Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum The fastest message board... ever.
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Seiten: vorherige Seite12
Aktuelle Seite: 2 von 2
Echte oder unechte Texte in EE?
geschrieben von: Lumpenleo ()
Datum: 17. Dezember 2019 20:36

Die Ausreißer (WDC 169/1)

Ausreichend sicher belegt ist wohl der Text in KA 19 als Fuchs 1. TGDD 14 oder andere Quellen zum Vergleich mit Fuchs 2 liegen mir nicht vor. Mir drängt sich aber der Verdacht auf, daß die u. a. Zitate „redaktioneller Bearbeitung“ zu verdanken sind.

KA 19: Und gleich in der ersten Stunde haben wir Biologie bei dem widerlichen Semmelbauch.
EE 26: Und gleich in der ersten Stunde haben wir Geographie bei dem ollen Semmelbauch.

KA 19: „Liebe Kinder, ich bin nach Afghanistan gereist, um über mein Alleinsein hinwegzukommen.“
EE 26: „Liebe Kinder, ich bin nach Ecuador gereist, um über mein Alleinsein hinwegzukommen.“

KA 19: … so oft die Schule geschwänzt, daß meine Kenntnisse in Heimatkunde …
EE 26: … so oft die Schule geschwänzt, daß meine Kenntnisse in der Geographie …

Wie heißt es doch für die EE? „ – und in der klassischen Übersetzung von Dr. Erika Fuchs.“

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Echte oder unechte Texte in EE?
geschrieben von: Der Sumpfgnom ()
Datum: 17. Dezember 2019 21:37

Quote
Lumpenleo
Wie heißt es doch für die EE? „ – und in der klassischen Übersetzung von Dr. Erika Fuchs.“

Das ist halt der Wandel der Sparche, der sich immer schon durch alle Generationen vollzogen hat. Eine Luther-Bibel lesen wir heute auch nicht mehr so, wie sie Luther dazumal verfasst hat. Und die Text des Walther von der Vogelweide würden wir im Original heute gar nicht mehr verstehen. Und jetzt erwischt es halt die Fuchsschen Texte. Moderne Zeiten!

Optionen: AntwortenZitieren
WDC 169 - Fundstellen der Fuchs-Texte:
geschrieben von: duck313fuchs ()
Datum: 17. Dezember 2019 21:46



Nachdem für uns die Texte von Frau Dr. Fuchs die Grundlage von Entenhausen sind, sind (sollten sein) nur reine Fuchs-Texte maßgeblich. Ansonsten kann jeder durch neue Bearbeitugen der Fuchs-Texte die Welt von Entenhausen im Grunde verändern. Für mich sind redaktionelle Bearbeitungen der Fuchs-Texte quasi "Fake-News". Auf solche moderne Zeiten kann ich verzichten.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Echte oder unechte Texte in EE?
geschrieben von: Pankranz Piepenström ()
Datum: 17. Dezember 2019 21:56

Quote
Lumpenleo
Die Ausreißer (WDC 169/1)
TGDD 14 oder andere Quellen zum Vergleich mit Fuchs 2 liegen mir nicht vor.

TGDD 14: "oller" Semmelbauch, Afghanistan, Geographie.

Viele Grüße
P.P.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Echte oder unechte Texte in EE?
geschrieben von: Raskolnikow ()
Datum: 17. Dezember 2019 22:03

Quote
Der Sumpfgnom
Das ist halt der Wandel der Sparche, der sich immer schon durch alle Generationen vollzogen hat.

Du meinst, unsere Sprache hat sich in den letzten Jahrzehnten derartig verändert, daß Biologie jetzt Geographie heißt, und Afghanistan nun Ecuador genannt wird? Interessant, so habe ich das noch nie betrachtet. Jetzt erscheinen mir die Statements gewisser US-Präsidenten in einem völlig neuen Licht.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Echte oder unechte Texte in EE?
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 17. Dezember 2019 22:18

Quote
Lumpenleo
Ausreichend sicher belegt ist wohl der Text in KA 19 als Fuchs 1.

Eben nicht. Gerade in den sonst sehr verdienstvollen und lobenswerten Klassik-Alben darf man dem Fuchstext nicht über den Weg trauen, wie der Grote-Ausschnitt von duck313fuchs abermals zeigt. Die Sprechblasentexte in den Klassik-Alben sind grundsätzlich bearbeitet, wenn auch vielfach fast unmerklich und "sanft" (oft nur durch einzelne Füllwörter gestreckt oder "ergänzt"). Ich weiß nicht, ob das durchgängig bis zur Einstellung der Reihe so war, aber in den frühen Alben ist das so.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.12.19 22:18.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Echte oder unechte Texte in EE?
geschrieben von: Der Sumpfgnom ()
Datum: 17. Dezember 2019 22:51

Quote
Raskolnikow
Du meinst, unsere Sprache hat sich in den letzten Jahrzehnten derartig verändert, daß Biologie jetzt Geographie heißt, und Afghanistan nun Ecuador genannt wird? Interessant, so habe ich das noch nie betrachtet. Jetzt erscheinen mir die Statements gewisser US-Präsidenten in einem völlig neuen Licht.

Schlauberger! Natürlich gibt es immer wieder Übersetzungsfehler oder Texte werden einfach falsch abgetippt. Eine gewisse Willkür kann hie und da natürlich auch nie ausgeschlossen werden. Aber Texte ändern sich halt im Lauf der Zeit. Selbst Frau Fuchs hat an ihren Texten rumgeschraubt. So machte sie Senator Pumperton z.B. später zum Seator Seidelbast...

Optionen: AntwortenZitieren
Re: LTB Classic - Carl Barks Band 3
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 18. Dezember 2019 02:35

In der CBC, von der ja Text und Lettering für die EE übernommen sind, steht noch richtig Afghanistan.

Warum da irgendein Kerl bei Ehapa meinte, Afghanistan in der "Volksausgabe" Entenhausen-Edition tilgen zu müssen, kann ich mir schon denken. Der Hippie trail ist dicht. Seit Ende der Siebziger brennt es in Afghanistan, das Land kommt einem nicht eben als Ziel Nummer eins in den Sinn für Aussteiger, Zivilisationsmüde und Onkelflüchtlinge.

Der unbekannte Ehapäer meinte vielleicht, Afghanistan sei zu "politisch". Was lächerlich ist. Wer sollte sich ereifern, wenn in irgendeinem Donaldalbum einmal der Landesname Afghanistan mal nebenbei in einem völlig unpolitischen Zusammenhang fällt? Wer würde es überhaupt wahrnehmen?

Oder aber er meinte, Afghanistan als Fluchtort sei "unglaubwürdig". In der Geringschätzung der Verstandeskräfte der Leser wäre das noch peinlicher und ärgerlicher als die "politische Zensur". Wer faßt sich denn verwirrt und verzweifelt an den Kopf und wird an der Welt irre, weil die Neffen als Fluchtziel ein Land wählen, von dem man heute in unserer Welt meist Nachrichten von Krieg und Terror hört? Steht nicht vorne drin in den Alben, daß die "Geschichten" bereits viele Jahrzehnte alt sind? Und wenn der Leser Afghanistan "nicht versteht", warum eigentlich Sprechblasentexte in alter Rechtschreibung – die doch unter Vierzigjährige gewiß "nicht lesen können"?

Und gibt es nicht viel, viel mehr in Entenhausen, was viel, viel merkwürdiger und unglaublicher ist als das Fluchtziel Afghanistan? Der "dumme" Leser, der an Afghanistan verzweifelt, wird zum Strick greifen, weil er Brutopien nicht auf seinem Globus findet.

So sad …

Warum Ecuador? Hätt's nicht Nepal auch getan? Das liegt wenigstens auf dem Hippie trail.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.12.19 03:04.

Optionen: AntwortenZitieren
A modest proposal
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 18. Dezember 2019 05:39

Ich bin ein toleranter Mensch, auch wenn mir das niemand glauben will. Meinetwegen darf sich jede Genderschnepfe eine Bibel in gerechter Sprache kaufen und sechzehn Stunden am Tag darin lesen und alle interessanten Stellen anstreichen. In meinem Reich soll jede*r nach seine*r Façon selig werden, zumindest, wenn e*r dabei nicht zu sehr übertreibt.

Es gibt eine Lutherbibel mit dem Originaltext. Hab ich. Kann man gut lesen. Wird für 8,11 Euronen gerade von einem bekannten Internet-Versandhaus gebraucht angeboten. So etwas wünsche ich mir jeweils für Fuchs I und Fuchs II. Die CBL und die CBC sind davon nicht allzu weit entfernt. Das kann ich aber nicht perfekt beurteilen, weil ich den Barks aus MM und TGDD komplett habe und damit arbeite. Sollen die Ehapafritzen doch veröffentlichen, was sie wollen. Mein Bedarf ist gedeckt.

Das Lachen der Toren ist wie das Krachen der Dornen unter den Töpfen.

Grunz!
Beppo

Unready to die, but already at the stage when one starts to dislike the young.
W. H. Auden (sehr gebildet)



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.12.19 07:01.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: LTB Classic - Carl Barks Band 3
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 18. Dezember 2019 06:27

Quote
Beppo
[…] weil ich den Barks aus MM und TGDD komplett habe und […]

Bitte hoch untertänigst, jedoch noch höher gierigst darum, als Alleinerbe des toleranten Menschen eingetragen zu werden. *händereib*

Optionen: AntwortenZitieren
Re: A modest proposal
geschrieben von: Raskolnikow ()
Datum: 18. Dezember 2019 07:48

Quote
Beppo
Das Lachen der Toren ist wie das Krachen der Dornen unter den Töpfen.

In der Lutherbibel steht aber: Denn wie das Krachen der Dornen unter den Töpfen, so ist das Lachen der Toren; auch das ist eitel.
Na gut, das ist die Lutherbibel 2017, wie sie auf Bibleserver.com nachzulesen ist. Eine ältere Lutherbibel habe ich auf der Arbeit leider nicht griffbereit.

Wobei die Lutherbibel ja nur für uns Protestanten relevant ist. Wie mir am letzten Freitag im Gespräch mit einem österreichischem Katholiken bewußt wurde, geht dieser grandiose Text am Rest der Christenheit völlig vorbei. Katholische Theologen nutzen die Einheitsübersetzung. Darin klingt nicht einmal der 23te Psalm so, wie er sollte.

Aber ich stimme da Beppo voll und ganz zu. Ich bin mit der Lutherbibel (in der Übersetzung, die irgendwo in den Sechzigern gebräuchlich war) und mit dem damals in der MM gebräuchlichen Fuchstext aufgewachsen. Und so soll es auch bleiben. Wenn irgendwer aus irgendwelchen Gründen meint, er müßte diese Texte abwandeln, soll er mich bitte nicht damit behelligen. Zack. (In dem vorhergehenden Satz sind „er“ und „irgendwer“ übrigens genderneutral gemeint, auch wenn das für manche Zeitgenossen nicht so klingt. Mir doch egal. Nochmal Zack.)

Optionen: AntwortenZitieren
Re: A modest proposal
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 18. Dezember 2019 08:17

> In der Lutherbibel steht aber: ...

Zitate darf man jederzeit abändern. Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan. Blut, Schweiß und Tränen. Last but not least. (Vgl. Shakespeare, Julius Caesar, sehr gebildet.) Das kann nur der Riese Goliath. Man darf seine Zitate dann nur nicht als wörtliches wissenschaftliches Originalzitat ausgeben. Das ist Frevel.

Grunz!
Beppo

Unready to die, but already at the stage when one starts to dislike the young.
W. H. Auden (sehr gebildet)



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.12.19 08:34.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: A modest proposal
Datum: 18. Dezember 2019 08:41

Quote
Raskolnikow
Wobei die Lutherbibel ja nur für uns Protestanten relevant ist. Wie mir am letzten Freitag im Gespräch mit einem österreichischem Katholiken bewußt wurde, geht dieser grandiose Text am Rest der Christenheit völlig vorbei. Katholische Theologen nutzen die Einheitsübersetzung. Darin klingt nicht einmal der 23te Psalm so, wie er sollte.

Hierzu bitte ergänzen: Die "Einheitsübersetzung" heisst deswegen so, weil sie ein ökumenisches Gemeinschaftsprojekt war (ist?). UND der ö.K. mit ostsibirischer Aussenstelle meint, dass die Vernachlässigung der Lutherübersetzung ein Fehler ist (im Nestle-Aland ist sie ja als Ergänzung/Kontrast zur EÜ drin).

Optionen: AntwortenZitieren
Re: LTB Classic - Carl Barks Band 3
geschrieben von: Der Sumpfgnom ()
Datum: 18. Dezember 2019 08:54

Meine Primärquellen sind auch die TGDD und die alten MM-Hefte. Allein schon wegen der deutschen Lautworte. Mit den Neuinterpretationen der Fuchs-Texte kann ich auch nichts anfangen, aber das wird nicht verhindern, dass sich die Texte ändern werden. Manche Worte sterben halt im Lauf der Zeit (leider) aus. Ehapa wird auch in den nächsten Jahren vermutlich neue Editionen herausbringen. Nicht ausgeschlossen, dass da an den Texten rumgeschraubt wird, um die Jugend mehr anzusprechen.

Ich hoffe, das uns zumindest Sätze wie "Das ist fett" oder "Ich geh Bahnhof" erspart bleiben. Und ein Panzerknackerzitat in dieser Art brauche ich auch nicht: "Ja, und dem Ringverein der Fälscher und Fälscherinnen, Forstfrevler und Forstfrevlerinnen und Fassadenkletterer und Fassadenkletterinnen gehören wir auch an."

Die Neuzeit kann aber vielleicht immerhin alte Rätsel lüften. So z.B. das Geheimnis des Schlauen Buches. Wie kann in einem Buch so viel Wissen erhalten sein? Wenn das Buch aber eine Art Tablet ist - ja dann... drinking smiley

Optionen: AntwortenZitieren
Re: LTB Classic - Carl Barks Band 3
geschrieben von: Raskolnikow ()
Datum: 18. Dezember 2019 09:37

Nochmal zu meinen Jugenderinnerungen (Achtung, Opa erzählt vom Krieg!):
Ich hatte Erdkunde bei einem gemütlichen älteren Herrn mit stattlicher Wampe. Biologie dagegen unterrichtete eine hagere Dame. Selbstverständlich muß das in allen anderen deutschen Gymnasien genauso gewesen sein. Damit stand für mich immer außer Frage, daß der olle Semmelbauch Geographie unterrichtet, und nicht Biologie. Und widerlich war der Semmelbauch natürlich auch nicht, nur oll.

Welcher Ehapaling auch immer den KA-Text redaktionell überarbeitet hat, war bestimmt nur auf einer Baumschule. Zumindest hatte er keine Ahnung von der Physiognomie deutscher Gymnasiallehrer.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.12.19 09:39.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: A modest proposal
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 18. Dezember 2019 10:13

Man weiß ja so wenig. Wie gut war die Leitung, die EF nach Entenhausen hatte? Spricht man dort vielleicht eine Sprache, die für eine Landpomeranze aus Belgard wie Chinesisch klingt? EF hat ihr Bestes getan, das merkt man. Aber vielleicht haben sich Ungenauigkeiten eingeschlichen. An Entenhausener Gymnasien wird sicher Geographie und Biologie unterrichtet. Aber konnte sie das auch immer auseinanderhalten? Der Lehrer hieß vielleicht Wrtlbrnft und sie hat daraus für unseren Edlen von Ehrenfels Semmelbauch gemacht.

Für die TGDD hat EF ihre Berichte dann oft noch verbessert. Aber war das schon die endgültige Wahrheit? Vgl. Claude Shannon und Erwin Schrödinger, Gesammelte Werke.

Grunz!
Beppo

Unready to die, but already at the stage when one starts to dislike the young.
W. H. Auden (sehr gebildet)

Optionen: AntwortenZitieren
Seiten: vorherige Seite12
Aktuelle Seite: 2 von 2


Dein vollständiger Name: 
Deine Emailadresse: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
 **     **  **      **  **     **  **     **  **     ** 
 **     **  **  **  **   **   **   **     **  ***   *** 
 **     **  **  **  **    ** **    **     **  **** **** 
 **     **  **  **  **     ***     *********  ** *** ** 
 **     **  **  **  **    ** **    **     **  **     ** 
 **     **  **  **  **   **   **   **     **  **     ** 
  *******    ***  ***   **     **  **     **  **     ** 
This forum powered by Phorum.