Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum DONALD
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Barks Fan Club
geschrieben von: Theodora Tuschel ()
Datum: 24. February 2017 21:25

Hallo Freunde,

kennt ihr die Zeitschrift "The Barks Fan Club Pictorial"? Seit 2013 sind offenbar 9 Hefte erschienen, die sich speziell mit Barks und seinem Werk befassen. Die Frage ist, ob es sich lohnt, die Hefte für die Bibliothek der D.O.N.A.L.D. anzuschaffen - immerhin rund 15 Dollar pro Heft plus Porto aus USA. Eine Rezension auf Amazon.com gab mir zu denken: "Nice fanzine for completists. Short. Should be under $10. Only buy if you are a fanatic of Carl's work. I am and so I bought it." Einige Nummern gibt es inzwischen als freie Online-Ressource, z.B. die No. 1: [www.thegoodartist.com]. Vermutlich werden nach und nach alle Hefte online gestellt. Also nicht kaufen, sondern auf das vergängliche Zwischennetz vertrauen?

Und hier noch ein Literaturhinweis: Von Michael Barrier, dem großen Barks-Forscher und Barks-Biographen, ist kürzlich ein neues Buch erschienen: "Funnybooks. The improbable glories of the best American comic books." University of California Press, 2014. Nach seiner eigenen Aussage ausführlicher und besser als sein Standardwerk "Carl Barks and the Art of the Comic Book" (1981), das die meisten Donaldisten in der stark gekürzten und veränderten deutschen Fassung "Carl Barks. Die Biographie" von 1994 kennen dürften. "Funnybooks" berichtet nicht nur über Barks, legt dafür aber mehr Wert auf die Analyse der Erzähltechnik. Available via ... man kann's sich denken. Da kostet es 31.22 €, das geht ja. Ich habe es für die Bibliothek bestellt.

Frl. Tuschel, Bibliothekarin der Entenhausener Volksbücherei



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.02.17 19:15.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Barks Fan Club
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 24. February 2017 23:40

Quote
Theodora Tuschel
"Nice fanzine for completists. Short. Should be under $10. Only buy if you are a fanatic of Carl's work. I am and so I bought it."

Trifft so ungefähr auch mein Urteil über dieses Heft. Sehr bunt und ansprechend gemacht. Einiges darin schien mir mehr wie heiße Luft, andererseits enthielt es aber auch einige wirklich gute Stücke.

Etwas für die Bibliothek? Nun ja, da die Bibliothek möglichst viel von dem – im günstigsten Fall alles – umfassen sollte, was über Carl Barks und sein Werk veröffentlicht wird, auf jeden Fall. Hot or not, it's Barks. Und wenn die Bibliothek das Heft bereithält, muß es sich der einfache Donaldist nicht mehr anschaffen, da er es sich dann in der Bibliothek ausleihen kann. – Das ist natürlich ein "idealistisches" Verständnis von dem, was eine Bibliothek kann und soll. Die leidige Frage, welche Mittel ihr für Neuanschaffungen zur Verfügung stehen, ist da großzügig übergangen …

Immerhin käme in dem Fall wahrscheinlich nichts mehr nach. Habe vor einiger Zeit irgendwo aufgeschnappt, daß The Carl Barks Fan Club Pictorial nicht weitergeführt werden soll. – Falls das Ganze nach und nach frei ins Netz gestellt wird, wäre die Frage wohl hinfällig, ob die Bibliothek es sich anschaffen soll.

Wen ich mich recht erinnere, habe ich mir es seinerseits über Amazon.de bestellt, für ungefähr 15 Euro pro Heft. Und immer so viele Bände auf einen Schlag bestellt, daß ich keine Portokosten zahlen mußte. In meinem Heft steht hinten: "Printet in Poland". Wenn ich das recht verstanden habe, ist das Ganze so ein Print-on-Demand-Ding, und es gibt überhaupt keine Auflage, sondern jedes Heft wird von Amazon nach Bestellung frisch gedruckt ("Create Space"). Versandkosten aus den USA zumindest fallen bei Bestellung übers deutsche Amazon weg. (Kann natürlich sein, daß man am Ende doch mehr auf den Tisch blättert, das Heft scheint in Euro ja teurer zu sein als in Dollar.)

Quote

Nach seiner eigenen Aussage ausführlicher und besser als sein Standardwerk "Carl Barks and the Art of the Comic Book" (1981), das die meisten Donaldisten in der deutschen Fassung "Carl Barks. Die Biographie" von 1994 kennen dürften.

Den Schmöker hatte ich mir schon vor einiger zukommen lassen, bin aber bisher leider noch nicht dazu gekommen, ihn zu lesen. Das Werk befaßt sich allgemein mit den unter dem Label "Dell" erschienenen Comics der 40er und 50er, wozu auch die Duck-Berichte von Carl Barks zählten. Schon am Inhaltsverzeichnis und am Namensindex des Buches – beides bei "…" (oder siehe oben) einsehbar – kann man aber sehen, daß Barks als Titan durch das Werk schreitet. Es ist dann aber wieder sicherlich gut, Barksens Schaffen mal nicht mehr oder weniger isoliert behandelt zu sehen, sondern eingebettet in das "Drumherum", in das reiche und pralle Comicleben, das um den "Duck Man" tobte. Auch ein Titan steht nicht allein in der Welt. Ich freue mich schon darauf, das Buch bald zu lesen und allerhand Neues daraus zu erfahren.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.03.17 06:18.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Barks Fan Club
geschrieben von: Theodora Tuschel ()
Datum: 25. February 2017 22:07

Quote
Coolwater
Es ist dann aber wieder sicherlich gut, Barksens Schaffen mal nicht mehr oder weniger isoliert behandelt zu sehen, sondern eingebettet in das "Drumherum", in das reiche und pralle Comicleben, das um den "Duck Man" tobte. Auch ein Titan steht nicht allein in der Welt.

Genau. In diesem Sinne: kennt jemand Bill Schelly's Buch "American Comic Book Chronicles: the 1950s", Raleigh, NC: TwoMorrows Publishing, [2013] ? Barks kommt drin vor, aber nach dem Inhaltsverzeichnis und dem Index zu urteilen eher am Rande.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Barks Fan Club
geschrieben von: adamriese ()
Datum: 28. February 2017 15:02

Ich bin auch stolzer Besitzer aller Ausgaben des CBFC-Pictorial.
Sehr ambitioniert gestartet, gingen augenscheinlich recht bald die Ideen aus, bis hin zu einem Heft, das im Wesentlichen einen reinen Nachdruck einer Barks-Geschichte in irgendeiner ursprünglichen Form (ich weiß es nicht mehr im Detail) enthielt.
Seit dem Heft 9 (Feb. 2016) folgte tatsächlich keine weitere Ausgabe.
Allerdings gibt es in den meisten Ausgaben schon dies und das zu entdecken, von Comic-Skizzen bis hin zu diversen Brief-Korrespondenzen.
Nicht uninteressant, aber auch meines Erachtens zu kostspielig.

Optionen: AntwortenZitieren


Dein vollständiger Name: 
Deine Emailadresse: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
       **  **         **     **   *******    ******  
       **  **    **   **     **  **     **  **    ** 
       **  **    **   **     **  **         **       
       **  **    **   *********  ********   **       
 **    **  *********  **     **  **     **  **       
 **    **        **   **     **  **     **  **    ** 
  ******         **   **     **   *******    ******  
This forum powered by Phorum.