Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum The fastest message board... ever.
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Seiten: vorherige Seite123
Aktuelle Seite: 3 von 3
Lautmalereien- und Textvergleich Barks - Fuchs:
geschrieben von: duck313fuchs ()
Datum: 01. Juli 2019 21:18

Statt über ehapa zu lamentieren und zu überlegen, wie wir ehapa veranlassen könnten, Barks-Berichte mit vollständigem Fuchstext auch bezogen auf die Lautworte zu veröffentlichen, fände ich es wichtiger, dass wir erst mal selbst die hierzu notwendigen Grundlagen erstellen.
Frau Dr. Fuchs hat ca 220 Barks-Berichte selbst überarbeitet und ca 10 sogar teilweise in Unkenntnis früherer Übersetzungen bis zu 3x übersetzt. Meist wurden ihre Überarbeitungen dann in den TGDD veröffentlicht, wobei die Erstübersetzungen zuvor im Micky Maus waren.
Hierbei gibt es auch gravierende Unterschiede wie z. B. das vom Ostsibirischen Korjakenknacker angesprochene "KLICKERDOMS!" gab es erst ab der Veröffentlichung im TGDD, im MM war das einfach Buschfern aber Barksnah (KA-RASH) mit "KA-RACKS!" wiedergegeben.
In den Überarbeitungen kann man auch Zeitgeist wie bei der "Wehrmachtshelferin"/"Kantinenwirtin bei den Pionieren" oder "Atombombe"/"Mondflüge" erkennen.
Es sollte deshalb vorrangig eine Aufstellung Fuchs I/Fuchs II und Lautworte Barks/Fuchs erstellt werden, um erst mal "den" Fuchstext zu bestimmen. Das versuche ich seit längerem in den Fäden "Tagespanel im Original" und "Barks Fuchs und sonst nichts" mit darzustellen, wenn ich da gegebenenfalls beide Textversionen gegenüberstelle.
Wenn dann klar ist, was bei neuen Veröffentlichungen zu berücksichtigen wäre, kann man damit an ehapa herantreten.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die nächste Barks-Gesamtausgabe im Anrollen?
Datum: 02. Juli 2019 05:12

Weiss man inzwischen schon konkret, auf wie viele Bände diese Reihe angelegt ist?

------------------------
Grkztrrrschwrzkajaaaa!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die nächste Barks-Gesamtausgabe im Anrollen?
Datum: 03. Juli 2019 00:02

Ich bilde mir ein, auf Facebook hätte einer geschrieben, die Serie sei auf 20 Bände angelegt?

Diese Angabe ist leider ohne Gewähr.

Duck auf, Alex

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die nächste Barks-Gesamtausgabe im Anrollen?
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 03. Juli 2019 18:00

Quote
Coolwater
Ich hatte heute (gestern) abend in der Bahnhofsbuchhandlung Gelegenheit, in dem Band zu blättern (wiewohl ich ihn noch nicht gekauft habe).

Nun habe ich ihn doch gekauft. Der Grund, weshalb ich erst zögerte: Ich "befürchte", wenn die Reihe durch ist, so in zwei, drei Jahren, wirft Ehapa den ganzen Barks noch einmal als Gesamtpaket in einem hübschen Schuber in den Ring. Und ich stehe dann da und habe alle Bände schon, aber entbehre des Schubers, den man dann womöglich nicht gesondert erwerben kann.

Ich mach's jetzt so: Ich kaufe mir die einzelnen Bände nach Erscheinen und bin mit ihnen glücklich und zufrieden. Und wenn Ehapa zum Abschluß der Reihe noch einmal die große Keule mit Schuber rausholt, lasse ich mich davon mit einem Lächeln ungespitzt in den Boden rammen und schaffe mir das ganze Ding noch mal an. Der Schuber mit dem zwanzig Bänden wandert dann unangetastet ins Regal und dient bis ans Ende der Zeit als staubfangende Prunkausgabe, während ich die einzeln erworbenen Bände zu "Handexemplaren" umwidme, die sich von da an ruhig auch Benutzungsspuren einfangen dürfen.

Ich weiß: Es ist Wahnsinn, aber es hat Methode. Wenn es sich um Barks handelt, brennen bei mir regelmäßig die Sicherungen durch.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.07.19 18:06.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die nächste Barks-Gesamtausgabe im Anrollen?
Datum: 03. Juli 2019 20:25

Klingt doch nach einem guten Plan!

------------------------
Grkztrrrschwrzkajaaaa!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Die nächste Barks-Gesamtausgabe im Anrollen?
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 04. Juli 2019 11:43

Quote
Ostsibirischer Korjakenknacker
Klingt doch nach einem guten Plan!

Ein Leben mit der Sucht ist möglich. grinning smiley

Nachdem ich nun Band eins näher beguckt habe, muß ich sagen, daß die Vorzüge einer solchen Kompaktausgabe auf der Hand liegen. Natürlich kommt der Barks im richtigen Format hübscher daher, und natürlich glänzt er auf dem Edelpapier der CBC mehr. Aber: Was sich bei diesen kleinen, dicken Bänden besser machen läßt als bei den bisherigen Gesamtausgaben: einfach mal im gesamten Barks schweifen, sich durch den Barks blättern, mal hier verweilen, mal dort verweilen, einen Bericht hier lesen, einen dort … Auch kann man viel rascher bestimmte Bilder oder Sequenzen suchen, die einem im Kopf herumspuken, die man aber einem bestimmten Bericht nicht klar zuordnen kann.

Die Barks-Library-Alben sind zu schmal und zu viele und zudem nur mit Samthandschuhen anzufassen (größtenteils starrer Karton-Umschlag und empfindliche Klebebindung), als daß sich bei ihnen gut "wild" durchs gesamte Werk blättern ließe; die CBC-Bände dagegen sind zu unhandlich, zu schwer, das edle Papier ist zu dick fürs wilde Blättern kreuz und quer. Bei der BL wie bei der CBC "stört" außerdem das viele Zusatzmaterial, das die Berichte dort alle naselang unterbricht, will man wirklich nur im Barks-Werk schweifen. Bei der Entenhausen-Edition und auch bei der Hard-Cover-BL läßt sich zwar schon leichter wild durchs Werk blättern. Allerdings sind es auch hier zu viele Alben beziehungsweise Bücher, und das Format ist zu sperrig.

Optionen: AntwortenZitieren
Seiten: vorherige Seite123
Aktuelle Seite: 3 von 3


Dein vollständiger Name: 
Deine Emailadresse: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
       **   ******    *******   ********   ******** 
       **  **    **  **     **  **     **     **    
       **  **        **         **     **     **    
       **  **        ********   **     **     **    
 **    **  **        **     **  **     **     **    
 **    **  **    **  **     **  **     **     **    
  ******    ******    *******   ********      **    
This forum powered by Phorum.