Duckscher Weltaltlas
geschrieben von: paTrick ()
Datum: 03. Juni 2024 09:44

Kann mir jemand Auskunft geben, ob dies hier ein ernst zu nehmendes Werk oder doch vulgär ist?


Ich arbeite gerade selbst an einem Atlas. Wenn es das aber alles schon gibt, kann ich es mir ja sparen. Im Werbetext ist von "Bad Bürzelberg" die Rede. Gibbs-ga-nich eigentlich.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.06.24 09:46.

Re: Duckscher Weltaltlas
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 03. Juni 2024 10:55

> Gibbs-ga-nich eigentlich.

"Willkommen in Bad Bürzelberg" ist eine frühe Geschichte von Gulb.

Grunz!
Beppo

Ein Kojote ist und bleibt ein Hühnerdieb!

Re: Duckscher Weltaltlas
geschrieben von: duck313fuchs ()
Datum: 03. Juni 2024 11:11

Hier ist der Inhalt:

[www.amazon.de]

Re: Duckscher Weltaltlas
Datum: 03. Juni 2024 12:02

Der Barks-Anteil ist eher homöopathisch ...

------------------------
Frieden für die Ukraine!

Grkztrrrschwrzkajaaaa!

Re: Duckscher Weltaltlas
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 03. Juni 2024 12:43

Immerhin ist "Reisen auf die schnelle Tour" drin und auch "Fragwürdiger Einkauf". Von Gulbransson ist "Der Tiger von Bengalen" enthalten, aber nicht die Bürzelberg-Geschichte aus MM 2/96.

Der Name "Bürzelberg" kommt im übrigen öfters in Fußball-Geschichten vor, wenn vom "Stadion am Bürzelberg" die Rede ist ...

Ansonsten unterteilt sich dieser "Atlas" in diverse Geschichten, die auf verschiedenen Erdteilen spielen. Ortsnamen spielen dabei eine untergeordnete Rolle.

Re: Duckscher Weltaltlas
geschrieben von: StefanHD ()
Datum: 03. Juni 2024 13:18

Ich kenne nur Bürzelreuth als Ortsnamen:

UrBarks: DD 54/1, Veröffentlichung: TGDD 108, S. 03, Panel: 02, Titel: Das verbotene Tal / aka: Die Gurkenkrise, text: Und hier: Bürger von Bürzelsreuth gehen mit Besen gegen Bücherwürmer vor.

Re: Duckscher Weltaltlas
geschrieben von: Orville Orb ()
Datum: 07. Juni 2024 00:43

In letzter Zeit bringt Egmont zu versch. Themen wie Medizin oder Recht heraus, in denen es - garnicht mal schlechte - vulgärdonaldistische Textpassagen gibt, die zB verschiedene « Golderkrankungen » behandeln.

Vgl. Pschyrentel

Allerdings - ein wenig beleidigt kann man schon sein, dass sie dafür irgendwelche professionellen Texter anstellen, statt auf das reiche und methodisch fundierte Wissen unserer scientific community zurückzugreifen.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.06.24 00:44.

This forum powered by Phorum.