Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum The fastest message board... ever.
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Seiten: vorherige Seite1234567
Aktuelle Seite: 7 von 7
Re: Sexualpsychologie der Kloakentiere
geschrieben von: Orville Orb ()
Datum: 27. Mai 2021 12:30

Quote
Ostsibirischer Korjakenknacker
Das sind zwei völlig unterschiedliche Bereiche.
Kausalität besagt lediglich, dass Phänomen a und Phänomen b ursächlich miteinander verknüpft sind.
Teleologie besagt lediglich, dass eine Entwicklung auf ein telos - also auf ein Ziel - ausgerichtet ist.

Beide schließen sich gegenseitig nicht aus, ohne zahlreiche weitere - hier aber nicht genannte - Hintergrundannahmen.
Eine solche Hintergrundannahme wäre zB zusätzlich ein strikter Determinismus, oder ein ausschließlich mechanistisches Weltbild (cave: das sind auch wieder zwei verschiedene Sachen)...

Da hast du natürlich recht. Teleologische und Kausalursächliche Erklärungen müssen sich nicht ausschließen. Aber teleologische Erklärungen sind keine Sache der Naturwissenschaft - auch nicht der Biologie (daher die Unterscheidung von Teleonomie und Teleologie in der Evolutionsbiologie - die Natur verhält sich so, als ob es für die Entwicklung eines Merkmals, z.B. von Augen eine Zweckursache in der Zukunft gäbe (um sehen zu können), tatsächlich lassen sich durch das Prinzip von Mutation/Variation und natürlicher Auslese aber Ursachen in der Vergangenheit finden, die zur Ausbildung des Merkmals geführt haben.

Sorry, dass ich hier so eine Grundlagendiskussion angestoßen habe.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Sexualpsychologie der Kloakentiere
geschrieben von: Orville Orb ()
Datum: 27. Mai 2021 12:56

Quote
paTrick
Eine konvergente Evolution ist denkbar, und wir kennen solche Beispiele aus unserer Natur. Da sind aber nur wenige (meistens 2) Arten im Spiel. Das ist so wie mit den Geburtstagen in einer Schulklasse: Aus mathematischen Gründen wirst Du meistens zwei Schüler finden, die am gleichen Tage Geburtstag haben. Allerdings wirst Du niemals eine Klasse finden, in der alle am gleichen Tage Geburtstag haben.
Eine "multikonvergente" Evolution ist weniger als unwahrscheinlich.

Also, wenn ich dich richtig verstehe, sagst auch du, Patrick, eine multikonvergente Evolution, d.h. analoge Entwicklung ähnlicher Merkmalskomplexe bei Schweinen und Porkoiden, Hunden und Kynoiden, Enten und Anatiden und so fort, ist "weniger als unwahrscheinlich". Aber was ist dann deine Erklärung für diese Analogien?

Die Idee "horizontaler Gentransfer durch Pseudopetasien" erklärt nur einen Teil der Analogie, nämlich woher das Genmaterial kommt. Damit ist in der Tat schon das schwierigste Problem gelöst. Aber es handelt sich ja bei dem Merkmalskomplex "Anatidie" (Federn, Schnäbel, Entenfüße, "bohnenförmige" Anatomie mit breitem Unterleib, Bürzel, evtl. eierlegend) um einen stabilen Merkmalskomplex einer Population über viele Generationen hinweg. Warum erhält sich gerade dieser Merkmalskomplex? Warum entstehen nicht größere Mischungen von Merkmalen? Und warum gleichen sich die verschiedenen Gruppen alle darin, dass sie von verschiedenen Tierarten Merkmale übernommen und behalten haben?

Wenn wir auf eine great unifying theory hinarbeiten wollen, könnte man zunächst einen Minimalkonsens suchen. z.B.

Die meisten Entenhausener (evtl. mit Ausnahme der "eigentlichen Menschen" ohne Zoomorphien) haben Genmaterial sowohl von Menschen als auch von anderen Säugetieren und/oder Vögeln.

Beleg dafür ist die Tatsache, dass fast alle Entenhausener sowohl Merkmale von Menschen als auch von anderen Säugetieren und/oder von Vögeln aufweisen.

Dann kann man sich immer noch streiten,
1.) ob das Genmaterial auf horizontalem oder vertikalem oder auf beiden Wegen zwischen Menschen und anderen Tieren übertragen wurde, und
2.) ob der Gentransfer zwischen Menschen und normalen Schweinen, Hunden etc. (Biospezies) oder zwischen Menschen und intelligenten Schweinen und Hunden (Sophospezies) stattfand.

Aber es gäbe eine gemeinsame Diskussionsbasis.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Sexualpsychologie der Kloakentiere
geschrieben von: Salvatore Speculatio ()
Datum: 27. Mai 2021 14:54

Quote
Orville Orb


2.) ob der Gentransfer zwischen Menschen und normalen Schweinen, Hunden etc. (Biospezies) oder zwischen Menschen und intelligenten Schweinen und Hunden (Sophospezies) stattfand.

Aber es gäbe eine gemeinsame Diskussionsbasis.

Wenn wir berücksichtigen, dass der intelligent gewordene Wolf ("Die Intelligenzstrahlen") beim Anblick Donalds Appetit auf Entenbraten bekommt, dürften Sophospezies (intelligenterer Canis lupus u.a.) der Vergangenheit die Enten(ähnlichen) verspeist haben. Ich favorisiere deshalb, dass ein Gentranfer zwischen homo und Biospezies stattfand. Irgendwann kam es zum Stillstand wie bei homo sapiens sapiens. Grüße



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.05.21 14:54.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Sexualpsychologie der Kloakentiere
geschrieben von: Orville Orb ()
Datum: 27. Mai 2021 15:15

Ah, und noch eine Frage an Rosita Rührschneck: Bist du der Meinung,

a) dass es im Anaversum gar keine Säugetiere gibt, also auch nicht bei den "normalen" (nichtintelligenten) Tieren? Also dass sowohl Hunde als auch Kynoide, Schweine als auch Porkoide usf. alle eierlegend sind?

oder

b) dass Hunde, Schweine, etc. im Anversersum wie bei uns lebendgebärend, Kynoide, Porkoide hingegen eierlegend sind?

Das ist mir nicht ganz klar.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Sexualpsychologie der Kloakentiere
Datum: 27. Mai 2021 15:32

Quote
Orville Orb

Sorry, dass ich hier so eine Grundlagendiskussion angestoßen habe.

Im Gegenteil! Gut so!

------------------------
Grkztrrrschwrzkajaaaa!

Optionen: AntwortenZitieren
Seiten: vorherige Seite1234567
Aktuelle Seite: 7 von 7


Dein vollständiger Name: 
Deine Emailadresse: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
 **     **  **     **  **    **  ********  **    ** 
 ***   ***  ***   ***  ***   **  **    **   **  **  
 **** ****  **** ****  ****  **      **      ****   
 ** *** **  ** *** **  ** ** **     **        **    
 **     **  **     **  **  ****    **         **    
 **     **  **     **  **   ***    **         **    
 **     **  **     **  **    **    **         **    
This forum powered by Phorum.