Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum The fastest message board... ever.
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Fantastilliarde
geschrieben von: henriette ()
Datum: 19. April 2004 20:09

Hi! (Vor allem an das schwarze Phantom)

Unter [de.wikipedia.org] gibt es gerade eine Diskussion, woher der Begriff "Fantastilliarde" stammt. Aus den LTB oder - wie ich mir vorstellen könnte - von Frau Fuchs oder ist der älter (und kommt schon aus dem englischen Original)?

Optionen: AntwortenZitieren
Monetäre Maßeinheiten
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 19. April 2004 22:11

Der Begriff "Phantastilliarde" wird meines Wissens vorrangig in den Taschenbüchern verwendet,geht aber letztlich auf Dr. Erika Fuchs zurück. Erstmals wurde er - da bin ich sicher - in der Barks-Geschichte "Der richtige Erbe" (TGDD 8) gebraucht, und zwar bereits in der Erstfassung (MM 5/54). Der Begriff reicht also in die 50er Jahre zurück und ist somit eine Fuchs-Kreation reinsten Wassers. In neueren Geschichten wird er auch häufig mit "F" geschrieben.

Doch im Lauf der Zeit wurden viele Wortschöpfungen kreiert, um Dagoberts Reichtum quantifizieren zu können: "Enormillionen" (MM 21/81, S. 41), "Pimpillionen" und "Tripstrillionen" (MM 10/61, S.38), "Kollapstrillionen" (ODT 38, S.2ff), "Soundsoviellionen" (MM 28/74, S.34), "Umptillionen" (MM 7/00, S.51), "Zillionen" und "Hyperventillionen" (MM 9/01, S.48),"Horrobillionen" (LT 227, S.10), ...



Beitrag geändert (25.04.04 22:14)

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Monetäre Maßeinheiten
geschrieben von: SenatorSchwafelquast ()
Datum: 09. Oktober 2004 10:21

Wenn ich dich verbessern dürfte.
In "gute Geldanlage" (WDC 67) wird schon der Begriff "Fantastilliarde" verwendet. Denn es wird gesagt, dass Dagobert im Moment 5 Fantastilliarden neun trillionen und 16 kreuzer sein eigen nennt. wobei man davon ausgehen kann, dass damit sein Gesamtbesitz gemeint ist.
Ich verlasse mich aber nur auf die Geldbezeichnungen von frau Fuchs, ansonsten wird mir das zu kompliziert.

ihr ehrenwerter SenatorSchwafelquast

Optionen: AntwortenZitieren
Seniler Senator?!?
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 09. Oktober 2004 10:49

Die Geschichte "Gute Geldanlage" (TGDD 20) ist eine "reine" Donald-Familienepisode - da ist von Dagobert überhaupt keine Rede!

Und selbst, wenn es stimmen würde: ich hatte ja deutlich gemacht, daß der Begriff bereits in MM 5/54 auftaucht - die "Gute Geldanlage" kam ja erst viel später, nämlich in MM 7/58.


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Seniler Senator?!?
geschrieben von: SenatorSchwafelquast ()
Datum: 09. Oktober 2004 11:21

du hast zwar recht dass sie in deutschland erst 1958 rauskam(ich habe das mit dem amerikanischen erscheinungsdatum 1945 verwechselt), aber dass Dagoberts Name nicht auftaucht ist falsch. im ersten panel wird erklärt, wieviel geld dagobert besitzt.

Nun wer nun senil ist, sei dahingestellt. ;-

Ihr ehrenwerter Senatorschwafelquast

Optionen: AntwortenZitieren
Blindschleiche!
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 09. Oktober 2004 13:23

Im ersten Bild sprechen Tick, Trick und Track über die 20 Taler, die sie im Winter beim Schneeschaufeln verdient haben.

Wo soll da von Dagoberts Vermögen die Rede sein?!? Wohl zuviel Blubberlutsch getrunken?

P.S.: Es ist ja wohl klar, wenn nach dem Wort "Fantastilliarde" gesucht wird, daß dann ausschließlich d e u t s c h e s Material zu analysieren ist! Dieses Wort [in dieser Schreibweise und dieser Aussprache] wird wohl kaum in einem englischen Text vorkommen.


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Blindschleiche!
geschrieben von: SenatorSchwafelquast ()
Datum: 09. Oktober 2004 19:42

Ich zitiere: "Onkel dagobert nennt zur zeit fünf Fantastilliarden, neun Trillionen und sechzehn Kreuzer sein eigen-seine großneffen tick, trick und Track sind schon mit weit weniger glücklich..."

von wegen Blindschleiche: Nachzulesen in MM 28/97

Ihr Ehrenwerter SenatorSchwafelquast

Optionen: AntwortenZitieren
Nochmal Fantastilliarde
geschrieben von: Gnihilo ()
Datum: 09. Oktober 2004 21:23

In einer der letzten Barks Geschichten "Die Sorgen der Sirupsammler" (1971), zu der Barks nur die Vorzeichnungen geliefert hat, taucht die Fantastilliarde wieder auf. Dagobert sagt hier: "Leider reichen meine Fantastillarden nicht aus, um alles abzudichten!"

Ist zwar kein Fuchs Text mehr, aber hier schließt sich der Kreis. Dagobert ist Fantastilliär. Doch wie auch immer, sagen wir halt, er hat gaaaaanz viel Geld.... :-)

Christian


Optionen: AntwortenZitieren
Klärung
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 10. Oktober 2004 09:12

Nun ja - ich habe von der Story nur die "antiken" Fassungen aus MM 7/58 bzw. TGDD 20 parat.

Trotzdem ist festzuhalten, daß der Aufhänger dieses Threads ja die Frage war, wieweit der Begriff der F. zeitlich zurückreicht. Und da ist es natürlich nicht sehr geistreich, Texte aus den 90er Jahren zu zitieren, insbesondere, wenn bereits Fundstellen von 1954 bekannt sind...


Optionen: AntwortenZitieren


Dein vollständiger Name: 
Deine Emailadresse: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
 ********  **    **   *******   **        **    ** 
    **     ***   **  **     **  **        ***   ** 
    **     ****  **  **     **  **        ****  ** 
    **     ** ** **   ********  **        ** ** ** 
    **     **  ****         **  **        **  **** 
    **     **   ***  **     **  **        **   *** 
    **     **    **   *******   ********  **    ** 
This forum powered by Phorum.