Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum The fastest message board... ever.
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Neues von der ORD !
geschrieben von: Frank D. Grießhaber ()
Datum: 22. Februar 2003 18:43

LAGE ENTSPANNT SICH

Konstrukltive Gespräche im Helga-D-Mänz-Haus - Götz wehrt sich gegen Vorwürfe



R e u t l i n g e n. (dlg) Der Ortsverband Reutlingen der D.O.N.A.L.D. (ORD) hat nach Ansicht seines Vorsitzenden Frank D. Grießhaber "nun endlich" den entscheidenden Schritt getan. "Wir sind raus aus dem Sumpf. Jetzt heißt es: Ausdauer ist der Weg nach oben", sprach der Generalsekretär, Statthalter, alleinige stellvertretende Pressesprecher und Stellvertretente Quotenfrau am Freitag nach einer Sondersitzung im Helga-D-Mänz-Haus wartenden Journalisten in Mikrofone und Notizblöcke. Die überaus konstruktiven Gespräche am Konferenz-Tisch hätten erstmals seit langer Zeit wieder zu konkreten Ergebnissen geführt und damit die Atmosphäre innerhalb Gruppe deutlich entspannt.

Grießhaber nahm bereits während der laufenden Klausur-Tagung zu einzelnen Eckpunkten Stellung: "Wir haben uns über die Verteilung wichtiger Ämter verständigt und gleichzeitig ein Strategiepacket geschnürt, das die Zukunft unserer Organisation sichern wird." Der ORD-Chefideologe zeigte sich mit den erzielten Errungenschaften hochzufrieden. Vor allem die Gebiete Bildung und Kultur, darüber konnten sich die Delegierten rasch einigen, sollen künftig erweitert und ausgebaut werden.

Frank J. D. Benz, seit gut einem Jahr Mitglied der D.O.N.A.L.D., nahm am Freitag erstmals an den Entscheidungs-Gesprächen teil. Experten-Aussagen zufolge verfügt Benze dank seines donaldistischen Verständnisses über fundiertes Fachwissen. Er sei deshalb für die Reutlinger Gruppe eine Bereicherung. Als Zeichen des Vertrauens übertrugen die Delegierten dem aktiven Wonderbrother das Amt des Oberorchestralmusikrats mit Fachrichtung sowie das Amt des Vize-Önologen bis auf Widerruf.

Die Konferenz stand jedoch zunächst allein im Zeichen eines Mannes: Dietmar Götz. Das 38-jährige Mitglied der Schreibenden Zunft will demnächst die Geschicke des Reutlinger Ortsverbands von Berlin aus steuern. Bereits vor Monaten machte der Kulturattache, Mediendirektor und stellvertretende Sportreferent die ORD-Mitglieder mit seinen Plänen vertraut. "Ich bin jetzt bereit, auch in Berlin Verantwortung zu übernehmen", erklärte der passive Wonderbrother immer wieder vor laufenden Kameras. Um Götz die nötige Legitimation mit auf den Weg zu geben, ernannte ihn das Gremium zum Ständigen Vertreter der ORD in Berlin mit Generalvollmacht. Auf eigenen Wusch wurde Götz darüber hinaus zum Ehrenpräsiderpel der ORD gewählt. Doch dem nicht genug. Wegen seiner herausragenden Leistung als Gesprächsmoderator erhielt Götz auf Vorschlag des Legationsrates, Rechtsausschusses und stellvertretenden Kulturattaches Michael D. Nährig die goldene Ehrennadel der A.L.L.E.R. 1. Wurfunion Entenhausen in Silber verliehen und bekam zusätzlich eine lobende Erwähnung zweiter Klasse.

Zu dem Vorwurf, er sei in der Vergangenheit des öfteren schwer alkoholisiert zu den ORD-Sitzungen erschienen, wollte sich Götz nicht direkt äußern. "Ich will dazu nur Folgendes sagen: Leute, die so etwas behaupten, haben es nur auf meinen Stuhl in Berlin abgesehen." Mit juristischen Schritten drohte Götz all denjenigen, "die sich unterhalb der Gürtellinie nicht in Feindesland wähnen".

Am Rande der Klausur-Tagung wurde auch das Verhalten des ORD-Mitglieds Prof. Dr. Gerhard D. Schulz gerügt. Er habe mit seiner Entscheidung, sich vorzeitig in die Küche zu schleichen, gegen die Vereins-Statuten verstoßen, hieß es aus verlässlicher Quelle. "Schulz hat mit seinem destruktiven Verhalten eindeutig die Entscheidungsfähigkeit des Gremiums gefährdet", sagte der mit Generalvollmacht ausgestattete Ständige Vertreter der ORD in Berlin. Über die weiteren Konsequenzen habe nun ein geheimer Sonder-Untersuchungsausschuss zu entscheiden. Hinter vorgehaltener Hand werde in der Führungsetage des Ortsverband bereits über die Entlassung des Erfinders, Bildungswesen-Verankerers und Sportreferenten nachgedacht, bestätigten Insider.

Organisationsmitglied Helga D. Mänz wurde an diesem Abend einmal mehr ihrem Ruf als Köchin der Superlative gerecht. Am runden Tisch des Sitzungszimmers servierte die Quotenfrau für Kunst Koordination, Integration und Organisation schicke Rotweine, leckere Häpppchen sowie ein Hochzeits-Gulasch, dessen fabelhaftes Sößchen einen dazu bewegen konnte, auf die Knie zu fallen, um Gott für die Schöpfung zu danken.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Neues von der ORD !
geschrieben von: p a T r i c k ()
Datum: 22. Februar 2003 20:47

Die SüdEuropäischen Donaldisten entbieten dem ORD ihre donaldischsten Grüße!
paTrick, kGdZKdSED


Optionen: AntwortenZitieren


Dein vollständiger Name: 
Deine Emailadresse: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
 **     **  **     **  **    **  **         ********  
 **     **  **     **   **  **   **    **   **     ** 
 **     **  **     **    ****    **    **   **     ** 
 **     **  **     **     **     **    **   ********  
 **     **   **   **      **     *********  **        
 **     **    ** **       **           **   **        
  *******      ***        **           **   **        
This forum powered by Phorum.