Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum DONALD
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Tick, Trick und Track
geschrieben von: J.Jakob ()
Datum: 03. December 2016 17:47

Guten Tag, ich habe mich hier neu angemeldet.Ich lebe mit Frau und Kindern in Norwegen, bin aber selber kein Norweger winking smiley

Ich wende mich hier an das D.O.N.A.L.D.-Forum da meine beiden 5 Jahre alten Söhne mir folgende Frage gestellt haben, die ich nicht beantworten konnte:

" Pappa, haben Tick, Trick und Trakk eigentlich Eltern? Wenn Donald doch ihr Onkel ist.."

Da ich bei meinen Recherchen um diese Frage auf Ihr Forum gelangte, denke ich, dass ich -wenn überhaupt- hier mit den richtigen, fachkompetenten Menschen kommunizieren kann, umd diese Frage zu lösen. Auch frage ich mich, gibt es einen Donaldschen/Duckschen Stammbaum? Wer ist Schwester oder Bruder von Donald?

Meine Söhne und ich hoffen auf Ihre Hilfe,
mit freundlichen Grüssen aus Norwegen,
Jakob Judis

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Tick, Trick und Track
geschrieben von: Thoddi ()
Datum: 03. December 2016 21:15

Eine Zusammenstellung vieler Stammbäume findest Du auf http://goofy313g.free.fr/calisota_online/trees/ducktrees/, aus den unterschiedlichsten Quellen und Übersetzungen.

Als Mutter von TT&T wird allgemein Donalds Schwester angesehen, Donald ist also tatsächlich der Onkel.

Man muss jedoch beachten, dass es im amerikanischen Original von Carl Barks und in der deutschen Übertragung von Erika Fuchs sehr bedeutende Unterschiede in der Verwandtschaft gibt: Im Original gibt es die beiden Familien "McDuck" und "Duck". Hier sind Donalds Eltern zum einen der Sohn von Grandma Duck und die Schwester von Scrooge McDuck. Donald ist damit tatsächlich der Neffe von Scrooge und das Enkelkind von Grandma.

Die sehr klaren Stammbäume von Barks hier: http://goofy313g.free.fr/calisota_online/trees/ducktrees/barks.html

Im Deutschen wird aus dem ganzen nur die Familie "Duck" und Dagobert ist auf einmal der Bruder von Oma Duck und Oma ist die Mutter von Donald. Trotzdem nennt Donald sie "Oma". TT&T stammen hier von Donalds unbekanntem Bruder und einer Frau aus der Familie "Ostmann"... Wenigstens bleiben TT&T damit die Neffen von Donald, immerhin etwas.

Das, was die deutsche Forschung aus der Fuchs-Übertragung gemacht hat, findest du unter http://goofy313g.free.fr/calisota_online/trees/ducktrees/donaldist.html

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Tick, Trick und Track
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 03. December 2016 21:59

Wenn man von den deutschen Geschichten ausgeht, war Oma Duck traditionell immer Donalds Tante; analog auch Tick, Trick und Tracks (Groß-)Tante. Erst in neuerer Zeit ist sie auf einmal Donalds "Oma".



Und außerdem hat Donald laut MM 52/93, S. 41ff ausdrücklich keinen Bruder.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Tick, Trick und Track
geschrieben von: Theodora Tuschel ()
Datum: 03. December 2016 22:00

Hallo Jakob, du siehst, das ist alles sehr kompliziert. Aber ist das wichtig?
Wichtig ist doch eigentlich nur, wie Donald und die Neffen zu einander stehen. Sie sind irgendwie verwandt, aber nicht Eltern und Kinder. Donald hat die drei bei sich aufgenommen und kümmert sich um sie. Er liebt sie und beschützt sie, aber sehr oft ärgert er sich über sie. Genauso lieben Tick, Trick und Track ihren Onkel und beschützen ihn, wenn er wieder einmal in eine unmögliche Situationen gerät. Natürlich ärgern sie ihn auch bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Alles wie zwischen Eltern und Kindern, nur ein bisschen freier. Aber immer, wenn es richtig ernst wird, halten die vier fest zueinander. Das ist vielleicht das wichtigste, was du deinen Kindern sagen kannst.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Tick, Trick und Track
Datum: 04. December 2016 06:05

Zum Phänomen der Veronkelung ist schon das meiste solide gesagt worden. Aus dem Leben hier und jetzt kann ich berichten, dass es in meinem Hier (südliches Österreich) bis heute (wenn auch abnehmend) üblich ist, nicht verwandte, aber eng befreundete Männer aus der Generation der Eltern mit "Onkel" anzusprechen (bzw. analog "Tante"winking smiley. Hier drückt die Verwandtschaftsbezeichnung tatsächlich eine geistige, aber keine biologische aus.

Und eine Tante kann hierorts auch eine Großtante, i.e. eine Schwester der Großeltern, sein.

Eventuell passiert aber auch in den (nicht kanonischen) Quellen, die das Phantom wie immer prompt aus dem Hut (der Vermummung?) zieht, eine Veränderung im Nahverhältnis: Wenn man Oma Duck auf Donald schlecht zu sprechen ist, nennt sie ihn Neffen, wenn das Verhältnis wieder besser wird, spricht sie ihn wieder als Enkel an.

------------------------
Grkztrrrschwrzkajaaaa!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Tick, Trick und Track
geschrieben von: Donald ()
Datum: 04. December 2016 09:52

Das ist übrigens nicht nur in Deinem Hier so üblich (wenn auch abnehmend), liebes Federvieh.
Mindestens auch im ehemals erzkatholischen Köln herrschte diese Sitte vor.
Wenn ich darüber nachdenke, wieviele "Onkel" und "Tanten" ich mal hatte...

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Tick, Trick und Track
geschrieben von: paTrick ()
Datum: 04. December 2016 09:52

Es steht auch nach wie vor der Verdacht im Raum, dass es sich bei den Neffen tatsächlich um leibliche Kinder von Donald und Daisy handelt, die nur der Form halber als Neffen ausgegeben werden. Veronkelung als Sozialhygiene sozusagen.
Jedenfalls scheint ein gewisses Tabu über der Herkunft der Neffen zu liegen.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Tick, Trick und Track
geschrieben von: paTrick ()
Datum: 04. December 2016 09:54

Ich kann das für den SüdEuropäischen Bereich auch bestätigen.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Tick, Trick und Track
geschrieben von: J.Jakob ()
Datum: 04. December 2016 20:22

Danke, für die vielen Antworten.
Die verschiedenen Link's die Thoddi und das Schwarze Phantom gepostet haben, werden wohl einige Zeit in anspruch nehmen. um nachzuverfolgen.

Meinen Jungs ist es sehr wichtig, die Familienverhältnisse klarzustellen. Das ist nicht ganz so einfach, denn die unterschiedlichen deutschen Verwandschaftsgrade unterscheiden sich von den Norwegischen. Es werden u.a. klare Angaben über die "Linie" gemach wie z.B. Vaters Vater, Mutters Vater, Vaters Mutter usw. Und das ganze Generationen übergreifend, also z.B. Vaters Mutter Vater, Mutters Mutter Mutter.. Da helfen wirklich die unterschiedlichen Stammbäume aus den Links.

Die soziologische Aufarbeitung¨und die einführende Frage von Theodora Tuschel lässt sich so beantworten: Ja, es ist meinen Jungs wichtig und deswegen meine Frage hier im Forum.Sie sind sehr empatische Wesen, meine Jungs und ihnen ist aufgefallen, dass TT&T nie ihre Eltern erwähnen. Sie machen sich richtig Sorgen und sind traurig, dass sie keine Mamma haben. Viele Theorien gehen ihnen durch die Köpfe und deswegen ist es wichtig, eine gute, fundierte Antwort zu finden.

Hier in Norwegen gibt es beide Familienzweige McDuck und Duck.Etwas kompliziert ist jedoch, dass TT&T ( die hier Ole,Dole &Doffin heissen) Dagobert ebenfalls "Onkel" nennen (Onkel Skrue). Ich denke das dies an der Veralgemeinerung liegt, alle Männe Onkel zu nennen - "guck mal was der Onkel da hat", "gib dem Onkel mal die Hand", " sag dem Onkel gute Tag" usw.. Onkel wird also eher als eine Art Pseudonym für "dem Mann" gebraucht.

Optionen: AntwortenZitieren
Eltern von Tick, Trick und Track:
geschrieben von: duck313fuchs ()
Datum: 04. December 2016 21:05

...natürlich haben Tick, Trick und Track Eltern. Dies wird uns von Taliaffero in seinem Tagesstrip vom 17.10.1937, in dem diese zum ersten Mal erwähnt werden, mitgeteilt:



Nachdem seit dem Kölner Kongreß zur Erforschung der Welt von Entenhausen neben Barks/Fuchs andere "deuterokanonische" Quellen wie selbst die Melzer-Bände als Grundlage in Betracht gezogen werden sollen, ist ein Hinweis auf Taliaferro sicher nicht zu beanstanden.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Tick, Trick und Track
geschrieben von: Duckimaus* ()
Datum: 05. December 2016 00:09

Bekommen die Neffen nach diesem Auftritt später noch eine Tracht Prügel? Verdient haben sie es schon nach diesem wenigen Bildern.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Eltern von Tick, Trick und Track:
Datum: 05. December 2016 04:59

Quote
duck313fuchs
Nachdem seit dem Kölner Kongreß zur Erforschung der Welt von Entenhausen neben Barks/Fuchs andere "deuterokanonische" Quellen wie selbst die Melzer-Bände als Grundlage in Betracht gezogen werden sollen, ist ein Hinweis auf Taliaferro sicher nicht zu beanstanden.

Ich bitte zu beachten, dass ich in Köln nichts dogmatisches festgestellt, sondern einen methodischen Vorschlag gemacht habe, der noch breit erwogen werden sollte. Die Gelehrten haben sich darüber noch nicht ausreichend gestritten, ich erwarte noch eine harsche Defensio des Barks-Fuchs-Purismus in einem der nächsten DDs (oder in Hamburg....).

Aber ja, Taliaferro wäre aus meiner Sicht definitiv eine zulässige Hilfsquelle!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Tick, Trick und Track
Datum: 05. December 2016 05:23

Zu Duck und McDuck sei noch daran erinnert, dass Auswanderungen oft zu Namensänderungen Anlass gegeben haben, so ist zB ein gewisser Herr Hinterleitner in den 1820ern aus Deutschland in die USA gegangen. Seine Spuren sind im Freilichtmuseum in Little Rock zu sehen, er hat dort als Bierbrauer unter dem Namen "Hinderliter" reüssiert. Und ein gewisser Ferenc Kishont ist in den 1940ern aus naheliegenden Gründen aus Ungarn nach Israel emigriert und hat dort unter dem Namen Ephraim Kishon Karriere gemacht.

Vgl. [www.historicarkansas.org]

Kürzungen, Glättungen, Erleichterungen in der Aussprache haben schon immer Migration begleitet, daher können die Familien Duck und McDuck durchaus zusammengehören. Denke ich zumindest.

------------------------
Grkztrrrschwrzkajaaaa!



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.12.16 05:26.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Tick, Trick und Track
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 05. December 2016 17:05

Donalds Schwester Della wird übrigens mittlerweile auch schon in neueren Publikationen erwähnt:



(Quelle: MM 33/15, S.22)

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Tick, Trick und Track
geschrieben von: adamriese ()
Datum: 06. December 2016 08:50

Interessante, wenn auch teilweise recht wirre Betrachtungen zur Sippe Duck gibt Martin S. Gans, aus Donalds Tagebüchern zitierend.
Darauf spielt paTrick wohl an.

Optionen: AntwortenZitieren


Dein vollständiger Name: 
Deine Emailadresse: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
 **     **   ******          **  ********   ********  
 **     **  **    **         **  **     **  **     ** 
 **     **  **               **  **     **  **     ** 
 **     **  **   ****        **  ********   ********  
  **   **   **    **   **    **  **         **        
   ** **    **    **   **    **  **         **        
    ***      ******     ******   **         **        
This forum powered by Phorum.