Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum The fastest message board... ever.
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Bargeld im Geldspeicher
geschrieben von: Duckimaus__ ()
Datum: 01. Dezember 2022 23:30

Hallo,

ich möchte gerne mal herausfinden, wie viel Bargeld sich im Geldspeicher befindet.

Wir wissen, dass das Volumen des geldes 3 Kubikhektar entspricht. Geht man davon aus, dass ein Kubikhektar gleich einem Kubikhektometer ist, entspricht das einem Volumen von 3.000.000 Kubikmetern.

Im Geldspeicher befinden sind jede Menge Münzen, aber auch einige Geldscheine.

Wie viel Geld ist im Durchschnitt in einem Kubikmeter? Der Rest wird dann ausgerechnet.

Duckimaus__

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Bargeld im Geldspeicher
Datum: 02. Dezember 2022 06:09

Das müsste man pragmatisch ermitteln, und so viel Geld hat glaube ich keiner von uns zu Hause ….

Und da gibt es noch ein größeres Problem: Es herrscht keineswegs Einigkeit darüber, wieviel ein Kubikhektar tatsächlich ist …
Dazu gab es hier schon einige Diskussionen.

------------------------
Frieden für die Ukraine!

Grkztrrrschwrzkajaaaa!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Bargeld im Geldspeicher
geschrieben von: Duckimaus__ ()
Datum: 02. Dezember 2022 23:12

Im Alleswisser wurde die Definition von mir übernommen. Also ist meine Aussage richtig. drinking smiley

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Bargeld im Geldspeicher
Datum: 03. Dezember 2022 08:46

Quote
Duckimaus__
Im Alleswisser wurde die Definition von mir übernommen. Also ist meine Aussage richtig. drinking smiley

Im Alleswisser ist dokumentiert, dass die Definition umstritten ist:

Kubikhektar im Alleswisser

------------------------
Frieden für die Ukraine!

Grkztrrrschwrzkajaaaa!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Bargeld im Geldspeicher
geschrieben von: Duckimaus__ ()
Datum: 03. Dezember 2022 14:19

Kennt jemand den Wert eines Kubikdezimeters Geld? Dann gehen wir eben von diesem Wert aus.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Bargeld im Geldspeicher
Datum: 03. Dezember 2022 14:48

Quote
Duckimaus__
Kennt jemand den Wert eines Kubikdezimeters Geld? Dann gehen wir eben von diesem Wert aus.

Dafür brauchen wir zuerst mal das Volumen eines typischen Talers ...

Und auch dann hat das Elend noch kein Ende, denn es ist bekannt, dass sich im Speicher auch Banknoten befinden (wenn sie nicht heimlich abgesaugt werden) und ebenso kleinere Währung in Gurkengläsern oder Fässchen.

Ausserdem gibt es Gerüchte, dass die untersten drei Meter des Pegelstandes aus Saphiren bestehen (was ein neues Problem aufwirft: Wenn die unterste Schicht des Geldspeichers aus gleichartigen Edelsteinen, d.h. spröden Objekten identischer Härte) besteht, und auf denen eine Last von x Tonnen ruht - zerstört das auf Dauer nicht den Saphirbestand?)

Ich glaube nicht, dass das lösbar ist, nicht einmal, wenn man von nur einem Speicher ausgeht (Jürgen Wollina hatte eine zweistellige Zahl identifiziert ...)

------------------------
Frieden für die Ukraine!

Grkztrrrschwrzkajaaaa!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Bargeld im Geldspeicher
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 03. Dezember 2022 17:08

Quote
Ostsibirischer Korjakenknacker
Dazu gab es hier schon einige Diskussionen.

O ja! Ich kann nur jeden darauf hinweisen, daß es hier eine Suchfunze gibt, und die funzt ganz vorzüglich. Wenn man erst mal keine Ergebnisse erhält, liegt das daran, daß sie automatisch nur die letzten dreißig Tage abgrast, das muß man jedesmal händisch umstellen.

Daß bisher alle Versuche gescheitert sind, den geldlich-stofflichen und geldlich-wertigen Umfang des Dagobertschen Vermögens letztgültig zu bestimmen, liegt wohl daran, daß es hier in den Berichten unterschiedliche, (scheinbar?) widersprüchliche Angaben gibt und auch die bildliche Darstellung des Vermögens immer verschieden ist oder zu sein scheint. Ich gehe jede Wette ein, auch das Verhältnis von Münzen zu Scheinen, die da bei Bertel so rumliegen, ist oder scheint von Bericht zu Bericht nicht gleich.

Entenhausen lebt und webt mit seinen "Widersprüchen", und grad das reizt den Forschergeist. Das Kunst-Entenhausen Don Rosas, der die letzten bleibenden Fragen dann noch selber abschließend auflöst, ist langweiliger.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.12.22 17:26.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Bargeld im Geldspeicher
geschrieben von: Duckimaus__ ()
Datum: 03. Dezember 2022 18:29

Quote
Ostsibirischer Korjakenknacker
Dafür brauchen wir zuerst mal das Volumen eines typischen Talers ...

So kannst du nicht rechnen. Die Münzen liegen nicht fein säuberlich aufeinandergestapelt, sondern die Münzen liegen haufenweise herum. Soll heißen, die liegen schief und krum und da gibt es ja auch Lücken und Hohlräume.

Dazu kommt noch, dass es ja verschiedene Münzen gibt und nicht nur 1-Taler-Münzen. Wuden jemals das Münzsystem ermittelt? Im einfachsten Fall wäre jede Münzwert gleich häufig vorhanden. Bei Euro gibt es 8 verschiedene Nennwerte, so dass ein Satz aller 8 Münzen einen Wert von 3,88 hätte. Leider nützt auch das nicht viel.

Sicher, eine 1-Euro-Münze hat einen Durchmesser von 23,25 mm und ist 2,33 mm dick.
Geht man der Einfachheit davon aus, dass der Geldspeicher 300 m lang, 100 m breit und einen Pegelstand von 100 m hätte, wären dies 12903 Münzen in der Länge, 4301 Münzen in der Breite und 42918 Münzen in der Höhe. Zusammen wären das etwa 2.380.000.000.000 Münzen = 2,38 Billionen Euro. Ich hoffe, ich habe mich nicht um eine Stelle verrechnet bei den ganten Nullen.

Wie gesagt, hier hätte man alle Münzen fein säuberlich aufeinandergelegt und alle in sauberen Reihen nebeneinander gelegt.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Bargeld im Geldspeicher
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 03. Dezember 2022 19:04

Quote
Duckimaus__
Geht man der Einfachheit davon aus, dass der Geldspeicher 300 m lang, 100 m breit …

Wie kommst Du auf diese Ausformungen? "Der" Geldspeicher ist doch von außen beinah würfelförmig, und dreihundert Meter Länge, Höhe oder Breite kommt mir da ein bißchen zuviel bemessen vor. Der höchste Wolkenkratzer in Frankfurt, zugleich der höchste in der gesamten EU, ist vom Kopf bis zum Schwanz dreihundert Meter hoch …

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Bargeld im Geldspeicher
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 03. Dezember 2022 19:19

Wie breit und hoch ist der Kasten wohl? Vielleicht fuffzich Meter? Ich bin eher schlecht darin, so was einzuschätzen. Stünd' ich unmittelbar vorm Turm des Ulmer Münsters und wüßt' nicht, wie hoch er ist und wie hoch dergleichen Gotteshäuser zu sein pflegen, ich tät' sagen, er ragte fünfhundert Meter in den Himmel …

Dazu kommt, daß der Geldspeicher ja nicht randvoll mit Barem ist. Es gibt ein Treppenhaus, Arbeitsräume, laut Don Rosa sogar Klos (obwohl einige hier bezweifeln werden, daß man auf Stella Anatium welche braucht).

Rosas Versuch, das Innenleben des Geldspeichers freizulegen, finde ich grundsätzlich ganz gut, der Mann ist ja auch vom Fach. Aber ob Dagobert eine richtige Wohnung in dem Ding hat, wie Rosa sie ihm hineinzeichnet, weiß ich nicht. In einigen Berichten sieht man ihn ja in einer Villa hausen. In anderen übernachtet er auch mal im Geldspeicher, aber ob er's regelhaft tut? Außerdem ist die sogenannte Trophäenkammer Rosasche Dichtung; in den Barks-Berichten ist hiervon nicht die Spur zu sehen.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Bargeld im Geldspeicher
geschrieben von: Duckimaus__ ()
Datum: 03. Dezember 2022 20:07

Geht man davon aus, dass 3 Kubikhektar = 3 Kubikhektometer sind, dann hat das Volume des Geldes z.B. eine Größe von 300 m * 100 m * 100 m. Das Ganze kann auch würfelförmig sein, dann wäre das 144 Meter pro Seite.

Wenn sich irgendwo Infos über den Geldspeicher und denPegelstand finden lassen, dann bitte her damit.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Bargeld im Geldspeicher
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 03. Dezember 2022 20:19

In welchem Bericht oder in welchen Berichten kommen die drei Kubikhektar vor? Wird da unmittelbar gesagt, im Geldspeicher befänden sich drei Kubikhektar Geld, oder wird gesagt, Dagobert besitze drei Kubikhektar Geld? Das ist nicht das gleiche. Er kann ja Teile seines Barvermögens ohne weiteres woanders gelagert haben.

Ich kenne natürlich die Berichte, in denen Dagobert "arm wie eine Kirchenmaus" ist, weil er gerade das Geld in "dem" (einem) Speicher verloren hat oder nicht an das Geld im Speicher rankommt (Kummersdorfbericht, Kunststoffüberzugbericht, vielleicht noch andere mehr). Ganz ernst kann ich das aber nicht nehmen, da Dagobert neben dem Geld in "dem" Speicher ja noch über ein Firmenimperium gebietet, Grundstücke, Häuser und vieles mehr besitzt. "Arm wie eine Kirchenmaus". Der alte Duck ist ja ein Melodramatiker vor dem Herrn, das wissen wir alle.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Bargeld im Geldspeicher
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 03. Dezember 2022 21:25

Quote
Coolwater
Wie breit und hoch ist der Kasten wohl?

Ein Notar mißt den Geldspeicher aus: "Länge des Speichers: 15 Meter und Breite... 12 Meter!" (LT 371, S.207) Und an anderer Stelle wird gesagt, dass der Geldspeicher genau 80 Meter hoch sei (DDT 245, S.90).

Optionen: AntwortenZitieren
3 Kubikhektar
geschrieben von: duck313fuchs ()
Datum: 03. Dezember 2022 21:40

Der neue Tresor FC 495 MMSH 24 (1954) S22 TGDD 2 (1965) S52

Hier ist eindeutig von Kubikhektar die Rede.

In anderen Berichten sind es 3 Kubikkilometer/meter, z. B. Der richtige Erbe WDC 155 MM 5 1954 S3


oder Die Schauergeschichte von Schloß Schauerstein US 63 TGDD 69 S57.





Dagobert ist also der Unterschied zwischen Längenmaß und Flächenmaß ein Begriff. Wenn für uns ein Kubikektar nicht vorstell- oder erklärbar ist, bedeutet dies noch lange nicht, daß man an dem genauen Ausdruck von Dagobert heruminterpretieren darf und sollte, bei Barks handelt es sich immer um Kubikhektar bzw cubic acres






Optionen: AntwortenZitieren
Re: Bargeld im Geldspeicher
geschrieben von: schmu_schubiack ()
Datum: 03. Dezember 2022 22:04

Vielleicht helfen diese Berechnungen weiter?

What Shape Is the Scrooge Cubic Acre

Oder ist das schon alles bekannt?



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.12.22 22:15.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Bargeld im Geldspeicher
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 04. Dezember 2022 00:36

Drei Kubikmeter Gold (zweites Schauerstein-Bil oben), das ist eine Menge – jedenfalls in unserer Welt. Siehe hier, vor allem das vorletzte und letzte Bil ("alles Gold, das jemals in der Geschichte gefördert wurde"): [demonocracy.info]

Die Kunde, wie viel (wie wenig!) Gold in der gesamten Weltgeschichte gefördert wurde, drang schon vor vielen Jahren zu mir. Ich fand's damals unfaßbar, und ich find's heut unfaßbar, wie wenig es doch ist. Man denke an all den Goldschmuck oder die Goldmünzen, die allein in unserer Zeit in Privatbesitz sind (sogar ich arme Sau habe ein paar ererbte Krügerrand). Und dann ist alles Gold, das der Mensch seit Neandertalers Zeiten aus der Erde gekratzt hat, ein Würfel, der looooocker in Dagoberts Geldspeicher passen tät' (drei Kubikhektar sind's also nicht)? Aber wenn die Herren Fachleute sagen, es ist so wenig, wird's schon so wenig sein.

Mit Silber ist's ähnlich. Silberne und versilberte Sachen habe ich ein paar, mehr als meine Krügerrand. Aber so viel ist's nicht vom Neandertaler bis heut: [demonocracy.info]

Auf Stella Anatium scheint Gold viel häufiger vorzukommen. Vom Goldmond rede ich nicht einmal, aber man denke an die mit Gold gepflasterten Straßen in den Sieben Städten von Cibola, überhaupt an die Goldmengen, die man dort bei alten Schätzen oder bei Dagoberts Vermögen sieht … Ein Wunder, daß das Zeug dort überhaupt was wert ist. Aber bei uns wundert's ja auch. "Dabei wissen wir bis heute nicht, wozu Hinkelsteine zu gebrauchen sind", lacht Miraculix. Gilt für Gold genauso, mal abgesehen von neueren Industrieverwendungen, wo das Zeug zum ersten Mal in der Geschichte arbeiten tut, statt nur schön zu glänzen.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.12.22 01:06.

Optionen: AntwortenZitieren


Dein vollständiger Name: 
Deine Emailadresse: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
 **     **  **     **  ********   ********  **    ** 
 ***   ***   **   **   **     **  **        ***   ** 
 **** ****    ** **    **     **  **        ****  ** 
 ** *** **     ***     ********   ******    ** ** ** 
 **     **    ** **    **     **  **        **  **** 
 **     **   **   **   **     **  **        **   *** 
 **     **  **     **  ********   ********  **    ** 
This forum powered by Phorum.