Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum The fastest message board... ever.
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Seiten: 123456nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 6
Namensänderung des Donaldismus
geschrieben von: Collena N. ()
Datum: 19. Januar 2019 13:13

Duck auf!

Ich finde, der Name "Donaldismus" sollte dringend geändert werden, weil sonst Verwechslungen mit Herrn Donald J. Trump, seines Zeichens Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, Geschäftsmann und Ententrainer, möglich wären. Das wäre sehr peinlich, denn besagter Herr ist aus offensichtlichen Gründen und nicht zu Unrecht weltweit infam!

Der Begriff "Donaldismus" könnte von Außenstehenden leicht als Bezeichnung für eine Art politische Ideologie basierend auf den Machenschaften Herrn Donald T.s interpretiert werden anstatt die wissenschaftliche Erforschung der Welt Donald D.s. Solche folgenschweren Missverständnisse wollen wir doch lieber verhindern, nicht wahr?

Ich würde daher als Alternativen die Namen Duckismus, Anatismus, Nessalogie oder Barksismus-Fuchsismus vorschlagen.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Namensänderung des Donaldismus
geschrieben von: Donald ()
Datum: 19. Januar 2019 13:20

Was für ein Unfug!

Einerseits wird damit eine politische Wertung vergeben - jeder Donaldist sollte selber entscheiden dürfen, ob er den amerikanischen Präsidenten mag oder nicht, desweiteren würden wir damit einen seit den siebziger Jahren geprägten Begriff aufgeben wegen eines Mannes, der gerade mal ein Amt bekleidet und darüber hinaus kann ich die Frage stellen: Was würdest Du machen, wenn demnächst ein Herr Barks als grausamster Massenmörder der Geschichte bekannt würde? Also nicht Onkel Carl, sondern ein Namensvetter...
Abgelehnt!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Namensänderung des Donaldismus
geschrieben von: Raskolnikow ()
Datum: 19. Januar 2019 13:41

Donald Duck heißt seit 1934 Donald, Donald Trump erst seit 1946.
Wenn Dich die Namensgleichheit stört, fordere doch bitte den POTUS auf, seinen Namen zu ändern! Zack!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Namensänderung des Donaldismus
geschrieben von: Duckimaus_ ()
Datum: 19. Januar 2019 16:49

Quote
Collena N.
Herrn Donald J. Trump, seines Zeichens Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, Geschäftsmann und Ententrainer,

Und ich dachte, der ist Präsident von dem Stadtstaat Entenhausen. smiling smiley

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Namensänderung des Donaldismus
Datum: 19. Januar 2019 17:59

Quote
Raskolnikow
Donald Duck heißt seit 1934 Donald, Donald Trump erst seit 1946.

Die Sache scheint klar:

Viele Eltern benennen ihre Sprösslinge entsprechend einem Vorbild, einem Idol oder einer berühmten Person oder einem Verwandten.

Meine Eltern haben mich Georg genannt. Nach dem Drachentöter:

KA 15

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Namensänderung des Donaldismus
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 19. Januar 2019 18:48

Quote
Donald
Einerseits wird damit eine politische Wertung vergeben - jeder Donaldist sollte selber entscheiden dürfen, ob er den amerikanischen Präsidenten mag oder nicht, desweiteren würden wir damit einen seit den siebziger Jahren geprägten Begriff aufgeben wegen eines Mannes, der gerade mal ein Amt bekleidet […]

*zustimm* und *ergänz*: "Donaldismus" ist ja nicht nur im deutschsprachigen Raum seit Jahrzehnten die gängige Bezeichnung für die "Entenhausenkunde", sondern auch in Skandinavien und wird darüber hinaus im angelsächsischen Raum verstanden und gebraucht: [en.wikipedia.org]

Dann mal viel Spaß dabei, auch den Norwegern, Dänen und Amis zu verklickern, daß Trumps wegen der Donaldismus in Zukunft Nessalogie heißen soll. grinning smiley

"Donaldismus" als Bezeichnung der Politik und des Politikstils von Donald Trump ist mir bisher nur gelegentlich als Witz von (deutschen) Journalisten begegnet. Will man aber Trump ernsthaft einen eigenen Ismus zuschanzen, hieße der doch wohl nicht Donaldismus, sondern Trumpismus. Trumpism/Trumpismus, das liest man ja auch schon öfter. Und wie gesagt: Das allein wäre eine ernsthafte Bezeichnung. Schon mal was von den politischen Ideologien des Karlismus, Wladimirismus, Adolfismus, Josefismus, Juanismus gehört? Nein? Aber gewiß doch von Marxismus, Leninismus, Hitlerismus, Stalinismus, Peronismus …

Immerhin eine gute Gelegenheit, mal wieder diese nun schon über 25 Jahre alte Witzzeichnung aus dem New Yorker auszupacken:





4-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.01.19 21:44.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Namensänderung des Donaldismus
geschrieben von: Theodora Tuschel ()
Datum: 19. Januar 2019 19:10

Korrekt müsste es sowieso "Donaldistik" heißen. Darauf hat Direpol mal wortreich hingewiesen. Hat auch nichts genützt.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Namensänderung des Donaldismus
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 19. Januar 2019 21:24

Quote
Theodora Tuschel
Korrekt müsste es sowieso "Donaldistik" heißen.

Oder Donaldologie. Allerdings: Donaldismus – das ist doch mehr. Mairennen, Wiesenfest, anderes donaldistisches Brauchtum oder auch das Sichversenken ins Barkswerk um der Lust und der reinen "Anschauung" willen – das alles ist nicht mehr Donaldkunde, Donaldforschung, Donaldwissenschaft, doch ist's Donaldismus. Donaldismus: breiter, umfassender, ganzheitlicher als Donaldistik. Nicht nur Hirn, sondern auch Herz, nicht nur Lehre, sondern Leben.

Ein deutsches Wort für einen dergestalt umfassend verstandenen Donaldismus – worin die Forschung nur einen, wenn auch wesentlichen Pfeiler, ja den Grundpfeiler bildet – wäre "donaldistischer Gedanke", kurz "Donaldgedanke". Oder, wenn das vielleicht etwas zu schleppend und verkopft ist: "Donaldtum". O ja, Donaldtum, das ist gut. Das ist Lehre und Leben. Und für die Übertreibung des Donaldismus, zum Beispiel wenn man sich nur noch kleiden will wie Donald Duck: Donaldtümelei. Sehr gut!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.01.19 22:31.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Namensänderung des Donaldismus
geschrieben von: Duckimaus_ ()
Datum: 19. Januar 2019 22:08

Gibt es eine Erklärung, woher der Name "Donaldismus" kommt, wenn die Forschung doch ganz Entenhausen erforscht? Es geht ja nicht um Herrn Duck allein.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Namensänderung des Donaldismus
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 19. Januar 2019 22:25

Pars pro toto, tät' ich mal sagen. Und Donald Duck ist nun mal der Mensch, um den sich die meisten Berichte drehen und über den wir wohl auch am meisten wissen, so daß es naheliegt, ihn als edlen Namenspender heranzuziehen. (Wobei man ernsthaft die Ansicht vertreten könnte, daß wir über Dagobert oder die drei Neffen nicht weniger oder sogar mehr wissen als über Donald.)

Zumindest ist klar, wer den Begriff in die Welt gesetzt hat: Der Norweger Jon Gisle war's 1973 mit seinem Buch Donaldismen. Keine Ahnung, ob der gute Mann darin eine Begründung liefert, warum er's Donaldismus nennt und nicht anders.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.01.19 22:32.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Namensänderung des Donaldismus
geschrieben von: Theodora Tuschel ()
Datum: 20. Januar 2019 19:33

Quote
Coolwater

Quote
Theodora Tuschel
Korrekt müsste es sowieso "Donaldistik" heißen.

Oder Donaldologie. Allerdings: Donaldismus – das ist doch mehr. ... Donaldismus: breiter, umfassender, ganzheitlicher als Donaldistik. Nicht nur Hirn, sondern auch Herz, nicht nur Lehre, sondern Leben.

Selbstmurmelnd! Obwohl ich froh bin, dass sich unter dem Dach des Donaldismus auch Leute versammeln dürfen, die mehr an Donaldistik / Donaldologie interessiert sind als an Donaldtum oder gar Donaldtümelei. Andererseits wäre Donaldistik ohne Donaldismus nicht donaldistisch.

Quote
Coolwater
Zumindest ist klar, wer den Begriff in die Welt gesetzt hat: Der Norweger Jon Gisle war's 1973 mit seinem Buch Donaldismen. Keine Ahnung, ob der gute Mann darin eine Begründung liefert, warum er's Donaldismus nennt und nicht anders.

Ich guck' mal nach. Aber ich vermute, es gibt gar keine Begründung. Welche Alternative gäbe es denn? Gisle war ja nicht mal Barksist. Er war halt Donaldist.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Namensänderung des Donaldismus
geschrieben von: Duckimaus_ ()
Datum: 20. Januar 2019 20:55

Ich lese den Begriff Donaldismus im Zusammenhang mit Trump erst seit 2016, als er zur US-Präsidentschaftswahl kandidierte und seit er Präsident ist. Vermutlich wird man solange davon lesen, bis seine Amtszeit vorbei ist.

Die D.O.N.A.L.D. benutzt dieses Wort seit 40 Jahren und wird es auch in Zukunft benutzen.

thumbs down Also kein Grund zur Umbenennung. Ich bin eher überrascht, dass die Donaldisten den Trump-Donaldismus nicht benutzen, um auf sich aufmerksam zu machen.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Namensänderung des Donaldismus
geschrieben von: Der Haarige Harry ()
Datum: 21. Januar 2019 19:46

Quote
Duckimaus_
Ich bin eher überrascht, dass die Donaldisten den Trump-Donaldismus nicht benutzen, um auf sich aufmerksam zu machen.
Ahem - da kann ich überhaupt nicht überrascht sein - eher schon über diesen 'Vorschlag'. Wir sollen Werbung für uns machen mit Bezug auf Trump ? Oder was hätte ich da mißverstanden ?

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Namensänderung des Donaldismus
Datum: 22. Januar 2019 05:39

Quote
Duckimaus_
Ich bin eher überrascht, dass die Donaldisten den Trump-Donaldismus nicht benutzen, um auf sich aufmerksam zu machen.

Pfui Deibel ... *schauder* ...

Ich bin nur froh, dass - wenn die Welt fortbesteht - der Donaldismus eine längere Bestandserwartung hat als der hamsterfrisierte Großkotz ....

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Namensänderung des Donaldismus
geschrieben von: Duckimaus_ ()
Datum: 22. Januar 2019 12:35

Quote
Der Haarige Harry
Ich bin eher überrascht, dass die Donaldisten den Trump-Donaldismus nicht benutzen, um auf sich aufmerksam zu machen.
Ahem - da kann ich überhaupt nicht überrascht sein - eher schon über diesen 'Vorschlag'. Wir sollen Werbung für uns machen mit Bezug auf Trump ? Oder was hätte ich da mißverstanden ?


Da in Zeitungen immer wieder das Wort "Donaldismus" geschrieben wird, wenn es über Donald Trump geht, so sollten Donaldisten hierzu Stellung nehmen. Donaldisten sollten klar hinweisen, dass der Donaldismus zu ihnen gehört und zwar in der Form, dass ihr bei großen Zeitungen und Zeitschriften Beschwerden einreicht und verlangt, dass ihr in eigenen Artikeln zu Wort kommen dürft. Dann weiß die Leserschaft einerseits, was Donaldismus bedeutet und zum anderen wird die D.O.N.A.L.D. bekannter.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Namensänderung des Donaldismus
geschrieben von: Der Sumpfgnom ()
Datum: 22. Januar 2019 13:41

Quote
Duckimaus_
Donaldisten sollten klar hinweisen, dass der Donaldismus zu ihnen gehört und zwar in der Form, dass ihr bei großen Zeitungen und Zeitschriften Beschwerden einreicht und verlangt, dass ihr in eigenen Artikeln zu Wort kommen dürft. Dann weiß die Leserschaft einerseits, was Donaldismus bedeutet und zum anderen wird die D.O.N.A.L.D. bekannter.

Man sollte doch auch dem gemeinen Leser eine gewisse Intelligenz zugestehen. Darauf, dass (wir) Donaldisten nicht mit Trump-Anhängern gleichzusetzen sind, werden, so glaube ich zumindest, schon die meisten von sich aus kommen. Man sollte Mr. President nicht mehr Aufmerksamkeit als nötig schenken.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Namensänderung des Donaldismus
geschrieben von: Prof. Cosinus ()
Datum: 22. Januar 2019 15:01

Liebe Leser,

bei einer Suche im deutschen Google finden sich auf den ersten 13 Ergebnisseiten nahezu ausschließlich Ergebnisse über den wahren Donaldismus. Ab Seite 7 mischt sich vereinzelt der komische Donaldismus mal mit rein. Nur der Spiegel sticht auf Seite 1 mit einem Artikel über den Kongress 2017 heraus, in dem wahrhaftige Presselumpen zwanghaft den Trumpismus in den Kongressbericht hineinweben.

Der Begriff "Donaldismus" gehört quasi uns, wo ist das Problem?

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Namensänderung des Donaldismus
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 22. Januar 2019 16:20

Quote
Duckimaus_
Donaldisten sollten klar hinweisen, dass der Donaldismus zu ihnen gehört und zwar in der Form, dass ihr bei großen Zeitungen und Zeitschriften Beschwerden einreicht und verlangt, dass ihr in eigenen Artikeln zu Wort kommen dürft. Dann weiß die Leserschaft einerseits, was Donaldismus bedeutet und zum anderen wird die D.O.N.A.L.D. bekannter.

Ist diese Aufmerksamkeitsheischerei nötig? In Vor-Weltnetz-Zeiten "existierte" man tatsächlich nur mit Buch-Erwähnungen (die waren für den Donaldismus nicht üppig und großteils im Comic-Fachschrifttum abgelagert) und – damals noch "flüchtigen", "vergänglichen" – Meldungen und Artikeln in Zeitungen und Zeitschriften. Heute dagegen sind im Netz zahllose Artikel, Heimseiten, Blogs, Foren zu Carl Barks und Donald Duck ständig abrufbar. Wer ernsthaft ein Suchender ist für Carl Barks und Donald Duck, findet im Zeitalter des Weltnetzes leichter denn je zum Donaldismus. Das Licht leuchtet allen. Immer. Es ist eine Lust, im 21. Jahrhundert zu leben!

Den Trump-"Donaldismus" sehe ich wie schon ausgeführt sowieso nicht als ernstzunehmenden Begriffs-Nebenbuhler zum echten Donaldismus. Den Trump-"Donaldismus" sieht man auf der Bühne nur immer wieder mal herumtorkeln, wenn Journalisten einen Clown gefrühstückt haben. Falls Trump in der Politikwissenschaft und der Geschichtsschreibung einen echten Ismus hinterlassen wird, wird das der Trumpismus sein.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.01.19 16:22.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Namensänderung des Donaldismus
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 22. Januar 2019 17:12

> Ich bin nur froh, dass - wenn die Welt fortbesteht - der Donaldismus eine längere Bestandserwartung hat als der hamsterfrisierte Großkotz ....

Im Anaversum gibt es viele Typen wie den hamsterfrisierten Großkotz. Viele davon sind Porkoide. Nur heißt, soweit wir wissen, keiner davon Donald. Aber diese Art Drecksau kennen wir sehr gut.

Grunz!
Beppo

Zeppo: Dad, the garbage man is here.
Groucho: Tell him we don't want any.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Namensänderung des Donaldismus
geschrieben von: Duckburghresident ()
Datum: 22. Januar 2019 23:34

À propos Porkoide:
[www.facebook.com]

Hart auf Hart, das macht Spaß!

Optionen: AntwortenZitieren
Seiten: 123456nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 6


Dein vollständiger Name: 
Deine Emailadresse: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
 **      **  ********  ********   ********  **     ** 
 **  **  **  **        **     **  **    **  ***   *** 
 **  **  **  **        **     **      **    **** **** 
 **  **  **  ******    **     **     **     ** *** ** 
 **  **  **  **        **     **    **      **     ** 
 **  **  **  **        **     **    **      **     ** 
  ***  ***   **        ********     **      **     ** 
This forum powered by Phorum.