Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum The fastest message board... ever.
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Seiten: vorherige Seite1234nächste Seite
Aktuelle Seite: 2 von 4
Peinlich, peinlich
geschrieben von: paTrick ()
Datum: 08. Mai 2015 07:25

Ich bin anno '91 auf dem Kongress durch Direktabgabe des Mitgliedsantrages an den guten alten Grote vermitgliedet worden.
Muss ich den Test nun wohl wiederholen?

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Peinlich, peinlich
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 08. Mai 2015 07:49

> Muss ich den Test nun wohl wiederholen?

Du würdest ihn eh nur bestehen, weil Frl. Tuschel jetzt alles verraten hat.

Grunz!
Beppo

Unready to die, but already at the stage when one starts to dislike the young.
W. H. Auden (sehr gebildet)

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Donaldistischer Vortrag auf dem Mensa Jahrestreffen 2015 in Köln
geschrieben von: Findibus Ferschwindibus ()
Datum: 08. Mai 2015 11:18

Quote
Der Haarige Harry
Quote
Beppo
Ich kann hier natürlich nicht ausführen, was der Peinlichtest ist

Undonaldisch wäre ja wohl eher, den eintrittsinteressierten Fastdonaldisten von essentiellen Informationen abzuschneiden

Niemand ist von essentiellen Informationen - Barks/Fuchs Berichterstattung - abgeschnitten. Man kan sie im freien handel käuflich erwerben. Als druckfrische Nachdrucke (Edition Entenhausen) oder antiquarisch in kommerzialistischen Comichandlungen oder als Zweithandware beim BafDoKug. Letzter ist meines Wissen auch für Nichtmitglieder (außer für kommerzialistische Wiederverkäufer) zugänglich.

Die Informationslage bietet also jedem Nichtmitglied die Möglichkeit, Donaldist zu werden, er muß es m. E. allerdings wirklich wollen. Auch erzieherische Gegenmaßnahmen sind nach meiner eigenen Erfahrung kein wirkliches Hindernis.

Was, bitteschön, ist ein "Fastdonaldist"? Ist das so 'ne Art Kandidatenstatus (Don. cand.) oder ist das ein Zustand wie "fast schwanger" oder eine entwicklerische Phase zwischen sogenannter Donaldist und Donaldist? Was für ein bekloppter Blödsinn!


Man wird nicht Mitglied, um Donaldist zu werden. Man wird Mitglied, weil man Donaldist ist. Und das wurde seinerzeit mittels Peinlich-Test geprüft. Wie effizient, darüber läßt sich streiten. Über Antragsvordrucke nicht, die kann jeder Depp ausfüllen, dafür reicht völlige Unkenntnis über den kleinen Herrn Duck.

Wer Donald, diese hehre Ente, wirklich liebt mit Vehemente, der kann durch den Peinlich-Test eigentlich unmöglich durchfallen, wer nicht, der fällt mit hoher Wahrscheinlichkeut durch (sofern ihn nicht sogenannte Donaldisten oder Fastdonaldisten vorher in alle Welt hinausposaunen).
ff

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Donaldistischer Vortrag auf dem Mensa Jahrestreffen 2015 in Köln
geschrieben von: DasLeuchtkamel ()
Datum: 08. Mai 2015 17:14

Ist die Donaldisierung der Massen nicht ebenfalls Ziel der D.O.N.A.L.D.?
Wir hatten es einfach, denn wir wuchsen mit den großartigen Berichten von Carl Barks, in der genialen Übersetzung von Frau Doktor Erika Fuchs, auf.
Ich vermute, der HEUTIGE Donald in der Micky Maus (brrrrrr!!!!) würde niemals eine Organisation wie die D.O.N.A.L.D. hervorbringen. Wie auch?
Die Geschichten sind grottenschlecht und strunzdämlich.

Die D.O.N.A.L.D. wird entweder in Würde an Überalterung eingehen, oder wir führen Interessierte auf den richtigen Weg nach Entenhausen.

Duck auf, Maus raus!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Donaldistischer Vortrag auf dem Mensa Jahrestreffen 2015 in Köln
geschrieben von: Donald ()
Datum: 08. Mai 2015 18:13

Genau! Aufklärung ist von Nöten!
Um diejenigen zu erreichen, die bereits Donaldist sind, es nur noch nicht wissen. Zack!
Donaldist werden? Bei dem Ausdruck kräuselt sich mein Hirnapparat vor Entsetzung! Entweder man ist Donaldist oder eben nicht!
Es braucht halt manchmal einen Impuls von außen, sprich von Mitgliedern der D.O.N.A.L.D. beispielsweise - das ist alles!

Sehr richtig erkannt, mein Saarländischer Freund! Bei dem heutigen Schund, den man in diesen Heftchen findet, kann doch bei niemandem mehr ernsthaft Interesse zur Forschung an Entenhausen geweckt werden!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Peinlich, peinlich
geschrieben von: Theodora Tuschel ()
Datum: 08. Mai 2015 19:07

Quote
Beppo
> Muss ich den Test nun wohl wiederholen?

Du würdest ihn eh nur bestehen, weil Frl. Tuschel jetzt alles verraten hat.

Frl. Tuschel hat gaa nix verraten. Auf die Mitgliederseite kommen nur Donaldisten. Einer von ihnen machte das Bibliotheksfräulein mit harsch-haarigen Worten darauf aufmerksam, dass die Quellenangabe nicht stimmt. Komisch, neulich war sie noch da! Genau wie in "Das Geheimnis der Eisenbahnaktien".

Im übrigen stimme ich einem Vorredner zu: "Hahahahaha! Man muss es doch nicht mal wissen! Wahre Donaldisten handeln da intuitiv - viele wissen vielleicht bis heute gar nicht davon, jemals getestet worden zu sein."

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Peinlich, peinlich
geschrieben von: Der Sumpfgnom ()
Datum: 08. Mai 2015 19:47

Was mich mal interessieren würde: ist je jemand nicht als Mitglied angenommen worden, weil er den Test nicht bestanden hatte? Wahrscheinlich nicht. Das ganze Theater hier wäre somit vollkommen überflüssig...

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Peinlich, peinlich
geschrieben von: Der Haarige Harry ()
Datum: 08. Mai 2015 20:15

Donaldisierung der Massen – mit rüdem Tonfall und beleidigenden Phrasen ? So habe ich Willkommenskultur bisher nicht verstanden: einige Brettschreiber geben alles, um einen 'donaldischen Ponyhof' zu verhindern. 'Wahrer Donaldismus' wird dann mal so eben aus der Hüfte definiert, und die Andersmeinenden sind alles Blödmänner. Da bleiben am Ende nur Hardcore-Fans über, die allen Pöbeleien zum Trotz eintreten – das sind die wahren !
Für mich ist es überflüssige bis schädliche Haarspalterei, ob jemand schon Donaldist ist (resp. sein muß !), bevor er/sie erfolgreich einen Antrag auf Eintritt in die DONALD stellt. Wenn 'Donaldisierung der Massen' auch bedeutet, neue Mitglieder für die DONALD zu gewinnen, dann sollten wir Interessenten willkommenheißen – und nicht mit einem geheimen Test (Peter Peinlich-Test) auf Tauglichkeit testen und verunsichern.

Ist denn überhaupt mal jemand peinlich durchgefallen, fragt zurecht auch das Leuchtkamel. Aber auf die Frage 'Was ist (oder war) denn nun eigentlich der Peter Peinlich-Test ?' gibt’s von einigen hier auf dem Schwarzen Brett nur Häme und platte Anmache. Dabei ist's doch so billig:
“Man wird nicht Mitglied, um Donaldist zu werden. Man wird Mitglied, weil man Donaldist ist. Und das wurde seinerzeit mittels Peinlich-Test geprüft. Wie effizient, darüber läßt sich streiten.“
Nun, das ist bestenfalls eine ungefähre Auskunft; könnte vom Regierungssprecher kommen.
“Wer Donald, diese hehre Ente, wirklich liebt mit Vehemente, der kann durch den Peinlich-Test eigentlich unmöglich durchfallen, wer nicht, der fällt mit hoher Wahrscheinlichkeit durch (sofern ihn nicht sogenannte Donaldisten oder Fastdonaldisten vorher in alle Welt hinausposaunen).“
Ja toll, was für ein Geheimwissen. Darf höchstens die NSA erfahren. Ein Jux, ein Fake, ein Garnix.
Aber wer das bisher nicht mitgekriegt hat, wird gnadenlos ausgebuht. Und Geheimnisverräter werden mit Teer und Federn belohnt. - Was für ein Kindergarten ist denn das ??

Einige Besserwisser hauen auf den Rest ein (weil sie ja früher „in der DONALD gemacht haben, was wir (sie) wollten“):
„Aber diese Verwässerung einer weiteren donaldistischen Institution (die eigenmächtige Abschaffung des Peter Peinlich-Tests durch den früheren langjährigen Kassenwart; Erläuterung vom Autor) passt perfekt zu dem lambachianischen Programm, aus der D.O.N.A.L.D. einen Ponyhof zu machen. Der (vorläufig gescheiterte) brunzdumme Versuch, unsere gute Satzung in ein reines Hochbürokratesisch zu übersetzen(,) ist ein weiteres Beispiel.“
Oder (auf die Warnung hin, daß Eintritts-Interessenten durch solche Angiftungen zurückgeschreckt werden könnten – eben 'Fastdonaldisten'):
„Was, bitteschön, ist ein "Fastdonaldist"? Ist das so 'ne Art Kandidatenstatus (Don. cand.) oder ist das ein Zustand wie "fast schwanger" oder eine entwicklerische Phase zwischen sogenannter Donaldist und Donaldist? Was für ein bekloppter Blödsinn!„
Willkommen in der DONALD, erscheint in Massen. Zack !

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Peinlich, peinlich
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 09. Mai 2015 06:24

> Was mich mal interessieren würde: ist je jemand nicht als Mitglied angenommen worden, weil er den Test nicht bestanden hatte? Wahrscheinlich nicht. Das ganze Theater hier wäre somit vollkommen überflüssig...

Genau das ist der Kern der Sache. Schon mal was von Scherz, Satire, Ironie und tieferer Bedeutung (Grabbe) gehört? Der klassische Donaldist war immer tolerant. Aber nicht auf diese billige plumpe Art, wie es dir vorschwebt, mit Paragraphen, Algorithmen und Bildungsbeauftragten, die festlegen, was Donaldismus ist und was nicht. Der Peinlichtest war ein Spiel, das der Kandidat IMMER gewinnen konnte, wenn er hartnäckig genug war.

Der Peinlichtest war so etwas wie die Wahl zum größten Kinderfreund Entenhausens. Manch einer hat ihn vielleicht mit viel Mühe bestanden und dann gemerkt, dass das nur ein Pyrrhussieg war.

Grunz!
Beppo

Unready to die, but already at the stage when one starts to dislike the young.
W. H. Auden (sehr gebildet)

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Peinlich, peinlich
geschrieben von: Der Sumpfgnom ()
Datum: 09. Mai 2015 09:23

Quote
Beppo
Der klassische Donaldist war immer tolerant. Aber nicht auf diese billige plumpe Art, wie es dir vorschwebt, mit Paragraphen, Algorithmen und Bildungsbeauftragten, die festlegen, was Donaldismus ist und was nicht.

Diese Aussage zeigt mir, dass du mich überhaupt nicht verstanden hast. Es war nie meine Absicht festzulegen, was Donaldismus ist. Ich habe immer davon geredet, dass es sinnvoll wäre, mal einiges zu entstauben und vom alten Muff zu befreien. Eine Satzung, die in einigen Punkten überholt ist, z. B. hie und da zu aktualisieren, ist weder revolutionär noch plump. Du redest von Tolenanz lässt andere Meinungen aber nicht zu. Peinlich, peinlich.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Peinlich, peinlich
geschrieben von: Raskolnikow ()
Datum: 09. Mai 2015 14:04

So ein Wirbel. Dabei haben wir doch nur einen Vortrag gehalten. Einfach nur so. Ganz unkommerziell, lediglich vom Donaldisierungswillen beseelt. Weil die hochbehirnten Leutchen so nett gefragt hatten. Schließlich ist man als ideeller Fieselschweifling immer für eine gute Tat zu haben. Und um die Hilfsbereitschaft auf die Spitze zu treiben, haben wir auch noch Mitgliedsanträge ausgelegt. Wenn so ein bis dahin nur unterbewußter Donaldist durch unser Zutun sich seiner Bestimmung bewußt wird, muß dem Menschen doch geholfen werden!
Die beiden Leutchen, die sich daraufhin beim Geldsack gemeldet haben, zeigten übrigens schon in ihren begleiteten Elektrobriefchen durchaus Fuchskenntnisse. Und daß man auf Elektrobriefe keine Briefmarke kleben kann, dafür können sie nun wirklich nichts.
Ach ja: da der Dulle-Test von seinem Erfinder zur Erkennung von Hochbegabung gedacht war, dürfte auf seine Durchführung gerade bei Mensa-Mitgliedern durchaus auch mal verzichtet werden. Die schaffen das schon, ganz sicher.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Peinlich, peinlich
geschrieben von: Beppo ()
Datum: 09. Mai 2015 18:07

> Eine Satzung, die in einigen Punkten überholt ist, z. B. hie und da zu aktualisieren, ist weder revolutionär noch plump.

D'accord. Wir haben die Satzung in der Vergangenheit oft genug geändert. Vorschlagen, diskutieren, abstimmen. Punkt für Punkt. So macht man das.

Etwas anderes ist es aber, wenn sich die Nomenklatura trifft, die alte Satzung an 491 Stellen verändert und uns dann im Rahmen des notorisch engen Vereinsteils der Mitgliederversammlung großzügig die Möglichkeit gibt, eine halbe Stunde darüber zu diskutieren. Die wissen ja eh viel besser, was gut für uns ist. Meinen sie jedenfalls. Ist ja dann gottlob auch nichts draus geworden. Aber wie steht es so schön im Gesetz über die Falschmünzerei? Schon der Versuch ist strafbar. Such dir den Punkt in der Satzung, der dir am wenigsten gefällt, Sumpfgnom, verfasse einen Änderungsantrag und bring ihn ein. Das hast du im Gemeinschaftskundeunterricht sicher gelernt, wie das geht. Und wenn die anderen auch deiner Meinung sind, dann wird die Satzung aber auch sowas von fix geändert. Mehr Möglichkeiten hat die Merkel mit dem Grundgesetz auch nicht.

Seit ein paar Jahren gibt es die Tendenz, den Donaldismus zu verwässern. Beinahe alles, was geändert wird oder auch nur vorgeschlagen, geht in die gleiche Richtung. Die D.O.N.A.L.D. soll peu à peu so eine Art Wilhelm-Busch-Gesellschaft werden. Auf der Arbeitstagung habt ihr gesagt "seriös", paTrick hat es "professionell" genannt. Wir wollen vom Mainstream geliebt werden. Wir wollen auch so oft im Fernseh kommen wie der Bohlen Dieter. Was dabei auf der Strecke bleibt, ist das donaldistische Chaos, das anarchistische Element, das wir früher mal hatten.

Ist euch eigentlich klar, das die D.O.N.A.L.D. vom 24.2.2013 bis zum 13.4.2013 einen Stammtischwart - Entschuldigung das war gar kein Stammtischwart, der nannte sich irgendwie anders - hatte, der der Präsidente (damals UnsUwe) persönlich unterstellt war. Das hat uns die Präsidente seinerzeit stolz berichtet. Seine Aufgabe war, auf Anforderung den neu entstandenen Stammtisch in - sagen wir mal - Apolda zu besuchen und den Jungs dort beizubringen, wie man einen Humpen Bier donaldistisch zur Hochstrecke bringt. Könnte ja sein, dass die das nicht wissen. Die nächste Präsidente (die mit dem Namen, den ich nicht buchstabieren kann) hat dann auf diesen Unfug wieder verzichtet.

Thorsten hat eigenmächtig und heimlich den Peinlichtest abgeschafft. Das ist lange nicht aufgefallen, weil das natürlich die Noch-nicht-Mitglieder betrifft, die das gar nicht raffen können. Ich will jetzt ausdrücklich nichts gegen Thorsten sagen. Der Kassenwart DARF kein typischer Donaldist sein. Der muss die Peitsche schwingen, sonst überlebt die Organisation nicht. (Hörst du, Geldsack!) Wenn aber Würdenträger wie Donald oder der Sumpfgnom überhaupt nicht einmal checken, was der Peinlichtest für eine schöne absurde Idee ist, dann frage ich mich doch, in welcher Organisation ich da gelandet bin.

Ich will noch auf $ 2.1 der Satzung (sowohl muffig als auch verbessert) hinweisen. Bitte nachlesen. Da steht das interessante Wort "glaubhaft". Trifft das auf das Ausfüllen eines Aufnahmeantragsvordrucks bereits zu? Selbst unsere hehre Ente hatte z.B. keinerlei Skrupel, eine Landkarte mit einem Uranbergwerk zu fälschen. Und da wollt ihr alles akzeptieren, was einer sturzbetrunken nachts um drei ins Internet schreibt. Da ist doch der Peinlichtest wesentlich aussagekräftiger.

Grunz!
Beppo

Unready to die, but already at the stage when one starts to dislike the young.
W. H. Auden (sehr gebildet)

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Donaldistischer Vortrag auf dem Mensa Jahrestreffen 2015 in Köln
Datum: 09. Mai 2015 20:01

Eis hops soagn .... *verwunder*

------------------------
Grkztrrrschwrzkajaaaa!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Peinlich, peinlich
geschrieben von: Der Sumpfgnom ()
Datum: 09. Mai 2015 20:21

Quote
Beppo
Wenn aber Würdenträger wie Donald oder der Sumpfgnom überhaupt nicht einmal checken, was der Peinlichtest für eine schöne absurde Idee ist, dann frage ich mich doch, in welcher Organisation ich da gelandet bin.

Na, das ist doch gut, wenn es auch Leute gibt, die nicht so wie du ticken. Das erzeugt Streit, Chaos, Anarchie. Und hat der lambachsche Versuch, die D.O.N.A.L.D. zu strukturieren, nicht mehr Chaos als Ordnung hervorgebracht? Die "Diskussion" um die geplanten Änderungen hat mir jedenfalls vor Augen geführt, dass einige Vorschläge völliger Nonsens waren. Das Stammtischhelferlein z.B. braucht kein Mensch. Aber ab und zu mal gut durchlüften entkäst das Gehirn. Ich werde jedenfalls ab und an die Fenster öffnen...

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Peinlich, peinlich
geschrieben von: Thoddi ()
Datum: 09. Mai 2015 21:27

Liebe Leute,

die D.O.N.A.L.D. ist eigentlich schon immer im Wandel, ob es Euch nun aufgefallen ist und gefällt oder halt auch nicht.

Zum einen war die Idee mit BKA und Co. schon zu Beginn meiner Kassenwartschaft Anno 2000 nur noch eine nette, aber vergangene Idee, mehr nicht. Das Komitee, was eigentlich diejenigen eingehend befragen sollte, die durch den Peinlichtest fallen, gab es damals de facto schon nicht mehr. Ich habe dann das Ergebnis des Peinlichtests nur noch im Aufnahmeschreiben vermerkt, aber ansonsten hatte der schon damals nicht mehr den Stellenwert wie es sich einige hier schönreden möchten. Immerhin hat der Peinlichtest ab und an einige bemerkenswerte Verrenkungen auf der MItgliedsseite verursacht, ich habe einiges in den MifüMi dokumentiert.

Der Peinlichtest geht nur mit Postkarte und die lag immer dem Infoheft bei. Dieses wurde dann an einen Interessenten per Post verschickt, nachdem dieser es (schon damals zu ca. 95% über die Webseite!) angefordert hatte. Knapp 1/4 aller Interessenten meldeten sich dann tatsächlich auch an. Der logistische Doppelaufwand mit den Infoheften war beträchtlich und sowohl ich als auch der aktuelle Kassenwart wollten und werden diesen nicht mehr in dieser Form leisten.

Dann war es mal an der Zeit, die Broschüre zu überarbeiten, woraufhin ich zunächst Artikelzusagen von allen Autoren der Broschüre bekam, aber keine neuen Artikel. Ein Angebot aus Berlin, die Überarbeitung zu übernehmen, verlief im Sande und seit einiger Zeit (Jahren) liegt das ganze in Ostwestfalen-Lippe, wie es der Sumpfgnom bereits zerknirscht bemerkte.

Ohne Heft
kein Test.

Letzten Endes habe ich damals nach Abstimmung mit der amtierenden Präsidente die Notbremse gezogen und seitdem gibt es den Online-Aufnahmeantrag.

Übrigens: Auch die vielgeliebte Postkarte war ein böses Formular!

Im Forum lese ich leider von den immer wieder gleichen Leuten das immer gleiche Gemecker, aber nur durch Taten geht es voran! Da der Aufnahmeantrag nach wie unterschrieben werden muss, wäre es ein leichtes, den Dulle- und sogar den Peinlichtest wieder zu integrieren. Nur weil ich es damals nicht gemacht habe, heisst es ja nicht, dass es nicht jemand anders machen könnte. Wer Dulle und Peinlich mit den Methoden des Jahres 2015 (!) zurück haben will: Nur zu, macht Euch Gedanken. Aber meckert nicht nur!

Ebenfalls nicht mehr hören kann ich das Gemecker über Rauischholzhausen. Es war eine Idee von Uwe, er hat ein Problem gesehen und versucht, etwas dagegen zu machen. Für mich verdient alleine schon sein großes Engagement für seine Idee die volle Hochachtung.

Gewiss, das Zukunftstreffen war kritikwürdig, bei manchen Arbeitsgruppen wurde mir persönlich bereits von Anfang an Angst und Bange und am Ende kamen auch viele schräge Ideen dabei heraus. Es hat sich jedoch gezeigt, dass die D.O.N.A.L.D. sich selbst hilft. Am Beispiel des oben zitierten Stammtischhelferlein: Dieses Amt gab es für kurze Zeit, es wurde überhaupt nicht angenommen und verschwand wieder in der Bedeutungslosigkeit. Wo ist also das Problem?

Letzten Endes wurde auch gerade Rauischholzhausen mit der Ehrenpräsidentschaft für Uwe gewürdigt. Mit im EMA sitzen auch der ewig grantelnde Postfachbewohner aus München sowie das lange-nicht-zahlende Vielleicht-eigentlich-doch-nicht-aber-jetzt-doch-nur-inoffizielle Mitglied aus Bremen. Wenn Ihr der Ehrenpräsidentschaft damals zugestimmt habt, dann kann Rauischholzhausen doch nicht so schlimm gewesen sein?

Ich habe in den 15 Jahren meiner eigenen Mitgliedschaft viele Ideen in der D.O.N.A.L.D. kommen und gehen sehen, immer aus der Initiative einiger weniger geboren. Einiges wird angenommen und hält sich, einiges taucht nie wieder auf, anderes ist periodisch, wie z.B. der "Pressesprecher". Letzteren hatte die Hamburger Doppelpräsidente ins Leben gerufen, weil sie keine Lust auf die ewig gleichen Presseanfragen hatte und nach ihr haben halt Präsidenten ebenfalls einen Pressesprecher eingesetzt oder auch nicht. Die D.O.N.A.L.D. regelt sich am Ende selbst!

In diesem Sinne: Endlich Rauischholzhausen überwinden!

Thoddi, PdD

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Peinlich, peinlich
geschrieben von: Findibus Ferschwindibus ()
Datum: 10. Mai 2015 00:19

Quote
Der Sumpfgnom
Was mich mal interessieren würde: ist je jemand nicht als Mitglied angenommen worden, weil er den Test nicht bestanden hatte? Wahrscheinlich nicht. Das ganze Theater hier wäre somit vollkommen überflüssig...

Das wird wohl ewig das Geheimnis der verantwortlichen Kassenwarte bleiben. Damals habe ich mich drauf verlassen, das der Test zuverlässig im Sinne des Erfinders gehandhabt würde, damit die D.O.N.A.L.D. nicht von Langweilern überflutet würde. Heute vermute ich, daß seit Jonny den Kassenwarten das Kassieren des Mitgliedsbeitrags wichtiger war. Da ist die eigenmächtige Abschaffung des Tests eigentlich nur noch die folgerichtige Fortsetzung einer einmal angeleierten Entwicklung. Mir dünkt es eine Fehlentwicklung zu sein.

Auch Toddis Erläuterungen über die zu aufwendige Logistik etc. p.p. belegen m. E. die Notwendigkeit, die Wacht an der Kasse und die Betreuung des Neumitgliederaunahmeverfahrens unbedingt personell zu trennen.

Quote
Donald
Entweder man ist Donaldist oder eben nicht!

Und das sollte getestet werden. Warum sollte sich derjenige bei uns verlaufen dürfen, der es "eben nicht" ist.

Quote
Sumpfgnom
... dass es sinnvoll wäre, mal einiges zu entstauben und vom alten Muff zu befreien. Eine Satzung, die in einigen Punkten überholt ist

Das liest sich ziemlich inhaltlos. Solche Leerformeln begegnen einem auch ständig in der hiesigen Behördenwelt. Da wird auch ständig entstaubt, entmufft und überholt. Eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme, die angeblich eine Verbesserung sein soll.
ff

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Peinlich, peinlich
geschrieben von: Donald ()
Datum: 10. Mai 2015 10:07

Quote
Beppo
> ...Wenn aber Würdenträger wie Donald oder der Sumpfgnom überhaupt nicht einmal checken, was der Peinlichtest für eine schöne absurde Idee ist, dann frage ich mich doch, in welcher Organisation ich da gelandet bin.

"Gecheckt", mein Lieber, wenn ich mich mal so salopp ausdrücken darf, hast wohl eher Du nicht, daß ich den Peinlichtest genau deshalb grundsätzlich gutheiße, sonst hätte ich wohl kaum die Idee einer digitalen Version geäußert!
Und als einer derer, die noch sowohl den Peinlich- als auch den Dulle Test erfolgreich absolviert haben denke ich nun darüber nach, mir selber einen Orden zu verleihen und damit auf der nächsten donaldistischen Veranstaltung anzugeben wie eine Tüte Mücken! Zack!

Ansonsten stimme ich voll und ganz den Worten der Präsidente zu!
Das ewige Gemecker über Rauischholzhausen ist längst überholt und überflüssig. UnsUwe ist für sein Engagement sogar geehrt worden. Da beißt die Maus keinen Faden ab!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Peinlich, peinlich
geschrieben von: DasLeuchtkamel ()
Datum: 10. Mai 2015 19:32

Hach, ist das peinlich hier!
Aaaaaber ihr könnt euch noch so bemühen:

Ich bin und bleibe der bescheidenste "Größte Angeber" und lasse mich an Peinlichkeit von niemanden überbieten!
ZACK!

Duck auf, Maus raus!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.05.15 19:32.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Peinlich, peinlich
geschrieben von: Donald ()
Datum: 10. Mai 2015 20:16

grinning smileygrinning smileygrinning smiley

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Peinlich, peinlich
geschrieben von: Findibus Ferschwindibus ()
Datum: 11. Mai 2015 09:01

Quote
Donald


[...] daß ich den Peinlichtest genau deshalb grundsätzlich gutheiße, sonst hätte ich wohl kaum die Idee einer digitalen Version geäußert!

Als Anhänger der analogen Welt bin ich natürlich für die Wiedereinführung der analogen Version. Meine erste Donald-geschichte habe ich auch nicht aus dem Internet "heruntergeladen" (igitt), sondern dem Händler meines Groschengrabes in Heftform abgekauft.

Quote
Donald
Das ewige Gemecker über Rauischholzhausen ist längst überholt und überflüssig.
Das habe ich nie verstanden. Aber das ist wohl auch das Steckenpferd allein des Herrn Beppo.
ff

Optionen: AntwortenZitieren
Seiten: vorherige Seite1234nächste Seite
Aktuelle Seite: 2 von 4


Dein vollständiger Name: 
Deine Emailadresse: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
       **  **     **   ******   **        **     ** 
       **  **     **  **    **  **        ***   *** 
       **  **     **  **        **        **** **** 
       **  *********  **        **        ** *** ** 
 **    **  **     **  **        **        **     ** 
 **    **  **     **  **    **  **        **     ** 
  ******   **     **   ******   ********  **     ** 
This forum powered by Phorum.