Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum The fastest message board... ever.
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Gibt es eine spezielle Energiespeicherdrüse (SESD)?
geschrieben von: Salvatore Speculatio ()
Datum: 28. Oktober 2005 18:28

Der interessante Gedankenaustausch bezüglich der Genealogie der PK, insbesondere die Frage nach Verdauungs/Stoffwechselvorgängen führt zu der Frage, ob das Fehlen jeglicher Hinweise diesbezügl., vor allem auch das völlige Fehlen von Toiletten auf stella anatium ausschließlich auf Puritanismus zurückzuführen ist, oder ob Ausscheidungen gar nicht stattfinden müssen, weil Nahrung vollständig in Energie umgewandelt (E=mc²) und in einer speziellen Energiespeicherdrüse (SESD) für den Bedarfsfall gespeichert wird.

Diese Energie kann anscheinend nicht willentlich mobilisiert werden: Olympiabewerber Donald ist nach einem 100-Meter-Lauf so erschöpft, dass er das Zielband nicht zerreißen kann, den 1500-Meter-Lauf bewältigt er unter größten Mühen und nur, weil TTT ihn während des Laufes mit Vitaminen und viel Traubenzucker füttern.

Freigesetzt wird Energie dagegen in beeindruckender Weise unter bestimmten Extrembedingungen, wobei (Todes-)Furcht die größte Energiemenge freisetzt:

Kapitän Kniest und ein Detektiv (beide sehen keinesfalls besonders athletisch aus) wurden vom Geist Schundnickels in Todesfurcht versetzt und "rennen von Kanada bis in Dagoberts Büro", eine Strecke, die Dagobert zusammen mit Track per Flugzeug zurücklegen wird(!), und haben dann sogar noch die Kraft, nach einem erneuten Erschrecken durch die Wand zu entkommen.

In "Berufssorgen" (Furcht vor dem strengen Direktor!) vermag Donald, einen starken Hund samt Herrchen zu vermöbeln.

Zorn kann ebenfalls Energie aus der SESD freisetzen: So kann Donald in "der schönste Finderlohn" zwei kräftig gebaute Gauner verprügeln.

Sorgen können auch so viel Energie mobilieren, dass etwa eine Häuserwand zur Not auch ohne Leiter erklommen werden kann.

Unzählige Beispiele lassen sich auf stella anatium finden. Was wir dagegen überhaupt nicht finden, sind Toiletten!

Gruß
Salvatore

Optionen: AntwortenZitieren
Defäkation
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 28. Oktober 2005 19:11

Da kennst Du aber das Entenhausener Universum nur unvollkommen: man bekommt sogar einmal Donalds Klosett zu Gesicht. Es handelt sich um ein "Vorkriegsmodell" mit Wassertank an der Decke und Zugkette (TGDD 177, S.46).

Eine Auflistung über weitere Fundstellen zum Thema "Klo" findet man hier.


Und was das Freisetzen von Energie anbelangt, verweise ich auf die Story "Vergeudete Energie" (MM 13/69), wo Dagobert seine Wutenergie mit Düsentrieb'scher Hilfe in elektrische Energie umwandelt - Dagoberts Zylinderhut wird zu diesem Zweck sogar mit einer Steckdose aufgerüstet.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Gibt es eine spezielle Energiespeicherdrüse (SESD)?
geschrieben von: Else Ehrenbrett ()
Datum: 29. Oktober 2005 07:18

Salvatore Speculatio hat geschrieben:

> weil Nahrung vollständig in Energie
> umgewandelt (E=mc²) und in einer speziellen
> Energiespeicherdrüse (SESD) für den Bedarfsfall gespeichert
> wird.
>
>
Heisst das, das Entenhausen keine Energieprobleme kennt (kann ja im Bedarfsfall über einen Zylinder abgezapft werden) ? Oder gar, das die Entenhausener ihre Gewichtsprobleme selber steuern können ? Das sie sogar in der Lage sind sich ungestraft der Völlerei hinzugeben, weil das nicht dick macht , da ich mich im Bedarfsfall ja einfach ärgern lasse oder mir Sorgen mache ?

> Diese Energie kann anscheinend nicht willentlich mobilisiert
> werden:

Aber wenn sie die SESD im Bedarfsfall aktivieren können, wäre das doch willentlich ? Oder wer steuert den Bedarfsfall ?
Man weiss so wenig !!

Gruß Elschen


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Gibt es eine spezielle Energiespeicherdrüse (SESD)?
geschrieben von: Salvatore Speculatio ()
Datum: 29. Oktober 2005 09:31

Else Ehrenbrett hat geschrieben:

> Salvatore Speculatio hat geschrieben:
>
> > weil Nahrung vollständig in Energie
> > umgewandelt (E=mc²) und in einer speziellen
> > Energiespeicherdrüse (SESD) für den Bedarfsfall gespeichert
> > wird.
> >
> >
> Heisst das, das Entenhausen keine Energieprobleme kennt (kann
> ja im Bedarfsfall über einen Zylinder abgezapft werden) ?

Den Quellen kann man entnehmen, dass diese Energiereserven *nicht* willlentlich mobilisiert werden können (siehe: "Die olympische Idee". Donald hätte sich sonst spielend für die Olympiade qualifizieren können!), sondern *in bestimmten Extremsituationen* reflexhaft freigesetzt wird (siehe: Schluckreflex).

> Oder
> gar, das die Entenhausener ihre Gewichtsprobleme selber steuern
> können ?

Wie gesagt, ich schließe aufgrund der Belege eine willentliche Steuerung aus.

[...]

> > Diese Energie kann anscheinend nicht willentlich mobilisiert
> > werden:

> Aber wenn sie die SESD im Bedarfsfall aktivieren können, wäre
> das doch willentlich ? Oder wer steuert den Bedarfsfall ?

Dieser "Bedarfsfall" ist nicht durch den Willen herbeiführbar, sondern die Energie wird *in bestimmten Situationen* freigesetzt, ähnlich wie unser Adrenalin, nur dass jene Energie viel stärker und nachhaltiger wirkt, was nicht verwundern kann, wenn Nahrung auf stella anatium derart optimal in Energie umgewandelt wird.

> Man weiss so wenig !!

Das stimmt. Immerhin wissen wir aber, dass der griechische Philosoph Eukalyptos irrt und der Mensch nicht alles durch seinen Willen erreichen kann. Das muss hier zunächst genügen.

Gruß
Salvatore

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Gibt es eine spezielle Energiespeicherdrüse (SESD)?
Datum: 29. Oktober 2005 12:00

Hat eigentlich Bahners seinen Kongressvortrag über die Autokatharsis (ich glaube 96 in Bamberg gehalten) im DD veröffentlicht? Da ging es ja auch um die Selbstreinigung im Zuge der fehlenden Toiletten in Entenhausen, zumindest im von Barks übermittelten.

Dass italienische und andere Zeichner und Autoren Klos in ihre Phantasiegeschichten eingebaut haben, sei hier nur am Rande erwähnt.



Duck auf
Alex

Ich bin ein Ukrainer (sehr frei nach John F. Kennedy)

Ungläubiger
Kenntnisnehmer
Russischer
Aggressionen
In
Nahegelegenen
Europäischen
Regionen

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Gibt es eine spezielle Energiespeicherdrüse (SESD)?
geschrieben von: DasLeuchtkamel ()
Datum: 29. Oktober 2005 14:28

In der Tat würde eine solche "Drüse" die erwähnten Phänomene trefflich erklären.Der Stoffwechsel des Entenhauseners, scheint um einiges effizienter ,als der unsere zu sein.
Daß die Nahrung komplett umgewandelt wird ,ist aus dem "Fehlen" der Toiletten allerdings nicht abzuleiten.
Man beachte das schamhafte Verhüllen des Unterleib's ,sobald Herr Duck aus der Wanne steigt. Er, der sich ansonsten aller Welt mit freiem Bürzel präsentiert , wird nach dem Bade geradezu zimperlich.
Hat dieses "Badetuch" eventuell noch andere Aufgaben ,als nur die Nässe aus dem Gefieder aufzunehmen?
Äussere und innere Reinigung in direkter zeitlicher Abfolge?

Puhhhhh.....in was man, als ernst-und gewissenhafter Forscher ,seine Nase so überall reinstecken muß.



Duck auf, Maus raus!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Gibt es eine spezielle Energiespeicherdrüse (SESD)?
geschrieben von: Salvatore Speculatio ()
Datum: 29. Oktober 2005 15:59

DasLeuchtkamel hat geschrieben:

[...]
> Man beachte das schamhafte Verhüllen des Unterleib's ,sobald
> Herr Duck aus der Wanne steigt. Er, der sich ansonsten aller
> Welt mit freiem Bürzel präsentiert , wird nach dem Bade
> geradezu zimperlich.

Es scheint, dass es in Entenhausen eine strenge Kleiderkonvention gibt, die festlegt, was zu verhüllende Nacktheit ist und was nicht. Als Donald, der Feuerwehrmann "nackt" aus dem Haus läuft, rufen ihm TTT nach, er solle sofort wieder zurückkommen, weil er sonst womöglich *verhaftet* würde. Nackte Beine und unverhüllter Genitalbereich entsprechen wiederum der Konvention, aber nur dann, wenn Oberkörper und Arme adäquat verhüllt sind. So darf verhüllendes Nachtzeug nur im Bett getragen werden, keinesfalls außer Haus (diese strenge Konvention und die damit verbundene verzögerte Einkleidung vereitelt Donalds pünktliches Erscheinen bei der Feuerwache!).

> Hat dieses "Badetuch" eventuell noch andere Aufgaben ,als nur
> die Nässe aus dem Gefieder aufzunehmen?
> Äussere und innere Reinigung in direkter zeitlicher Abfolge?

Wir dürfen ein durchaus ausgeprägtes Hygienebewusstsein voraussetzen. Man bedenke, wie sehr Donald darauf drängt, dass TTT vor Eintreffen Oma Ducks ein Bad nehmen...und nach Lavendel duften und nicht etwa nach <hüstel>.

Gruß
Salvatore

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Defäkation
geschrieben von: Findibus Ferschwindibus ()
Datum: 30. Oktober 2005 15:45

italoklamauk und das zeugs manch eines anderen zeichners waren mir schon immer suspekt (ausnahmen z.b. al taliaferro, reiche und auch der junge sympathische gu) . nach dem studium dieses beitrags bzw. der damit verknüpften seite kann man berufungen darauf beruhigt als fäkaldonaldismus abtun.

ff

Optionen: AntwortenZitieren


Dein vollständiger Name: 
Deine Emailadresse: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
 **     **  **         **    **  **     **  ********  
 ***   ***  **    **    **  **   **     **  **     ** 
 **** ****  **    **     ****    **     **  **     ** 
 ** *** **  **    **      **     **     **  ********  
 **     **  *********     **      **   **   **        
 **     **        **      **       ** **    **        
 **     **        **      **        ***     **        
This forum powered by Phorum.