Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum The fastest message board... ever.
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
FDGO
geschrieben von: Kassenwart ()
Datum: 16. Februar 2022 18:11

Da fragt mich doch ein potenzieller Jungdonaldist nach der FDGO...
Eine Frage, die mich auch schon lange bewegt. Also habe ich mich auf die Spurensuche begeben und die Gründungsverlautbarungen der D.O.N.A.L.D. durchsucht.
In der Gründungszeitschrift vom 16. April 1977 ist die erste Satzung der D.O.N.A.L.D. veröffentlicht worden. Dort beruft man sich bereits auf die FDGO. Aber einen Abdruck dieser Grundordnung findet man nicht. Weiß jemand Näheres?
Ich vermute ja, dass das ein "ernster Spaßbegriff" ohne ausdefiniertem Inhalt war.

Gleichzeitig - und da begebe ich mich auf dünnes Eis, ich weiß - stelle ich verblüfft fest, dass die Gründungssatzung überall von einem Verein spricht. Besonders die Überschrift zu §6 "Vereinsleben".Oder auch § 2.2: "Der Verein ist..." Alles wurde dann offenbar später durch "Organisation" ersetzt. Erinnert mich zunächst an die Diskussion zur Korrektur von Fuchstexten. Aus rein geschichtlicher Neugier: Wie ist die Transformation erfolgt? Gab es dazu entsprechende Beschlüsse und wenn ja, wo kann man das nachlesen?

Optionen: AntwortenZitieren
Re: FDGO
geschrieben von: Der Sumpfgnom ()
Datum: 16. Februar 2022 20:53

Die Satzung hat schon mehrere Änderungen hinter sich. Zumeist ohne Beschluss. Wurde hier mal falsch abgetippt, dort mal eigenmächtig geändert. Wie bei der Bibel. drinking smiley

Und ja: die D.O.N.A.L.D. war von Anfang an ein Verein.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.02.22 20:54.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: FDGO
geschrieben von: Theodora Tuschel ()
Datum: 16. Februar 2022 21:23

Na ja, Verein ... Es gibt einen großen Unterschied zwischen einem Verein und einem Eingetragenen Verein. Einen Eingetragenen Verein wollten die Gründer:innen der D.O.N.A.L.D. ganz bewusst nicht - auf keinen Fall, genau das Gegenteil. Die D.O.N.A.L.D. war eine Satire auf einen deutschen Verein. Seitdem haben die Zeiten sich geändert. Jetzt sind wir ein e.V. mit allen Vor- und Nachteilen. (Stöhn!)

Auch die FDGO war natürlich, wie fast alles in den ersten Satzungsvarianten der D.O.N.A.L.D., eine Satire. Klar ist die nicht ausdefiniert. Wozu auch? Damals war die D.O.N.A.L.D. Spaß und Provokation und kein e.V. und kein verwaltungsaktmäßiges bürokratisch-administratives Gebilde. Auch hier haben sich die Zeiten geändert. Die Fragen, die du stellst, sind ehrenwert, aber sie hätte bei den Gründer:innen der D.O.N.A.L.D. wahrhaft homerisches Gelächter ausgelöst.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: FDGO
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 17. Februar 2022 08:19

> Gleichzeitig - und da begebe ich mich auf dünnes Eis, ich weiß - stelle ich verblüfft fest, dass die Gründungssatzung überall von einem Verein spricht. Besonders die Überschrift zu §6 "Vereinsleben".Oder auch § 2.2: "Der Verein ist..." Alles wurde dann offenbar später durch "Organisation" ersetzt. Erinnert mich zunächst an die Diskussion zur Korrektur von Fuchstexten.

Niemand hat 1977 über sprachliche Feinheiten nachgedacht. Organisation und Verein war einfach dasselbe. Die Vorstellung, dass aus der D.O.N.A.L.D. einmal ein bürokratisches Monster werden würde, bei dem jede neue Präsidente beim Notar vortanzen muss, wäre jedem völlig absurd vorgekommen.

> Aus rein geschichtlicher Neugier: Wie ist die Transformation erfolgt? Gab es dazu entsprechende Beschlüsse und wenn ja, wo kann man das nachlesen?

Dazu befragst du am besten deinen Vorvorgänger. Der sollte das wissen. Und es würde mich freuen, wenn du das Ergebnis dieser Recherche hier veröffentlichtest.

>Da fragt mich doch ein potenzieller Jungdonaldist nach der FDGO...
Eine Frage, die mich auch schon lange bewegt.

Die FDGO ist so etwas wie das Standardmodell der Teilchenphysik. Es existiert, aber die Physiker müssen es wie Archäologen erst mühsam freilegen. Das war bei dem Plagiat unserer FDGO

[de.wikipedia.org]

in der Staatswissenschaft ähnlich.

Wen ich mal eine Parallele aufzeigen darf: Die Römisch-katholische Kirche hat fast 2000 Jahre gebraucht, bis sie gemerkt hat, dass die Päpst:in unfehlbar ist, was doch wirklich zur Grundordnung gehört. Man kann also noch mit Überraschungen rechnen.

Grunz!
Beppo

Ein Kojote ist und bleibt ein Hühnerdieb!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.02.22 08:19.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: FDGO
Datum: 18. Februar 2022 14:29

Quote
Beppo
Wen ich mal eine Parallele aufzeigen darf: Die Römisch-katholische Kirche hat fast 2000 Jahre gebraucht, bis sie gemerkt hat, dass die Päpst:in unfehlbar ist, was doch wirklich zur Grundordnung gehört. Man kann also noch mit Überraschungen rechnen.

"Du hast mich mächtig angezogen, an meiner Sphäre lang gesogen..."

Da muss ich mal kurz berichtigen:

a) den Papst als Bezeichnung gibt es erst seit knapp 1700 Jahren, in der Funktion als "culmen apostolicum" 1.600. Beide wurden erst später rückblickend auf die Bischöfe von Rom VOR dieser Zeit projiziert. Details gerne auf Nachfrage per Mail, ich will nicht im Forum durch Vorlesungen glänzen. Oder abschrecken.

b) Die Unfehlbarkeit des Papstes wurde 1870 durch das Konzilsdokument "Pastor Aeternus" (1. Vatikanum) definiert. Sie gilt NUR BEDINGT; und zwar:

WENN der Heilige Vater
- IN AUSÜBUNG SEINES LEHRAMTES und
- IN FRAGEN DER GLAUBENS- und SITTENLEHRE im Modus
- EX CATHEDRA spricht,
dann wird diese Lehre als unfehlbar angesehen, ohne dass sie durch einen Konzilsbeschluss bekräftigt werden müsste.

Dieses Privileg ist bisher in zwei Fällen angewendet worden.
Abseits dieser Bedingungen kann es auch bei Päpsten ("Heiliger Vater") und emeritierten ebensolchen ("Heiliger Großvater") durchaus vorkommen, dass sie Unsinn reden.

------------------------
Frieden für die Ukraine!

Grkztrrrschwrzkajaaaa!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.02.22 14:30.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: FDGO
geschrieben von: kalif storch ()
Datum: 19. Februar 2022 15:51

Don't mention the pope - da kann er nicht die Tinte halten.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: FDGO
Datum: 19. Februar 2022 16:11

"Wer?"

"Na Ihr!"

"Ach, er"

------------------------
Frieden für die Ukraine!

Grkztrrrschwrzkajaaaa!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: FDGO
Datum: 19. Februar 2022 17:11

Wie wärs einfach mal mit "Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung"?
(Christian Dietrich Grabbe - zählte allerdings auch zu meiner Zeit nicht zur Schullektüre.)

MdG
VK em.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: FDGO
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 20. Februar 2022 04:06

Quote
Ostsibirischer Korjakenknacker


den Papst als Bezeichnung gibt es erst seit knapp 1700 Jahren, in der Funktion als "culmen apostolicum" 1.600.

Nein, was sich die jungen Leute heutzutage erlauben! Also, zu meiner Zeit …

Optionen: AntwortenZitieren
Re: FDGO
Datum: 20. Februar 2022 18:03

Welche "jungen Leute" moody smiley ?

*erstaunt_umschau*

------------------------
Frieden für die Ukraine!

Grkztrrrschwrzkajaaaa!

Optionen: AntwortenZitieren


Dein vollständiger Name: 
Deine Emailadresse: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
 **    **  **        **     **  **    **  ********  
 ***   **  **        **     **  **   **   **     ** 
 ****  **  **        **     **  **  **    **     ** 
 ** ** **  **        *********  *****     **     ** 
 **  ****  **        **     **  **  **    **     ** 
 **   ***  **        **     **  **   **   **     ** 
 **    **  ********  **     **  **    **  ********  
This forum powered by Phorum.