Das Schwarze Brett :  D.O.N.A.L.D.-Forum The fastest message board... ever.
Das Mitteilungsforum der D.O.N.A.L.D. 
Tierquäler Disney
geschrieben von: Dieter Kleibauer ()
Datum: 06. November 2003 18:23

Guten Tag,
das hier hat nur bedingt mit Donald und D.O.N.A.L.D. (obwohl – gab's da nicht mal eine Barks-Story "The Lemming with the Locket"?) zu tun–
– jedenfalls höre ich heute im Radio ein Interview mit einem Freiburger Wissenschaftler, der die "extremen Populationsschwankungen bei Lemmingen" untersucht hat und mit der Legende aufräumt, die kleinen Nager begingen kollektiven Selbstmord mittels Sturz über eine Klippe. Alles nicht wahr. Zu dieser Legende habe ein Disney-Tierfilm aus den 50er-Jahren beigetragen, wo genau dieses Suizid-Phänomen gezeigt worden sei – allerdings mit gefangenen und nur für die Kamera über die Klippe gejagten Lemmingen.
Und ich kann mich eines klammheimlichen Lachens nicht erwehren, wenn ich mir vorstelle, wie Disney-Leute außerhalb des Kamera-Blickfelds die Tiere Richtung Abgrund scheuchen...
D.

Optionen: AntwortenZitieren
Barks'scher Käse [von Kirkebö]
geschrieben von: Das Schwarze Phantom ()
Datum: 06. November 2003 19:53

Da sieht man wieder mal, wie das Barks-Werk doch auf Sand gebaut ist!! Har Har! Har! *doppelgrins*


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Barks'scher Käse [von Kirkebö]
geschrieben von: Der unbekannte Donaldist ()
Datum: 06. November 2003 20:20

reinste blasphemie!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Tierquäler Disney
geschrieben von: Louis de Lue ()
Datum: 06. November 2003 21:39

So sind nun mal die Lemminge auf Stella anatium, sind Käseliebhaber und stürzen sich über Klippen ins Wasser.
Die Lemminge der Terra nostra hingegen sind reine Rauhfutterverwerter und ausgesprochen wasserscheu.

Disney! Ha! Ein Verfechter der schnödesten Ausbeutung und der Unterdrückung wahrer Kreativität. Der hat sich doch innen einen Abnäher in die Oberlippe machen lassen, dass er nicht ständig daran denken musste vor der Kamera zu grinsen! Wirklich lachen konnte der eben nur über absaufende Murmelverwandte.

Nichts für ungut, Walt!
Constantin

Optionen: AntwortenZitieren
Oberkante Unterlippe
geschrieben von: Daune ()
Datum: 07. November 2003 04:28

Hat Disney nicht auch massig Tiere für diesen anderen Film abgefüllt bis Oberkante Unterlippe, daß sie rumtorkelten wie Kölner an Karneval und das auch noch mit lustiger Musik unterlegt?
Mir ist Walt Disney übrigens ungefähr so sympathisch wie Bob Hope, George Bush (1+2) und John Wayne.
Daune

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Oberkante Unterlippe
geschrieben von: paTrick ()
Datum: 07. November 2003 08:39

Der liebe Onkel Walt hat z.B. für "Die Wüste lebt" einen Puma auf einen Kaktus jagen lassen. Hinterher hatte der Puma so viele Stacheln in seinen empfindlichen Pfoten, dass sie ihn gleich an Ort und Stelle kaltgemacht haben. Früher war man halt bei so was nicht so pingelig.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Oberkante Unterlippe
geschrieben von: Dieter Kleibauer ()
Datum: 07. November 2003 14:27

Das mit den besoffenen Tieren kenne ich aus dem Film "Die lustige Welt der Tiere", wo Elefanten und Affen angegorene Früchte essen und beduselt durch die Savanne wanken. Das ist allerdings kein Disney-Film – und ob die Tiere zum Alkoholkonsum genötigt worden sind, weiß ich nicht. Aber je mehr ich drüber nachdenke, desto mehr drängt sich mir die Vorstellung auf, dass da Zwang im Spiel war.
Hicks: Dieter

Optionen: AntwortenZitieren
Torkeltiere
geschrieben von: Louis de Lue ()
Datum: 08. November 2003 14:53

Nein, nein. Das sollte eigentlich unter dem Titel "Die Wüste hebt einen" in die Kinos. Kam aber nicht, damit die sublimierten Neigungen Disneys nicht zu einem Thema bei Psychotherapietagen würden.
Constantin

Optionen: AntwortenZitieren
Disney als Arbeitgeber
geschrieben von: Rudi der Klempner ()
Datum: 13. November 2003 14:36

Als Chef war Disney wohl auch nicht gerade der Netteste. Zum Beispiel gilt es wohl als erwiesen, dass er unliebsame Mitarbeiter McCarthy ans Messer lieferte, dem Leiter des "Ausschusses für antiamerikanische Umtriebe" oder so ähnlich... Das kam in der damaligen Zeit einer Katastrophe gleich: Im Kalten Krieg der 50er und frühen 60er Jahre waren die USA extrem antikommunistisch und spiessig eingestellt, und wer vor das Komitee zitiert wurde, galt im Prinzip schon als Kommunist.

Das passt zumindest insofern hierher, als dass es das Bild abrundet, wie der Herrscher des ach so kinderfreundlichen Imperiums sich Schwächeren gegenüber zu verhalten pflegte.

Optionen: AntwortenZitieren
Das böse Gen
Datum: 14. November 2003 13:56

Wie wurde bei den Simpsons schon treffend festgestellt im Rahmen einer Gerichtsverhandlung: Es gibt ein "Böses Gen" (oder so ähnlich, keine Ahnung, wie es genau heißt). Adolf Hitler hatte es, Walt Disney hatte es und der Sohn von "Diamond" Joe Quimby hat es auch.



Duck auf
Alex

Ich bin ein Ukrainer (sehr frei nach John F. Kennedy)

Ungläubiger
Kenntnisnehmer
Russischer
Aggressionen
In
Nahegelegenen
Europäischen
Regionen

Optionen: AntwortenZitieren


Dein vollständiger Name: 
Deine Emailadresse: 
Thema: 
Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
 ********   **     **  **        **    **  ******** 
 **     **   **   **   **        **   **   **       
 **     **    ** **    **        **  **    **       
 ********      ***     **        *****     ******   
 **           ** **    **        **  **    **       
 **          **   **   **        **   **   **       
 **         **     **  ********  **    **  **       
This forum powered by Phorum.