Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum The fastest message board... ever.
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Seiten: vorherige SeiteAnfang...5758596061626364656667nächste Seite
Aktuelle Seite: 66 von 67
Entenhausen als Mahnung:
geschrieben von: duck313fuchs ()
Datum: 16. November 2021 07:26




Optionen: AntwortenZitieren
Renitenz:
geschrieben von: duck313fuchs ()
Datum: 17. November 2021 07:25




Optionen: AntwortenZitieren
Natur und Technik:
geschrieben von: duck313fuchs ()
Datum: 18. November 2021 07:11




Optionen: AntwortenZitieren
Entenhausen als Mahnung:
geschrieben von: duck313fuchs ()
Datum: 19. November 2021 07:18




Optionen: AntwortenZitieren
Lautmalerei:
geschrieben von: duck313fuchs ()
Datum: 20. November 2021 07:28




Optionen: AntwortenZitieren
Bruchlandung:
geschrieben von: duck313fuchs ()
Datum: 21. November 2021 08:10




Optionen: AntwortenZitieren
Mensch und Natur:
geschrieben von: duck313fuchs ()
Datum: 22. November 2021 07:19




Optionen: AntwortenZitieren
Ausgerutscht:
geschrieben von: duck313fuchs ()
Datum: 23. November 2021 07:47




Optionen: AntwortenZitieren
Re: Sprachvergleich - Barks, Fuchs und sonst nichts:
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 23. November 2021 12:02

Man beachte im MV-Abdruck die zusätzliche Fensterreihe beim Gebäude im Hintergrund.

Solche Mikrokorrekturen des Barksbildes von fremder Hand waren leider gang und gäbe.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Sprachvergleich - Barks, Fuchs und sonst nichts:
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 23. November 2021 16:46

> Solche Mikrokorrekturen des Barksbildes von fremder Hand waren leider gang und gäbe.

Ich glaube, der Sinn war es, das Vehältnis von Breite zu Höhe der Zeichnungen leicht zu verändern. Ging damals wohl nicht anders.

Ich spekuliere: Grund war vielleicht, dass die amerikanischen Druckereien andere Papiergrößen verwendeten als die europäischen. Man wollte jeweils möglichst wenig Papierabfall produzieren.

Ich vermute, die kleinen Beilagen 1959 bis 1966 hatten einen ähnlichen Grund.

Wenn dem so war, dann kann man Gutenberghus deshalb keine Übeltaten vorwerfen. Wobei die Qualität der Korrektur allerdings manchmal unter aller Sau war.

Grunz!
Beppo

Ein Kojote ist und bleibt ein Hühnerdieb!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Sprachvergleich - Barks, Fuchs und sonst nichts:
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 23. November 2021 17:42

Quote
Beppo
Ich glaube, der Sinn war es, das Vehältnis von Breite zu Höhe der Zeichnungen leicht zu verändern. Ging damals wohl nicht anders.

Ich spekuliere: Grund war vielleicht, dass die amerikanischen Druckereien andere Papiergrößen verwendeten als die europäischen. Man wollte jeweils möglichst wenig Papierabfall produzieren.

Ich meine, daß man deswegen über Jahre die Bilder am Seitenrand verbreitert und a bisserl was dazugezeichnet hat.

Ich kann aber nicht sehen, wo das Bild oben gestreckt worden sein soll. Beide enden auf gleicher Höhe, gut zu erkennen über der Klappe und dem Hutbürger. Es scheint, daß der Gutenberghus-Hauszeichner die zusätzliche Fensterreihe einfach aus Lust aus der Gaudi hineingekritzelt hat. Vielleicht meinte der Mensch, mit solch überflüssigem Rumgeschmiere in den Druckvorlagen irgendwem seine Unverzichtbarkeit demonstrieren zu müssen. (Der hätte besser mal die zwei Mauer-Fugenlinien über der Klappe restauriert, die im Druck irgendwie untergegangen sind.)



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.11.21 17:49.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Sprachvergleich - Barks, Fuchs und sonst nichts:
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 24. November 2021 06:33

> Ich kann aber nicht sehen, wo das Bild oben gestreckt worden sein soll.

Es geht nicht um ein Panel, es geht um die ganze Seite. Das hat Gutenberghus ja in sehr vielen Fällen gemacht. Das kostet viel Stundenlohn, auch wenn man dafür billige Frauen einsetzt.

Bei Grote steht immer wieder etwas wie "Die Seitennahmen wurden teilweise erweitert." Das macht man nicht aus Gaudi. Dass manche der "Rumschmierer" sich noch zusätzlich für Leonardo da Vinci gehalten haben, steht auf einem anderen Blatt.

Grunz!
Beppo

Ein Kojote ist und bleibt ein Hühnerdieb!

Optionen: AntwortenZitieren
Ahnungsvoll:
geschrieben von: duck313fuchs ()
Datum: 24. November 2021 07:28




Optionen: AntwortenZitieren
Re: Sprachvergleich - Barks, Fuchs und sonst nichts:
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 24. November 2021 12:27

Quote
Beppo
> Ich kann aber nicht sehen, wo das Bild oben gestreckt worden sein soll.

Es geht nicht um ein Panel, es geht um die ganze Seite. Das hat Gutenberghus ja in sehr vielen Fällen gemacht. Das kostet viel Stundenlohn, auch wenn man dafür billige Frauen einsetzt.

Bei Grote steht immer wieder etwas wie "Die Seitennahmen wurden teilweise erweitert."

Aber diese Seitenerweiterung bedeutet konkret doch, daß auf einer Seite entweder alle links gelegenen Bilder nach links oder alle rechts gelegenen nach rechts erweitert werden, oder verstehe ich das falsch?

Ein schönes Beispiel dafür ist das Bild ganz oben auf dieser Fadenseite mit den marschierenden Schulpolizisten. Als Schlußbild liegt es unten rechts, und man erkennt im Vergleich mit dem Urbarks, daß das Bild im deutschen Abdruck nach rechts erweitert worden ist (Mauerwerk, Busch).

Aber die reine "Ergänzung" um eine Fensterreihe, ohne das Bild in irgendeine Richtung zu erweitern, hat mit dem doch nüscht zu tun.


Nachtrag: Mein Verständnis für die über Jahre oder Jahrzehnte, keine Ahnung, von Gutenberghus/Egmont betriebene Seitenerweiterei ist übrigens begrenzt. Es ist nicht so, daß man es machen "mußte", weil das Papierformat von Ami- und Euroheften a bisserl anders ist. Es ist Wahnsinn mit Methode.

Was wäre gewesen, wenn man die Finger von den Bildern gelassen hätte? Dann wäre der weiße Seitenrand (Außensteg) in den Heften einen halben oder einen Zentimeter breiter gewesen. Als ob das einen Leser gejuckt hätte. Aber irgendwer – vielleicht der Oberboß von dem Laden selber – muß um neunzehnfuffzich, als es losging mit den bunten Bilderhefteln, aus einer Laune entschieden haben, dies sei unharmonisch, unästhetisch, geschmackswidrig – und in Folge wurde die Seitenerweiterei an den Bilderränden ein Selbstläufer, dessen Fug oder Unfug niemand mehr in Frage gestellt hat.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.11.21 14:08.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Sprachvergleich - Barks, Fuchs und sonst nichts:
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 24. November 2021 15:22

Ich sag ja nur, dass es für diese Schmutzeleien einen geometrischen Grund gegeben haben musss. Die Veränderungen sind immer am Rand des Rechtecks. Fensterreihen im Inneren der Panels wurdenn nicht oder seltener von Narrenhand verändert. Wie der Schmierfink genau vorgegangen ist, weiß ich auch nicht.

Wer Lust hat, kann ja mal die SEITENVERHÄLTNISSE der Barksschen Satzspiegel bei Dell und bei Ehapa Anfang der Fuffziger vergleichen.

Grunz!
Beppo

Ein Kojote ist und bleibt ein Hühnerdieb!

Optionen: AntwortenZitieren
Lautmalerei:
geschrieben von: duck313fuchs ()
Datum: 25. November 2021 07:14






Optionen: AntwortenZitieren
Re: Sprachvergleich - Barks, Fuchs und sonst nichts:
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 25. November 2021 21:44

Quote
Beppo
Wer Lust hat, kann ja mal die SEITENVERHÄLTNISSE der Barksschen Satzspiegel bei Dell und bei Ehapa Anfang der Fuffziger vergleichen.

Höhere Mattemattick überlasse ich den Eierköppen hier. Aus Spaß an der Gaudi habe ich aber mal auf der ersten Seite des Reisetaubenberichtes aus einem Frühfuffziger-Mickymausheft (9/1952) markiert, was dazugezeichnet worden ist.

Alles an den Rändern links und rechts der roten Linien gibsganich, das heißt, der Gutenberghus-Meisterzeichner hat's sich ausgedacht. Zum Vergleich das Original hier (oben rechts): [inducks.org] Jeder kann zum Vergleich auch seine Barks Library, CBC und so weiter zur Hand nehmen. (Wie man in dem Inducks-Link erkennen kann, sind übrigens in TGDD 11 die Bilder auf der linken Seite noch a Stückerl mehr verbreitert worden ...)

Und für diesen atemverschlagenden Raumvorstoß des Satzspiegels in den weißen Rand all die Dazuschmiererei! Das Ergebnis halte ich sowieso für ästhetisch fragwürdig, in den Barks-Edelausgaben ist der Außensteg nicht schmaler als Kopf- und Fußsteg, in der CBC ist er sogar superbreit (hier gut zu sehen).

Ein Gutes hatte das Ganze freilich. Leonardo da Vinci hatte über Jahre Lohn und Brot.





2-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.11.21 21:58.

Optionen: AntwortenZitieren
Zum Tage - Welttag der Zeitschriften:
geschrieben von: duck313fuchs ()
Datum: 26. November 2021 07:24


Optionen: AntwortenZitieren
Entschlossenheit:
geschrieben von: duck313fuchs ()
Datum: 27. November 2021 07:19




Optionen: AntwortenZitieren
Schlechtes Gewissen:
geschrieben von: duck313fuchs ()
Datum: 28. November 2021 07:18




Optionen: AntwortenZitieren
Seiten: vorherige SeiteAnfang...5758596061626364656667nächste Seite
Aktuelle Seite: 66 von 67


Dein vollständiger Name: 
Deine Emailadresse: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
 **    **  ********   **     **  **     **  **    ** 
  **  **   **     **   **   **    **   **   ***   ** 
   ****    **     **    ** **      ** **    ****  ** 
    **     **     **     ***        ***     ** ** ** 
    **     **     **    ** **      ** **    **  **** 
    **     **     **   **   **    **   **   **   *** 
    **     ********   **     **  **     **  **    ** 
This forum powered by Phorum.