in den MifüMi bekanntgegeben werden. Dafür sind die Mitteilungen für Mitglieder ja da. Wer damit nicht einverstanden ist, kann jederzeit verlangen, dass das Thema auf die Tagesordnung der nächsten MV gesetzt und diskutiert wird. - Im übrigen bin ich dafür, statt "Tagesordnung" das viel schönere schweizerische Wort "Traktandenliste" zu verwenden.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verbrechen und andere Kleinigkeiten
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 11. November 2019 14:01

> Aber im Zweifelsfall lieber etwas mehr Datenschutz als zu wenig. Nicht jeder mag seine Adresse veröffentlicht sehen und damit Ziel von Adressensammlern werden mit den entsprechenden Konsequenzen.

Zu viel Datenschutz ist genauso schlimm wie zu wenig Datenschutz. Das beste ist wie immer, das richtige Maß zu finden. Alles andere sind wohfeile Ausreden. Ich stand in jeder Mitgliedsliste von Anfang an. Ich glaube nicht, dass mir das viel junk mail eingebracht hat, analog oder digital. Tausend Leute sind eine kleine Zielgruppe, da lohnt sich das gar nicht so recht. Man braucht zehntausend Mails, damit einer das Viagra kauft.

Bei Streetview wird AUF ANTRAG verpixelt. Das könte man bei den MifüMi auch so machen. Ich kann nur schätzen, aber ich glaube, ich könnte diejenigen, die davon Gebrauch machen würden, an meinen acht Fingern abzählen.

Es gibt eben nicht immer nur schwarz und weiß. Manchmal gibt es auch noch andere Möglichkeiten. All the colors of darkness. Ich will nicht, dass irgendein Bonze da mal schnell eine Entscheidung trifft und das Ergebnis dann irgendwo im Mitgliederbereich versteckt, wo es dann niemand findet. Damit meine ich natürlich nicht Banalitäten wie den Ankauf eines Buchs für 9 Taler 90 Kreuzer.

Der nichtöffentliche Beschluss zur Zensur der Mifümis erinnert mich schon ein bisschen an Stalin, der den Trotzki nachträglich aus allen Fotos wegretouchieren ließ. Oder meinetwegen weniger dramatisch an manches, was momentan bei den Chinesern und Türken so abläuft.

> Wem gewisse Entscheidungen nicht passen, der kann sich bei der nächsten Wahl mit seiner Stimme ja anders entscheiden. Die neuen Amtsinhaber können dann auf ihre Verantwortung hin die geschwärzten Listen wieder entschwärzen.

Quatschen Sie nicht, Sumpfgnom! Wir kennen den Laden doch. Viele wichtige oder weniger wichtige Dinge bleiben oft ungetan, weil niemand die Arbeit machen will. Wenn einmal Fakten geschaffen sind, dann bleibt es meistens auch dabei. Darauf spekulieren die, die die Fakten schaffen, ja auch. Und um meine Stimme abzugeben, kann ich dann gleich ein paar hundert Kilometer weit fahren.

Was spricht denn dagegen, bei möglicherweise kontroversen Entscheidungen VORHER die Gemeinschaft ÖFFENTLICH zu informieren? Damit meine ich einen Absatz in den MifüMi, mehr nicht. Dann kann man ja sehen, ob sich ein Disput entwickelt.

Ich bin natürlich ein gebranntes Kind. Der Kassenwart hat sich 2017 klammheimlich das e.V.-Projekt selbst ausgedacht. Er hat stillschweigend alles vorbereitet. Er dafür gesorgt, dass jemand da ist, der das notwendige Protokoll gemäß Vereinsrecht schreibt. In der Kongresseinladung stand aber nichts davon. In der Tagesordnung stand aber nichts davon. Mitten in der Nacht hat er dann die Sache völlig unerwartet in einer Viertelstunde duchgezogen.

Man kann sich natürlich darüber streiten, ob das jetzt typisch für die Art ist, wie manche Entscheidungen getroffen werden, aber IMHO: ja.

Grunz!
Beppo

Zeppo: Dad, the garbage man is here.
Groucho: Tell him we don't want any.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verbrechen und andere Kleinigkeiten
Datum: 11. November 2019 16:38

Quote
Beppo
Bei Streetview wird AUF ANTRAG verpixelt. Das könte man bei den MifüMi auch so machen.

Servus,

nein, leider nicht. DS-GVO ... Es darf nur noch „opt-in“-Lösungen geben, deswegen ist ja heute auch defaultmässig bei den gesetzestreuen Seiten das Kästchen „Ich möchte weitere Informationen zu XY“ nicht vorweg angehakt, sondern du musst es bewusst setzen ... Google ist eine andere Kategorie. Ich habe denen, als sie mit ihrem Streetview-Wagen herumgefahren sind, geschrieben und unter Androhung von Tod, Teufel und meinem Anwalt verboten, meinen Privatweg zu befahren. Daran haben sie sich (bisher) gehalten ...

------------------------
Grkztrrrschwrzkajaaaa!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verbrechen und andere Kleinigkeiten
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 11. November 2019 19:33

Quote
Ostsibirischer Korjakenknacker
Ich habe denen, als sie mit ihrem Streetview-Wagen herumgefahren sind, geschrieben und unter Androhung von Tod, Teufel und meinem Anwalt verboten, meinen Privatweg zu befahren.

Darf man als gläubiger Christ und Katholik denn mit dem Anwalt drohen?

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verbrechen und andere Kleinigkeiten
geschrieben von: Der Sumpfgnom ()
Datum: 11. November 2019 20:31

Quote
Beppo
Wenn einmal Fakten geschaffen sind, dann bleibt es meistens auch dabei. Darauf spekulieren die, die die Fakten schaffen, ja auch.

Zu Klarstellung: ja, ich bin dafür, keine MdD-Anschriften im Netz zu platzieren (das Internet vergisst nicht), habe aber mit der Schwärzung der Online-Seiten nix zu tun. Auf die Homepage habe ich keinerlei Zugriff. Das hat der damalige Webmeister gemacht.

Und außerdem: die derzeit aktuellste MifüMi auf der Homepage ist die Nr. 133 aus dem Jahr 2014, fünf Jahre alt. Warum regst du dich also erst jetzt auf?

Ich habe nichts dagegen, in den MifüMi eine Diskussion anzustoßen, aber m.E. ist die im aktuellen Fall obsolet. Es ist doch völlig ausreichend, wenn die Mitglieder die Liste auf Papier haben. Warum unnötig Ärger riskieren? Keine Anschriften zu veröffentlichen tut niemandem weh. Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, aber ich glaube, dass die Listen zunächst sogar sichtbar waren, aber aufgrund einiger Proteste von MdDs wurden die dann stante pede geschwärzt. Aber das ist nur so meine dünne Erinnerung, kann mich auch täuschen...

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verbrechen und andere Kleinigkeiten
geschrieben von: Donald ()
Datum: 11. November 2019 22:58

Ich halte auch von zu viel Datenschutz-Hysterie nichts.

Schreibt doch einfach einen Vermerk in die MifüMis, daß jeder einzeln widersprechen muss wenn er seinen Datensatz nicht in der Netzversion sehen will!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verbrechen und andere Kleinigkeiten
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 12. November 2019 08:17

> Google ist eine andere Kategorie. Ich habe denen, als sie mit ihrem Streetview-Wagen herumgefahren sind, geschrieben und unter Androhung von Tod, Teufel und meinem Anwalt verboten, meinen Privatweg zu befahren.

Aber musstest du die Straße wirklich unbedingt W******weg nennen? „Hoffart kommt vor dem Sturz und Hochmut kommt vor dem Fall.“ (König Salomo, sehr gebildet)

> Warum regst du dich also erst jetzt auf?

Weil das so gut versteckt war. Ich hab die MifüMi ja selbst, da muss ich ja normalerweise nicht an diese Stelle im Mitgliederbereich gehen. Ich habe aber zufällig für einen Freund recherchiert.

> Schreibt doch einfach einen Vermerk in die MifüMis, daß jeder einzeln widersprechen muss wenn er seinen Datensatz nicht in der Netzversion sehen will!

Vernünftige Idee. Oder wäre das schon opt-out? Das könnte man doch irgendwo in den AGB unterbringen. Die AGB stehen immer im Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit. Auch wenn man sie nicht liest.

Wenn die D.E.V.N.A.L.D. erst einmal wie angestrebt eine Million Mitglieder hat: Künftige Historiker werden es sicher interessant finden, wenn sie nachvollziehen können, dass der berühmte Adalbert Blattschuss, EPdD, EMdD, (Name geändert) gleich nach Königslutter fluchtartig den Verein verlassen hat.

Grunz!
Beppo

Zeppo: Dad, the garbage man is here.
Groucho: Tell him we don't want any.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verbrechen und andere Kleinigkeiten
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 12. November 2019 12:03

> Zu Klarstellung: ja, ich bin dafür, keine MdD-Anschriften im Netz zu platzieren (das Internet vergisst nicht), ...

Es geht dir vermutlich gar nicht um deine Zweitidentität Christoph Pfeilfrosch (Name geändert). Der lässt sich sowieso nicht mehr aus unseren Annalen löschen. Du kannst vielmehr hellsehen und weißt, dass die anderen 999 MdDs (oder vielleicht auch nur 899, immer noch eine Mehrheit) denken wie du.

Mein Wunsch ist nur, dass solche Fälle von bevormundender Spökenkiekerei durch ein Minimum an Demokratie ersetzt werden. Das muss ja gar nicht viel Arbeit machen. Wie gesagt, ein Absatz in den MifüMi und dann abwarten, was passiert. Vielleicht gibt es da ja auch gleich einen Candystorm.

Mir ist bekannt, dass z.B. CSU e.V. und ADAC e.V. auch nicht besonders demokratisch organisiert sind, aber müssen wir uns die unbedingt zum Vorbild nehmen?

Grunz!
Beppo

Zeppo: Dad, the garbage man is here.
Groucho: Tell him we don't want any.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verbrechen und andere Kleinigkeiten
geschrieben von: Der Sumpfgnom ()
Datum: 12. November 2019 13:10

Ich bin (gottlob) kein Jurist, glaube aber verstanden zu haben, dass es ein Unterschied ist, ob meine Daten auf Papier oder im WWW zu finden sind. Letztere Quelle verbreitet die Daten nicht nur weltweit, sie bietet wegen der elektronischen Recherchierarbeit zusätzlich die Möglichkeit der Auswertung von Internetinformationen für Zwecke der Profilbildung und Werbung, oder so ähnlich. Da diese Möglichkeit grundsätzlich besteht (trotz Passwortschutz) ist es m.E. so, dass die Weitergabe von personenbezogenen Daten im Internet grundsätzlich unzulässig ist, es sei denn, das Mitglied stimmt dem zu.

Wenn dem so ist wäre ein Aufruf nach dem Motto "Wer sich nicht meldet, kommt auf die Online-Liste", nicht zulässig. Er müsste heißen: "Nur wer sich zustimmend meldet, wird gelistet".

Das wird dann wohl ne kurze Liste werden...

Entscheidungen zum Vereinsgedöns kann nur der Vorstand treffen. In diesem Fall unsere ehrenwerte Präsidente. Ich bin sicher, sie wird einen weisen Entschluss fassen, wie weiter zu verfahren ist. Ich sträube mich nicht gegen irgendwelche Mitteilungen in die MifüMi, tue hier nur meine Meinung kund.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verbrechen und andere Kleinigkeiten
geschrieben von: Raskolnikow ()
Datum: 12. November 2019 14:04

Quote
Donald
Schreibt doch einfach einen Vermerk in die MifüMis, daß jeder einzeln widersprechen muss wenn er seinen Datensatz nicht in der Netzversion sehen will!

Quote
Beppo
Das könnte man doch irgendwo in den AGB unterbringen. Die AGB stehen immer im Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit. Auch wenn man sie nicht liest.

Diese Ansätze gefallen mir. Das erinnert mich an den Anhalter. Da lagen die Pläne für den Bau der Umgehungsstraße auch im Keller des Planungsbüros aus, in einem verschlossenen Aktenschrank in einem unbenutzten Klo, an dessen Tür stand: “Vorsicht, bissiger Leopard!“
Und wer dagegen nicht fristgerecht protestiert, bekommt halt sein Haus abgerissen. Von gelben Baggern.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verbrechen und andere Kleinigkeiten
geschrieben von: Donald ()
Datum: 12. November 2019 15:09

Na und? Hast Du etwa nicht an Dein Handtuch gedacht? Tzz...

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verbrechen und andere Kleinigkeiten
geschrieben von: Kassenwart ()
Datum: 12. November 2019 16:48

Immerhin steht schon in den Datenschutzerläuterungen auf der Heimseite:

"Der Name, die Adresse und die E-Mailadresse der Vereinsmitglieder werden jährlich in einer internen Mitgliederliste veröffentlicht, die ausschließlich den Vereinsmitgliedern zugänglich ist. Zweck dieser Veröffentlichung ist die Förderung des Vereinslebens, die Nutzung der veröffentlichten Daten ist nur im Rahmen des Vereins zulässig. Jedes Mitglied kann der Veröffentlichung seiner Daten in der Mitgliederliste teilweise oder komplett widersprechen."

Wie Beppo schon schreibt: Hat wahrscheinlich niemand gelesen...

Ich weise allerdings jedes Neumitglied ausdrücklich auf die Regelungen zum Datenschutz hin!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verbrechen und andere Kleinigkeiten
Datum: 12. November 2019 20:04

Quote
Coolwater

Ich habe denen, als sie mit ihrem Streetview-Wagen herumgefahren sind, geschrieben und unter Androhung von Tod, Teufel und meinem Anwalt verboten, meinen Privatweg zu befahren.

Darf man als gläubiger Christ und Katholik denn mit dem Anwalt drohen?

Also, gegen die seinerzeitigen Methoden (Stichwort Inquisition) ist der Anwalt wohl eine Verbesserung, oder ?? winking smiley

------------------------
Grkztrrrschwrzkajaaaa!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verbrechen und andere Kleinigkeiten
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 13. November 2019 07:35

Wollte nur mal erwähnen, dass ich ein lauterer [kein leiserer] Donaldist bin: "Warum wird mein Name nicht erwähnt? Mir gebührt der Dank der Nation." In einer Zusammenrottung von Donaldisten müssen Nichtdonaldisten hübsch bescheiden bleiben.

Ihr dürft die Mitgliederlisten komplett wegzensieren bis auf die Einträge von mir und meinen Postfach-Mitbewohnern. Das verleiht uns nur mehr Prestige. Und Greta wäre begeistert. Jedes Megabyte erzeugt CO2.

Grunz!
Beppo

Zeppo: Dad, the garbage man is here.
Groucho: Tell him we don't want any.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verbrechen und andere Kleinigkeiten
Datum: 13. November 2019 09:47

Quote
Beppo
Wollte nur mal erwähnen, dass ich ein lauterer Donaldist bin: "Warum wird mein Name nicht erwähnt? Mir gebührt der Dank der Nation." In einer Zusammenrottung von Donaldisten müssen Nichtdonaldisten hübsch bescheiden bleiben.

„Nein, Vetter, wünsche keinen Mann von England:
Bei Gott! Ich geb' um meine beste Hoffnung
Nicht so viel Ehre weg, als ein Mann mehr
Mir würd' entziehn. O wünsch' nicht einen mehr!“

------------------------
Grkztrrrschwrzkajaaaa!

Optionen: AntwortenZitieren
Seiten: 123nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 3


Dein vollständiger Name: 
Deine Emailadresse: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
  ******          **  **        **     **  **      ** 
 **    **         **  **        **     **  **  **  ** 
 **               **  **        **     **  **  **  ** 
 **   ****        **  **        *********  **  **  ** 
 **    **   **    **  **        **     **  **  **  ** 
 **    **   **    **  **        **     **  **  **  ** 
  ******     ******   ********  **     **   ***  ***  
This forum powered by Phorum.