Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum The fastest message board... ever.
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Seiten: 12nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 2
Gesucht: TT&T als "Rolling Bones"
geschrieben von: Theodora Tuschel ()
Datum: 19. Juni 2023 20:35

Von Barks & Fuchs, wenn ich mich nicht völlig irre. Kann mir jemand verraten, in welcher Geschichte das vorkommt? Jedenfalls nicht in der Geschichte vom gesprenkelten Elefanten.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Gesucht: TT&T als "Rolling Bones"
geschrieben von: Der Sumpfgnom ()
Datum: 19. Juni 2023 20:59

Das hat die Suche im www ergeben:

Der widerspenstigen Neffen Zähmung

Originaltitel: Paperino e i nipotini protestatari
Titel in Neuauflage: Ein Star wird geboren
Story: Guido Martina
Zeichnungen: Giulio Chierchini
Erstveröffentlichung: 26.05.1968
Genre:
Figuren: Donald Duck, Onkel Dagobert, Tick, Trick und Track
Seiten: 35

Die drei kleinen Ducks schlachten ihr Sparschwein, um sich die Schallplatten ihrer Lieblingsband zu kaufen. Ob des Gedröhnes flippt Donald aus, worauf seine drei Neffen von Zuhause weglaufen. Sie werden von einer Polizistin namens Erna Huber in der eigentlich eine Rockerbraut schlummert, aufgegabelt, und zum Empfang des Rockstars Neickel Heckson (Anm.: im Erstdruck ist von den „Rolling Bones“ die Rede) nach Paukstok mitgenommen. Donald trifft in dem Moment dort ein, wo die vier gerade die Ausstellung ausgefallener Instrumente besuchen. Er greift sich eine E-Gitarre als Prügelinstrument. Erstaunlicherweise steht das Ausstellungsstück unter Strom; ein veitstanzender, stromstoßgeschüttelter Donald gerät auf die gerade freie Bühne und erhält für sein spastisches Gehampel und sein Geschrei die „Goldene Schallplatte“.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Gesucht: TT&T als "Rolling Bones"
geschrieben von: Theodora Tuschel ()
Datum: 19. Juni 2023 21:50

Danke! Aber das habe ich auch gefunden. Vielleicht irre ich mich, dass ich ein Barks-Fuchs-Bild im Kopf habe. Kann natürlich sein. Aber ich glaube es noch nicht. Andere Vorschläge?

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Gesucht: TT&T als "Rolling Bones"
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 19. Juni 2023 22:15

Donaldisches Durcheinander!

Die "Rolling Bones" sind eine Popband, die in Entenhausener Tanzlokalen auftritt (TGDD 6, S. 3ff). Haben aber nichts mit TT&T zu tun.

TT&T treten vielmehr als "The Crächzing Crows" auf (MM 23/66, S.12f).

Andere Geschichte, anderer Plot.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Gesucht: TT&T als "Rolling Bones"
geschrieben von: Theodora Tuschel ()
Datum: 20. Juni 2023 12:06

Danke, Phantom und Sumpfgnom! Dann täuschte mich offensichtlich meine Erinnerung.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Gesucht: TT&T als "Rolling Bones"
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 20. Juni 2023 13:08

Den gleichen Diskurs hatten wir übrigens schon am 22.Dezember 2015 in dem Thread "Faule Donaldistin sucht hilfreiche Donaldisten" (derzeit auf S.32 in diesem Forum).

Das Bild mit den "Rolling Bones" hat sich wohl auch deswegen so tief eingeprägt, weil es auch in dem berühmten "Psychogramm einer Sippe" von Grobian Gans abgedruckt ist. winking smiley

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Gesucht: TT&T als "Rolling Bones"
geschrieben von: Theodora Tuschel ()
Datum: 20. Juni 2023 20:06

Oh, Mann! Wie peinlich. Gute Illustration des oft leicht hingesagten Satzes: Das Internet vergisst nichts.

Die erinnerungspsychologische Bemerkung des Phantoms hat einiges für sich. Das Werk von Grobian Gans, meist in einer frühen Phase der Donaldisierung gelesen, ist bei vielen Donaldisten im Langzeitgedächtnis verankert. Bei mir ganz sicher.

Optionen: AntwortenZitieren
...so kennen wir dei Rolling Bones:
geschrieben von: duck313fuchs ()
Datum: 21. Juni 2023 10:55



Auszug aus Grobian Gans DIE DUCKS Psychgramm einer Sippe 2. Aufl. 1970

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Gesucht: TT&T als "Rolling Bones"
geschrieben von: StefanHD ()
Datum: 21. Juni 2023 11:43

Ja, so wenig das Buch von Grobian Gans dem heutigen Stand der Donaldischen Forschung entspricht, so sehr hat es doch auch bei mir dazu beigetragen, dass ich Donaldist geworden bin. Ein Klassenkamerad von mit hat es mir gezeigt (er ist nie Donaldist geworden, hat die Donald-Geschichten aber geliebt) und ich war fasziniert von der Idee, die Welt von Entenhausen auf diese Weise zu untersuchen.

Als ich dann noch Hans von Storch in der berühmten "Drei nach Neun"-Talkshow gesehen habe, war es um mich geschehen und so bin ich dann Anfang 1979 in die D.O.N.A.L.D. eingetreten.

Natürlich hat sich dann gezeigt, dass Gans viele Quellen benutzt hat, die ein guter Barksist-Donaldist niemals als kanonisch bezeichnen würde. Aber das Buch war sicher nicht nur für mich prägend!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Gesucht: TT&T als "Rolling Bones"
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 21. Juni 2023 13:55

Quote
StefanHD
Natürlich hat sich dann gezeigt, dass Gans viele Quellen benutzt hat, die ein guter Barksist-Donaldist niemals als kanonisch bezeichnen würde.

Das eigentlich Skandalöse ist allerdings, dass ein gutes Drittel der Fußnoten fehlerhaft ist. Meist hat er MM und TGDD durcheinander gebracht. Entspricht so gar nicht wissenschaftlicher Akribie!
Manche Details sind auch nicht belegbar, wie z.B. der "Zoo Pipapo" (S.28).
Aber immerhin hatte er die Fuchs-Texte verinnerlicht, denn er spricht vom "Pürzel", und nicht vom "Bürzel". grinning smiley

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Gesucht: TT&T als "Rolling Bones"
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 21. Juni 2023 14:18

Quote
Das Schwarze Phantom
Manche Details sind auch nicht belegbar, wie z.B. der "Zoo Pipapo" (S.28).

Hab's mir grad angeschaut. Es handelt sich um das doppelseitige Organigramm (heißt so, oder?) des "Duck-Trusts". Unter "Inland" ist ein Kastl, drin steht übergeordnet "Vergnügungsindustrie", und drunter sind zwei Spiegelstriche "Spielwarenfabrik" und "Zoo Pipapo".

Ich hab' jetzt eine Theorie, die ich gar nicht so kühn finde. Die Grobian Gänse werden das Ding ja dem Verlag als handschriftliche Skizze geliefert haben. Fürs Buch umgesetzt hat's dann ein Graphikmensch des Verlags. Meine starke Vermutung: Die Gänse wollte unter "Vergnügungsindustrie" zwei Unterpunkte "Spielwarenfabrik" und "Zoo", und dazu sollte im Kastl noch "Pipapo" stehen für "Sonstiges" oder "was noch so dazugehört", und zwar zur Vergnügungsindustrie. Der Graphikmann hat das nicht kapiert oder jedenfalls graphisch unglücklich, mißverständlich umgesetzt, und in der Korrektur haben's die Gänse übersehen. Gott, Kleinigkeiten übersieht man schon mal.

Man beachte, daß in dem Kastl drüber, "Verkehrsindustrie", die zwei Unterpunkte "Eisenbahn" und "Duck'sche Fluglinie" ohne Spiegelstriche nebeneinander stehen, und in dem Kastl, was wieder über dem ist, steht "Maklerbüro Mutschmann", also ein Name, in zwei Zeilen, die zweite eingerückt. Und wenn man sich die weiteren Kastln anguckt, findet man noch mehr durcheinander, mal so, mal so.

Die graphische Umsetzung des Ganzen ist also Kraut und Rüben. Was meine Unterstellung, "Zoo" und "Pipapo" gehörten gar nicht zusammen, bestärkt.

Hab's früher auch immer als "Zoo Pipapo" gelesen.

Optionen: AntwortenZitieren
Grobian Gans - Psychogramm
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 21. Juni 2023 15:56

Ja - klingt durchaus plausibel!

Es gibt aber noch eine zweite Ungereimtheit: im Stammbaum der Ducks taucht (ganz oben, mittig) ein gewisser "Eitel Erpel" auf - den es aber in keiner Geschichte gibt.
Hat er sich wohl selbst ausgedacht ...

Ähnlich wäre höchstens noch "Eitel Friedrich Eidergans" (TGDD 52, S. 7ff), der aber kein Verwandter der Ducks ist.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Grobian Gans - Psychogramm
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 21. Juni 2023 17:05

Quote
Das Schwarze Phantom
"Eitel Erpel"

Der hat's auch in den Reicheschen Stammbaum geschafft: [goofy313g.free.fr] (links oben)

Reiche hatte wahrscheinlich keinen Schimmer, wer das sein soll, hat ihn in dubio pro Eitel aber vorsichtshalber aufgenommen.

Wenn vor 1970 sonst kein Eitel aus dem Duck-Dunstkreis bekannt ist, halte ich's durchaus für möglich, daß der Eidergans sich hineingemogelt hat. Wissenschaftliches Arbeiten war damals ja noch hartes Pen-and-paper-Brot. Nix Elektronengehirne. Und einmal was falsch abgeschrieben oder halb- oder unleserlich abgeschrieben oder falsch "aus der Erinnerung" zitiert, schon ist die "Fälschung" in der Welt und will nicht mehr gehen.

Wie man's anstellen kann, Eitel Friedrich Eidergans versehentlich als "Eitel Erpel" auf Donalds Generationebene in den Stammbaum zu setzen, mir fällt's auch schwer, das nachzuvollziehen. Vielleicht hat einer "Eitel E." notiert und der andere es falsch aufgelöst ("kann nur Erpel heißen"). Man muß bedenken: Die Grobian Gänse waren Studenten, und ich stell' mir vor, das Buch ist wohl nicht auf Institutsschreibtischen Gestalt geworden, sondern abends in der Kneipe bei Bier und Tabakdunst und Musi und Gspusi. Mildernde Umstände. Bei solchen Ablenkungen latscht der getreuste wissenschaftliche Donaldist in Fettnäpfchen.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.06.23 17:17.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Gesucht: TT&T als "Rolling Bones"
geschrieben von: K. ()
Datum: 22. Juni 2023 07:51

Es ist 2023 und "Sexus complexus" von Protzhold Pimmel ist noch immer nicht erschienen.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Gesucht: TT&T als "Rolling Bones"
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 22. Juni 2023 12:06

Hat mit dem Namen vielleicht keinen Verleger gefunden. Den Protzhold kauft dem guten Herrn Pimmel doch keiner ab.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Gesucht: TT&T als "Rolling Bones"
geschrieben von: StefanHD ()
Datum: 22. Juni 2023 18:27

Quote
Das Schwarze Phantom

Natürlich hat sich dann gezeigt, dass Gans viele Quellen benutzt hat, die ein guter Barksist-Donaldist niemals als kanonisch bezeichnen würde.

Das eigentlich Skandalöse ist allerdings, dass ein gutes Drittel der Fußnoten fehlerhaft ist. Meist hat er MM und TGDD durcheinander gebracht. Entspricht so gar nicht wissenschaftlicher Akribie!
Manche Details sind auch nicht belegbar, wie z.B. der "Zoo Pipapo" (S.28).
Aber immerhin hatte er die Fuchs-Texte verinnerlicht, denn er spricht vom "Pürzel", und nicht vom "Bürzel". grinning smiley

Ich muss zugeben, dass ich die Quellen nicht überprüft habe. Das wissenschaftliche Arbeiten hatte auch bei mir noch nicht das nötige Niveau erreicht. Das Buch war eben "nur" ein wichtiger Auslöser des donaldistischen Interesses und vermutlich galt das für einige spätere Donaldisten.

Optionen: AntwortenZitieren
Grobian Gans
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 22. Juni 2023 21:35

Ein Beispiel für schludrige Recherchen, das jedem Donaldisten sofort auffallen muss, findet man im Kapitel III. Dort heißt es, Donald habe drei Jahre zuvor (!) den dritten Preis (!) im Sackhüpfen beim Wiesenfest gewonnen. Wie jeder Barks-Kenner weiß, war es aber der vierte Preis im Alter von drei Jahren. Ein kleiner Unterschied!

Anfang der 70er Jahre galten Comics eben noch als Schund. Da hat sich Grobian Gans wohl nicht träumen lassen, dass es jemanden geben würde, der die Angaben in seinem Buch nachprüft. grinning smiley

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Gesucht: TT&T als "Rolling Bones"
geschrieben von: Theodora Tuschel ()
Datum: 22. Juni 2023 22:51

Stimmt. Aber Donaldismus ist in meinen Augen - genauso wie jede wirklich große, innovative Wissenschaft - die Kombination von strenger Wissenschaftlichkeit (einschließlich Quellen- und Methodenkritik) mit grenzüberschreitender Phantasie. Es gibt nicht viele Menschen, die in der Lage sind, enge Strenge mit einem Feuerwerk von Gedankenblitzen zu verbinden. Vielleicht gibt es deswegen so viele Naturwissenschaftler unter den Donaldisten: strenges Denken können sie, und wem noch dazu Phantasie in die Wiege gelegt wurde, der wird ein richtig guter Donaldist.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Grobian Gans
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 22. Juni 2023 23:35

Quote
Das Schwarze Phantom
Da hat sich Grobian Gans wohl nicht träumen lassen, dass es jemanden geben würde, der die Angaben in seinem Buch nachprüft. grinning smiley

Die drei Spezln hinter "Grobian Gans" hätten sich wohl auch nicht träumen lassen, daß mehr als ein halbes Jahrhundert später ernste Leute noch immer ernst über ihr Buch reden.

Ich sag' Euch, Die Ducks. Psychogramm einer Sippe ist eine Schwabinger WG- und Kneipen-Geburt der ausgehenden Sechziger. Da war zuviel andres los, drum das Gschlampe. Wenn irgendwo das nächste Sit-in, der nächste Krawall, die nächste freie Liebe, das nächste Helle in der Kneipe winkt, mag man nicht zu Haus hocken und Fußnoten überprüfen. Die Anmerkungen haben die drei wahrscheinlich als etwas beßre Deko gesehen. Schaut halt wissenschaftlich aus.

Auch kann ich mir denken, daß sich in diesem Punkt zum Nachteil des Buches ausgewirkt hat, daß drei Köche am Breitopf zugange waren. Die Kärrnerarbeit des Fußnotenüberprüfens liebt niemand. Von den dreien sittet der eine grad in, der zweite krawallt, der dritte liebt frei, und jeder gfreit si wiar a Schnitzel, wieviel Spaß er hat, und wähnt, die andren beiden hocken grad zusammen und überprüfen mit saurem Fleiße die Anmerkungen.

Die drei Spezln waren halbe Donaldisten, und das Buch war ein halber Scherz. Dafür ist es ziemlich gut.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.06.23 01:07.

Optionen: AntwortenZitieren
Grobian Gans
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 23. Juni 2023 09:25

Ja, da stimme ich zu. Das Buch hat ja vor allem einen satirischen Ansatz. Dies hatte schon HvS in unserem Zentralorgan einst hervorgehoben, der es als "großartige Verarschung des wissenschaftlichen Formalismus" (HD 1 [1976], S.2) gewürdigt hat.

Optionen: AntwortenZitieren
Seiten: 12nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 2


Dein vollständiger Name: 
Deine Emailadresse: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
  ******    ********  **     **        **   *******  
 **    **      **     **     **        **  **     ** 
 **            **     **     **        **  **     ** 
 **   ****     **     *********        **   ******** 
 **    **      **     **     **  **    **         ** 
 **    **      **     **     **  **    **  **     ** 
  ******       **     **     **   ******    *******  
This forum powered by Phorum.