Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum The fastest message board... ever.
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Hilfeersuchen
geschrieben von: paTrick ()
Datum: 12. April 2003 22:56

Werte Kollegen in Donaldismo!
Erspart mir bitte die Notwendigkeit, das gesamte Barkssche Werk nach einem kleinen Detail durchforsten zu müssen: Gewiss gibt es unter Euch Geistesriesen einen, welcher (oder welche) mir ein oder gar mehrere Panel nennen kann, in dem man am Himmel ein Mondgesicht zu sehen bekommt.
Als Gegenleistung verspreche ich auch ein namentliches Zitat in meinem derzeit in der Entstehung befindlichen epochalen Werk über luna stellae anatium.
In der Hoffnung, das Brett möge sich einmal als wissenschaftlich wertvolles Forum erweisen verbleibe ich
mit donadischem Gruße
paTrick


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Hilfeersuchen
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 13. April 2003 23:37

In "Donaldchens Mondfahrt" (BL 3) hat der Mond im allerletzten Panel ein Gesicht.

Des weiteren gibt es im "Schlangenring" einen Sichelmond mit einem Stupsnäschen (Hmm... schreibt man das so? Oder mit Doppel-p? Oder mit b, von "stieben" vielleicht? Bin im Augenblick nicht in der Lage, das nachzuschlagen).
Der Mond ist allerdings nur auf einer der von Barks 1965 neu getuschten Seiten benast. In der 40er-Originalversion hat der Mond keine Nase. Die 1965er-Version findet sich in BL-DD 2, S. 69 sowie in TGDD 86, S. 18.

Beide Mondgesichter sind allerdings nur in minimalistischer Manier angedeutet. Der erste ist ein bloßes Punkt-Punkt-Komma-Strich-Mondgesicht.

Vielleicht kennt jemand ein besseres.


Optionen: AntwortenZitieren
Mondgesichter
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 17. April 2003 16:08

Vollmonde mit Gesicht findet man bei Barks beispielsweise in TGDD 82,S.10 oder in TGDD 89,S.17. Einen Sichelmond mit Gesicht kann man in TGDD 108,
S.40 bewundern.

Hervorzuheben ist noch die Geschichte "Der Feuerteufel" (TGDD 89), in der der Mond zunächst abnehmend und dann sprunghaft zunehmend ist - eine Inkonsistenz, die man mehr aus Paul-Murry-Geschichten gewöhnt ist.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Mondgesichter: Danke!
geschrieben von: paTrick ()
Datum: 17. April 2003 23:21

Verehrtes Phantom - das war genau was ich suchte. Insbesondere der Hinweis auf die sprunghafte Veränderung der Mondphasen ist Mondgold wert! Ein ähnliches tritt auch in CBL 50 (Undank ist der Welten Lohn) auf: Auf Seite 16 geht der Vollmond prächtig auf (Dank für diesen Hinweis an Herrn Coolwater), auf Seite 13 sieht man hingegen einen abnehmenden Halbmond im letzten Drittel (habe ich ausnahmsweise selbst gefunden).

Meiner Auffassung nach sind dies Belege dafür, dass der Mond im Entenhausen - Universum verdrillingt ist. Ich werde mich sogleich an die Berechnung ihrer Positionen machen (sollte mich nicht wundern, wenn es die Librationspunkte L3, 4 oder 5 wären). Diese Idee tauchte übrigens in der Diskussion zu meinem Oldenburger Vortrag auf (Dank hierzu an den freundlichen Herrn hinten links), womit ich mich gezwungen sehe, dessen Synthese zu widerrufen: Die von mir postulierte katastrophale Vergiftung der Mondatmosphäre braucht es bei mehreren Monden natürlich gar nicht mehr, außerdem werden hierdurch noch andere Phänomene einer zwanglosen Erklärung zugeführt (z.B. der Schattenfall in CBL 3, Seite 36, Panel 7 oder CBL 13, Seite 21, Panel 7).

Hach - wieder ein Problematikum gelöst! Es ist eine Lust, Donaldist zu sein.

Die Zitation in meinem schriftlichen Beitrag hierzu ist Euch gewiss (und mir der nächste Püstelepreis, hihi)


paTrick

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Mondgesichter: Danke!
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 18. April 2003 14:38

paTrick hat geschrieben:

Ein ähnliches tritt auch in CBL 50 (Undank ist
> der Welten Lohn) auf: Auf Seite 16 geht der Vollmond prächtig
> auf (Dank für diesen Hinweis an Herrn Coolwater), auf Seite 13
> sieht man hingegen einen abnehmenden Halbmond im letzten
> Drittel (habe ich ausnahmsweise selbst gefunden).

Hä? Zur Deichbruch-Geschichte hab' ich doch kein Wort gesagt.

Optionen: AntwortenZitieren
Multiple Monde
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 18. April 2003 16:31

Die Idee, daß es im Entenhausener Kosmos mehrere Monde geben könnte, hatte ich auch schon. Manche Murry-Geschichten (z.B. "Supergoofy im Morgenland" (MM 28-29/67) oder "Das falsche Phantom" (MM 30-33/65)) weisen eine auffällige lunare Instabilität auf.

Doch einer von Donalds Neffen sagt ausdrücklich über den Mond: "Den gibt's nur einfach!" (MV 6/86,S.29) - und die Neffen haben (meistens) recht!

Also muß eine andere Erklärung her: Vielleicht ist das, was wir für "Monde" halten, etwas ganz anderes, z.B. Lampions oder beleuchtete Zeppeline?!

Zu erwähnen ist in diesem Zusammenhang auch Daniel Düsentrieb, der "niedrig fliegende Planeten" erfunden hat, die er per Fernbedienung aus seinem Labor schweben lassen kann, "damit man auch bei bedecktem Nachthimmel die Sterne bewundern kann" (MM 31/01,S.28).


Optionen: AntwortenZitieren
Trotzdem danke
geschrieben von: paTrick ()
Datum: 18. April 2003 20:09

Der Dank gebührte eigentlich der M.Ü.C.K.E. Forschung mit dem Bildgenauen Stichwortregister.

Optionen: AntwortenZitieren


Dein vollständiger Name: 
Deine Emailadresse: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
 ********   ********  ********   **    **  **      ** 
 **     **  **        **     **  **   **   **  **  ** 
 **     **  **        **     **  **  **    **  **  ** 
 ********   ******    ********   *****     **  **  ** 
 **     **  **        **         **  **    **  **  ** 
 **     **  **        **         **   **   **  **  ** 
 ********   ********  **         **    **   ***  ***  
This forum powered by Phorum.