Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum The fastest message board... ever.
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Seiten: 12nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 2
Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: paTrick ()
Datum: 18. November 2021 16:12

Es wird Zeit, endlich etwas gegen die Verhunzung des Fuchstextes zu unternehmen!

Die PräsidEnte hat eine Onlinepetition gestartet, um dem Aufschrei der erregten donaldischen Massen nun Ausdruck zu verleihen!



Bitte unterschreibt die Onlinepetition zahlreich und leitet den Link fleißig weiter! Gemeinsam sind wir stark!

https://chng.it/bXKYshJWdz



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.11.21 16:13.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 19. November 2021 06:20

Ich unterschreibe nicht.

Ich lehne ab, was Ehapa gerade mit Barks/Fuchs anstellt. Ohne wenn und aber. Aus tiefster Überzeugung. Ich lehne auch die neue Rezeptur meiner Zahnpasta Parodontax ab. Aber das ist hier irrelevant. Ich lehne auch noch vieles anderes ab. Auch das ist hier irrelevant.

Die Verfassende listet aber auch noch alles auf, was sie NICHT ablehnt, devot und völlig unnötigerweise: "Damit hier kein Missverständnis aufkommt: Es geht in dieser Petition nicht um politisch korrekte Sprache in aktuellen Texten, auch nicht um Gendersprache oder die Bemühung um nicht-diskriminierende Sprache. Die Diskussion um sexistische, rassistische und andere Stereotype in der Gegenwartssprache ist berechtigt und wichtig. Genauso wichtig ist es aber, zwischen Gegenwartssprache und literarischen Texten zu unterscheiden. Erika Fuchs’ Übertragungen der Duck-Geschichten sind literarische Texte von anerkannter Qualität. Sie dürfen nicht beliebig korrigiert, zensiert und gesäubert werden, auch nicht zugunsten aktueller politisch-gesellschaftlicher Korrektheit. Dagegen wehren wir uns. Jede „Anpassung“ eines in vergangener Zeit entstandenen Kunstwerks an einen modernen „Zeitgeist“ ist ein Unding!" Nur ihre Einstellung zur Rauchbekämpfung und zu Steuererhöhungen verschweigt sie uns.

Heutzutage dürfte Frau Dr. Fuchs also offenbar nicht mehr so formulieren wie früher. Da müsste sie "Frau Gaukeley" schreiben oder der Kabatek würde ihr, zu Recht, eines auf den Hut geben.

Damit kann ich mich nicht identifizieren. Je suis Charlie.

Grunz!
Beppo

Ein Kojote ist und bleibt ein Hühnerdieb!



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.11.21 06:25.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: Donald ()
Datum: 19. November 2021 07:39

Wenn das letzte Pflaster im Haus rosafarben wäre und dazu auch noch ein Biene-Maja-Motiv besäße, ich würde es mir aufkleben wenn ich es benötige.

Es hat schon Leute gegeben, die sich aus purer Aufregung über ihren Revolver selbst ins Knie geschossen haben.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 19. November 2021 08:04

Quote
Beppo
Ich unterschreibe nicht.

[…]

Die Verfassende listet aber auch noch alles auf, was sie NICHT ablehnt, devot und völlig unnötigerweise:

[…]

Je suis Charlie.

Wat fürn Scholli?

Der grantelt ganz schön rum! Obacht, in dreißig Jahren wählt er AfD und erzählt, daß es Buben und Mädels und nicht nur ein so'n Ding gibt.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 19. November 2021 08:43

> Wat fürn Scholli?

Charlie Hebdo war der, den die mulmigen Muselmänner zensiert haben. Nicht wegen historischer, sondern wegen rezenter Comics.

> ..., in dreißig Jahren wählt er AfD und erzählt, daß es Buben und Mädels und nicht nur ein so'n Ding gibt.

In der Lucke-Zeit hab ich bereis einmal AfD gewählt. So wie Gustav einmal für Geld gearbeitet hat. Die Stadträte sind aber bald danach aus ihrer Partei ausgetreten.

Grunz!
Beppo

Ein Kojote ist und bleibt ein Hühnerdieb!



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.11.21 08:45.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: Der Haarige Harry ()
Datum: 19. November 2021 11:52

Quote
Beppo
Ich unterschreibe nicht. (...) Ich lehne ab, was Ehapa gerade mit Barks/Fuchs anstellt. Ohne wenn und aber. Aus tiefster Überzeugung. Ich lehne auch die neue Rezeptur meiner Zahnpasta Parodontax ab. Aber das ist hier irrelevant. (...) In der Lucke-Zeit hab ich bereis einmal AfD gewählt.
Es hätte mich auch gewundert, wenn der Münchner Hühnerdieb mal für was wär'. Aber wenn er schon mal AfD gewählt hat, erklärt sein Zustand vielleicht auch, weshalb er diese Petition nicht unterstützt. - Dein Pferd ist tot, Cowboy. Steig ab.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: paTrick ()
Datum: 19. November 2021 12:38


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: Theodora Tuschel ()
Datum: 19. November 2021 12:51

Quote
Beppo
Ich unterschreibe nicht. ... Die Verfassende listet aber auch noch alles auf, was sie NICHT ablehnt, devot und völlig unnötigerweise.

Ich habe mit deinem Einverständnis gar nicht gerechnet, weil klar war, dass du ein Haar in der Suppe finden würdest. Aber deine Darstellung hier ist einfach unsinnig. Nur zwei Dinge: Der von dir abgelehnte Absatz ist nicht völlig unnnötig, sondern im Gegenteil nötig, um nicht in die falsche Ecke gestellt zu werden - ich nenne sie mal milde "sprachkonservativ". Und devot? Devot wäre es, wenn ich aus Angst vor deinem voraussehbaren Gemecker jede Äußerung zum aktuell diskutierten sprachlichen Wandel unterdrückt hätte. Was beim Thema Fuchstextzensur aber nicht geht. Übrigens steht da, wenn man genau liest, nur, dass die Diskussion darum berechtigt und wichtig ist. Meine Meinung habe ich gar nicht formuliert. Mit gutem Grund, denn so ein Text muss viele Menschen mit unterschiedlichen Meinungen ansprechen. Bei manchen geht es halt nicht. Das kann ich nicht ändern.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 19. November 2021 14:51

> Der von dir abgelehnte Absatz ist nicht völlig unnnötig, sondern im Gegenteil nötig, um nicht in die falsche Ecke gestellt zu werden.

Du bist ja viel jünger als ich, aber du erinnerst dich vielleicht noch: Zur Baader-Meinhof-Gruppe wurde man schon gerechnet, wenn man sich nur nicht öffentlich distanziert hatte. Wer den Extremistenbeschluss Radikalenerlass nannte, fiel unter denselben. Ich durfte in der Anmeldung zur Promotion bei der Staatsangehörigkeit nicht BRD schreiben, weil das ein Terminus der äh ... Ostzone war.

Du willst Beifall von der falschen Seite verhindern, indem du prophylaktisch so formulierst, dass hauptsächlich deine Filterblase angesprochen wird. Für mich ist das ein klarer Verstoß gegen die Unschuldsvermutung. Wenn du einen Protest gegen, sagen wir mal Windräder, Elektosmog, Frankenfood, Schottergärten oder rosa Cabrios, startest, dann solltest du nichht schon vorher festlegen, wen du dabeihaben willst und wen nicht. Eine Petition nur gegen die Fuchsbearbeitungen ohne zusätzliches Geschwurbel hätte ich sofort unterschrieben.

Deine Liebe gehört der Triage. Historisch und Literatur. Also Lolita ja, Josefine Mutzenbacher nein, weil das ist ja keine Literatur, sondern eine Wichsvorlage. Astrid Lindgren ja, Harry Potter nein, der ist noch nicht alt genug. Da finde ich doch die Verfassung viel einfacher: Eine Zensur findet nicht statt. Und fertig ist der Lack.

> Es hätte mich auch gewundert, wenn der Münchner Hühnerdieb mal für was wär'.

Ich bin für unbearbeitete Fuchstexte und für die gute alte Parodontax-Zahnpasta.

Grunz!
Beppo

Ein Kojote ist und bleibt ein Hühnerdieb!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: Der Haarige Harry ()
Datum: 19. November 2021 16:46

Quote
Beppo
> Es hätte mich auch gewundert, wenn der Münchner Hühnerdieb mal für was wär'.
Ich bin für unbearbeitete Fuchstexte und für die gute alte Parodontax-Zahnpasta. Aber das ist hier irrelevant. Ich lehne auch noch vieles anderes ab. Auch das ist hier irrelevant.
Deine verschwurbelte Stellungnahme rechtfertigt Deine Einstellung gegen die Petition und gegen Frl. Tuschels Argumentation mitnichten. Wenn Du dennoch "für unbearbeitete Fuchstexte" bist und dies erneut mit der "gute(n) alte(n) Parodontax-Zahnpasta" auf eine Stufe stellst (und das ist in der Tat irrelevant) - soll man sich dann noch wundern, daß selbst so jemand wie Du schon mal (aus Protest ? Gegen die Unterarmnässe ?? Oder 'einfach mal so' ???) AfD wählt ? Da hilft's auch nichts, sich mit Gustav rausreden zu wollen. - Aber wenigstens hier hast Du Recht: "Ein Kojote ist und bleibt ein Hühnerdieb."



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.11.21 18:03.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: Kassenwart ()
Datum: 19. November 2021 18:06

Quote
paTrick
[www.ruhrbarone.de]
thumbs down

Schön, dass es schon weiterverbreitet wird! Klatsch, Klatsch, Klatsch für alle Beteiligten!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: Theodora Tuschel ()
Datum: 19. November 2021 18:39

Danke. Es läuft recht gut, schon 350 Unterschriften.

Kurz zu Beppo: ich widerspreche dem, was du vorträgst. Das Thema ist zu komplex, um es hier abzuhandeln. Nur 3 Punkte:
1. Über Textanpassungen in der Kinder- und Jugendliteratur wird seit mehr als 10 Jahren diskutiert, und zwar auf einem Niveau, wo man mit einem simplen "nix da, fertig" nicht mehr kommen kann.
2. Textkorrekturen in Literatur zwecks Anpassung an veränderte Normen sind eng gekoppelt an den Gesamtkomplex 'Sprache und gesellschaftliche Normen'. Das erste wäre ohne das zweite gar nicht zum Thema geworden.
3. In einem Petitionstext muss man sein Anliegen so begründen, dass es für möglichst viele Leute zustimmungsfähig ist. Das gelingt nicht bei den äußersten Rändern. Wer meint "politisch korrekt, Gender - alles Scheiße" wird nicht zustimmen, und wer meint "wie hoffnungslos reaktionär und rückwärtsgewandt" auch nicht. Aber viele andere dazwischen, die die Sache differenzierter sehen.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: Kassenwart ()
Datum: 19. November 2021 19:13

Und auch, wenn ich nicht Frau Dr. Erika Fuchs auf eine Stufe heben will: Wer vergreift sich bitte an Texten von Shakespeare, Goethe oder anderen Literaten, außer um sie für heutige Sprache „verständlicher“ zu machen, nicht um sie nach dem Zeitgeist zu zensieren?
Es fehlt das Gespür dafür, dass inzwischen auch Comics zur Literatur zählen können.
Wir sind an einer ähnlichen Schwelle wie damals, als Comichefte generell als Schund deklariert wurden. Das hat sich geändert, OK. Nur heute gelten sie als beliebig abänderbar, weil keine Literatur. Sind ja nur Comics. Nein, sind sie inzwischen nicht mehr! Auch gute Comicübersetzungen können zur Literatur gehören und Frau Dr. Erika Fuchs ist dafür ausdrücklich gewürdigt worden!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 19. November 2021 23:07

Quote
Beppo
Ich durfte in der Anmeldung zur Promotion bei der Staatsangehörigkeit nicht BRD schreiben, weil das ein Terminus der äh ... Ostzone war.

Die Sache ist knifflig, aber nicht so sehr wegen der Zonen-Akü "BRD".

Bekanntlich steht in unseren Persos bei Staatsangehörigkeit nicht "Bundesrepublik Deutschland", sondern "deutsch". Allerdings: Stünde "Bundesrepublik Deutschland" drin, käme das heute wohl aufs gleiche raus.

Nicht jedoch in den siebziger Jahren – oder wann immer genau die Anmeldung zur Promotion war. Denn es gab die Zone, die nicht Teil der Bundesrepublik war. Und Bonn beharrte auf der Position, daß die Zone kein Ausland sei und die Eingeborenen der Zone die deutsche Staatsangehörigkeit innehätten.

Dazu kam die in der Zone gelegene Insel West-Berlin, de jure ebenfalls kein Teil der Bundesrepublik, zumindest kein vollwertiger. Aber auch in den "Behelfsmäßigen Personalausweisen" der Insulaner war als Staatsangehörigkeit "deutsch" eingetragen. (Und eigentlich war Ost-Berlin, jedenfalls nach westlicher Auffassung, sowenig ein Teil der DDR wie West-Berlin einer der Bundesrepublik, auch wenn die DDR dort, in Ost-Berlin, ihr Hauptquartier aufgeschlagen hatte.)

Es gab somit aus Bonner Sicht tatsächlich keine exklusive Staatsangehörigkeit der Bundesrepublik Deutschland oder BRD – als eines "deutschen Teilstaates" –, sondern eine die Bundesrepublik, die Zone und die Insel überwölbende deutsche Staatsangehörigkeit.



4-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.11.21 01:38.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: Der Haarige Harry ()
Datum: 19. November 2021 23:41

Quote
Coolwater
Beppo schrieb: Ich durfte in der Anmeldung zur Promotion bei der Staatsangehörigkeit nicht BRD schreiben, weil das ein Terminus der äh ... Ostzone war. (...)

Die Sache ist knifflig, aber nicht so sehr wegen der Zonen-Akü "BRD". (...)

Ahem, bester Coolwater: Dein Versuch, sich auf sachlicher Ebene mit Beppo auf einen Nebenaspekt seiner Argumente einzulassen, scheint mir der falsche Weg zu sein - wg. Unbelehrbarkeit (im Übrigen lies bitte mal meine PN). Und mit seinen Hauptargumenten zum eigentlichen Thema 'Fuchstext-Verhunzung' hat das von ihm angeführte o.G. ziemlich herzlich wenig zu tun. Unterm Strich: ein wohl einflußreicher Donaldist stellt sich zu einem zentralen donaldistischen Thema mal wieder quer - offensichtlich aus Prinzip. Versteh ich nicht wirklich, der war doch nie Anarchist, das ging bei der FAZ noch nimmer. - Ich für meinen Teil werde Beppos Äußerungen ab jetzt einfach gar nicht mehr ignorieren.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.11.21 23:46.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
Datum: 19. November 2021 23:42

Vermutlich würde Frau Dr. Fuchs heute anders übersetzen. Schon alleine, weil sie sich auch früher ja im Bus umgehört hat und den damals aktuellen Sprachgebrauch der Jugend abgeschaut hat. Der ist nun mal heute anders als damals.

Aber darum geht es ja. Sie hat es damals im Zeitgeist übersetzt. Die Texte sind mittlerweile "veraltet", heißt: nicht mehr auf der politisch korrekten Höhe der Zeit. Es wird nicht gegendert, Worte, die heute verpönt sind, waren es damals nicht.

Dann soll doch Ehapa eine komplette Neuübersetzung von Barks an den Start bringen. Mit Dollarn statt Talern, mit einem anderen Nachnamen für Onkel Dagobert, und keinem Verwandschaftsverhältnis zwischen Dagobert und seiner Schwester Dorette. So wie es Barks verfasst hat. Dann aber auch so bewerben.

Wird auch mal Zeit, dass Shakespeare neu übersetzt wird. Die alten Texte versteht ja eh keiner.

Duck auf, Alex

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 19. November 2021 23:49

Quote
Der Haarige Harry
Und mit seinen Hauptargumenten zum eigentlichen Thema 'Fuchstext-Verhunzung' hat das von ihm angeführte o.G. ziemlich herzlich wenig zu tun.

Das ist mir klar. Die Diskussion über deutschlandpolitische Statusfragen in der Zeit der Teilung würde ich hierorts auch nicht unbedingt fortführen wollen. Hat mich nur sehr in den Fingern gejuckt, dazu rumzuschlaumeiern. winking smiley

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: Kassenwart ()
Datum: 19. November 2021 23:54

Ja, so war das…
Auch wenn ich keinen donaldischen Zusammenhang erkennen kann.Ein bisschen Rückblick schadet aber nie. Auch ich hatte einen „behelfsmäßigen“ deutschen Personalausweis und als wir mal versehentlich an der Grenze den Reisepass vorgelegt hatten, wurde er als ungültig zurückgewiesen, weil der Stempel des Bundesinnenministers drin war. Hämisch des Grenzers: „Haben Sie den in Westberlin?“

Es war schon speziell. Und ich vertrage es bis heute nicht, wenn sich jemand die „Ostvokabeln“ wie BRD zu eigen macht, die gezielt zur Vermeidung und Trennung von Gesamtdeutschland produziert wurden.

Statt Engelfiguren aus dem Erzgebirge zu Weihnachten kann man dann auch auf SED-Deutsch von Jahresendflügelpuppen reden…

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: Kassenwart ()
Datum: 19. November 2021 23:57

Quote
Coolwater
Die Diskussion über deutschlandpolitische Statusfragen in der Zeit der Teilung würde ich hierorts auch nicht unbedingt fortführen wollen.

Da hast Du völlig recht. Ging mir nur gerade genauso! smileys with beer

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hände weg von Donald Duck! Keine Zensur klassischer Comic-Geschichten!
geschrieben von: Der Haarige Harry ()
Datum: 20. November 2021 00:07

Quote
Bürgermeister von Timbuktu
Vermutlich würde Frau Dr. Fuchs heute anders übersetzen. (...) Wird auch mal Zeit, dass Shakespeare neu übersetzt wird. Die alten Texte versteht ja eh keiner.
Bester Alex, Fuchs-2-Text fand ich auch immer schon zwar bemüht, aber häufig auch damals schon weniger geil als krass daneben. Und zum Verständnis der originalen Shakespeare-Texte (u.a. ...!) würde ich statt neuzeitlicher Anpassung (man stelle sich bloß mal die Konsequenzen vor: Shakespeare in leichter PENG-Sprache !) eher historische Bildung empfehlen. Aber das macht ja Mühe und bedingt Voraussetzungen. - Und eigentlich sprechen wir hier ja 'nur' über Fuchs-Übersetzungen in ihrer Entstehungszeit ...

Optionen: AntwortenZitieren
Seiten: 12nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 2


Dein vollständiger Name: 
Deine Emailadresse: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
 **     **        **   *******   ********   ********  
 **     **        **  **     **  **     **  **     ** 
 **     **        **  **         **     **  **     ** 
 **     **        **  ********   **     **  **     ** 
 **     **  **    **  **     **  **     **  **     ** 
 **     **  **    **  **     **  **     **  **     ** 
  *******    ******    *******   ********   ********  
This forum powered by Phorum.