Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum The fastest message board... ever.
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Seiten: vorherige SeiteAnfang...7891011121314151617nächste Seite
Aktuelle Seite: 13 von 17
Re: Kopisten am Werk
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 28. November 2021 20:22

Quote
Beppo
https://de.wikipedia.org/wiki/Inselbegabung

[de.wikipedia.org]

"Monate später stellte Serrell fest, dass er sich Dinge wie die Nummernschilder von Autos in beliebiger Zahl merken, Wetterberichte auswendig lernen und fehlerlos die Texte von Popsongs rezitieren konnte. Er hat seitdem kein Detail aus seiner Erinnerung mehr vergessen. […] Serrell besitzt seit seinem Unfall ein Kalender-Gehirn: Er merkt sich jedes einzelne Detail eines jeden Tages und kann diese Informationen beliebig rezitieren."

Der Mensch sollte anfangen, Lustige Taschenbücher zu lesen.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Kopisten am Werk
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 28. November 2021 21:06

> Der Mensch sollte anfangen, Lustige Taschenbücher zu lesen.

Hätte Huno als junger Mensch die Bibel auswendiggelernt, wäre er heute Theologie-Nobelpreisträger.

Grunz!
Beppo

Ein Kojote ist und bleibt ein Hühnerdieb!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Kopisten am Werk
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 05. Dezember 2021 11:13

Widmen wir uns wieder ernsthaften Themen wie der Raumfahrt:

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Kopisten am Werk
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 12. Dezember 2021 11:00


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Kopisten am Werk
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 19. Dezember 2021 13:00


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Kopisten am Werk
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 25. Dezember 2021 14:40


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Kopisten am Werk
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 25. Dezember 2021 18:05

Hmmm… in beiden Geschichten kommen Dosentelefone vor. Das ist auch schon die einzige Gemeinsamkeit. Was der Herr Heymans von der alten Wölfchengeschichte "kopiert" haben soll, kann ich nicht erkennen.


Es ist ja wohl nicht gerade so, daß der Herr Turner das Dosentelefon erfunden hat. Nehmen wir an, er hätte in der Wölfchengeschichte dem Publikum zum ersten Mal die Relativitätstheorie eröffnet und Heymans kommt fünfzig Jahre später in einer Donaldgeschichte mit E ist gleich em-ce im Quadrat – dann, ja, dann müßte man Heymans freilich einen müden Epigonen heißen.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.12.21 18:20.

Optionen: AntwortenZitieren
Dosentelefon...
geschrieben von: duck313fuchs ()
Datum: 25. Dezember 2021 18:15

...gab es auch bei Barks:

.

Ist Barks deshalb auch nur ein Kopist?

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Kopisten am Werk
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 25. Dezember 2021 22:35

Ein Dosentelefon ist etwas sehr Skurriles und kommt in den Disney-Comics äußerst selten vor - im Gegensatz etwa zu allgemein bekannten mathematischen/physikalischen Formeln. Ich bin daher von Kopismus ausgegangen. Wobei Heymans natürlich auch von Barks kopiert haben kann. Und Barks seinerseits hat ja durchaus geäußert, sich zuweilen von anderen Zeichnern wie Gottfredson Inspirationen geholt zu haben. Warum nicht auch von Turner? Das wäre ja keine Schande.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Kopisten am Werk
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 26. Dezember 2021 00:47

"Excuse me, but I am not convinced!"

Ein Dosentelefon ist vielleicht kein alltäglicher Gegenstand, es muß nicht verwundern, daß es nur selten in den Comics auftaucht. Aber: Wenn auch nicht alltäglich, so ist das Dosentelefon allgemein bekannt. Jedes Kind weiß, daß zwei alte Blechbüchsen und eine gespannte Schnur ein primitives "Telefon" ergeben. Okeh, die Kinder früherer Zeiten, die noch in kurzen Lederhosen draußen herumtobten und sich ihr Spielzeug selber bastelten aus dem, was sie vorfanden, die wußten es. Die Kinder von heute, die am Bildschirm aufwachsen, wissen's vielleicht nicht mehr, mag sein. Zugegeben: Ein "Dosentelefon" ist wahrscheinlich das letzte, was die Dschehnerehschen Smartphone braucht.

Als ich Kind war, war schon Überflußgesellschaft satt. Die kurzen Lederhosen waren längst eingemottet. Unser Spielzeug war in der Masse in Fabriken produziert und aus Plastik. Für das kindliche Telefonspiel gab's schon batteriebetriebene Spielzeug-Walkie-Talkies und ähnliche Apparatusse. Ich kann mich nicht erinnern, daß wir je zwei Dosen mit einer Schnur verbunden hätten, um zu "telefonieren". Trotzdem: Über das Dosentelefon wußten wir "in der Theorie" alle Bescheid. Das ist einfach etwas, was "jeder weiß". (Will nicht ausschließen, daß wir im Kindergarten oder in der Schule mal so ein Ding gebastelt haben.)

Es gibt sicherlich viele Gegenstände, die bestenfalls halballtäglich sind und in den Comics nur wenig auftauchen, die aber allgemein bekannt sind. Für Taschenmesser zum Beispiel – wohl wesentlich "alltäglicher" als ein Dosentelefon – fallen mir spontan nur zwei Barks-Belege ein (Tauschgegenstand im Maharadschabericht; Versuch, den Pfahl wegzuschnitzen, im Muskatnußbericht). Man muß dann aber nicht gleich Barks-Kopistentum annehmen, wenn zwanzig Jahre später bei Vicar oder irgendwem ebenfalls ein Taschenmesser auftaucht, sofern aus der Zeichnung nicht einleuchtend hervorgeht, daß die Szene oder der Gegenstand tatsächlich kopiert ist.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Kopisten am Werk
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 31. Dezember 2021 13:45



... niederschmetternd wie das zu Ende gehende Jahr. grinning smiley

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Kopisten am Werk
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 09. Januar 2022 09:19


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Kopisten am Werk
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 16. Januar 2022 10:59


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Kopisten am Werk
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 30. Januar 2022 10:35


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Kopisten am Werk
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 09. Februar 2022 14:53


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Kopisten am Werk
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 13. Februar 2022 09:30


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Kopisten am Werk
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 16. Februar 2022 13:00


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Kopisten am Werk
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 20. Februar 2022 11:33


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Kopisten am Werk
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 23. Februar 2022 13:30

Zu den am meisten von Barks kopierten Requisiten muß man sicherlich den Taucheranzug aus der Meerrettich-Geschichte rechnen:


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Kopisten am Werk
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 28. Februar 2022 14:00

Ein häufiges Objekt der Begierde unter Kopisten ist auch Tick, Trick und Tracks Sparschwein aus der Perlsamen-Geschichte:



Noch ein paar Bilder, die in obiges Schema nicht mehr reingepaßt haben:


Optionen: AntwortenZitieren
Seiten: vorherige SeiteAnfang...7891011121314151617nächste Seite
Aktuelle Seite: 13 von 17


Dein vollständiger Name: 
Deine Emailadresse: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
 **     **   ******    ********   ********   **     ** 
 **     **  **    **   **     **  **     **  **     ** 
 **     **  **         **     **  **     **  **     ** 
 **     **  **   ****  ********   ********   ********* 
 **     **  **    **   **     **  **         **     ** 
 **     **  **    **   **     **  **         **     ** 
  *******    ******    ********   **         **     ** 
This forum powered by Phorum.