Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum The fastest message board... ever.
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Seiten: vorherige Seite12345678nächste Seite
Aktuelle Seite: 4 von 8
Re: Berufe der Anatiden
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 02. August 2019 23:17

Quote
Duckimaus_
Soll Barks etwa jahrelang bei den Ducks gewohnt haben und immer dabei gewesen sein, egal, was sie taten? Ist es nicht sinnvoller, das Barks sich einige Wochen lang mit Donald und seiner Verwandtschaft unterhalten hat?

Ich stelle mir überhaupt nicht vor, daß Barks physisch bei den Ducks vorbeigeschaut hat. Weder, um mit ihnen über alte Zeiten zu plauden, noch, um mit ihnen Abenteuer zu unternehmen. Ich denke, seine medialen Kräfte waren anderer, wundersamerer Art: Barks blieb physisch immer in unserer Welt, doch er "sah" Entenhausen. Wie und warum, das weiß ich nicht.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 02.08.19 23:19.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Berufe der Anatiden
geschrieben von: Salvatore Speculatio ()
Datum: 03. August 2019 08:32

Quote
Coolwater

NWas mir allerdings Kopfzerbrechen bereitet, ist die deutliche Persönlichkeitsveränderung Dagoberts seit Der arme reiche Mann. In den zwischen 1947 bis 1952 veröffentlichten Berichten ist der alte Geizkragen deutlich fieser, ja mitunter geradezu bösartig, seit Der arme reiche Mann kommt er wesentlich milder daher, mitunter geradezu weich, lieb, sanft – fast schon ein anderer Mensch.

Ich wäre wenig glücklich damit, jetzt ein halbes Dutzend Anaversen zu eröffnen und sämtliche Dagobert-Persönlichkeiten auf sie zu verteilen. Auch würde es mir Bauchschmerzen bereiten, die Zeitfolge auf den Kopf zu stellen und die Berichte von 47 bis 52 zu "späteren" zu erklären und bei Dagobert statt einer Verweichung eine (bei fortschreitendem Alter vielleicht naheliegendere) Verhärtung festzustellen.

Um das Dagobertproblem hat sich auch Don Rosa in seinem historischen Roman vollständig gedrückt, soweit ich sehe. Don Rosa konstruiert auf Biegen und Brechen eine Riesenerklärung, warum Dagobert 1947 scheinbar aus dem Nichts in seiner Neffen Leben einbricht, obwohl in den Berichten zuvor von dem reichen Onkel nie die Rede ist.

Deutungen durch den "äußeren Donaldismus", der also Ausgaben und Erscheinungsjahr der Hefte berücksichtigt, verdunkeln m.E. die reine Forschung, oder machen sie doch unübersichtlich. Barks sah natürlich nie die Totalität (so wie wir), sondern Ausschnitte, Momentaufnahmen. Dagobert konnte unbeobachtet beliebig lange leben, bevor er von Barks gesehen wurde. Primus von Quack konnte in einem von Barks nicht einsehbaren Ort verschwunden sein. Wenn Barks aus dem Grabe stiege und sich wieder auf Entenhausen konzentrierte, würde er auch in einer "Ausgabe 2019" Ähnliches beobachten. Ganz sicher stammen Berichte, die implizite Berichte enthalten (Erinnerungen an Klondyke, Dagoberts Geschichte seines Bettes, Neffen warnen Dagobert davor, den gestreifetn Rubin nicht unter den Pfefferminzbonbons zu verstecken usw) aus dem selben Anaversum (keine eineindeutige Zuordnung!). aber warum war die obsessive Gundel Gaukeley nicht zur Stelle, als der Glückszehner mit der Plutonia sank? Weil sie in diesem Anaversum nicht existiert, sonst hätte sie diese einmalige Gelegenheit genutzt.
Grüße, Salvatore



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.08.19 08:34.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Berufe der Anatiden
geschrieben von: DasLeuchtkamel ()
Datum: 03. August 2019 08:32

Ob Donald als Glockendoktor, Abbruchunternehmer, Spediteur oder Himmelsschreiber arbeitet, stets müsste man eigentlich davon ausgehen, dass es einer längeren Vorlaufzeit bedarf um sich in solchen Berufe zu perfektionieren und einen Namen zu machen. Setzt man für jeden der von mir genannten Berufe - und das sind ja nur einige wenige in Donalds Vita- großzügig ca. 4 Jahre an um Erfolg zu haben, ja sogar zur Meisterschaft zu reifen, wäre Donald alleine in diesem Zeitraum schon um 16 Jahre gealtert. Ist er aber erkennbar nicht! Es scheint fast so als würde er nach jeder beruflichen Niederlage zurück zum Start gesetzt, ohne Erinnerung an seine bisherigen fachlichen Kenntnisse. Neue Chance neues Glück.

Duck auf, Maus raus!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Berufe der Anatiden
geschrieben von: Hr.Zeilinger ()
Datum: 03. August 2019 10:48

Quote
DasLeuchtkamel
Ob Donald als Glockendoktor, Abbruchunternehmer, Spediteur oder Himmelsschreiber arbeitet, stets müsste man eigentlich davon ausgehen, dass es einer längeren Vorlaufzeit bedarf um sich in solchen Berufe zu perfektionieren [...] Es scheint fast so als würde er nach jeder beruflichen Niederlage zurück zum Start gesetzt, ohne Erinnerung an seine bisherigen fachlichen Kenntnisse. Neue Chance neues Glück.

Donald geht auf zumindest eine Abendschule. Dort erlernt er im Handumdrehen alle wichtigen Kenntnisse, die ihn dazu befähigen eine berufliche Tätigkeit auszuführen.

Selbstverständlich zehrt auch er aus seinen im Lauf der Zeit erlernten und erworbenen Kompetenzen. Dabei denke ich an seine berufliche Tätigkeit als selbständiger Friseur und als selbständiger Schönheitskünstler.

Donald erlernt öfter beiläufig die nötigen Kompetenzen für Tätigkeiten, die dem Zweck dienen Geld zu bekommen, damit etwa neue Zahnbürsten angekauft werden können.

Ebenso denke ich an seine beiden Tätigkeiten als Nachtwächter.

Ebenso an seine künstlerischen Tätigkeiten als Sänger, als Komponist, als Schauspieler, als Dampforgelspieler.

Die EU folgt so diesem Beispiel und es ist ein Bestreben, die im Leben jeden Arbeitnehmers formell, informell oder beiläufig erworbenen Kenntnisse, Fähigkeiten und Kompetenzen stärker bzw. überhaupt zu berücksichtigen.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Berufe der Anatiden
geschrieben von: Salvatore Speculatio ()
Datum: 03. August 2019 11:51

Quote
Hr.Zeilinger

Ob Donald als Glockendoktor, Abbruchunternehmer, Spediteur oder Himmelsschreiber arbeitet, stets müsste man eigentlich davon ausgehen, dass es einer längeren Vorlaufzeit bedarf um sich in solchen Berufe zu perfektionieren [...] Es scheint fast so als würde er nach jeder beruflichen Niederlage zurück zum Start gesetzt, ohne Erinnerung an seine bisherigen fachlichen Kenntnisse. Neue Chance neues Glück.

Donald geht auf zumindest eine Abendschule. Dort erlernt er im Handumdrehen alle wichtigen Kenntnisse, die ihn dazu befähigen eine berufliche Tätigkeit auszuführen.

Das Handwerk des Regenmachers lässt sich nicht auf einer Abendschule lernen, diese Kunstfertigkeit kann nur durch jahrelanges Training erlernt werden. Warum sucht er so oft eine Tagelöhnerstelle? Warum bewirbt er sich nicht mit seinem imposanten CV? Warum erinnern ihn seine Neffen nie an seine Kompetenzen? Das Leuchtkamel schreibt von Reset. Da sich nicht nur Donald, sondern auch seine Anverwandten nie an seine Fähigkeiten erinnern, müssten, sobald Barks "Ende" schreibt, alle Ducks in einen Tiefschlaf fallen, der eine Totalamnesie auslöst. Nach dem Erwachen fangen sie wieder bei Null an. Wie soll das erklärt werden? Ist da ein sinistrer Gehirnwäscher am Werk? Und das Motiv? Das Postulat eines Multianaversums kann diese Widersprüche sauber und einfach erklären. Der selbständige Haarkünstler Donald bleibt sogar Sieger, er sitzt mit Freikarte im Zirkus. Es besteht überhaupt kein Grund, dieses lukrative Geschäft aufzugeben. Auch Kunstflieger und Regenmacher Donald kann nach seiner Haftentlassung weiter arbeiten, die Farmer sind verzweifelt und brauchen ihn dringend.Ein Farmer weint, weil seine Rüben vertrocknen.
Gruß, Salvatore



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.08.19 11:59.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Berufe der Anatiden
geschrieben von: Hr.Zeilinger ()
Datum: 03. August 2019 12:05

Quote
Salvatore Speculatio

Das Handwerk des Regenmachers lässt sich nicht auf einer Abendschule lernen, diese Kunstfertigkeit kann nur durch jahrelanges Training erlernt werden.
Gruß, Salvatore


Aufgrund der unterschiedlichen Erkenntnis über Donalds einerseits schneller Auffassung über nötige Kompetenzen zur Ausübung unterschiedlicher Tätigkeiten, andererseits dem Unvermögen eine Tätigkeit längerfristig auszuüben könnte angenommen werden, Donald hätte eine autistische Störung.

Viele der Berichte bezeugen u.A.: Hinweise auf des ADS-Syndrom.

Donald hätte geholfen werden können. Aber dann wären die Berichte möglicherweise nicht in der Art herzerfrischend gewesen. Das Beobachten eines Scheiterns Anderer ist (für mich als beziehungsgestörter Mensch) die reinste Katharsis.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Berufe der Anatiden
geschrieben von: Duckimaus_ ()
Datum: 03. August 2019 12:06

Quote
Salvatore Speculatio

Das Leuchtkamel schreibt von Reset. Da sich nicht nur Donald, sondern auch seine Anverwandten nie an seine Fähigkeiten erinnern, müssten, sobald Barks "Ende" schreibt, alle Ducks in einen Tiefschlaf fallen, der eine Totalamnesie auslöst. Nach dem Erwachen fangen sie wieder bei Null an. Wie soll das erklärt werden? Ist da ein sinistrer Gehirnwäscher am Werk? Und das Motiv?

Es gibt bei Comics und Zeichentrick den Status quo, der besagt, dass jede Geschichte bzw. jede Folge unabhängig von den anderen Geschichten und Folgen ist.
https://simpsonspedia.net/index.php/Status_quo
Es stellt sich nun die Frage, ob dieser Status quo auch in Entenhausen gilt und wenn ja, wieso es so ist. Die Möglichkeit, dass es sich bei den Berichten um Comics handelt, schließen Donaldisten aus. drinking smiley

Optionen: AntwortenZitieren
Multianaversum - nein danke...
geschrieben von: duck313fuchs ()
Datum: 03. August 2019 12:21

Ein Multianaversum ist abzulehnen.
Das hieße, dass jeder Bericht in einem anderen Anaversum - ca. 800 - spielen könnte wenn nicht sogar müßte. Das entzieht der Erforschung der Welt von Entenhausen die Grundlage, denn Untersuchungen aufgrund mehrerer Berichte wären sinnlos. Gemeinsamkeiten wären gegebenenfalls rein zufällig, Unterschiede durch das andere Anaversum erklärt. Bezüge zu unserer Welt könnten nur im Vergleich zu Entenhausen Anaversum 1 oder 2 oder...( bis ca 800) gezogen werden.
Das ist wie bei der Morphotheltheorie, sie erklärt alles und damit nichts.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Multianaversum - nein danke...
geschrieben von: Salvatore Speculatio ()
Datum: 03. August 2019 12:49

Quote
duck313fuchs
Ein Multianaversum ist abzulehnen.
Das hieße, dass jeder Bericht in einem anderen Anaversum - ca. 800 - spielen könnte wenn nicht sogar müßte. Das entzieht der Erforschung der Welt von Entenhausen die Grundlage

Es gibt Gruppen von Berichten, die im selben Anaversum spielen können. Die "Tagelöhner-Gruppe" z.B.: Donald übernimmt eine untergeordnete Arbeit und scheitert. Da eine Kompetenz nicht zu erkennen ist, braucht sich niemand an sie zu erinnern. Er sucht die nächste Arbeit. Als Schlangenbeschwörer hatte er zwar Erfolg, gab aber diese Tätigkeit nach einem traumatischen Erlebnis auf. In den Augen seiner Neffen war das ohnehin eine würdelose Arbeit. Er sattelt auf Parkwächter (Müllsammler) um. Ich nenne diese Gruppe die Anaversa der Gering- oder Unqualifizierten. Ob die Anaversa auch u.a. mit dem Klima, der Lage des Hauses Donalds eventuell korrelieren, ist noch unklar.
Gruß, Salvatore



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.08.19 12:50.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Berufe der Anatiden
geschrieben von: Salvatore Speculatio ()
Datum: 03. August 2019 12:56

Quote
Duckimaus_


Es gibt bei Comics und Zeichentrick den Status quo, der besagt, dass jede Geschichte bzw. jede Folge unabhängig von den anderen Geschichten und Folgen ist.
[simpsonspedia.net]
Es stellt sich nun die Frage, ob dieser Status quo auch in Entenhausen gilt und wenn ja, wieso es so ist. Die Möglichkeit, dass es sich bei den Berichten um Comics handelt, schließen Donaldisten aus. drinking smiley
Der letzte Satz sagt schon alles. "Comics und Zeichentrick" sind für die Forschung hier irrelevant.
Grüße, Salvatore

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Berufe der Anatiden
geschrieben von: Der Sumpfgnom ()
Datum: 03. August 2019 13:27

Ich glaube nicht an ein Multiversum. Ich denke, dass in Entenhausen die Zeit so ähnlich abläuft wie in dem Spielfilm "Und täglich grüßt das Murmeltier". Also eine Art Zeitspirale. Ist ein Jahr vorbei, fängt es wieder von vorne an. Wobei sich aber jedesmal einige Ereignisse ins "neue" Jahr retten können. Das erklärt dann auch, wieso die Neffen nach Jahrzehnten immer noch die Volksschule besuchen, oder wieso Donald Duck so viele unterschiedliche Fahrzeuge bedienen kann für deren Führerscheinerwerb man, wie Jan Landmann auf dem Hamburger Kongress eindrucksvoll bewiesen hat, alleine schon ein Menschenleben benötigt.

Optionen: AntwortenZitieren
Multianaversu, - nein danke...
geschrieben von: duck313fuchs ()
Datum: 03. August 2019 13:33

Ob nun jeder Bericht in einem eigenen Anaversum oder Gruppen von Berichten in dann immer noch mehreren Anaversen spielen, ist egal. Es gibt nicht mehr das einheitliche Entenhausen.
Hier halte ich es mit dem Highlander: Es kann nur einen (bzw -s) geben...

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Multianaversu, - nein danke...
geschrieben von: Salvatore Speculatio ()
Datum: 03. August 2019 13:53

Quote
duck313fuchs
Ob nun jeder Bericht in einem eigenen Anaversum oder Gruppen von Berichten in dann immer noch mehreren Anaversen spielen, ist egal. Es gibt nicht mehr das einheitliche Entenhausen.
Hier halte ich es mit dem Highlander: Es kann nur einen (bzw -s) geben...

Welches "einheitliche Entenhausen" soll das sein? Was ist denn da einheitlich? Aber selbstverständlich kann man Postulate glauben oder auch nicht. Das Multianaversum ist kein Dogma. Das gilt auch für alle Modelle der Naturwissenschaft.
Grüße, Salvatore



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.08.19 13:58.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Berufe der Anatiden
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 03. August 2019 14:13

Quote
Der Sumpfgnom
[…] oder wieso Donald Duck so viele unterschiedliche Fahrzeuge bedienen kann für deren Führerscheinerwerb man, wie Jan Landmann auf dem Hamburger Kongress eindrucksvoll bewiesen hat, alleine schon ein Menschenleben benötigt.

Gibt es in den Berichten irgendwelche Hinweise zur Dauer des Führerscheinerwerbs für verschiedenen Fahrzeuge in Entenhausen? Vielleicht läuft das ja viel lockerer als bei uns, im überregelten Deutschland zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Soweit ich weiß. läuft es ja auch in den USA in unserer Welt weitaus lockerer: Man bringt sich das Fahren halt irgendwie bei, und wenn man meint, es ist soweit, latscht man zur Behörde.

Einen Großteil der Maschinen steuert Donald ja auch im Ausland, wo sich vermutlich keine Sau darum schert, ob der Kerl einen Führerschein in der Tasche hat oder nicht. Ich glaube, auch Tick, Trick und Track steuern manchmal Flugzeuge und Autos und Schiffe. Ich gehe jede Wette ein, die haben nie einen Führerschein in irgendwas gemacht.

(Kann nicht auch Maggie Simpson Auto fahren? winking smiley)

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Berufe der Anatiden
geschrieben von: Duckimaus_ ()
Datum: 03. August 2019 15:16

Quote
Der Sumpfgnom
die Neffen nach Jahrzehnten immer noch die Volksschule besuchen, oder wieso Donald Duck so viele unterschiedliche Fahrzeuge bedienen kann für deren Führerscheinerwerb man, wie Jan Landmann auf dem Hamburger Kongress eindrucksvoll bewiesen hat, alleine schon ein Menschenleben benötigt.

Das Menschenleben ist irrelevant, solange nicht bekannt ist, wie alt Anatiden werden. Altern sie nicht, haben sie sogar unendlich viel Zeit.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Berufe der Anatiden
geschrieben von: Salvatore Speculatio ()
Datum: 03. August 2019 16:22

Quote
Duckimaus_

die Neffen nach Jahrzehnten immer noch die Volksschule besuchen, oder wieso Donald Duck so viele unterschiedliche Fahrzeuge bedienen kann für deren Führerscheinerwerb man, wie Jan Landmann auf dem Hamburger Kongress eindrucksvoll bewiesen hat, alleine schon ein Menschenleben benötigt.

Das Menschenleben ist irrelevant, solange nicht bekannt ist, wie alt Anatiden werden. Altern sie nicht, haben sie sogar unendlich viel Zeit.

Kaum. Die schottischen Ahnen Dagoberts wurden stattlich begraben oder stecken noch in ihren Rüstungen (tot, versteht sich). Wir erleben Dagobert als jugendfrischen Rock 'n Roll-Tänzer, aber auch als Hochbetagten, der mit Stock und krummem Rücken eine Mutprobe für seine Anverwandten plant oder 3000 Taler für Pingpongbälle kassieren lässt. Ab und zu scheidet auch ein Erblasser dahin, der z.B. einen winzigen Rubin an Dagobert vererbt. Die Ducks altern und sterben. Dabei erreichen sie nicht einmal ein extrem hohes Alter: die Erbuhr ist seit 200 Jahren im Besitz der Familie. Dagoberts Großvater und dessen Großvater, also Dagoberts Ururgroßvater waren schon im Besitz der Uhr. Teilt man die 200 Jahre durch die Generationen, bleibt kein biblisch hohes Alter. Wir dürfen voraussetzen, dass ein echter Duck seine Erbuhr(!) nicht zu Lebzeiten verschenkt.
Lebendige Grüße, Salvatore



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.08.19 16:32.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Berufe der Anatiden
geschrieben von: Hr.Zeilinger ()
Datum: 03. August 2019 16:44

Quote
Salvatore Speculatio


Die Ducks altern und sterben.

Die Ducks sterben? Da muss aber unheimliches Pech mitspielen, dass sie sterben. In der Regel tut sich selbst Pechvogel Donald schwer zu sterben. Im Bericht "Der Sheriff von Bullet Valley" stirbt Donald bei der wilden Schießerei nicht. Es passiert einfach nicht, dass einer der Kontrahenten eine tödliche Kugel abbekommt. Und das liegt sicher nicht an der "Gewaltlosigkeit" der Donald Duck Berichte. Die sind nämlich nicht gewaltlos.

Aber die "alten" Ducks:
Sir Daunenstert starb im Kampf, Sir Dümpelfried während eines Siegesmahles an einem Schlaganfall. Völlig normale Tode im 10. und 11. Jahrhundert im Anaversum.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.08.19 16:49.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Berufe der Anatiden
geschrieben von: Salvatore Speculatio ()
Datum: 03. August 2019 17:02

Quote
Hr.Zeilinger



Die Ducks altern und sterben.


Die Ducks sterben? Da muss aber unheimliches Pech mitspielen, dass sie sterben. In der Regel tut sich selbst Pechvogel Donald schwer zu sterben. Im Bericht "Der Sheriff von Bullet Valley" stirbt Donald bei der wilden Schießerei nicht. Es passiert einfach nicht, dass einer der Kontrahenten eine tödliche Kugel abbekommt. Und das liegt sicher nicht an der "Gewaltlosigkeit" der Donald Duck Berichte. Die sind nämlich nicht gewaltlos.

Aber die "alten" Ducks:
Sir Daunenstert starb im Kampf, Sir Dümpelfried während eines Siegesmahles an einem Schlaganfall. Völlig normale Tode im 10. und 11. Jahrhundert im Anaversum.

Ich verstehe diesen Einwand nicht. Implizit ist oft vom Tod die Rede. Dagobert prüft seine Anverwandten, um festzustellen, wer sich als Erbe seiner Unternehmen eignet. Die Hymne "..lieg ich dereinst auf der Bahre" verweist direkt auf den Tod. Dass Barks keine Leichenschau vorführt, sondern lebendige Ducks zeigt, ist zu begrüßen. Schon, weil auch Jugendliche als Leser infrage kommen.
Gruß, Salvatore

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Berufe der Anatiden
geschrieben von: Kalif Storch ()
Datum: 03. August 2019 17:19

Die Annahme eines Multianaversums würde ja wohl auch dem Stadtplan die Grundlage entziehen, es sei denn, man würde zu dem grotesken Glaubenssatz kommen, daß in den Universen so gut wie alles anders ist oder zumindest sein kann, nur die Stadt ist immer die gleiche.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Berufe der Anatiden
geschrieben von: Der Sumpfgnom ()
Datum: 03. August 2019 17:24

Weitere Quellen für den Tod im Anaversum:

- Die Krone der Mayas, Mogelmann fürchtet zu verhungern
- Daisys Tagebuch, Oma Duck erzählt davon, wie einst ihr kleiner Dackel starb
- Zurück in die Steinzeit: Donald erwähnt, dass einen in Afrika Tod und Verderbnis erwarten
- Rieselgold, es gibt ein Todestal
- Der goldene Helm, Donald fürchtet den Hungertod
- Spenden oder Schikanieren, man sieht einen Friedhof

Vermutlich gibt es noch weitere Quellen. Der Tod ist in Entenhausen jedenfalls durchaus ein Thema.

Optionen: AntwortenZitieren
Seiten: vorherige Seite12345678nächste Seite
Aktuelle Seite: 4 von 8


Dein vollständiger Name: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
       **  **     **   *******    ******    ******   
       **  **     **  **     **  **    **  **    **  
       **  **     **         **  **        **        
       **  **     **   *******   **        **   **** 
 **    **   **   **          **  **        **    **  
 **    **    ** **    **     **  **    **  **    **  
  ******      ***      *******    ******    ******   
This forum powered by Phorum.