Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum The fastest message board... ever.
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Red Monday
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 07. September 2022 07:50

Heute ist der Schwarze Mittwoch, der erste Mittwoch im September.

In der (nicht immer volkommenen) Überlieferung nach Carl Barks ist aber vom "third Wednesday after Red Monday" die Rede.

Kann mir jemand (m/w/d) sagen, was der Red Monday ist? Gugel ist mir keine Hilfe. "Red Monday ist das Gastro-Event von Red Bull." Die Limonade aus gepresstem Bullensaft gab es in Barks' aktiver Zeit noch nicht.

WDC 230 war datiert auf November 1959. Die Hefte waren aber immer etwas vordatiert, damit sie nicht zu früh remitiert wurden. Insofern würde für den Red Monday ein Termin im September oder Oktober durchaus passen.

Grunz!
Beppo

Ein Kojote ist und bleibt ein Hühnerdieb!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Red Monday
geschrieben von: Der Sumpfgnom ()
Datum: 07. September 2022 08:53

Das sagt Tante Wiki:

[en.wikipedia.org]

The decision was announced on the same day as several other decisions in which communists were on the winning side, including Watkins v. United States and Sweezy v. New Hampshire (with the same majority and dissent). The day was called "Red Monday" by some anti-communists who disagreed with the decision.

Aber ob das gemeint ist, weiß ich auch nicht. Scheint aber zeitlich zu passen.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Red Monday
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 07. September 2022 11:22

Der Begriff scheint seinerzeit auch eine gewisse Bekanntheit gehabt zu haben. Angeblich hat ihn der Leiter des Bundesamtes der Ermittlung Edgar Huber persönlich geprägt.

[todayinclh.com]
[www.amazon.de]



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.09.22 11:29.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Red Monday
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 07. September 2022 14:41

> Der Begriff scheint seinerzeit auch eine gewisse Bekanntheit gehabt zu haben. Angeblich hat ihn der Leiter des Bundesamtes der Ermittlung Edgar Huber persönlich geprägt.

Ich weiß nicht. Ein Sieg der Commies als jährlicher Gedenktag in Barks' Duckburg? Irgendwie passt das nicht. Das hätten die Disney-Zensoren nicht akzeptiert.

Grunz!
Beppo

Ein Kojote ist und bleibt ein Hühnerdieb!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Red Monday
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 07. September 2022 16:09

Eines Sieges der Commies wird mit dem "Red Monday" in Entenhausen ja nicht notwendig im bejahenden Sinne gedacht. In unsrer Welt hat, scheint's, der Huber das Wort geprägt, und es waren Anti-Commies, die's mit Vorliebe gebrauchten. Auch der "Black Wednesday" ist in Entenhausen nicht eben ein Freudentag.

Den Barks unmittelbar zensiert hat, wenn, der Western-Publishing-Obermacker Chase Craig. Aber wenn in einer Sprechblase beiläufig "Red Monday" fällt, ist das vielleicht doch kein so großes "Politikum", daß der Mensch die Not gesehen hätte, es zu tilgen; man überliest's leicht oder denkt nicht über den Sinn nach. Auch gelegentliche Spitzen gegen Justiz, Strafvollzug, abstrakte Kunst und so weiter hat der Craig dem Barks gelassen, ja, ihm gefiel's.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.09.22 16:18.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Red Monday
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 07. September 2022 18:40

GeoX von Duck Comics Revue ist bei der Besprechung dieses Berichts ebenfalls über den "Red Monday" gestolpert, und auch kommt er zu dem Schluß, daß es Hubers Roter Montag sein muß:

Okay, first we have to establish the time here. “The third Wednesday after Red Monday?” What the heck is Red Monday? Googling reveals that this is how certain right-wing goons refer to Labor Day, but that is neither here nor there. If there's something really obvious it refers to, I'm not finding it, but according to wikipedia, the day of the outcome of this case was referred to by anti-communists as such. Does it seem like a stretch to think that Barks could actually have been referring to this? Yes, rather so, but hey, the timing works out—the case was decided in 1957, the year before this story was created, per inducks. It's a bizarre notion (and even more bizarre that Red Wednesday should be seen as some kind of yearly commemoration), but let's go with it. The Monday moves around by year, of course, so it won't always be on the seventeenth; let's just assume the closest Monday to that date. In 1959, that'll be the fifteenth. So: I can now tell you that the action in this story—the first part, at least—takes place on July first. Unless Barks was basing it in 1958, the year he wrote it, in which case, the sixteenth. I deeply apologize for this mind-bogglingly tedious and pointless paragraph, but what's done is done.
[duckcomicsrevue.blogspot.com]

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Red Monday
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 07. September 2022 19:10

Ich nehme mal an, der Edgar Huber meinte mit dem Red Monday den einen festen 17. Juni 1957 mit der Urteilsverkündung. Das war tatsächlich ein Montag. (Der 17. Juni 1953, ein anderer Siegestag der Commies, war übrigens ein Mittwoch. Ich erinnere mich noch genau. Der Radio hat den ganzen Tag geplärrt.) Dann ist der Red Monday immer der 17. Juni, egal auf welchen Wochentag er fällt. Den Volksaufstand in der Zone haben wir ja immer am exakten Jahrestag gefeiert. An den Black Wednesday 1929 in Neuyork erinnert man sich auch immer am 24. Oktober.

Also hat der Barks-Scrooge irgendwann angefangen, seinen Geldspeicher immer am dritten Mittwoch nach dem 17. Juni zu lüften. Wie er darauf gekommen ist, weiß ich nicht. Der genaue Jahrestag seiner Schandtat bei den Drahthaar-Indianern war das in der Regel nicht.

Auch der Fuchs-Dagobert verpasst in der Regel den genauen Jahrestag. Dabei hat der Medizinmann Weiser Rabe den "gleichen Tag jedweden Sommers" verflucht. Seltsam.

Grunz!
Beppo

Ein Kojote ist und bleibt ein Hühnerdieb!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Red Monday
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 07. September 2022 21:29

Huber hin oder her, ein "Roter Montag" auf Stella Anatium könnte etwas ganz anderes meinen als bei uns; Zufall, daß beide gleich benamst sind, aber so viele Wochentage und Grundfarben hat's ja hie wie da nicht. Bei Fuchs kommt der wohl eh nicht vor, insofern ist er für uns nur am Rand ein in Frage stehender Gegenstand.

Ich habe ja die Vorstellung, daß der englische sogenannte Urbarkstext eine freie Übersetzung des gesprochenen Deutschs in Entenhausen ist, und zwar eine vom Medium Barks geschaffene freie Übersetzung (die deutschen Urtexte lieferte später das Medium Fuchs). Der könnte sich in dem Erzählkasten eine Anspielung auf den in seinem Land gerade heißerörterten "Red Monday" erlaubt haben, obwohl's den in Entenhausen vielleicht gar nicht gibt.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.09.22 21:30.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Red Monday
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 08. September 2022 09:07

Ein neuer Gedanke: Nehmen wir mal an, das Anaversum liegt in der Zukunft. Die Tage auf der Erde werden doch immer länger, weil der Mond mit den Gezeiten die Erde abbremst. Angenommen, das Entenhausener Jahr hat z.B. nur noch eine Länge von ziemlich genau 364 Tagen. 364 ist durch sieben teilbar.

Dann könnte der Red Monday, der 17. Juni, jedes Jahr auf einen Montag fallen. Der Schwarze Mittwoch, "am gleichen Tag jedweden Sommers", könnte immer ein Mitwoch sein.

Sowohl Barks' Scrooge als auch Fuchs' Dagobert würden dann immer am richtigen Tag den Geldspeicher lüften. Widerspruch eliminiert!

Grunz!
Beppo

Ein Kojote ist und bleibt ein Hühnerdieb!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Red Monday
geschrieben von: Der Sumpfgnom ()
Datum: 08. September 2022 14:08

Quote
Beppo
Die Tage auf der Erde werden doch immer länger, weil der Mond mit den Gezeiten die Erde abbremst.

Ist das so? Zumindest unser Erdmond entfernt sich jedes Jahr rd. 4 cm von uns. Da müsste die Bremswirkung doch eher abnehmen... drinking smiley Aber gut, Stella Anatium weist ja mehrere Monde auf. Wer weiß schon, wie die sich und den ganzen Rest so beeinflussen.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Red Monday
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 08. September 2022 15:23

> Da müsste die Bremswirkung doch eher abnehmen...

Die Bremswirkung ist doch kummulativ. Wenn du die Bremse von deinem Tretroller in der Ebene weniger fest betätigst, wird er doch auch nicht schneller.

[www.deutschlandfunk.de]

Grunz!
Beppo

Ein Kojote ist und bleibt ein Hühnerdieb!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Red Monday
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 09. September 2022 18:36

Noch eine Idee: Nehmen wir also mal an, der erste Mittwoch im September fällt in Entenhausen immer auf den gleichen Monatstag. Das wäre der 1., 2., 3., 4., 5., 6. oder der 7. September. Mehr wissen wir nicht. Aber falls der Red Monday immer genau 16 Tage davor liegt (das ist ein Montag!), dann ist der dritte Mittwoch nach dem Red Monday gerade der erste Mittwoch im September. In der Konstellation von 2022 wäre der Red Monday der 22. August.

Mit anderen Worten: Fuchs hat recht, Barks hat recht, Dagobert hat recht, Scrooge hat recht. Who could ask for anything more?

Grunz!
Beppo

Ein Kojote ist und bleibt ein Hühnerdieb!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.09.22 18:41.

Optionen: AntwortenZitieren


Dein vollständiger Name: 
Deine Emailadresse: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
 ********  **    **  **     **  **     **  **    ** 
 **    **   **  **   **     **  **     **   **  **  
     **      ****    **     **  **     **    ****   
    **        **     **     **  **     **     **    
   **         **     **     **   **   **      **    
   **         **     **     **    ** **       **    
   **         **      *******      ***        **    
This forum powered by Phorum.