Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum The fastest message board... ever.
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Seiten: vorherige Seite1234
Aktuelle Seite: 4 von 4
Re: Kopisten am Werk
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 14. Mai 2019 07:30


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Kopisten am Werk
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 15. Mai 2019 08:52





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.05.19 09:07.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Kopisten am Werk
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 16. Mai 2019 09:39


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Kopisten am Werk
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 17. Mai 2019 09:18


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Kopisten am Werk
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 18. Mai 2019 07:18


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Kopisten am Werk
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 19. Mai 2019 08:13


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Kopisten am Werk
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 20. Mai 2019 08:00


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Kopisten am Werk
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 21. Mai 2019 09:00


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Kopisten am Werk
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 22. Mai 2019 10:15


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Kopisten am Werk
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 23. Mai 2019 08:53


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Kopisten am Werk
Datum: 23. Mai 2019 09:51

Zuerst mal wieder Danke für diesen Faden, und ich staune nach wie vor über Deinen Kenntnisreichtum (wie machst Du das? Suchst du bewusst nach den Ähnlichkeiten, oder fallen sie Dir ein?)

Dann: mir scheint anhand der bisherigen Bilder, dass man Kopien und Sujets unterscheiden müsste.
Für einen Epigonen sind die Ausdrucksmöglichkeiten einer Comicfigur begrenzt; er/sie muss sich notwendigerweise auf eine Auswahl an darstellbaren Emotionen begrenzen und kommt daher mit einem kleinen "Wortschatz" aus, in dem sich entsprechend viele Begriffe ähneln müssen. Das Bild links, zweites von oben, scheint mir eher so etwas zu sein (wie auch einige andere, die Du bisher vorgestellt hast).
Andere sind eindeutige Kopien, teilweise als Zeichnung nicht schlecht, aber durch die Änderung des Kontextes völlig unpassend.
Wieder andere - die Minderheit - ist gut kopiert (eventuell leicht angepasst) und passt auch vom Sujet her.

Wie schon vorgeschlagen: Mach eine Dissertation daraus! Ich würde sie betreuen.

------------------------
Grkztrrrschwrzkajaaaa!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Kopisten am Werk
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 23. Mai 2019 12:37

Quote
Ostsibirischer Korjakenknacker
Wie schon vorgeschlagen: Mach eine Dissertation daraus! Ich würde sie betreuen.

Des wär' hoffentlich net die 'freindliche' Übernahme des Donaldismus durch die Theologie. grinning smiley



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.05.19 12:37.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Kopisten am Werk
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 24. Mai 2019 05:20

> Mach eine Dissertation daraus! Ich würde sie betreuen.

Müssen da nicht gewisse Voraussetzungen erfüllt sein, ehe das geht?

[studienabteilung.uni-graz.at]

Du kannst doch nicht jeden mit irgendeinem Hochschulabschluss promovieren? Ansonsten möchte ich gleich meinen Neffen anmelden.

Grunz!
Beppo

Zeppo: Dad, the garbage man is here.
Groucho: Tell him we don't want any.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Kopisten am Werk
Datum: 24. Mai 2019 07:33

Stimmt, es gibt Zulassungsvoraussetzungen. Aber es gibt auch immer Zweite und dritte Möglichkeiten (die Anrechnung von Gleichwertigkeit unter Auflagen).

Mit einem rein technischen Vorstudium wäre es schwierig, aber mit einem anderen geisteswissenschaftlichen wäre es wohl mit Zusatzprüfungen denkbar...

Aber das war jetzt nur aus dem Bauch. Im Anlassfall würde ich mich erkundigen.

------------------------
Grkztrrrschwrzkajaaaa!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Kopisten am Werk
geschrieben von: K. ()
Datum: 24. Mai 2019 07:59

Ob wohl die Möglichkeit besteht, ein Toastbrot zu promovieren? Die Karriere als Präsidente scheint ja leider hinfällig.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Kopisten am Werk
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 24. Mai 2019 08:39

Quote
Ostsibirischer Korjakenknacker
Zuerst mal wieder Danke für diesen Faden, und ich staune nach wie vor über Deinen Kenntnisreichtum (wie machst Du das? Suchst du bewusst nach den Ähnlichkeiten, oder fallen sie Dir ein?)

Wenn man sich mit dem Thema "Kopisten" näher beschäftigt, fallen einem gewisse Regelmäßigkeiten auf - etwa, daß sich die Kopisten auf einen begrenzten Fundus an Barks-Geschichten fokussieren, also nie das komplette Barks-Oeuvre auswerten, sondern nur bestimmte Stories. Beim "Gespensterschatz" sind das im wesentlichen 18 Barks-Geschichten. Wenn man also nach einer bestimmten Pose sucht, ist man gut beraten, sich auf eben diese 18 zu beschränken, und wird fast immer fündig.

Dabei muß man natürlich beachten, daß beim Kopieren oft nur die "Grundpose" übernommen und diverse Details (Schnabel, Hände, Beine, etc.) dem Kontext entsprechend variiert werden.

Ich analysiere z.Zt. noch andere Bottaro-Geschichten, und stelle dabei fest, daß er immer wieder auf die gleichen Posen zurückgreift. So finden sich etwa in "Onkel Dagobert und die teure Erbschaft" (LT 14) oder "Onkel Dagobert sucht Schutz" (LT 5) vielfach die gleichen Kopiergrundlagen wie im "Gespensterschatz". Allerdings kann man bei Bottaros Stil auch eine gewisse "Evolution" erkennen: in "Onkel Dagobert allein auf einer Insel" (LT 5) beispielsweise - zwei Jahre nach dem "Gespensterschatz" entstanden - wirkt sein Stil schon wesentlich freier. Viele Posen sind hier noch kopiert im Sinne von "abgepaust", doch viele andere sind deutlich "eigenwillig" modifiziert, und andere wiederum ziemlich "frei" gezeichnet, insbesondere was die Figur Dagoberts betrifft, so daß man hier Barks-Kopien kaum noch nachweisen kann.


Quote
Ostsibirischer Korjakenknacker
Wie schon vorgeschlagen: Mach eine Dissertation daraus! Ich würde sie betreuen.

Ein ehrenwerter Vorschlag! Allerdings für eine Person im Ruhestand nicht sonderlich reizvoll ... yawning smiley


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Kopisten am Werk
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 24. Mai 2019 09:05

> Mit einem rein technischen Vorstudium wäre es schwierig, aber mit einem anderen geisteswissenschaftlichen wäre es wohl mit Zusatzprüfungen denkbar...

Das Phantom ist wohl Wirtschaftswissenschaftler (wie mein Neffe).

Aber warum wird man bei euch überhaupt noch formell promoviert? Ihr seid doch sowieso alles Doktoren?

Grunz!
Beppo

Zeppo: Dad, the garbage man is here.
Groucho: Tell him we don't want any.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Kopisten am Werk
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 24. Mai 2019 16:23

Quote
Beppo
Das Phantom ist wohl Wirtschaftswissenschaftler (wie mein Neffe).

Hat er denn eine Förderung nötig, der Neffe?


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Kopisten am Werk
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 25. Mai 2019 08:45


Optionen: AntwortenZitieren
Seiten: vorherige Seite1234
Aktuelle Seite: 4 von 4


Dein vollständiger Name: 
Deine Emailadresse: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
  *******   **        ********  ********   **     ** 
 **     **  **        **        **     **  ***   *** 
 **     **  **        **        **     **  **** **** 
  ********  **        ******    ********   ** *** ** 
        **  **        **        **         **     ** 
 **     **  **        **        **         **     ** 
  *******   ********  ********  **         **     ** 
This forum powered by Phorum.