Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum The fastest message board... ever.
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Ausstellung in SüdEuropa
geschrieben von: paTrick ()
Datum: 21. April 2022 17:21


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Ausstellung in SüdEuropa
geschrieben von: Der Sumpfgnom ()
Datum: 21. April 2022 18:38

2016 gab es eine ähnliche Ausstellung in Oberhausen. Die war sehr, sehr gut. Die selben Zeichner waren am Start, aber ich weiß nicht, ob die Exponate mittlerweile gewechselt haben.

Ein Bericht zur 2016er Ausstellung findet sich in den MifüMi 138.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Ausstellung in SüdEuropa
geschrieben von: Stefan Jordan ()
Datum: 22. April 2022 15:24

"Später erweitert Al Taliaferro das Entenrepertoire um unter anderem Donalds Verlobte Daisy Duck und seine Neffen Tick, Trick und Track."

Ich kenne keinen Hinweis auf eine Verlobung. Hier glänzt der Text nicht mit Sachwissen.


"Die Ente namens Donald Duck aus der Feder des Zeichners Al Taliaferro (1905 – 1969) hat 1934 in dem Kurzfilm The Wise Little Hen ihren ersten Auftritt."

Hier bin ich unsicher. Ich habe keine Ahnung, welcher Zeichner Donald für "The Wise Little Hen" entworfen hat. Weiß da jemand mehr?

Viele Grüße
Stefan

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Ausstellung in SüdEuropa
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 22. April 2022 16:07

Quote
Stefan Jordan
Ich habe keine Ahnung, welcher Zeichner Donald für "The Wise Little Hen" entworfen hat. Weiß da jemand mehr?

Ich net, aber Wikipedia latürnich.

Voice performer Clarence Nash auditioned for Walt Disney Studios when he learned that Disney was looking for people to create animal sounds for his cartoons. Disney was particularly impressed with Nash's duck imitation and chose him to voice the new character. Disney came up with Donald's iconic attributes including his short temper and his sailor suit (based on ducks and sailors both being associated with water). While Dick Huemer and Art Babbit were the first to animate Donald, Dick Lundy is credited for developing him as a character. [en.wikipedia.org]

Huemer, Babbit, Lundy. Namen, die keiner mehr nennt …

Der Taliaferro hatte mit der klugen kleinen Henne und überhaupt der Trickfilmerei meines Wissens gar nix am Hut. Der hat immer nur seine Zeitungsstreifen gezeichnet. Der Ausstellungstext ist hier gelinde gesagt irreführend.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Ausstellung in SüdEuropa
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 22. April 2022 16:14

Quote
Stefan Jordan
Ich kenne keinen Hinweis auf eine Verlobung.

"Verlobung" … Wir sind doch nicht im 19. Jahrhundert.


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Ausstellung in SüdEuropa
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 22. April 2022 19:40

Quote
Stefan Jordan
Ich kenne keinen Hinweis auf eine Verlobung. Hier glänzt der Text nicht mit Sachwissen.

So ein (Vor-)Urteil kommt zustande, wenn jemand nur Barks-Stories liest ... grinning smiley

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Ausstellung in SüdEuropa
geschrieben von: Der Sumpfgnom ()
Datum: 22. April 2022 21:37

Quote
Coolwater

Huemer, Babbit, Lundy. Namen, die keiner mehr nennt …

Ja, schade eigentlich. Art Babbitt war einer der ersten Donald Duck Zeichner. Dass er auch der Erfinder von Goofy war, weiß heute kaum noch jemand.

William Ward ist den meisten ebenso unbekannt. Wie gut, dass wir dazu ein DDSH-Extra erstellt haben...

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Ausstellung in SüdEuropa
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 22. April 2022 22:09

Und um auf sein Versunkensein sozusagen Brief und Siegel zu geben, ist in dem von mir zitierten Artikel aus der englischen Wikipedia sogar Babbitts Name falsch geschrieben …

(Freilich: Etwas Ähnliches ist einem gewissen Herrn Barx auch passiert … vor zirka fünfzig Jahren.)

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Ausstellung in SüdEuropa
geschrieben von: Stefan Jordan ()
Datum: 23. April 2022 12:23

Quote
Coolwater
Voice performer Clarence Nash auditioned for Walt Disney Studios when he learned that Disney was looking for people to create animal sounds for his cartoons. Disney was particularly impressed with Nash's duck imitation and chose him to voice the new character. Disney came up with Donald's iconic attributes including his short temper and his sailor suit (based on ducks and sailors both being associated with water). While Dick Huemer and Art Babbit were the first to animate Donald, Dick Lundy is credited for developing him as a character. [en.wikipedia.org]

Ja, diese Behauptung für den ersten Teil dieses Textes gab es auch mal am Anfang eines der Donald-Cartoons. Aber da ich die beiden bei Wikipedia zitierten Quellen nicht habe, weiß ich nicht, wie gesichert diese Aussage ist und ob das nicht nur eine Legende ist. Kann jemand die Quellen überprüfen?

Donaldische Grüße
Stefan

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Ausstellung in SüdEuropa
geschrieben von: Der Sumpfgnom ()
Datum: 23. April 2022 14:10

Hier ein Auszug aus dem Buch "Donald Duck - 50 Jahre und kein bisschen leise", Unipart Verlag, 1984:

"In der Wise Little Hen wird eine Figur eingeführt, deren Charakter heute klar erkennbar ist, aber der komische Körper mit seinem Gummihals, seinem langen Schnabel und seinen gefiederten Fingern gibt Donald eine ganz besondere Aura. Er, der zuerst von den Disney-Zeichnern Art Babbitt und und Dick Huemer gezeichnet wurde, sieht plumper und weniger ausdrucksvoll aus. Ehe er in die Hände des Trickfilmzeichners Fred Spencer und später des Direktors Jack Hannah fiel, war er mehr eine Karikatur als ein Charakter."

Optionen: AntwortenZitieren


Dein vollständiger Name: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
 ********  **          *******    ******   **     ** 
    **     **    **   **     **  **    **  **     ** 
    **     **    **   **     **  **        **     ** 
    **     **    **    ********  **        **     ** 
    **     *********         **  **         **   **  
    **           **   **     **  **    **    ** **   
    **           **    *******    ******      ***    
This forum powered by Phorum.