Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum The fastest message board... ever.
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Seiten: 123nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 3
Trägt Donald eine "Zauber-Armbanduhr"?
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 01. Februar 2019 22:42

Spielleidenschaft (WDC 136).

Donald zeigt auf seine Armbanduhr ...



... die an seinem Handgelenk weder davor ...



... noch danach zu sehen ist.



Was sollen wir jetzt glauben? Daß es sich dabei um eine "Zauber-Armbanduhr" handelt, die nur sichtbar wird, wenn ihr Träger die Zeit wissen will?




Ein besserer Vorschlag: Das Band der Uhr ist dehnbar. Donald trägt seine Uhr gewöhnlich weiter oben am Arm unter dem Ärmel – etwa vor dem Ellbogen oder sogar am Oberarm – und schiebt sie nur zum Handgelenk, um die Zeit zu sehen.

Hört sich beknackt an, ist aber eine grundvernünftige Erklärung.



5-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.02.19 22:50.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Trägt Donald eine "Zauber-Armbanduhr"?
geschrieben von: Der Haarige Harry ()
Datum: 02. Februar 2019 02:02

Fragen über Urfragen:
was hat bei Deinen interessanten Recherchen eigentlich mehr Mühe verursacht und länger gedauert (Immerhin 5mal bearbeitet):
eine beknackt grundvernünftige Erklärung auszuknobeln - oder die Belegbiler zusammenzustellen ? Nicht nur die Römer spinnen (https://forum.donald.org/read.php?1,26859,page=2, Coolwater 24.1.19, 18:35h). Jedenfalls ein sehr donaldischer Beitrag. Metakanonischer simpsonscher Applausapplaus !



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 02.02.19 02:03.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Trägt Donald eine "Zauber-Armbanduhr"?
Datum: 02. Februar 2019 06:37

Wissenschaftstheoretisch ist das eine Hypothese aufgrund eines Tokens. Du müsstest zumindest noch zwei weitere Panels mit Armbanduhr und Vorher/Nachher finden und analysieren, damit du von einem Type ausgehen kannst - dann könnte die Hypothese zur Theorie werden.

Aber: warum nicht? Uhren gibt es ja bekanntlich in zahlreichen Varianten in Emtenhausen - wir kennen Armbanduhren, Turmuhren, Taschenuhren und Uhren auf großen Masten (Digitaluhren bzw. Uhren mit elektronischer Anzeige fallen mir jetzt nicht ein). Diese Uhren müssen Eigenschaften haben. Ist das je beforscht worden in unserer Runde?

------------------------
Grkztrrrschwrzkajaaaa!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Trägt Donald eine "Zauber-Armbanduhr"?
geschrieben von: Salvatore Speculatio ()
Datum: 02. Februar 2019 07:04

Die Ducks sind keine Armbanduhrenträger. Donald besitzt offensichtliche eine, die er nur zu bestimmten Zwecken (hier: Anmahnung) kurz überstreift und sofort abnimmt, wenn sie nicht mehr gebraucht wird. Vielleicht ist sie gewöhnlich in seiner Jacketttasche untergebracht.

Gruß, Salvatore

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Trägt Donald eine "Zauber-Armbanduhr"?
geschrieben von: Raskolnikow ()
Datum: 02. Februar 2019 10:39

Das ist alles nichts Grundlegend Neues. In Entenhausen gibt es auch andere Dinge, die nur dann da sind, wenn man sie braucht. Zum Beispiel Lichtschalter. Ich kenne da einen Elektromeister, der kann Dir darüber einen Vortrag halten.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Trägt Donald eine "Zauber-Armbanduhr"?
geschrieben von: Donald ()
Datum: 02. Februar 2019 10:53

Und Käscher.
Viola hat darüber mal einen Vortrag gehalten, der auch im DD abgedruckt wurde.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Trägt Donald eine "Zauber-Armbanduhr"?
geschrieben von: Der Sumpfgnom ()
Datum: 02. Februar 2019 12:23

Und Petroleumlampen und Seile und Türnieten. Siehe hierzu auch meinen Bericht "Im Labyrinth des Minotaurus", DD 137.

[www.donald.org]

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Trägt Donald eine "Zauber-Armbanduhr"?
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 02. Februar 2019 12:36

Daß Donald eine Armbanduhr trägt, dürfte wohl allgemein bekannt sein. Man sieht sie nur meist nicht, da sie unter seinem langen Ärmel verschwindet.
In der Regel trägt er sie am linken Handgelenk, manchmal aber auch rechts.
Und natürlich handelt es sich um unterschiedliche Modelle, mal mit Lederarmband, mal mit elastischem Metallarmband ...

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Trägt Donald eine "Zauber-Armbanduhr"?
geschrieben von: Salvatore Speculatio ()
Datum: 02. Februar 2019 13:09

In "Spielleidenschaft" ist der freie linke Arm gut zu sehen, die Uhr kann nicht durch den Ärmel verdeckt worden sein. Eine Uhr mit elastischem Armband kann in Sekundenschnelle abgenommen oder angelegt werden.

Gruß, Salvatore

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Trägt Donald eine "Zauber-Armbanduhr"?
geschrieben von: Duckimaus_ ()
Datum: 02. Februar 2019 16:44

Kurz nach Mitternacht war ich hier und habe überlegt, ob ich was schreiben soll. Ich ließ es sein, in der Annahme, es würde kaum ein Mensch schreiben. Jetzt stelle ich fest, dass ich nicht den zweiten, sondern den zehnten Beitrag schreibe. sad smiley

Donald trägt die Uhr nicht sehr eng, sondern locker am Handgelenk. Daher rutscht die Uhr mit den Armbewegungen etwas am Gelenk nach oben/unten. Meistens befindet sich die Uhr im Ärmel, aber wenn Donald die Uhrzeit wissen will, dann zieht der den Ärmel etwas zurück bzw. schiebt die Uhr richtig.

Oder tragt ihr eure Uhren immer fest am Gelenk?

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Trägt Donald eine "Zauber-Armbanduhr"?
geschrieben von: Der Sumpfgnom ()
Datum: 02. Februar 2019 17:11

Quote
Duckimaus_
Oder tragt ihr eure Uhren immer fest am Gelenk?

Ja, meine Armbanduhr rustcht mir eigentlich eher selten über den Ellenbogen... cool smiley

Armbanduhren tragen übrigens auch Dagobert, die Neffen und Daisy. In "Erinnerungen einer Chefsekretärin" kann man mehrfach beobachten, wie Daisys Armbanduhr mal zu sehen ist und dann wieder nicht. Und Daisy trägt ja armfrei, da kann nichts unter die Bluse rutschen. Erhärtet also eher die Theorie des spontanen Verschwindens und Erscheinens von Gegenständen in Entenhausen.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Trägt Donald eine "Zauber-Armbanduhr"?
geschrieben von: Duckimaus_ ()
Datum: 02. Februar 2019 19:21

Quote
Der Sumpfgnom
Ja, meine Armbanduhr rustcht mir eigentlich eher selten über den Ellenbogen... cool smiley

So weit meine ich auch nicht. Aber man muss man das Armband nicht ganz eng zumachen, sondern ein oder zwei Löcher weiter machen.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Trägt Donald eine "Zauber-Armbanduhr"?
geschrieben von: Salvatore Speculatio ()
Datum: 02. Februar 2019 21:56

Ich habe mich da unpräzise ausgedrückt. Unter Armbanduhrträgern verstehe ich Leute, die nie ohne Armbanduhr anzutreffen sind, ausgenommen im Bad oder unter der Dusche vielleicht. Die Ducks besitzen Armbanduhren, die sie aber nicht ständig am Handgelenk tragen. Sowas gibt's auch in unserer Welt.

Gruß, Salvatore

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Trägt Donald eine "Zauber-Armbanduhr"?
geschrieben von: Lumpenleo ()
Datum: 02. Februar 2019 22:06

Quote
Raskolnikow
In Entenhausen gibt es auch andere Dinge, die nur dann da sind, wenn man sie braucht.

Das läßt sich im Extremfall sogar beweisen. Herr Duck ist während seiner Inventur offensichtlich nicht im Besitz einer funktionsfähigen Armbanduhr. Trotzdem ist sie da, wenn er sie braucht:


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Trägt Donald eine "Zauber-Armbanduhr"?
geschrieben von: Duckimaus_ ()
Datum: 02. Februar 2019 23:29

Was spricht denn dagegen, dass Carl Barks einfach keine Lust hatte, immer eine Uhr zu zeichnen?

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Trägt Donald eine "Zauber-Armbanduhr"?
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 03. Februar 2019 00:11

Quote
Der Haarige Harry
Fragen über Urfragen:
was hat bei Deinen interessanten Recherchen eigentlich mehr Mühe verursacht und länger gedauert (Immerhin 5mal bearbeitet):
eine beknackt grundvernünftige Erklärung auszuknobeln - oder die Belegbiler zusammenzustellen ?

Ob Du's glaubst oder nicht: Die Biler saßen schon im ersten Anlauf wie aus dem Ei gepellt – sogar das bewegte. Es war tatsächlich der karge Text, den ich mehrfach nachbearbeitete. Wohl aus Freude, weil die Biler so gut saßen, hatte ich den Text in Windeseile reingeklatscht und das ganze Ding gleich vom Stapel gelassen.

Wenn der einen Beitrag etwas störende (weil so große) Bearbeitungsvermerk erst mal druntersteht, ist mein Motto: Jetzt ist's eh schon Wurscht. Dann bürste ich ruhig fünf- oder zehnmal nach, auch wenn's nur um einzelne Wörter geht.

Quote
Ostsibrischer Korjakenknacker
Wissenschaftstheoretisch ist das eine Hypothese aufgrund eines Tokens. Du müsstest zumindest noch zwei weitere Panels mit Armbanduhr und Vorher/Nachher finden und analysieren, damit du von einem Type ausgehen kannst - dann könnte die Hypothese zur Theorie werden.

Richtig. Theorien kosten Schwielen an lilienweißen Händen und vor allem Zeit. Ich las am Freitag Spielleidenschaft, weil ich Donalds sinnloses Sich-Hineinsteigern in den Lotteriekampf mit Gustav verfolgen wollte. Die Armbanduhr war ein Zufallsfund. Mehr als ein in die Runde hineingeworfener Gedanke sollte es erst einmal gar nicht sein.

Das ist das Gute an der neuen Zeit: In Vor-Weltnetz-Zeiten hätte man dergleichen, wenn man nicht dazu gekommen wäre, es irgendwie weiter als Theorie auszubauen, vielleicht nach einigen Monaten als Miszelle oder Theorie-Stumpf veröffentlicht. Einige weitere Monate wären ins Land gekommen, und Stellungen und Erwiderungen wären als Leserbriefe und Gegen-Miszellen veröffentlich worden. Heute dagegen ist schon wenige Stunden nach einer "Entdeckung" oder einem Gedankenblitz der "Diskurs" im Fluß.


Allgemein: Daß in Entenhausen nach dem Stand unseres Wissens viele Gegenstände "wie durch Zauberei" nur auftauchen, sobald man sie braucht, und dann wieder verschwinden, bedeutet nicht zwingend, daß es sich im Fall der Armbanduhren genauso verhält, nur weil es zunächst den Anschein macht. Meine oben in den Raum geworfene physikalisch konventionelle beknackte Gegen-"Hypothese" in bezug auf die "Armbanduhren-Frage" sieht auch nicht mehr so beknackt aus, wenn man sie wie folgt weiterspinnt: In Entenhausen schickt es sich nicht, Armbanduhren offen am Handgelenk zu tragen. Also: Nicht nur Donald trägt die Armbanduhr weiter oben am Unterarm unterm Ärmel, sondern die meisten tun's. Deswegen sieht man die Uhren auch nur dann, wenn die Leute die Zeit wissen wollen und sie die Zeit wissen wollen. Ein beknacktes modisches Kollektivverhalten? Jo. Aber beknackter als zum Beispiel Mühlsteinkragen, Cul de Paris oder Plateauschuhe zu verschiedenen Zeiten unserer irdischen Modekulturgeschichte auch wieder nicht. Und sicherlich trotz allem weniger umständlich und nervtötend als alle drei genannten Laffereien.

Zugegeben: Sumpfgnoms Daisy-Beleg taugt gut, solchen Überlegungen mit einem Ruck den Boden unter den Füßen wegzuziehen. Immerhin: Daisy trägt Puffärmel, unter die sich eine Uhr mit dehnbarem Band gut schieben ließe, ohne daß man sie dann noch erblickte. Wäre man bei langen Ärmeln nur genötigt, die Uhr bis etwa zur Mitte des Unterarms oder bis kurz vor den Ellbogen zu schieben, damit sie niemand sieht, muß man kurzbeärmelt eben ein größeres Opfer bringen, will man eine Armbanduhr tragen und sie verbergen. Auch in Gummistiefeln läßt sich's viel bequemer latschen als in Stöckelschuhen, und trotzdem ziehen viele Frauen (Daisy eingeschlossen) lieber bestöckelt als bestiefelt durch die Gegend.

Übrigens: Ich besitze einen "Zauber-Autoschlüssel". Er verschwindet immer dann, wenn ich ihn dringend brauche. Irgendwie klappt das in Entenhausen besser.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.02.19 02:59.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Trägt Donald eine "Zauber-Armbanduhr"?
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 03. Februar 2019 01:07

Quote
Lumpenleo
Das läßt sich im Extremfall sogar beweisen. Herr Duck ist während seiner Inventur offensichtlich nicht im Besitz einer funktionsfähigen Armbanduhr. Trotzdem ist sie da, wenn er sie braucht:

Das ist sehr spitzfindig. Um den gesamten Besitz, den ein Einbrecher klauen könnte, und darum geht's Donald bei seiner Inventur, handelt es sich ja offensichtlich nicht. Wir sehen allein auf dem Bil darüber hinaus eine Vase, dann Möbel. Und Donald hat gewiß noch allerlei mehr große und kleine Gegenstände im Haus. Alles klaubar. Ramsch? Vielleicht. Aber das ist der Kram in der Schublade nach Donalds Worten ja auch.

Donald öffnet die Schublade, in der er offenkundig seine Habseligkeiten aufbewahrt, und beginnt seine Inventur. Als er den Krempel aus der Schublade holt und ausbreitet, sagt er: "… was ich so alles besitze". "So alles". Müssen wir diese Wendung jetzt wirklich zwingend wörtlich nehmen? Wenn ich am Abendbrottisch sage, ich erzähle, was ich "heute so alles erlebt habe" – meine ich damit im Ernst alles, die Erlebnisse jeder Sekunde, jede Beobachtung, Wahrnehmung, die ich getan habe – seit null Uhr Mitternacht, um die Haarspalterei auf die Spitze zu treiben?

Es ist doch ohne weiteres möglich, daß er in diesem Augenblick an eine Armbanduhr gar nicht denkt, die vielleicht auch nicht viel wert ist und die er einen Großteil seiner Zeit am Leib trägt und dann, wenn er's nicht tut, vielleicht ganz woanders verwahrt (etwa im Nachtkästchen oder in die Jacke gesteckt).

Seine "Inventur" scheint er nach Begutachtung des Schubladen-Inhalts erst mal beendet zu haben. Dann aber geht's im weiteren sowieso nur noch um die Aktie, die sich als wertvoll entpuppt. Vielleicht hätte er später in aller Ruhe mit der Ramsch-Begutachtung im Rest des Hauses weitergemacht, wenn die Aktie nicht "dazwischengekommen" wäre.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.02.19 01:08.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Trägt Donald eine "Zauber-Armbanduhr"?
geschrieben von: Salvatore Speculatio ()
Datum: 03. Februar 2019 07:29

Quote
Der Sumpfgnom

Armbanduhren tragen übrigens auch Dagobert, die Neffen und Daisy. In "Erinnerungen einer Chefsekretärin" kann man mehrfach beobachten, wie Daisys Armbanduhr mal zu sehen ist und dann wieder nicht. Und Daisy trägt ja armfrei, da kann nichts unter die Bluse rutschen. Erhärtet also eher die Theorie des spontanen Verschwindens und Erscheinens von Gegenständen in Entenhausen.

Vielleicht wird in EH eine Armbanduhr benutzt wie eine Taschenuhr, die auch nur aus der Tasche gezogen wird, um die Uhrzeit zu ermitteln, ansonsten eben in der Tasche ruht. Das dauerhafte Tragen einer Uhr hat sich nur bei uns durchgesetzt.

Gruß, Salvatore

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Trägt Donald eine "Zauber-Armbanduhr"?
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 04. Februar 2019 07:33

Es ist Zeit für einen Paradigmenwechsel. Was ich jetzt schreibe, ist noch sehr unausgegoren, so wie die ersten Ideen von Max Planck zur Quantentheorie. Der Hosenbandorden sollte mir dafür trotzdem sicher sein.

Barks und Fuchs lassen in ihrer Berichterstattung Unwesentliches oft weg. Die Duckberichte sind keine Fotoreportagen. Sie gleichen in mancher Hinsicht eher den Schaltplänen, wie man sie vor den Zeiten der Mikroelektronik hatte. Da ist ein Transistor, der aber dem wahren Transistor überhaupt nicht gleicht. Ob er gelb ist oder dasselbe in Grün, ist irrelevant.

Wenn Donald die Zeit kontrolliert, dann sieht man erst seine immer vorhandene Uhr. Schrödingers Katze sieht man ja auch erst, wenn man den Kasten öffnet.

Wenn jemand das Licht anmacht, dann sieht man erst den Lichtschalter.

Wenn jemand telefoniert, dann sieht man erst ein Telefon, Dieses Telefon ist nur ein Ersatzsymbol für das real existiernde Telefon. Die Wählscheibe hat oft weniger als zehn Löcher, obwohl man in Entenhausen das Dezimalsystem liebt. Die ZEICHNUNG eines Telefons mit fünf Löchern ist eben leichter zu erkennen als das FOTO eines Telefons mit zehn.

Die Neffen haben ihr Pfadfinderhandbuch immer dabei. Aber es taucht erst im Bild auf, wenn sie es konsultieren. Sie haben auch immer ein Stück Seife dabei (US 48), aber es beult die Taschen ihres Existenzialistenleibchens nicht aus.

Grunz!
Beppo

Zeppo: Dad, the garbage man is here.
Groucho: Tell him we don't want any.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.02.19 11:30.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Trägt Donald eine "Zauber-Armbanduhr"?
Datum: 04. Februar 2019 08:16

Nur damit ich das richtig verstehe: Du gehst aber schon weiterhin von der grundsätzlichen Korrektheit der kanonischen Überlieferung aus, oder?

Weil:
Es ist ein Unterschied, ob CB alles gezeichnet hat, was er gesehen hat (d.h. er hat die Armbanduhr ggf. schlicht nicht gesehen, weil sie nicht zu sehen war) oder CB hat das Unwesentliche weggelassen (was einem redaktionellen Eingriff entsprechen würde), weil es erst durch den Gebrauch wesentlich wird?

Das würde eine Diskussion im Grenzbereich der Metaphysik nahelegen. An sich logisch, nicht umsonst titelt ja ein Frühwerk des Aquinaten "De ENTE et essentia".

------------------------
Grkztrrrschwrzkajaaaa!

Optionen: AntwortenZitieren
Seiten: 123nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 3


Dein vollständiger Name: 
Deine Emailadresse: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
 ********  **        ********   ******    **    ** 
    **     **           **     **    **    **  **  
    **     **           **     **           ****   
    **     **           **     **   ****     **    
    **     **           **     **    **      **    
    **     **           **     **    **      **    
    **     ********     **      ******       **    
This forum powered by Phorum.