Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum The fastest message board... ever.
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Seiten: 12nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 2
Entenhausen existiert!
geschrieben von: paTrick ()
Datum: 11. Januar 2004 11:22


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Entenhausen existiert!
geschrieben von: Opu Nui ()
Datum: 11. Januar 2004 19:14

leider nicht viel los in dem Entenhausen unseres Universums.
In einem Paralleluniversum wird die Geschichte eine andere Entwicklung genommen haben, so wie sie von Barks und Fuchs überliefert worden ist.

Bedenklich finde ich allerdings, dass unserer "Rudimentär-Entenhausen" sich in Bayern befindet. Das könnte die Standortdebatte neu entfachen. Konsens bestand bisher doch wohl darüber, dass sich die Stadt Entenausen im Entenhausenuniversum an der Stelle befindet, die auf der Erde der Westküste Nordamerikas entspricht.
Die Geschichte mag von einem Initialzeitpunkt und -ort aus in verschiedenen Universen unterschiedlich verlaufen, die Lokalität wird sich aber wohl kaum über Kontinentgrenzen hinweg verschieben.
Also Entenhausen in Bayern, der Bürgermeister in der CSU? Oha!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Entenhausen existiert!
geschrieben von: Der unbekannte Donaldist ()
Datum: 11. Januar 2004 21:50

es erstaunt mich gerade als junges mitglied, dass meine hehren vorkämpfer in über 25 jahren donaldismus es erst jetzt schaffen das deutsche entenhausen zu finden! dass es in bayern liegt ist zwar irgendwie unschön bei der norddeutsch geprägten donaldistischen forschung, aber interessanter ist die frage, ob erika fuchs da eventuell zumindest unterbewusst in der namenssuche beieinflusst wurde!
andere frage: hat schon mal jemand nach duckburghs in den usa gesucht?

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Entenhausen existiert!
geschrieben von: Gnihilo ()
Datum: 11. Januar 2004 21:59

Ich möchte hier auf meinen Beitrag in den MifüMis 01/2003, Seite 3 verweisen, in dem ich dargelegt habe, dass Entenhausen mit Freising identisch zu sein scheint. Freising liegt bekanntlich in Oberbayern. Oje. Aber das wird sicherlich unsere Südeuropäischen Kollegen erfreuen....

Habe die Ehre,
Christian


Optionen: AntwortenZitieren
Bayern - wo sonst?
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 11. Januar 2004 22:37

Es war doch schon immer ein offenes Geheimnis, daß Entenhausen in Bayern liegen muß. Wenn man die Geschichten aufmerksam liest, entdeckt man dafür genügend Hinweise:

- Der bayerische Dialekt ist der in Entenhausen am meisten bekannte. Alle Entenhausener Hauptfiguren beherrschen ihn, auch wenn sie es nur selten zeigen! Beispiele:

-- "Zwoa Brettln, a g'führiger Schnee, juchee, dös is ja mei schönste Idee..." singt Donald in Partylaune in TGDD 3, S. 43

-- "Ja, mir san mit'm Radl da, ja mir san mit'm Radl da..." singt Gustav Gans in DDT 299, S. 76

-- "Ja, mir san die lustigen Panzerknackerbuam..." singen die PK übermütig in DDT 201, S. 16

- Donalds Musikgeschmack ist deutlich nach Bayern orientiert: er steht auf Jodelmusik (MV 7/90, S. 3ff)

- Donald arbeitet zuweilen in einem Assekuranzbüro für "Versicherungen der München-Mannheimer" (MM 19/94, S. 4ff)

- Als Supergoof einmal in der Peripherie Entenhausens spazierenfliegt (MM 44/70, S. 14), schaltet er sein Supergehör ein und bekommt den Münchner Polizeifunk rein ["Funkstreife Isar 3 bitte kommen!"]

- Die Panzerknacker haben offenbar auch schon in München eingesessen: in LT 224, S. 221 erwähnen sie das Staatsgefängnis von St. Adelheim - im Münchener Jargon ein Begriff für die JVA Stadelheim

- Donald erwähnt den Dreier-Looping auf dem Oktoberfest (LT 104, S. 14)

- Als Donald von Onkel Dagobert einen Räumungsbeschluß erhält, erwägt er wegzuziehen, und zwar "raus nach Thalkirchen, auf den Campingplatz" (LT 91, S. 28)

- "Du hast dein Kapitänspatent wohl in Feldmoching gemacht?" wird Donald vom Schleusenwärter angeherrscht (MM 30/80, S. 8)

- In LT 87, S. 225 wollen Micky und Goofy zum Angeln an den Lerchenauersee

- Der Duck-Kosmos beherbergt u.a. das Königreich Großlappen, in welchem König Mausi regiert (LT 169, S. 52ff)

- Entenhausener Filmstars residieren in Erpelgasteig (LT 42, S. 217)

- In Entenhausen gibt es bedeutende kulturelle Einrichtungen wie das Stadtmuseum am Rindermarkt (MM 17/75, S. 30) oder die Alabama-Halle (LT 91, S. 203f), die man auch aus München kennt

- Auch viele Entenhausener Straßennamen finden sich in München wieder: angefangen bei der Blumenstraße, über die Leopoldstraße (MM 38/83, S. 9), die Osterwaldstraße (LT 19, S. 220), die Putzbrunner Straße (MM 43/77, S. 4), die Pestalozzistraße (MM 17/81, S. 41), den Odeonsplatz (MM 11/81, S. 19) bis zur Kreuzung Poschinger-/Mauerkircherstraße (MM 18/82, S. 7).

- In der Nähe Entenhausens befindet sich das Würmtal (MM 36/86, S. 22) - ganz wie in München!

- Nicht nur der Münchener, ja der ganze oberbayerische Raum ist in die Geschichten einbezogen: die Villa Rosa etwa, jener geheimnisumwitterte Unterschlupf des "echten" Phantomias, befindet sich in der Nähe von Rosenheim (LT 41, S. 11). Tuntenhausen, Stützpunkt einer starken Pfadfindergruppe (TGDD 25, S. 39), die als Notanker für das Fähnlein Fieselschweif fungiert, liegt ebenfalls im Kreis Rosenheim. Und auch der Simssee, auf dem sich Oma Duck und Franz Gans schlittschuhlaufend vergnügen (TGDD 7, S. 50ff), liegt im Rosenheimer Einzugsbereich.

- Zu den zahlreichen Vereinen der Gumpenmetropole rechnet auch der Entenhausener Alpenverein (MV 5/93, S. 32), ein deutliches Indiz für die bayerische Affinität

- Nicht zu vergessen die zahlreichen Adaptionen aus Oberfranken, angefangen vom Fichtelgebirge über Kleinschloppen (MM 11/74, S. 11) bis zu den oberfränkischen Klößen mit Sauerbraten (MM 22/80, S. 38).



Beitrag geändert (30.01.04 21:06)

Optionen: AntwortenZitieren
Re: spekt, Phantom!
geschrieben von: Opu Nui ()
Datum: 11. Januar 2004 23:59

.. ein geradezu enziklopädisches Wissen über sämtliche Paralleluniversen, in denen sich Entenhausen irgendwie abzeichnet.

Optionen: AntwortenZitieren
EsBfdnÜSE
Datum: 12. Januar 2004 10:10

Jedenfalls ist die Lage Entenhausens in SüdEuropa wieder ein schöner Beweis für unsere Theorie von der natürlich Überlegenheit SüdEuropas winking smiley

Hat nicht vor einigen Jahren Boemund von Hunolstein sogar einen Brief erhalten, der an ihn adressiert war mit der PLZ von Graussau, aber dem Ortsnamen Entenhausen? Damals wurde sogar postuliert, daß Grassau = Entenhausen sei. Aber halt nur in einem Parallel-Universum, indem auch Kuno Knäul und Moby Duck ihr Unwesen treiben.



Duck auf
Alex

Ich bin ein Ukrainer (sehr frei nach John F. Kennedy)

Ungläubiger
Kenntnisnehmer
Russischer
Aggressionen
In
Nahegelegenen
Europäischen
Regionen

Optionen: AntwortenZitieren
Grassau
geschrieben von: BvH ()
Datum: 12. Januar 2004 17:55

Mein Heimatort heißt nicht "Graussau", sondern Grassau. Er ist ja auch schon seit langem in das Duck-Universum integriert worden - erstmals in der Geschichte "Ein ganz bestimmter Duft" (LT 98). In "Grassau" befindet sich Klarabellas Bauernhof.

Der Brief, der nach Entenhausen/Grassau ging, ist im DD 98, S. 63 zu bestaunen. Ca. 10 km von Grassau entfernt gibt es übrigens eine Ortschaft namens "Ettenhausen" - das kommt doch schon ziemlich nahe hin!


Optionen: AntwortenZitieren
Ich schäme mich
Datum: 13. Januar 2004 15:11

BvH hat geschrieben:

> Mein Heimatort heißt nicht "Graussau", sondern Grassau.

Ups, da hab ich mich beim ersten mal verschrieben. Weiter hinten in derselben Zeile steht es ja zum Glück richtig.

Das ist mir jetzt peinlich.



Duck auf
Alex

Ich bin ein Ukrainer (sehr frei nach John F. Kennedy)

Ungläubiger
Kenntnisnehmer
Russischer
Aggressionen
In
Nahegelegenen
Europäischen
Regionen

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Entenhausen existiert!
geschrieben von: Basso Bompopoff ()
Datum: 14. Januar 2004 18:00

Sucht man in Müllers großem Ortsnamenbuch für Deutschland, so findet sich folgendes: Ente, Entenau, Entenberg, Entenfang (2x), Entenloh, Entenmoos, Entenmühle, Entenort, Entenpfuhl (4x), Entenplatz, Entenschwänke und Entensee. Aber kein Entenhausen, das also kein offizieller Ortsname sein kann.
Zu denken gibt die Existenz eines Ortes namens Duckmaus. Eigenwillig auch Duckunder, prima wiederum sind die beiden Dagobertshausen. Da möchte ich begraben werden.

Optionen: AntwortenZitieren
Akzeptiert!
geschrieben von: BvH ()
Datum: 14. Januar 2004 18:30

Na gut, da will ich Dir auch nachsehen, daß Du meinen Familiennamen falsch geschrieben hast [ohne "t"]. ;-)

Eine zweite Geschichte, in der Grassau erwähnt wird, heißt übrigens "Das Zauberzepter von Harlech" (LT 147).


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Entenhausen existiert!
geschrieben von: Der unbekannte Donaldist ()
Datum: 14. Januar 2004 20:45

wie viele gansbachs gibt es denn?

Optionen: AntwortenZitieren
Kummersdorf
geschrieben von: Gnihilo ()
Datum: 14. Januar 2004 21:11

Das Barks-Fuchssche Universum scheint gar nicht so weit weg zu sein, findet sich doch auch Kummersdorf in deutschen Landen (Brandenburg). Also, ne....

Habe die Ehre,
Christian


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Entenhausen existiert!
geschrieben von: Basso Bompopoff ()
Datum: 15. Januar 2004 16:33

Gans, Gansau (2x), Gansbach (2x), Gansberg, Ganseburg, Gansenöd, Ganserhof, Gansfelden, Gansgrün, Ganshäuser, Gansheim, Ganslberg, Ganslmeier, Gansmühle (2x), Gansöd

Optionen: AntwortenZitieren
Ortsnamen
geschrieben von: Louis de Lue ()
Datum: 15. Januar 2004 18:33

Rühmkorf lässt grüssen:

Barksen, Barksen, Carlow, Carlsberg, Carlsfeld, Carlewitz, Carlsberg bei Bautzen, Carlsberg-Tal, Carlsbrunn, Carlsdorf , Carlsfeld bei Bitterfeld, Carlsgrün, Carlshall Kaliwerk, Carlshof, Carlshütte, Carlsruh, Carlsruhe, Carlstein, Carlsthal,
Doktorshof, Erika, Fuchsberg, Fuchsberg, Fuchsberg, Fuchsberg, Fuchsberg Niederbayern, Fuchsberg Niederelbe, Fuchsbühl, Fuchsbichl, Fuchsöd (Frechheit!), Fuchsöd (Frechheit!!), Fuchseck, Fuchseckhof, Fuchsenmühle, Fuchshäusle, Fuchshain, Fuchshof, Fuchshofen, Fuchsmühl, Fuchsmühle, Fuchsstadt, Fuchssteig, Fuchstal, Fuchs, Fuchs, Fuchs, Fuchs im Reit, Fuchsau, Fuchsbauer, Fuchsen, Fuchsendorf, Fuchsenhof, Fuchsenloch, Fuchsgraben, Fuchsgrub, Fuchsgrund, Fuchshausen, Fuchshölle (na!), Fuchshölzl, Fuchsholz (83104 Tuntenhausen), Fuchshub, Fuchskaul, Fuchskauten, Fuchsloch, Fuchslug, Fuchsreit, Fuchsreut, Fuchsreute, Fuchsschwanz, Fuchsstadt, Fuchsstein, Fuchstal, Fuchstanz,
Gustavsruh,
Tracking,,
Onkelsgabe (25924 Rodenäs), Onkelsgabe (24980 Hörup),
Gänsebrink, Gänsekrug, Gänsetrift,  Gansgrün, Ganswies, Ganszürnen,
Hühnerkirche, Hühnerbusch, Hühnerfeld, Hühnergrund, Hühnerkamp, Hühnerland,  
Hühnerland,
Hühnerleithe, Huhnmühle an der Wasserkuppe, Huhnstadt.



Beitrag geändert (15.01.04 22:19)

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Ortsnamen
geschrieben von: Basso Bompopoff ()
Datum: 15. Januar 2004 20:13

Das war irgendwas mit "Volksvermögen" o.ä., richtig?

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Ortsnamen
geschrieben von: Louis de Lue ()
Datum: 15. Januar 2004 22:21

Exakt! Wunderschön vorgetragen bei einer Leseung bei der Expo in Hahnover, zusammen mit Robert Gernhard.
Constantin

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Ortsnamen
geschrieben von: Thoddi ()
Datum: 16. Januar 2004 12:35

Dagobertshausen bei Marburg


Optionen: AntwortenZitieren
Friedhof in schöner Lage?
geschrieben von: Louis de Lue ()
Datum: 17. Januar 2004 23:47

Wenn ja, dann Reservierungen für Liegeplätze über den Geizhals??

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Bayern - wo sonst?
geschrieben von: Coolwater ()
Datum: 03. März 2004 13:38

Nicht zu vergessen ist in diesem Zusammenhang der des Bairischen - wie die korrekte Bezeichnung der Sprachwissenschaft lautet - mächtige Nachbar Donalds aus diesem Barks-Zehnseiter (Liebe deinen Nächsten oder Seid nett zueinander oder so ähnlich heißt die Geschichte, glaube ich - ich hab' jetzt keinen Bock, nachzuschauen). Dieser Beleg würde allerdings gegen eine Verortung Entenhausens in Bayern sprechen, da ja Donald darauf hinweist, daß der Nachbar "aus Bayern" komme.

Allerdings halte ich den Nachbarn nur für einen Pseudobayern. Wenn ich mich recht erinnere, sagt er: "Wos is nachher dös für an Krawall!" Ein kann im Bairischen nur a heißen. Einen (Akkusativ) hieße hingegen an. "Wos is nachher dös für an Krawall!" hört sich für einen Bayern ungefähr so falsch an wie im Hochdeutschen "Was ist denn das für einen Krawall!" - Nur jemand, der Bairisch überhaupt nicht als "Muttersprache" beherrscht, würde also so daherreden. Ertappt, Mr. Jones!

Vielleicht liegt Entenhausen doch eher in Pommern. ;-)

Optionen: AntwortenZitieren
Seiten: 12nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 2


Dein vollständiger Name: 
Deine Emailadresse: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
 ********   *******   **     **  ********   **     ** 
    **     **     **   **   **   **     **  **     ** 
    **     **           ** **    **     **  **     ** 
    **     ********      ***     **     **  ********* 
    **     **     **    ** **    **     **  **     ** 
    **     **     **   **   **   **     **  **     ** 
    **      *******   **     **  ********   **     ** 
This forum powered by Phorum.