Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum DONALD
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Fluch des Albatros
geschrieben von: the albatros ()
Datum: 18. April 2006 14:18

Es geht um die Verse, mit denen Donald in "Der Fluch des Albatros"/"The not-so-ancient Mariner" die Südseereise gewinnt:

"Weh mir Frevler, daß ich schoß den Schicksalsvogel Albatros
Dreimal wehe, daß ich traf, denn nun trifft mich des Schicksals Straf!"

Angeblich ist das ja die Schlußsequenz von Coleridges "Ancient Mariner", ich finde aber weder in der Orginal-englischen Fassung (in keiner der drei) noch in einer deutschen Übersetzung eine entsprechende Textstelle. Weiß jemand, was Donald da in Barks' englischer Fassung sagt, ist das überhaupt ein Zitat aus dem "Ancient Mariner"? (das Erika Fuchs dann selbst frei übersetzt hat, ohne sich an bereits existierende Übersetzungen zu halten?)

Ich bin im Netz auch noch auf eine Ballade gestossen, die "Der Fluch des Albatros" heißt, klingt wie eine Parodie auf den "Ancient Mariner" und mit genau diesem Frevler-Zitat endet - würde also passen, daß Donald aus diesem Gedicht zitiert. Ist das vielleicht so, daß Barks/Fuchs gar nicht das Originalgedicht verwendet haben, sondern eine eigenentwickelte Parodie? Bei der deutschen Ballade war leider kein Autor angegeben.. Die erste Strophe lautet:

"Schaumgekrönte Wellen branden
gegen Kap Kanaster an.
Bald werd' ich dort wieder landen,
wo dereinst mein Weg begann."

Bin für Hinweise zu des Rätsels Lösung dankbar....

der Albatros

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Fluch des Albatros
geschrieben von: Alfons ()
Datum: 18. April 2006 19:21

Also, dazu weiß ich so viel: in Bruce Chatwin/Paul Theroux "Wiedersehen in Patagonien" (Fischer-Tcool smiley zitiert Chatwin (s.8f):
"'..Gott schütze dich, alter Seefahrer,
Was war es, das da dich verdroß?
Was raubt dir das Heil?' - 'Mit meinem Pfeil
Schoß ich den Schicksalsvogel ALBATROS!'",
wiegesagt von Colderige (in der Quellenangabe: S.T.C., Der alte Seefahrer, übersetzt von Heinz Politzer, Insel-Verlag), wobei Chatwin bemerkt, dass eine Urform des Gedichts von Wordsworth stammt.
Vgl. dazu auch Bruce Chatwin, In Patagonien (rororo-TB 12836), S. 123 und 153.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Fluch des Albatros
Datum: 19. April 2006 14:26

Den englischen Text habe ich gerade nicht zur Hand, aber die gefundene deutsche Version wurde vor ein paar Jahren mal im DD abgedruckt, entdeckt vom Chef der Molkerei C. Bolle.

Ich fürchte, das gab´s gar nicht. Hat er sich selbst ausgedacht.

Ist aber ein schönes Gedicht.



Duck auf, Alex

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Fluch des Albatros
geschrieben von: else ehrenbrett ()
Datum: 19. April 2006 20:12

Das habe ich gefunden und finde es recht nett - den Autor kenne ich nicht.



Der Fluch des Albatros


Schaumgekrönte Wellen branden
gegen Kap Kanaster an.
Bald werd' ich dort wieder landen,
wo dereinst mein Weg begann.


Wind frischt auf, und mit dem Brausen
fliegt mein Schiff in Richtung Watt.
Schon gewahr' ich Entenhausen:
Heißgeliebte Heimatstadt!


Lichtbestreuter Hafen - endlich
fährt mein Kurs mich an dein Kai.
Vor mir wird die Skyline kenntlich
- da erklingt von luv ein Schrei.


Gellend klingt er, so als ginge
grad ein Topgast über Bord.
Mit dem nächsten Rettungsringe
eile ich zum Unfallort.


Doch das Meer liegt bleigegossen,
niemand aus der Mannschaft fehlt.
Über meinen Schreck verdrossen,
hab' ich es dem Maat erzählt.


"Was Euch eben so verdroß,
das war der Ruf des Albatros.
Wehe dem, der ihn vernimmt:
Sein Schicksal ist vorausbestimmt."



Kaum gehört, ist's schon geschehen,
und das Unglück zieht herauf.
Vor mir türmen sich die Seen
bis auf Leuchtturmhöhe auf.


Wie ein Jux der Elemente
tanzt im Sund mein stolzes Schiff.
Backbord drohen Felsenwände,
steuerbord das Teufelsriff.


Da, die Durchfahrt! Und es schießt rein;
Gott hat uns den Weg gesucht.
Vor uns muß die Insel Kniest sein,
wir sind in der Gumpenbucht.


Still verdümpeln kleine Wellen,
denn der Sturm zog hier vorbei.
Doch wie tausende Tschinellen
hämmert wieder dieser Schrei.


Wer verdenkt mir meine Rage,
als ich seinen Ursprung such'?
Auf der höchsten Takelage
sitzt der Vogel wie ein Fluch.


Und der Maat brüllt ängstlich: "Boss,
er ist zurück, der Albatros!
Zweimal wehe, wer ihn schaut.
Sein Leben ist auf Sand gebaut."


Ich vergesse Ruh' und Sitte
- dieser Vogel macht mich krank -
und betrete die Kajüte
mit des Käpt'ns Waffenschrank.


Knarrend öffnet sich die Türe
und ermöglicht mir die Wahl
aus dem glitzernden Spaliere
voller kaltem blauen Stahl.



Das Kaliber sei ein solches,
daß vom Opfer nichts mehr bleibt,
das die Federn dieses Strolches
bis zum Erdtrabanten treibt.


Gut gezielt: Ich expediere
durch der Waffe langen Lauf
diesem großen Unglückstiere
eine Ladung Blei hinauf.


Doch die brav getroffne Leiche
stürzt herab wie ein Geschoß.
Fragt mich nicht warum, ich weiche
ihm nicht aus, dem Albatros.


Weh mir Frevler, daß ich schoß
den Schicksalsvogel Albatros!
Dreimal wehe, daß ich traf!
Dafür trifft mich des Schicksals Straf'!


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Fluch des Albatros
geschrieben von: the albatros ()
Datum: 20. April 2006 09:48

genau das Gedicht meine ich. Donald lernt es auswendig, wird aufgefordert, die letzte Strophe aufzusagen, und gewinnt damit die Südseereise. Im Comic kann man sehen, daß diese "Fluch des Albatros"-Ballade aus dem Buch "Seegedichte" stammt, was ein fiktives Buch sein dürfte.

Und die Ballade ist eindeutig eine Parodie auf den "Ancient Mariner/Alten Seefahrer" von Coleridge.. nur von wem stammt der Text der Parodie? Hat Erika Fuchs die gedichtet? Gibt es auch ein Barks´sches englisches Original, und Fuchs hat sie "nur" übersetzt? Kann ja gut sein, daß Barks im englischen gar kein komplettes Gedicht gemacht hat, sondern eben nur die berühmte letzte Strophe, und Erika Fuchs dann nicht nur diese Strophe in der Geschichte übersetzt hat, sondern ein komplettes Gedicht dazu erfunden? Würde ja auch passen zu der Veröffentlichung vor ca. 10 Jahren?

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Fluch des Albatros
geschrieben von: Bombie der Zombie ()
Datum: 21. April 2006 11:49

Im Barks'schen Original fordert das Jurymitglied Donald auf:"Recite the last two lines of the twentieth verse of the 'Ancient Mariner'!"
Genau das tut er dann auch:"Why lookst thou so? With the crossbow I shot the albatross." Deckt sich genau mit meiner Fassung von Coleridges Gedicht. Fuchs hat dann daraus eben die letzten zwei Strophen aus dem Gedicht "Der Fluch des Albatross" gemacht.

Das Gedicht das Else gepostet hat hört sich für mich wie Fan-Fiction an. Da hat sich wohl jemand von Frau Fuchs inspirieren lassen.

Der Comic ist übrigens in "Carl Barks - Der Vater der Ducks" im Original und mit Übersetzung abgedruckt.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Fluch des Albatros
geschrieben von: the albatros ()
Datum: 21. April 2006 14:41

Danke für den Hinweis, dann ist es im Englischen also das Original-Gedicht und zumindest die berühmte "Weh mir Frevler..."-Strophe stammt definitiv von Erika Fuchs.

Hast recht, das restliche "Fluch des Albatros"-Gedicht könnte durchaus Fan Fiction sein.. wenn auch wohl recht alte und gute, wenn's schonmal offiziell veröffentlicht wurde, wie der Bürgermeister schrieb. Hm.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Fluch des Albatros
Datum: 21. April 2006 15:45

Nicht notwendig alt, aber sehr gut. Würde sich gut eignen zum Auswendiglernen und Leute beeindrucken.



Duck auf, Alex

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Fluch des Albatros
geschrieben von: the albatros ()
Datum: 24. April 2006 14:07

Gut auf jeden Fall... "Entenhausen: Heißgeliebte Heimatstadt!"

In welcher Ausgabe von DD das mal erschienen ist, das weißt Du nicht zufällig noch? Die besagte Geschichte kenn ich nämlich gar nicht, deswegen fällt mir da die weitere Nachforschung grad schwer... auf jeden Fall irgendwie im Zusammenhang mit der Donald-als-Milchmann-Geschichte?

na denn danke soweit..

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Fluch des Albatros
Datum: 24. April 2006 20:05

Schlechte Zeiten, Kamerad.

Habe gerade die DDs ab Nr. 100 durchgesehen und nix gefunden, an die älteren komme ich im Moment gerade nicht dran. Vielleicht weiß es ja jemand da draußen?



Duck auf, Alex

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Fluch des Albatros
geschrieben von: DasLeuchtkamel ()
Datum: 25. April 2006 10:29

Mit dem Milchmann-Bericht hat das nichts zu tun.

Donald nmmt an einem Quiz teil ,bei dem es um Seegedichte geht und gewinnt eine Seereise.

Der Bericht (WDC 312) erschien in TGDD 71



Duck auf, Maus raus!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Fluch des Albatros
geschrieben von: the albatros ()
Datum: 25. April 2006 11:24

Mensch, vielen Dank für die Mühe! Naja, irgendwann wird sich das Rätsel schon lösen.. danke für die konstruktive Mithilfe jedenfalls.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Fluch des Albatros
geschrieben von: Rätselknacki ()
Datum: 15. Oktober 2008 14:30

[etext.virginia.edu]
Googlen macht schlausmiling bouncing smiley

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Fluch des Albatros
geschrieben von: Wolfster ()
Datum: 08. September 2009 20:40

Endlich das Standardwerk zum Thema. Is ja auch von mir, hüstel. --- :

[ismaels.wordpress.com]

Optionen: AntwortenZitieren


Dein vollständiger Name: 
Deine Emailadresse: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
 **    **  **     **  **          ******    *******  
 **   **   **     **  **    **   **    **  **     ** 
 **  **    **     **  **    **   **        **     ** 
 *****     **     **  **    **   **         ******** 
 **  **    **     **  *********  **               ** 
 **   **   **     **        **   **    **  **     ** 
 **    **   *******         **    ******    *******  
This forum powered by Phorum.