Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum The fastest message board... ever.
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Telefonkabel
geschrieben von: Peter Linser ()
Datum: 24. März 2020 22:07

Als Kind und Jugendlicher habe ich jeweils das Micky-Maus-Heft und die LTB gelesen; Erbitte Hilfe zur Wiederauffindung eines Frames indem dargestellt wird, dass Donald bei sich zu Hause einen "dringenden" Anruf von Onkel Dagobert erhält. Die absolute Dringlichkeit des Aufrufs wird dadurch klar, dass sich der Hörer von alleine in die Luft schwingt und die Schnur dabei den Umriss des Dagobert'schen Kopfes in die Luft zeichnet.
Kann bitte jemand die Info geben, wo dieser Frame zu finden ist? Vielen Dank.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Telefonkabel
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 25. März 2020 04:56

Barks ist das nicht. Phantom, übernehmen Sie.

Grunz!
Beppo

Ein Kojote ist und bleibt ein Hühnerdieb!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.03.20 08:04.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Telefonkabel
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 25. März 2020 09:21

Dieses Silhouettenbild wurde mehrmals verwendet. Auch von verschiedenen Zeichnern.
Fundstellen:
- LT 31, S. 64
- LT 49, S. 185
- LT 68, S. 222
- DDT 425, S. 67
- ODT 52, S. 9





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.04.20 16:02.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Telefonkabel
geschrieben von: Peter Linser ()
Datum: 21. Januar 2021 18:22

Vielen herzlichen Dank für die Info u. insbesondere für die Bilder!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Telefonkabel
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 22. Januar 2021 23:20

Bei Cavazzano (das zweite Bild, das in Schwarzweiß) schwingt sich die Schnur am schönsten. (Seltsamerweise verläuft die Schnur da aber vom Hörer in die Buchse in der Wand.)

Mit den heutigen schnurlosen Telefonen ginge das ja gar nicht mehr. Heutige Telefone klingeln auch nicht mehr, geschweige denn schrillen, sondern sie dudeln, jaulen, winseln. Fortschritt?

Da können einem Lebensformen wie die hier schon sympathisch werden: [www.faz.net] Ein anständig schrillendes Schnurtelefon hat der allerdings auch nicht.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Telefonkabel
Datum: 23. Januar 2021 05:36

Quote
Coolwater
(Seltsamerweise verläuft die Schnur da aber vom Hörer in die Buchse in der Wand.)

Eventuell haben die da zumindest eine Apparatvariante, bei der das Basisgerät über Induktion mit dem Hörerteil gekoppelt ist... Wo ist Uwe W., der Erläuterer der Erleuchtung, der Fachmann der Fluchtleuchten und Schilderer der Ströme?

Es hätte den unschätzbaren Vorteil einer mobilen Basisstation, die man mit jedem vorhandenen Hörerteil im Haus koppeln kann.
Worin der Vorteil aber besteht, ist mir noch ein Rätsel (deswegen ja „unschätzbar“) ...

------------------------
Grkztrrrschwrzkajaaaa!



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.01.21 05:38.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Telefonkabel
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 23. Januar 2021 16:36

Quote
Ostsibirischer Korjakenknacker
Es hätte den unschätzbaren Vorteil einer mobilen Basisstation, die man mit jedem vorhandenen Hörerteil im Haus koppeln kann.

Der Hörer in der Wand eingesteckt, das Basisgerät kann man im Haus herumtragen – also genau andersrum als bei den schnurlosen Telefonen, die wir haben. Ein Witz! spinning smiley sticking its tongue out

Gott sei Dank ist das nicht von Barks, sonst müßten wir uns ernsthaft Gedanken über die Entenhausener machen, die hier wieder Bürger von Schilda spielen. So ist das aber bloß nette Spinnerei über einen mutmaßlichen Zeichenfehler in einem Donald-Duck-Comic.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Telefonkabel
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 24. Januar 2021 02:53

Vielleicht ist die Entenhausener Version des schnurlosen Telefons mit mobilem Basisgerät à la Cavazzano eine der "genialen" Erfindungen von Daniel Düsentrieb. Ich kann's mir richtig vorstellen, wie er nach dem letzten Griff zufrieden sein Werk betrachtet: "Das schnurlose Telefon! Meine neueste Erfindung wird in Entenhausen einschlagen. Ich werde nur den Gedanken nicht los, daß bei dem Ganzen irgendwas nicht ganz richtig ist. Aber ich komm' nicht drauf, was."

Das neueste Tagespänel aus dem Einhornbericht zeigt, daß auch im wirklich seienden Entenhausen die Schnurführung der Telefone Fragen aufwirft.

Das Ganze unter der Lupe:



Vom Basisgerät führt, wie es scheint, nur ein Kabel weg, das nach kurzem endet. Eine Antenne?

Sehen so Entenhausens Telefone aus? Hatte Cavazzano recht?

Oder ist's so: Derweil das obere Stück stärker im Licht ist, hebt sich der weiterführende Teil des – unterstellt: dunklen – Kabels vor Donalds "schwarzer" Bluse nicht mehr klar erkennbar ab, und jedenfalls sah Barks keinen Grund, dieses weiterführende Kabelstück noch zeichnerisch zu markieren?

Aber wenn dies die Hörerschnur ist – wo ist die zur Buchse führende (vom Stromanschluß zu schweigen)?

Noch rätselhafter wird's auf dem nächsten Bild. Die Basis ist nicht vollständig zu sehen, zu ihrer Verkabelung läßt sich nicht gut was sagen. Aber jetzt ist am Hörer keine Schnur mehr zu sehen:


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Telefonkabel
geschrieben von: Theodora Tuschel ()
Datum: 24. Januar 2021 13:03

Ach, würden wissensgierige Donaldisten doch die Weihnachtsgabe der Präsidente nutzen! Der Forschungsindex zeigt nach kurzer Suche einen von Beobachtungen zu Telefonen geradezu überquellenden Aufsatz von Tobias Drossel: Telefon in Entenhausen. Telefon? Oder Internet? (DD 152). Barks zeigt schnurgebundene Telefone, Telefone mit Schnur zum Hörer aber nicht zu einem Anschluss, schnurlose Telefone, tragbare Telefone, Feldtelefone, versteckte und/oder spontan verschwindende Telefone, Telefone mit unterschiedlicher Zahl von Löchern in der Wählscheibe ... etc etc.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Telefonkabel
geschrieben von: uwe ()
Datum: 24. Januar 2021 17:31

@ Biler vom Schwarzen Phantom:
Ein klassisches Silhouettentelefon

- Weil Nicht Barks handelt es sich um eine italienische Erfindung.
Es muß vor dem Bild - Telefon entstanden sein.
@ Ostsibirischer K. :
Es gibt 2 Ausführungen - die Abbildung 2 ist die neuere Variante.
Dort fehlt, wie von Dir erkannt, schon die Verbindung zu den Unterteil.
Das Unterteil dient, wie bei schnurlosen Telefon nur als Ablage.

Diese Telefone waren sehr teuer und aufwendig - man mußte vorher die Anschlußschnur mit dem Bild und der Telefonnummer des Anrufenden programmieren.
Die waren keine Verkaufsschlager und haben sich nicht durchgesetzt.
Ich nehme an, es handelt sich um eine Fehlinvestition aus den Duck´schen Firmenimperium. Der Generaldirektor wird das Telefon Donald übereignet haben.

@ Coolwater
Faszinierend - Temporäre dynamisch wechselnde Telefonschnüre -
Dieses Phänomen ist mir bislang nur bei dynamischen Lichtschaltern und Klingeltastern bekannt.
Meine These der dynamischen Lichtschalter (das die Schaltgeräte erst dann erscheinen, wenn man sie braucht), habe ich selbst verworfen, weil es durchaus Schaltgeräte in Entenhausen gibt, die im (dynamischen) Moment nicht genutzt werden.
Seufz !



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.01.21 17:35.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Telefonkabel
geschrieben von: Hr.Zeilinger ()
Datum: 24. Januar 2021 22:06

Quote
uwe

Meine These der dynamischen Lichtschalter (das die Schaltgeräte erst dann erscheinen, wenn man sie braucht), habe ich selbst verworfen, weil es durchaus Schaltgeräte in Entenhausen gibt, die im (dynamischen) Moment nicht genutzt werden.
Seufz !

Aber genutzt werden könnten. Das ist ausschlaggebend.

Wenn ich jetzt Lichtschalter mit Blumen vergleichen darf;

Die Blume blüht und will von einer Biene gefunden werden, denn die Biene ist für die Blume wichtig, um reifen Samen bilden zu können.

Wenn die Biene vorbeifliegt, dann hat die Blume geblüht, aber der reife Samen kann nicht gebildet werden.

Genauso ist es mit dem Lichtschalter; Er erscheint, denn er ist der Schalter für eine der vielen Lichtquellen. Wenn der Entenhausender vorbeigeht, dann war der Lichtschalter erschienen, es wurde aber keine Lichtquelle manipuliert.

Demnach findet das dynamische Erscheinen eines Schalters nicht ausschließlich dann statt, wenn dadurch eine Lichtquelle manipuliert wird sondern auch dann, wenn die Möglichkeit bestünde, dass eine Lichtquelle manipuliert werden könnte.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Telefonkabel
geschrieben von: Lumpenleo ()
Datum: 24. Januar 2021 22:21

… und um die Diskussion des Sichtbarwerdens von Telefonkabeln noch mal anzuregen, hier alternative Fakten aus LTBC 6:


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Telefonkabel
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 24. Januar 2021 22:39

Hier (Scan des Erstabdrucks?) kann man's auch sehen: [static.wikia.nocookie.net] Desgleichen hier: [boingboing.net]

Dann ist das im Tegedede offensichtlich ein "Druckfehler". Schitt häppens.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Telefonkabel
geschrieben von: uwe ()
Datum: 25. Januar 2021 14:07

Mit verlaub - Das Panel ist für mich nicht ausschlaggebend.

Das nachfolge Panel mit den rosa Verwirrtheits (?) Punkten , Das ist es !

Das Kabel an der Sprechmuschel ist weg !
Das war vorher dran !
An der Hörmuschel (flacher),(ist auch kein Kabel entstanden) .
ein "andersrum auflegen" ist deshalb nicht möglich.

Optionen: AntwortenZitieren


Dein vollständiger Name: 
Deine Emailadresse: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
 **    **  **     **  **     **  **      **  ********  
 **   **   **     **  **     **  **  **  **  **     ** 
 **  **    **     **  **     **  **  **  **  **     ** 
 *****     **     **  **     **  **  **  **  ********  
 **  **     **   **    **   **   **  **  **  **     ** 
 **   **     ** **      ** **    **  **  **  **     ** 
 **    **     ***        ***      ***  ***   ********  
This forum powered by Phorum.