Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum The fastest message board... ever.
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Seiten: 12nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 2
Onkel Dröselbart&weitere Fragen
geschrieben von: Oona ()
Datum: 25. April 2004 14:31

Hallo liebe Donaldisten,
in MM11 1989 in der Geschichte "die Erbschaft" wird berichtet, dass ein gewisser Onkel von Donald gestorben ist, dieser Onkel heißt Onkel Dröselbart, und hat Onkel Donald eine Goldmine vermacht, die er dummweise dem Briefträger geschenkt hat. Taucht in vorherigen Geschichten Onkel Dröselbart schon einmal vor, oder wird er einmal erwähnt?Wenn ja in welcher?

Meine zweite Frage lautet, in dem allerersten MM 1951 September in der ersten Geschichte, kam es mir so vor, dass Gustav etwas größer ist als Donald. In späteren Geschichten ist mir dass nicht mehr aufgefallen. Ist es nun so, dass Gustav größer ist als Donald??

Meine letzte Frage, inwiefern ist Primus von Quack mit den Ducks verwandt?

Wäre dankbar, wenn mir einer von den Donaldisten die Frage beantworten könnte!!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Onkel Dröselbart&weitere Fragen
geschrieben von: Der unbekannte Donaldist ()
Datum: 25. April 2004 15:07

das mit gustav liegt daran, dass bei den von carl barks erfundenen figuren der zeichenstil der figuren am anfang noch ein bisschen schwankte, bis er seine endgültige form gefunden hatte. die erwähnte geschichte ist eine der ersten mit gustav gans.
häufig wurden figuren die heute als tragende rollen bekannt sind, auch erst nur als nebenfiguren erfunden und wurden deshalb dann später einer zweckmäßigeren zeichnungsform angepasst.
das gleiche phänomen ist auch bei onkel dagobert und daniel düsentrieb zu beobachten.

Optionen: AntwortenZitieren
Verwandtschaft usw.
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 25. April 2004 15:43

Also: zunächst ist klarzustellen, daß "Die Erbschaft" nicht aus MM 11/89 stammt, sondern aus MM 11/80. Alsdann kann ich verbindlich sagen, daß der dort erwähnte Onkel Dröselbart eine "Eintagsfliege" war - er kommt sonst nirgends vor!

Zu Gustav Gans ist zu bemerken, daß natürlich auch Barks erst einige "Gehversuche" machen mußte, wenn er eine neue Figur kreiert hatte: Onkel Dagobert, Daniel Düsentrieb und die Panzerknacker sahen bei ihren ersten Auftritten auch immer anders aus als in den späteren Phasen [siehe "Die Mutprobe" (TGDD 43), "Eine peinliche Enthüllung" (TGDD 118) oder "Eingefrorenes Geld" (TGDD 18)].

Gustav, Donald und Dagobert sind normalerweise immer gleich groß. Darum ist es ja in diversen Geschichten auch möglich, daß Donald oder Gustav in die Rolle Dagoberts schlüpfen und in seinem Auftrag als sein "Doppelgänger" fungieren.

Primus v. Quack wird von Donald und Daisy als "Onkel" tituliert. Dagobert bezeichnet ihn als seinen "Stiefcousin" (MV 2/75, S.4). Bei seinem allerersten Auftritt ["Geistestat Nr. 1"] erinnert sich Oma Duck: "Meine Mutter hat oft von dem Bübchen ihrer Schwester erzählt!" Und weiter: "Die Schwester meiner Mutter war mit einem Hofrat von Quack verheiratet." (MM 35/62, S.2f)


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verwandtschaft usw.
geschrieben von: Oona ()
Datum: 25. April 2004 15:52

Danke erstmal für die guten Auskünfte
@Das Schwarze Phantom stimmt, MM 11/80 war die Geschichte, hab mich wohl verlesen!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Onkel Dröselbart&weitere Fragen
geschrieben von: Oona ()
Datum: 25. April 2004 16:00

nachzutragen wäre, dass laut Don Rosa Primus von Quack mit Dagoberts Schwester Mathilda verheiratet ist

Optionen: AntwortenZitieren
PvQ & Don Rosa
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 25. April 2004 16:06

In welcher Geschichte steht das genau? Seltsam, daß es auch verheiratete Hauptfiguren geben soll?!

Bei Don Rosa würde ich prinzipiell Vorsicht walten lassen! Der Mann tendiert dazu, das Rad ... äh .. das Duck-Universum neu zu erfinden!


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Onkel Dröselbart&weitere Fragen
geschrieben von: Oona ()
Datum: 25. April 2004 22:33

Ja verstehe, ..da Matilda in keinem Comic vorkommen wird, wird diese Sache auch inoffiziell bleiben

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Don Rosa
Datum: 26. April 2004 18:47

Das Schwarze Phantom hat geschrieben:

> Bei Don Rosa würde ich prinzipiell Vorsicht walten lassen!
> Der Mann tendiert dazu, das Rad ... äh .. das Duck-Universum
> neu zu erfinden!

Nanu, Phantom? Sind für dich nicht alle, die aus Entenhausen berichten gleichberechtigt? Du erforschst ja auch jede Geschichte italienischen, dänischen, südamerikanischen oder kubistanischen Ursprungs, und ausgerechnet bei Don Rosa fängst du das Zweifeln an? Sehr seltsam.

Und bevor einer auf falsche Gedanken kommt, nein, niemand sieht Don Rosa als Medium an. Er ist vielmehr ein Duck-Forscher reinsten Wassers, der seine Erkenntnisse nicht als Dia- oder Powerpoint-Vortrag auf einem Kongreß sondern als Comic präsentiert.

Macht Don Rosa endlich zum Ehrenmitglied.



Duck auf
Alex

Ich bin ein Ukrainer (sehr frei nach John F. Kennedy)

Ungläubiger
Kenntnisnehmer
Russischer
Aggressionen
In
Nahegelegenen
Europäischen
Regionen

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Don Rosa
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 26. April 2004 19:56

Nun ja - ich lasse ihn natürlich galten! Aber er rennt halt auch jahrzehntelang gewachsene Strukturen blindlings über den Haufen, etwa die seit 1958 jedem MM-Leser internalisierte Erkenntnis, daß Onkel Dagobert und Oma Duck Geschwister sind...

Mit solchen Entgleisungen schafft er sich nicht nur Freunde.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Don Rosa
geschrieben von: Thoddi ()
Datum: 26. April 2004 20:08

Das Schwarze Phantom hat geschrieben:

> Nun ja - ich lasse ihn natürlich galten! Aber er rennt halt
> auch jahrzehntelang gewachsene Strukturen blindlings über den
> Haufen, etwa die seit 1958 jedem MM-Leser internalisierte
> Erkenntnis, daß Onkel Dagobert und Oma Duck Geschwister
> sind...

Laut der Dagobert-Biographie von ihm beruht dies auf einem Übersetzungsfehler (???) im Deutschen. Im Original sind Dagobert und Dorette wohl wirklich keine Geschwister.

Und insofern freue ich mich, dass es Rosa gibt, denn dass es mit dem Bruder-Schwester-Verhältnis von Dagobert und Dorette nicht weit her ist, ist mir auch schon aufgefallen, weil es an vielen Stellen einfach nicht vernünftig passt.


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Don Rosa
geschrieben von: Bernhard ()
Datum: 26. April 2004 20:13

> Macht Don Rosa endlich zum Ehrenmitglied.

Herr du meine Güte, warum denn bloß?


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Don Rosa
geschrieben von: Thoddi ()
Datum: 26. April 2004 20:19

Bernhard hat geschrieben:

> > Macht Don Rosa endlich zum Ehrenmitglied.
>
> Herr du meine Güte, warum denn bloß?

Weil er mehr forscht als wir alle zusammen.


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Don Rosa
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 26. April 2004 21:20

Thoddi hat geschrieben:

>
> Laut der Dagobert-Biographie von ihm beruht dies auf einem
> Übersetzungsfehler (???) im Deutschen. Im Original sind
> Dagobert und Dorette wohl wirklich keine Geschwister.

Es ist mir schon klar, daß dies nicht allein Don Rosas Idee war. Man findet ja bereits in ganz alten amerikanischen Geschichten den Nachweis, daß Dagobert von Oma nur als "Cousin" bezeichnet wird [s. Vac.Par. #4]. Aber ich finde es eben gut, wenn es ein eigenständiges "deutsches Duck-Universum" gibt, das diversen Sonder-Spielregeln gehorcht. Wir sind schließlich nicht die fünfte Kolonne Washingtons ... äh ... Duckburgs! So muß man als deutscher MM-Leser nunmal akzeptieren, daß Micky & Goofy in derselben Stadt leben wie die Ducks [obwohl das im Original ja ganz anders ist]. Und man muß akzeptieren, daß eine der Regionen um Entenhausen das Fichtelgebirge ist. Und halt auch, daß Dagobert der Bruder von Oma ist...


>
> Und insofern freue ich mich, dass es Rosa gibt, denn dass es
> mit dem Bruder-Schwester-Verhältnis von Dagobert und Dorette
> nicht weit her ist, ist mir auch schon aufgefallen, weil es an
> vielen Stellen einfach nicht vernünftig passt.

Ich habe es immer als hervorragend passend empfunden, zumal die beiden ja auch in etwa gleich alt sind...


Optionen: AntwortenZitieren
Entgleisungen?
Datum: 27. April 2004 01:05

Das Schwarze Phantom hat geschrieben:

> Nun ja - ich lasse ihn natürlich galten! Aber er rennt halt
> auch jahrzehntelang gewachsene Strukturen blindlings über den
> Haufen, etwa die seit 1958 jedem MM-Leser internalisierte
> Erkenntnis, daß Onkel Dagobert und Oma Duck Geschwister
> sind...
>
> Mit solchen Entgleisungen schafft er sich nicht nur Freunde.

Das kann man Don Rosa ja nun beim besten Willen nicht vorwerfen, daß er sich an Barks im Original und nicht an deutsche Übersetzungen hält, die er ja nicht lesen kann.

Mir wäre auch nicht aufgefallen, daß es dich stört, daß in einigen italienischen Geschichten Dagobert und Klaas Klever zusammen die Schulbank gedrückt haben. Es ist halt bei einigen Autoren und Zeichnern so.

Für mich ist Mac Moneysac ja auch ein Südafrikaner und kein Schotte.

Ich glaube fast, es wäre mal an der Zeit, einen D.O.N.A.L.D.-Kalender mit dem zentralen Thema Don Rosa zu machen...



Duck auf
Alex

Ich bin ein Ukrainer (sehr frei nach John F. Kennedy)

Ungläubiger
Kenntnisnehmer
Russischer
Aggressionen
In
Nahegelegenen
Europäischen
Regionen

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Onkel Dröselbart&weitere Fragen
geschrieben von: Der unbekannte Donaldist ()
Datum: 27. April 2004 16:53

don rosa ist letztlich der bekannteste und fleißigste donaldsit auf erden, das könnte man wirklich mal honorieren. schließlich sind da schon leute ausgezeichnet worden, die weit verwegenere theorien vertaten, als die, dass oma duck und dagobert keine geschwister seien.
im letzten dd wurde ja von herrn bremer schon ein winziger aber sehr begrüßenswerter anlauf gemacht, das phänomen don rosa ein wenig zu beleuchten.
ich denke, dass es im barksschen geist wäre, den wohl unbestritten einflussreichsten, weil mit abstand am fundiertesten arbeitenden, duck-zeichner zum forschungsgegenstand zu machen.
wir sind zwar alle barksisten, aber in aller erster linie erstmal donaldisten, was boemund ja häufig genug unter beweis stellt!

Optionen: AntwortenZitieren
Stimmt
geschrieben von: DasLeuchtkamel ()
Datum: 27. April 2004 17:47

Der unbekannte Donaldist hat geschrieben:

> don rosa ist letztlich der bekannteste ............
> ....ich denke, dass es im barksschen geist wäre, den wohl
> unbestritten einflussreichsten, weil mit abstand am
> fundiertesten arbeitenden, duck-zeichner zum
> forschungsgegenstand zu machen.
> wir sind zwar alle barksisten, aber in aller erster linie
> erstmal donaldisten, was boemund ja häufig genug unter beweis
> stellt!

Dem stimme ich vorbehaltlos zu. Leider hat Rosa keine Erika Fuchs zur Seite was die Sache entschieden einfacher machen würde.
Duck auf,Maus raus!
Thomas



Duck auf, Maus raus!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Onkel Dröselbart&weitere Fragen
geschrieben von: Thoddi ()
Datum: 27. April 2004 18:01

Der unbekannte Donaldist hat geschrieben:

> im letzten dd wurde ja von herrn bremer schon ein winziger
> aber sehr begrüßenswerter anlauf gemacht, das phänomen don rosa
> ein wenig zu beleuchten.

Wobei ich mir die Idee ja auch nur abgeguckt habe, lustige Details wurden auch schon bei Barks gesucht.

Die Detailsuche bei Rosa ist aber viel ergiebiger als bei Barks, siehe alleine nur die D.U.C.K.-Widmungen und die versteckten Micky Mäuse und die imposanten Bildhintergründe. Manche sagen, sie werden von den Rosa-Zeichnungen erschlagen, mir gefällt dies aber.


Optionen: AntwortenZitieren
Schulkameraden
geschrieben von: Rudi der Klempner ()
Datum: 27. April 2004 19:38

Bürgermeister von Timbuktu hat geschrieben:

> Mir wäre auch nicht aufgefallen, daß es dich stört, daß in
> einigen italienischen Geschichten Dagobert und Klaas Klever
> zusammen die Schulbank gedrückt haben. Es ist halt bei einigen
> Autoren und Zeichnern so.

Witzig - genau das wird auch von Dagobert und Opa Knack behauptet (in "Die Talerleitung", LTB 27, wenn mich alles täuscht). Spinnt man den Faden weiter, dann waren also auch Opa Knack und Klaas Klever Klassenkameraden... Na ja, warum eigentlich nicht? smiling smiley

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Don Rosa
geschrieben von: Bernhard ()
Datum: 27. April 2004 20:29

> Weil er mehr forscht als wir alle zusammen.

Falls du mit "wir alle" die Gesamtheit der D.O.N.A.L.D.-Mitglieder meinst, möchte ich das doch bezweifeln. Das hängt aber natürlich auch davon ab, wie man Forschung überhaupt quantifiziert.
Soweit ich weiß, versteht Rosa sich aber doch auch gar nicht als donaldistischer Forscher im eigentlichen Sinne, sondern eher als Verfasser barksistisch-historischer Romane.

Viele Grüße
Bernhard


Optionen: AntwortenZitieren
Dagoberts Schulzeit
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 27. April 2004 21:07

Richtig: laut LT 27, S.155 hat Dagobert zusammen mit Nr. 20 122 [Opa Knack] die Schulbank gedrückt. Und laut DDT 27, S.43 war Dagobert mit Klaas Klever zusammen in der gleichen Schulklasse. Nach DDT 385, S.27 ist Klever tatsächlich in Entenhausen zur Schule gegangen.

Dazu ist zu sagen, daß die Angaben über Dagoberts Schulbildung reichlich verschwommen sind: während er in TGDD 60, S.4 erwähnt, daß er die mittlere Reife habe, bekennt er in DDT 87, S.6, keinen Schulabschluß gemacht zu haben. In LT 116, S. 109 behauptet er, nicht mal das Gymnasium besucht zu haben, wohingegen er sich in MM 43/71, S.3 auf ein Klassentreffen anläßlich der 50jährigen Abiturfeier vorbereitet.

Die gemeinsame "Schulklasse" mit Klaas Klever könnte man im übrigen auch so erklären, daß das vielleicht eine Managerschule war, die Dagobert bereits im Erwachsenenalter besucht hat. Der Begriff "Schule" wird ja in der Story nicht näher charakterisiert. Die Schlußfolgerung, daß auch Opa Knack und Klever in der gleichen Klasse waren, halte ich daher für unzulässig.


Optionen: AntwortenZitieren
Seiten: 12nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 2


Dein vollständiger Name: 
Deine Emailadresse: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
 ********  ********  **     **   *******    ******   
    **        **     **     **  **     **  **    **  
    **        **     **     **  **         **        
    **        **     **     **  ********   **   **** 
    **        **      **   **   **     **  **    **  
    **        **       ** **    **     **  **    **  
    **        **        ***      *******    ******   
This forum powered by Phorum.